1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alexa: Das allgegenwärtige Ohr…

Möglichkeiten

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Möglichkeiten

    Autor: Lanski 04.10.19 - 13:16

    Möglichweise ein wenig OT aber der erste Gedanke der mir dabei kam war in etwa folgendes:

    Das wird interessant, Alexa und Google erkennen Sprache ja mittlerweile so gut und nehmen auch teils Befehle von anderen Leuten an, dass ich theoretisch in die Bahn dann einfach nen Befehl rufen muss wie ...
    "Alexa! - Spiel *hiersehrbrutalendeathmetaltiteleinfügen*" und darf zuschauen, wie sich diverse Leute die Dinger vom Kopf reißen, während eine Person irgendwo am Ende des Zuges mir dankend zuwinkt. :D

    Jetzt die Frage an Leute, die diese benutzen:
    Es müsste theopraktisch nur auf die Stimme seines Benutzers reagieren um sowas zu verhindern. Kann das mittlerweile präzise genug eingestellt werden?

  2. Re: Möglichkeiten

    Autor: Dino13 04.10.19 - 14:53

    Lanski schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Möglichweise ein wenig OT aber der erste Gedanke der mir dabei kam war in
    > etwa folgendes:
    >
    > Das wird interessant, Alexa und Google erkennen Sprache ja mittlerweile so
    > gut und nehmen auch teils Befehle von anderen Leuten an, dass ich
    > theoretisch in die Bahn dann einfach nen Befehl rufen muss wie ...
    > "Alexa! - Spiel *hiersehrbrutalendeathmetaltiteleinfügen*" und darf
    > zuschauen, wie sich diverse Leute die Dinger vom Kopf reißen, während eine
    > Person irgendwo am Ende des Zuges mir dankend zuwinkt. :D
    >
    > Jetzt die Frage an Leute, die diese benutzen:
    > Es müsste theopraktisch nur auf die Stimme seines Benutzers reagieren um
    > sowas zu verhindern. Kann das mittlerweile präzise genug eingestellt
    > werden?

    Keine Ahnung wie Präzise es ist aber es funktioniert und auch mittlerweile bei uns. Wie genau es ist wenn zwei ähnliche Stimmen haben kann ich dir allerdings nicht sagen, sonst aber funktioniert es ganz gut.

  3. Re: Möglichkeiten

    Autor: misfit 06.10.19 - 12:16

    Ich stelle mir das anders vor. In der Öffentlichkeit sollten nur direkte Befehle von der Person angenommen werden, der mit diesem Dienst verbunden ist. Jemand anderes darf da nicht in Mitleidenschaft gezogen werden oder aber das System unbefugt stören. Daher denke ist die Steuerung über ein Mikrofon als Schnittstelle zwischen Mensch und Computer ungenügend und zu indirekt.
    Ich denke hier an ein System das eine weiterentwickelte Version der OCZ NIA - Neural Impulse Actuator ist, das Gerät also die Gehirnströme des Nutzers liest und diesen so Alexa steuern bzw Befehle geben kann. Wenn so ein System umgesetzt würde, dann finde ich es in Ordnung wenn irgendwelche Passanten damit in der Öffentlichkeit herum rennen und nicht ständig meine Privatsphäre bedrohen.

  4. Re: Möglichkeiten

    Autor: trinkhorn 07.10.19 - 10:34

    misfit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich stelle mir das anders vor. In der Öffentlichkeit sollten nur direkte
    > Befehle von der Person angenommen werden, der mit diesem Dienst verbunden
    > ist. Jemand anderes darf da nicht in Mitleidenschaft gezogen werden oder
    > aber das System unbefugt stören. Daher denke ist die Steuerung über ein
    > Mikrofon als Schnittstelle zwischen Mensch und Computer ungenügend und zu
    > indirekt.
    > Ich denke hier an ein System das eine weiterentwickelte Version der OCZ NIA
    > - Neural Impulse Actuator ist, das Gerät also die Gehirnströme des Nutzers
    > liest und diesen so Alexa steuern bzw Befehle geben kann. Wenn so ein
    > System umgesetzt würde, dann finde ich es in Ordnung wenn irgendwelche
    > Passanten damit in der Öffentlichkeit herum rennen und nicht ständig meine
    > Privatsphäre bedrohen.

    Dann muss mans nurnoch so programmieren, das nicht für jeden Gedanken "jetzt könnt ich einen Schnaps vertragen" eine Flasche nach Hause geliefert wird. Sonst wird die Fahrt mit der Bahn schnell teurer, als wenn mir Menschen Bestellungen ins Mikro brüllen :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Service Manager Datenbanksysteme (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen, Dresden, Ingolstadt, Wolfsburg
  2. Frontend Developer (x/w/m)
    Plan Software GmbH, Saarbrücken
  3. React Frontend Entwickler (m/w/d)
    Hays AG, Hamburg
  4. IT-Professional/IT-Administr- ator (m/w/d)
    PETER BREHM GmbH, Weisendorf / Metropolregion Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Akkuschrauber UniversalDrill 18V mit 2 Akkus im Koffer für 94,19€)
  2. (u. a. Marshall Monitor Kopfhörer für 89,90€, Kaspersky Internet Security 2 Jahre für 45,99€)
  3. 19 Prozent Rabatt auf viele Produkte
  4. 129,99€ (Vergleichspreis ca. 152€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
Tesla Model Y im Test
Die furzende Familienkutsche

Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Klimaschutz 14 Millionen Elektroautos bis 2030 erforderlich
  2. Probefahrt mit BMW i4 M50 Für mehr Freude am Fahren
  3. Mercedes-AMG-CTO Hermann "V8-Sound im Elektroauto wäre Quatsch"

Crucial MX500 mit 4 TByte im Test: Alter Name, neue Teile, weniger Empfehlung
Crucial MX500 mit 4 TByte im Test
Alter Name, neue Teile, weniger Empfehlung

Die MX500 ist ein SSD-Klassiker, den Crucial für das 4-TByte-Modell komplett umgebaut hat. Uns gefallen jedoch nicht alle Änderungen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Crucial P5 Plus (SSD) im Test Spät und spitze
  2. X6 Portable Crucials externe SSD wird viel flotter

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller