1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobilfunk: Vorabregulierung beginnt

kann mirjmd erklären...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kann mirjmd erklären...

    Autor: mhhh 30.08.06 - 11:41

    was jetzt da ganeu passiert, und was mir das als Kunde für Vorteile bringt??

  2. Re: kann mirjmd erklären...

    Autor: Ctec 30.08.06 - 12:04

    Noch nichts.

    Aber es ist damit zu rechnen, dass Anrufe in ein fremdes Handy-Netz
    (sei es vom eigenen Handy-Netz oder aus dem Festnetz) in Zukunft günstiger werden.

  3. Re: kann mirjmd erklären...

    Autor: Big Blue 30.08.06 - 12:23

    Ctec schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Noch nichts.
    >
    > Aber es ist damit zu rechnen, dass Anrufe in ein
    > fremdes Handy-Netz
    > (sei es vom eigenen Handy-Netz oder aus dem
    > Festnetz) in Zukunft günstiger werden.

    Das lese ich etwas anderes: wer sich beispielsweise in einer Zone befindet, wo es nur T-Mobile gibt, kann in Zukunft damit rechnen, dass auch dort sein Handy "empfang" hat, obwohl er gar keinen T-Mobile Vertrag hat. Also als E-plus Kunde im D2-Netz Anrufe entgegen nehmen. Aehnlich wie es Interkom vor langer Zeit einmal angeboten hat: Erreichbarkeit in allen vorhandenen Netzen.

    Der Empfang wird somit auch von Handys in fremden Netzen sichergestellt.

    Ich las aber nur, dass man in fremden Netzen Gespraeche entgegen nehmen kann; nicht, dass man da auch raustelefonieren kann.

    Besonders interessant: wie ist das dann mit Aldi-Funk, etc.?




  4. Re: kann mirjmd erklären...

    Autor: xeomueller 30.08.06 - 12:43

    Also es geht schon um die Kosten für die Gespräche, da sich mehrere Politiker negativ geäußert hatte, warum Gespräche von Handy für wenige Cents möglich ist, jedoch anders rum knapp 20 Cent verlangt werden. Und genau dies wird nun geregelt!!

    Aldi, Simyo, Uboot, Jamba, Viva und all die anderen Anbieter laufen über E-Plus.

  5. Re: kann mirjmd erklären...

    Autor: ja 30.08.06 - 12:45

    Big Blue schrieb:

    > Das lese ich etwas anderes: wer sich
    > beispielsweise in einer Zone befindet, wo es nur
    > T-Mobile gibt, kann in Zukunft damit rechnen, dass
    > auch dort sein Handy "empfang" hat, obwohl er gar
    > keinen T-Mobile Vertrag hat. Also als E-plus Kunde
    > im D2-Netz Anrufe entgegen nehmen. Aehnlich wie es
    > Interkom vor langer Zeit einmal angeboten hat:
    > Erreichbarkeit in allen vorhandenen Netzen.

    Sehr interessante Interpretation. ich weiß nur noch nicht welchen Artikel Du gelesen hast.

  6. Re: kann mirjmd erklären...

    Autor: Jan Schneider 30.08.06 - 13:29

    mhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was jetzt da ganeu passiert, und was mir das als
    > Kunde für Vorteile bringt??


    Wenn ein z.B.Telekom Kunde einen e+ Kunden anruft, berechnet E+ für die Übertragungsstrecke vom Netzübergang Telekom - E+ ein so genanntes Terminierungsentgelt. Dies liegt z.Zt so bei 12ct / Min. bei Mobilfunkanschlüssen.

    Dies ist aufgrund der bisherigen Preisstruktur nicht einsehbar, genau deshalb geht die Bundesnetzagentur dagegen vor.

    Alles klar?

  7. Re: kann mirjmd erklären...

    Autor: Danton 30.08.06 - 14:29

    Big Blue schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das lese ich etwas anderes: wer sich
    > beispielsweise in einer Zone befindet, wo es nur
    > T-Mobile gibt, kann in Zukunft damit rechnen, dass
    > auch dort sein Handy "empfang" hat, obwohl er gar
    > keinen T-Mobile Vertrag hat.

    Was du da beschreibst, wären Roaming-Endgelte.
    In dem Artikel geht es aber um die Terminierungsendgelte, d.h. wenn du z.B. von D2 nach D1 anrufst, berecht T-Mobile Vodafone dieses Endgeld. Und dieser Preis soll reguliert werden, damit die netzübergreifenden Preise günstiger werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, München
  2. ifap GmbH, Martinsried
  3. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  4. ROSE Systemtechnik GmbH, Hohenlockstedt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 97,90€ (keine Versandkosten!)
  2. 54,99€
  3. (u. a. Sandisk Speicherprodukte, Überwachungskameras von Blink)
  4. gratis


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Summit Lite im Test: Auch Montblancs günstige Smartwatch ist zu teuer
Summit Lite im Test
Auch Montblancs "günstige" Smartwatch ist zu teuer

Montblancs Summit Lite ist eine Smartwatch für Fitnessbegeisterte, die nach echter Uhr aussieht. Den Preis halten wir trotz hervorragender Verarbeitung für zu hoch.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Soziales Netzwerk Bei Facebook entsteht eine Smartwatch im Geheimen
  2. Wearable Amazfit bringt kompakte Smartwatch für 100 Euro
  3. T-Touch Connect Solar Tissots Smartwatch ab 935 Euro in Deutschland verfügbar

AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm