1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Offene Diskussion: Kriminelle Jugend…

Gab es früher jugendliche Kriminelle?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gab es früher jugendliche Kriminelle?

    Autor: *v* 26.01.05 - 19:40

    Gab es denn ohne PC und Fernsehen (es gibt sicher noch Zeitzeugen, die das erlebt haben) sehr viel weniger Jugendkriminalität? Ich meine in Großstädten mit soziale Brennpunkten, nicht in dörflichen Gemeinschaften. Und sind die Jugendlichen, die in größerem Umfang straffällig werden wirklich dieselben, die einen Großteil ihrer Zeit vor dem Computer verbringen?

    Ich selber halte auch nicht viel von Computer-/Videospielen bei denen es nur ums Leute erschiessen geht und ebenso wenig von kriegsverherrlichenden Filmen. Aber wenn man den Jugendlichen als "interessante" Alternative nur Sprüche wie "Lernen, lernen und dann eine gute Note schreiben" bietet, dann braucht man sich nicht wundern, dass das nicht wirkt. Warum muss es bei Jugendlichen unbedingt schon um den "Erfolgsweg" gehen. Wozu soll ich dann noch jung sein? Mit weniger Erfolgsdruck hätten es Jugendliche vielleicht gar nicht so nötig sich "Ersatzbefriedigung" zu suchen.

    *v*
    ( )
    "="===============================================
    two and two is five - for very large values of two



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.05 19:42 durch *v*.

  2. Re: Gab es früher jugendliche Kriminelle?

    Autor: jugendlicher Krimineller 27.01.05 - 01:03


    > Gab es denn ohne PC und Fernsehen (es gibt sicher
    > noch Zeitzeugen, die das erlebt haben) sehr viel
    > weniger Jugendkriminalität?


    nein, viel kriminalität gibt es erst seit den achtziger jahren.

    das bischen kriminalität was es vorher gab, wurde durch übermässiges
    kartenspielen (hitler, stalin) bzw. durch übermässiges würfeln (römisches reich)
    verursacht.

    soziale fragen sind auszuschliessen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Rottweil
  2. Hays AG, Erfurt
  3. AUTHADA GmbH, Darmstadt
  4. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
    In eigener Sache
    Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

    Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

    1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
    2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
    3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da