Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Offene Diskussion: Kriminelle Jugend…

wer viel zitiert...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wer viel zitiert...

    Autor: blahblah 26.01.05 - 19:50

    ...zeigt mehr gedächtnis als intelligenz.

    "Dummes Zeug kann man viel reden / Kann es auch schreiben. - Wird weder Leib noch Seele töten. / Es wird alles beim Alten bleiben."

    leider orientiert sich herr prof. pfeiffer offenbar an genau diesem teil des goethe-zitats. ;)

    mal im ernst:

    ich habe zu meiner studienzeit öfter vorlesungen des herrn besucht und dieser mann zeigt einfach nur auf eindringliche weise, wie wichtig es für "wissenschaftler" ist, stimmungen zu erzeugen, um fördergelder zu erhalten. seine sog. "thesen" sind nahezu allesamt bereits tendenziös vorformuliert. es geht nicht darum objektive erkenntnisse zu gewinnen, sondern eine bestimmte meinung pseudo-wissenschaftlich zu untermauern. nahezu alles was von prof. pfeiffer kommt, hat den gleichen tenor: medien, insbes. elektonische sind schlecht. und dafür begibt sich der mann auf beweissuche. der frontal-21 bericht dokumentierte seinerzeit nicht etwa eine abgeschlossene untersuchung (genau diesen eindruck hat er aber vermittelt), sondern stellte lediglich die >thesen< von herrn pfeiffer dar. das hat mit wissenschaft nur wenig zu tun...

    übrigens: wenn man sich über seine thesen aufregt, beweist das bloß, dass man schon vorgeschädigt ist durch die medien und zudem erhöht reizbar. ;)

  2. Re: wer viel zitiert...

    Autor: JOL 26.01.05 - 20:51

    blahblah schrieb:
    -------------------------------------------------------
    <snip>

    Hi,

    mal was grundsätzliches: Falls Du schreibst, dass jemand Deine Nachricht auch ließt, solltest Du es dem Leser möglichst leicht machen, Deine Nachricht zu lesen.

    Wer auf Groß-/Kleinschreibung keinen Wert legt, muss damit rechnen nicht gelesen zu werden.
    Dein Posting scheint interessant zu sein, da Du den Herrn ja kennst, aber mir war's nach ein paar Zeilen zu anstrengend.

    War nur ein gutgemeintes Feedback.
    Tschüss JOL

  3. Re: wer viel zitiert...

    Autor: hm 26.01.05 - 21:58

    Er hat Absätze benutzt,
    er hat Satzzeichen benutzt und
    er hat eine vernünftige Rechtschreibung an den Tag gelegt.

    Mal ehrlich:
    Wenn dir das im Internet nicht reicht, wirst du wohl auf >95% aller Internetseiten verzichten müssen ;)

  4. Re: wer viel zitiert...

    Autor: blahblah 26.01.05 - 22:43

    JOL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blahblah schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > <snip>
    >
    > Hi,
    >
    > mal was grundsätzliches: Falls Du schreibst, dass
    > jemand Deine Nachricht auch ließt, solltest Du es
    > dem Leser möglichst leicht machen, Deine Nachricht
    > zu lesen.
    >
    > Wer auf Groß-/Kleinschreibung keinen Wert legt,
    > muss damit rechnen nicht gelesen zu werden.
    > Dein Posting scheint interessant zu sein, da Du
    > den Herrn ja kennst, aber mir war's nach ein paar
    > Zeilen zu anstrengend.
    >
    > War nur ein gutgemeintes Feedback.
    > Tschüss JOL
    >
    >

    Danke für den Tip, aber es tut mir natürlich leid, dass Du Nomen nur dann erkennst, wenn sie mit Großbuchstaben beginnen. *g*

    Die fehlenden Großbuchstaben werden hiermit nachgeliefert:

    WGILHPPTGZMEISVHMWWSFSTEEMNPPTMUMBDFBUETHPDWÜWTM

    Ist nur ein gutgemeinter Nachtrag, der den Inhalt hoffentlich verdeutlicht. *g*

  5. Re: wer viel zitiert...

    Autor: Katsenkalamitaet 26.01.05 - 22:48

    :)

    ____________________________________________________________________________________
    March 20 1995. Last words of Thomas J. Grasso, executed in Oklahoma by lethal injection:
    "I did not get my Spaghetti-O's, I got spaghetti. I want the press to know this."
    ____________________________________________________________________________________ Des Menschen Wille ist sein Himmelreich

  6. Re: wer viel zitiert...

    Autor: blahblah 26.01.05 - 22:53

    Was denn? Er hat ja Recht. ;) Immerhin gibt es immer noch REGELN! *lach*

    WO kämen wir denn da hin, wenn jeder...? ...und überhaupt!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz
  2. AKDB, München, Regensburg
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  4. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

  2. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
    Vodafone
    Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

    Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.

  3. Amazons Patentanmeldung: Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden
    Amazons Patentanmeldung
    Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden

    Amazon will die Nutzung von Sprachassistenten natürlicher machen. Amazons digitaler Assistent Alexa würde dann auch reagieren, wenn das Aktivierungswort etwa am Ende eines Befehls gesagt wird. Ein entsprechender Patentantrag liegt vor.


  1. 11:31

  2. 11:17

  3. 10:57

  4. 13:20

  5. 12:11

  6. 11:40

  7. 11:11

  8. 17:50