1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nest: Wenn das Smart Home zum…

Haftungsfrage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Haftungsfrage

    Autor: JgdKdoFhr 27.09.19 - 08:36

    Wie sieht hier die Haftungsfrage in DE aus?
    Muss der Hersteller nicht für die Sicherheit der Hard- und Software sorgen?
    Der Autobauer muss ja auch haften, wenn meine Bremse trotz regelmäßiger und fachgerechter Wartung den Geist aufgibt. Warum ist das bei "Internet-of-Bullshit"-Herstellern nicht so?

  2. Re: Haftungsfrage

    Autor: trinkhorn 27.09.19 - 08:44

    Bin kein Rechtsexperte. Fahrlässig handelt letztendlich jemand, der etwas tut, was ein vorsichtiger Mensch nicht tun würde.
    Wie du schon schreibst " trotz regelmäßiger und fachgerechter Wartung". -> Das heißt also, wenn man sich an die empfohlenen Sicherheitsvorkehrungen hält (Passwort nicht anderweitig nutzen, 2-factor, etc.), ist das wie wenn man sein Auto wartet.
    Wenn man überall das gleiche Passwort nutzt, ist es eben wie mit durchgerosteten Bremsen zu fahren.

    Daher wäre ein Fall wie hier eben einer, wo der Nutzer fahrlässig gehandelt hat, also selbst die Verantwortung trägt (und nicht der Hersteller), meiner Einschätzung nach.

  3. Re: Haftungsfrage

    Autor: igor37 27.09.19 - 09:49

    trinkhorn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin kein Rechtsexperte. Fahrlässig handelt letztendlich jemand, der etwas
    > tut, was ein vorsichtiger Mensch nicht tun würde.

    Bedeutet also, wer Internet of Shit-Geräte kauft und betreibt, agiert fahrlässig.
    *scnr*

  4. Re: Haftungsfrage

    Autor: trinkhorn 27.09.19 - 09:53

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > trinkhorn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bin kein Rechtsexperte. Fahrlässig handelt letztendlich jemand, der
    > etwas
    > > tut, was ein vorsichtiger Mensch nicht tun würde.
    >
    > Bedeutet also, wer Internet of Shit-Geräte kauft und betreibt, agiert
    > fahrlässig.
    > *scnr*

    Ich denke, wenn es sich um in DE zugelassene Geräte, mit CE-(selbst)Zertifizierung, etc. handelt, und er sie nach Gebrauchsanweisung betreibt (also eben incl. "sicherem" Passwort, etc.), eher nicht fahrlässig. Wer sich aber selbst etwas, in Deutschland nicht verfügbares von Ali express kauft und es mit Passwort 123456 betreibt schon...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. Zech Management GmbH, Bremen
  4. Hays AG, Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    1. Amazon: Prime Video erhält Profile
      Amazon
      Prime Video erhält Profile

      Amazon liefert eine immer wieder gewünschte Funktion in Prime Video nach und erlaubt künftig Profile für bis zu sechs Zuschauer.

    2. Chilisoße: Tencent offenbar von Game-Key-Betrügern reingelegt
      Chilisoße
      Tencent offenbar von Game-Key-Betrügern reingelegt

      Einen hohen Schaden sollen Betrüger bei Tencent verursacht haben - mit einem vorgetäuschten E-Sport-Deal rund um Chilisoße.

    3. Motorola: Moto G 5G Plus kostet ab 350 Euro
      Motorola
      Moto G 5G Plus kostet ab 350 Euro

      Mit dem Moto G 5G Plus bringt Motorola den schnellen Netzstandard ins Mittelklassesegment. Dazu kommen eine Vierfachkamera und ein großer Akku.


    1. 17:00

    2. 16:58

    3. 16:03

    4. 15:50

    5. 15:34

    6. 15:15

    7. 15:00

    8. 14:51