1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gesichtserkennung: Wenn eine Nasen…

Wow. Was ne Meldung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wow. Was ne Meldung

    Autor: Tremolino 27.09.19 - 11:12

    Gesichts-OP macht Probleme bei Gesichtserkennung ...

    Demnächst: Kein Zugang mit falscher Zugangskarte ...

  2. Re: Wow. Was ne Meldung

    Autor: bummelbär 27.09.19 - 11:12

    Man könnte auch sagen:
    Gesichtserkennung perfektioniert, Chinesen mit anderem Gesicht, werden nicht falsch erkannt.

    Ist das nicht extrem positiv? Wir eiern noch mich Algorithmen rum, die aus 20 Personen nur 5 erkennen, obwohl sie völlig normal in die Kamera gaffen.
    Die Chinesen unterscheiden schon die Nase als neues Gesicht. Find ich durchaus technisch viel weiter als uns.

    Vielleicht war es das Resort Datenschutzfanatiker bei Golem. Die finden alles blöd. ;-) Egal wie gut irgendeine Technik arbeitet ;-)



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 27.09.19 11:16 durch bummelbär.

  3. Re: Wow. Was ne Meldung

    Autor: robinx999 27.09.19 - 12:36

    Anderseits frage ich mich schon in wie weit es überhaupt Sinnvoll ist bei solchen Systemen nur auf ein System zu setzen. So ein Gesicht kann geschwollen sein, Finabdrücke können evtl. nicht abgeben werden weil Pflaster / Gips etc.
    Da muss man doch auf Alternativen haben. Mehrere verschiedene Biometrische Systeme oder auch Passwörter als Backup.

  4. Re: Wow. Was ne Meldung

    Autor: Heldbock 27.09.19 - 13:05

    Ich frag mich eher, wie extem krass das mittlerweile ist. Nicht mehr online zahlen können ohne Gesichtserkennung? Nicht mehr Zug fahren können ohne Gesichtserkennung? Nicht ins Hotel einchecken? Nicht bei der Arbeit anmelden?

    Da wird ja alles überwacht, wirklich alles! Das ist wirklich krass und ich hoffe, das wird bei uns nie soweit kommen...

  5. Re: Wow. Was ne Meldung

    Autor: ibsi 27.09.19 - 13:58

    Man kann das auch positiv sehen, aber ja, leider wiegt das negative sehr stark :-/

  6. Re: Wow. Was ne Meldung

    Autor: goto10 27.09.19 - 15:18

    bummelbär schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte auch sagen:
    > Gesichtserkennung perfektioniert, Chinesen mit anderem Gesicht, werden
    > nicht falsch erkannt.
    >
    > Ist das nicht extrem positiv? Wir eiern noch mich Algorithmen rum, die aus
    > 20 Personen nur 5 erkennen, obwohl sie völlig normal in die Kamera gaffen.

    In dem Artikel stand auch "selbst ihre Mutter hätte sie nach der Operation nicht wiedererkannt".

    Wir können hier wohl von einer drastischen Veränderung ausgehen. Das sagt jetzt über das System nichts aus.

  7. Re: Wow. Was ne Meldung

    Autor: IT-Kommentator 27.09.19 - 17:28

    Heldbock schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frag mich eher, wie extem krass das mittlerweile ist. Nicht mehr online
    > zahlen können ohne Gesichtserkennung? Nicht mehr Zug fahren können ohne
    > Gesichtserkennung? Nicht ins Hotel einchecken? Nicht bei der Arbeit
    > anmelden?
    >
    > Da wird ja alles überwacht, wirklich alles! Das ist wirklich krass und ich
    > hoffe, das wird bei uns nie soweit kommen...

    +1

    Ja, finde ich auch erschreckend.
    Danke golem für den kleinen Einblick in den chinesischen Alltag der neuen, schönen Welt dort.

  8. Re: Wow. Was ne Meldung

    Autor: Micha_T 27.09.19 - 18:58

    Was genau soll das negative sein? Außer missbrauch?!

  9. Re: Wow. Was ne Meldung

    Autor: Konphite 29.09.19 - 10:55

    IT-Kommentator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heldbock schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich frag mich eher, wie extem krass das mittlerweile ist. Nicht mehr
    > online
    > > zahlen können ohne Gesichtserkennung? Nicht mehr Zug fahren können ohne
    > > Gesichtserkennung? Nicht ins Hotel einchecken? Nicht bei der Arbeit
    > > anmelden?
    > >
    > > Da wird ja alles überwacht, wirklich alles! Das ist wirklich krass und
    > ich
    > > hoffe, das wird bei uns nie soweit kommen...
    >
    > +1
    >
    > Ja, finde ich auch erschreckend.
    > Danke golem für den kleinen Einblick in den chinesischen Alltag der neuen,
    > schönen Welt dort.

    Autor und Leser in der Blase unter sich... ^^

  10. Re: Wow. Was ne Meldung

    Autor: igor37 29.09.19 - 22:04

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was genau soll das negative sein? Außer missbrauch?!

    Mal sehen...ein CEO dort bekam schon einmal eine Geldstrafe weil das Überwachungssystem dort dachte, sie würde auf der Straße gehen. Tatsächlich war sie in einer Werbung auf einem Bus abgedruckt. Ein Autofahrer hat fälschlicherweise eine Strafe bekommen, weil er sich bei einer Ampel an der Wange kratzte und das System dadurch überzeugt war, dass er gerade am Steuer telefonierte.
    Das sind noch harmlose Fälle. Und jetzt stelle dir solche und eventuell noch heftigere Irrtümer vor in Verbindung mit mehr oder weniger kompetenten Polizeibeamten und einem Social Scoring, das dir bei mehreren solcher Irrtümer eventuell die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel und andere Dinge verbieten könnte. Hört sich das noch lustig an?

    Die Überwachung dort ist im Endeffekt bald schon recht nah an der aus 1984, nur mit "KI" und dementsprechend mit einem gewissen Grad an Unzuverlässigkeit, die dann unbescholtenen Bürgern den Tag versauen kann. Die Umerziehungslager haben sie auch schon errichtet.

    Also für mich stellt sich da eher die Frage: was genau soll das Positive sein? Aber wenn der in deiner Frage genannte Missbrauch nicht schon als Grund ausreicht, bin ich mir nicht sicher, was dann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Stadt Cuxhaven, Cuxhaven
  3. THE BRETTINGHAMS GmbH, Berlin
  4. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-40%) 32,99€
  3. 37,49€
  4. (-75%) 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

  1. Videostreaming: Disney+ startet eine Woche früher für 7 Euro im Monat
    Videostreaming
    Disney+ startet eine Woche früher für 7 Euro im Monat

    Disney hat den Start von Disney+ in Deutschland und anderen Ländern vorgezogen. Außerdem wurde der Monatspreis bestätigt und es wird einen vergünstigten Jahrespreis geben.

  2. 30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
    30 Jahre Champions of Krynn
    Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

    Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.

  3. Beoplay E8 3.0: B&O verbessert seine Bluetooth-Hörstöpsel
    Beoplay E8 3.0
    B&O verbessert seine Bluetooth-Hörstöpsel

    B&O hat seine Bluetooth-Hörstöpsel Beoplay E8 das dritte Mal überarbeitet. Die True Wireless In-Ears sollen eine bessere Klangqualität und eine längere Akkulaufzeit erhalten. Zudem wird eine bessere Qualität bei Telefonaten versprochen und die Stöpsel wurden kleiner gemacht.


  1. 09:04

  2. 08:59

  3. 08:48

  4. 08:26

  5. 07:39

  6. 07:30

  7. 17:20

  8. 17:07