Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Offene Diskussion: Kriminelle Jugend…

Na ich nehme mal an ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na ich nehme mal an ...

    Autor: Ember 26.01.05 - 18:58

    ..., daß der gute Herr stattdessen vorschlägt, daß die Leute wieder mehr in der Bibel lesen oder in die Kirche gehen oder solche Dinge ...

    Ich würde nichtmal abstreiten, daß er einen Zusammenhang feststellt, nur könnte ich genauso einen Zusammenhang feststellen, daß 99% aller Attentäter vor ihrem Amoklauf Brot aßen.

    Vielleicht sollte man mal überlegen, in was für eine Welt man die Jugendlichen von heute und morgen eigentlich steckt - mit Kriegen aus wirtschaftlichen Gründen, brutalem Leistungsdruck und immer öfter auch stark zusammengestrichenen sozialen Netzen.

    In diesem Sinne muß ich auch feststellen, daß man das Lesen von Zeitungen verbieten sollte - denn jedes Mal, wenn ich Zeitungen oder Online-Berichte über Software-Patente, Hochschulgebühren, Politiker-Nebenjobs oder den Segen des Offshoring lese, werde ich äußerst aggresiv. Wäre ich sicher ohne Zeitung nicht so ...

    Nimmt Al Kaida eigentlich noch Bewerbungen entgegen?

    Kopfschüttelnd,
    Ember

  2. Re: Na ich nehme mal an ...

    Autor: Robert S. 26.01.05 - 19:01

    Ember schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ..., daß der gute Herr stattdessen vorschlägt, daß
    > die Leute wieder mehr in der Bibel lesen oder in
    > die Kirche gehen oder solche Dinge ...
    >
    > Ich würde nichtmal abstreiten, daß er einen
    > Zusammenhang feststellt, nur könnte ich genauso
    > einen Zusammenhang feststellen, daß 99% aller
    > Attentäter vor ihrem Amoklauf Brot aßen.
    >
    > Vielleicht sollte man mal überlegen, in was für
    > eine Welt man die Jugendlichen von heute und
    > morgen eigentlich steckt - mit Kriegen aus
    > wirtschaftlichen Gründen, brutalem Leistungsdruck
    > und immer öfter auch stark zusammengestrichenen
    > sozialen Netzen.
    >
    > In diesem Sinne muß ich auch feststellen, daß man
    > das Lesen von Zeitungen verbieten sollte - denn
    > jedes Mal, wenn ich Zeitungen oder Online-Berichte
    > über Software-Patente, Hochschulgebühren,
    > Politiker-Nebenjobs oder den Segen des Offshoring
    > lese, werde ich äußerst aggresiv. Wäre ich sicher
    > ohne Zeitung nicht so ...
    >
    > Nimmt Al Kaida eigentlich noch Bewerbungen
    > entgegen?
    >
    > Kopfschüttelnd,
    > Ember

    wie wahr wie wahr!!!

  3. Re: Na ich nehme mal an ...

    Autor: (x) 26.01.05 - 21:42

    Erst wars halt Elvis, dann die Stones und Beatles, dann die Popkultur die für den propagierten Untergang des Abendlandes herhalten mussten. Jetzt sinds halt die Medien und "Killerspiele".

    Es ist schön, wenn man persönliche Verantwortung immer an irgendjemand anders weiterdelegieren kann, seis nun die Medien oder die Schulen oder die Gesellschaft an sich. Manche Eltern wären gut daran beraten, sich lieber um die Kinder zu kümmern, die sie in die Welt gesetzt haben (und ja, das geht auch bei zwei berufstätigen Elternteilen), statt sie schon frühstmöglich vor die Glotze oder anderswohin "abzuschieben" um ihre Ruhe zu haben. Da wird sich dann auf einmal gewundert, wenn der Panz 15 ist und er von schul- und/oder gesellschaftsrelevanten Dingen weniger Ahnung hat. Dann schimpfen nämlich genau die Leute los, wie schlimm doch immer die Medien wären, dass aus den Leuten nix "anständiges" wird.

    Tja, ein ganz dickes "Pech gehabt" an die Leute, die meinen, das man durch sowas Erziehung und Familie ersetzen kann - wenn die Erkenntnis erfolgt (WENN sie denn erfolgt), ist es für den Betrofenen (=den Jugendlichen) nunmal recht schwer, diese Fehler (die er nichtmal selbst zu verantworten hat) wieder aus eigener Kraft zu korrigieren.

  4. Re: Na ich nehme mal an ...

    Autor: ThorMieNator 27.01.05 - 09:18

    Ember schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nimmt Al Kaida eigentlich noch Bewerbungen
    > entgegen?

    Ja, aber nur von professionellen Killerspielspielern, die schon mindestens eine CS-LAN (auf Terroristenseite) gewonnen haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  2. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  2. 199€
  3. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...
  4. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49