1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Offene Diskussion: Kriminelle Jugend…

Oh ja, kann ich nur bezeugen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oh ja, kann ich nur bezeugen!

    Autor: Rob Zombie 26.01.05 - 23:11

    Der Mann hat ja so recht...

    Als ich mich im Alter von 11 Jahren vor meinen ersten IBM XT gesetzt habe, war meine kriminelle Zukunft bereits vor"programmiert".

    Während andere gesunde Jungs in meinem Alter in dem süddeutschen 500-Seelen-Dorf, aus dem ich stamme, auf dem Sportplatz Fußball gespielt haben, entdeckte ich den Spaß an gewalttätigen Computerspielen und Fernsehen. Bis zum Abitur kam ich vermutlich nur durch Zufall, und während so manche Ex-Fußballspieler ihre technischen Interessen nachgingen (Mofas frisierten), gesellschaftlich tätig wurden (in der Dorfkneipe) oder mit modischer Kurzhaarfrisur politisch aktiv wurden (mit original NPD und REP Parteibüchern), hing ich mit asozialen langhaarigen Heavy Metal, Punk und Hardcorefreaks herum. Dabei gab es natürlich einige gemeinsame Doom-, Duke Nukem- oder Descent-Sitzungen

    Meine kriminelle Raffiniertheit ging so weit, daß mir nichts nachgewiesen werden konnte. Durch Bestechung, Diebstahl und Erpressung kassierte ich einige Preise für mein Abitur, habe lange genug studiert (natürlich nur auf dem Papier).

    Inzwischen ist mein brutales Mafiaimperium so weit, daß ich fingiert eine Doktorarbeit schreiben kann, während eine Handvoll meiner Ex-Mitschüler aus meiner Grundschule aus diversen Gründen im Knast sitzen. Selbstverständlich unschuldig - Irgendwelche Gestalten sind ihnen einfach vor die Fäuste/Stiefen gelaufen.

  2. Re: Oh ja, kann ich nur bezeugen!

    Autor: zocki 27.01.05 - 00:56

    schöner beitrag ...

    ein kleinigkeit nur ... nicht-zocken macht nicht automatisch rechts und drogensüchtig : )
    es gibt auch noch ein paar normale nicht-zocker.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KWA Kuratorium Wohnen im Alter gAG, Unterhaching
  2. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  3. Waschbär GmbH, Freiburg (Home-Office)
  4. embedded data GmbH, Saarlouis (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,69€
  2. 68,23€
  3. 15,99€
  4. 6,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC