1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alexa: Das allgegenwärtige Ohr…

Den Kram mobil verbieten

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Den Kram mobil verbieten

    Autor: Hotohori 05.10.19 - 21:59

    Und zwar bis diese mobilen Geräte technisch ausgereift sind. Was unter anderem heißt: keine falschen Aktivierungen, Gerät reagiert nur auf den angelernten Benutzer.

    Im eigenen Heim mag man die Unzulänglichkeiten solcher Geräte noch dulden können, aber in der freien Wildbahn haben diese Teile entweder zu funktionieren oder nichts dort verloren.

    Aber es ist ja heute Mode, dass man Produkte beim Kunden reifen lässt, Gewinnmaximierung sei dank, und wir lassen das schön brav mit uns machen.

  2. Re: Den Kram mobil verbieten

    Autor: divStar 06.10.19 - 03:16

    Naja - deswegen wird ja auch zurecht reguliert.

  3. Re: Den Kram mobil verbieten

    Autor: Dietbert 06.10.19 - 11:26

    Dann verbiete mal direkt alle Smartphones! Keiner weiß, was die wirklich aufzeichnen und wohin verschicjen. Und notfalls reagiert alexa oder der Google Assistent auch gerne mal ungefragt...

    Dietbert I.

  4. Re: Den Kram mobil verbieten

    Autor: Hotohori 06.10.19 - 21:02

    Smartphones sind aber nicht für solche Assistenten gemacht und man kann sie dort auch deaktivieren, ohne das dadurch das Smartphone seinen Sinn verliert. Ich nutze die auch nicht und dennoch möchte ich das Smartphone nicht missen.

    Was dahinter die Unternehmen an Daten sammeln ist wieder ein völlig anderes Thema, dafür kann aber die technologische Entwicklung nichts, die funktioniert auch ohne Daten sammeln, daran sind allein die Unternehmen schuld.

  5. Re: Den Kram mobil verbieten

    Autor: Hotohori 06.10.19 - 21:04

    Ich würde da erst gar nicht mit regulieren anfangen, das ist nur unnötige Mehrarbeit.

    Es müsste in dem Bereich eine strengere Kontrolle her welche Geräte für den Markt zugelassen werden und welche nicht. Damit solche Produkte gar nicht erst in dem Zustand auf die Menschheit los gelassen werden und man dann mit dem regulieren hinterher rennt.

  6. Re: Den Kram mobil verbieten

    Autor: Legendenkiller 07.10.19 - 15:30

    Warum muss man immer gleich alles verbieten.
    Raubbau an der Natur wäre das einzige was man verbieten sollte...

    Mir fällt da aktuell eine recht einfache Möglichkeit ein die Leute dazu zu motivieren Alexa&co in der Öffentlichkeit auszuschalten...

    z.b. in der U-Bahn, Kino, Imbis laut zu rufen "Alexa bestell 5kg Katzenfutter" oder "Alexa welche Termine habe ich heute?" oder "Alexa lösche alle Kalendereinträge" ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.19 15:31 durch Legendenkiller.

  7. Re: Den Kram mobil verbieten

    Autor: Ach 07.10.19 - 16:23

    > Raubbau an der Natur wäre das einzige was man verbieten sollte...

    Ist das sarkastisch gemeint? Wenn dir dazu, was man in einer Gesellschaft alles verbieten sollte, allein "Raubbau an der Natur" einfällt, dann hast du nicht Verstanden worauf sich irgendeine Gesellschaft, bzw. irgendeine Form des Miteinanders gründet. Jede Regel beinhaltet Gebote und Verbote, und würde die kein Verbot beinhalten, wäre es keine Regel.

    Was im Moment stattfindet ist, Gewinnmaximierung via Gesetzesvertöße, von deren digitalen Natur sich der Gesetzgeber blenden und zur Untätigkeit verleiten lässt. Was diese Firmen mit unserer Privatsphäre machen, ist aber in digitaler Form genauso kriminell wie früher in der analogen Version, mit genau den selben Konsequenzen. Idealer Weise würde man die Verantwortlichen verhaften und anklagen, das wäre für die Konsumenten das Beste das passieren könnte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator*in für Windows Server, SharePoint, SQL und RDS
    Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  2. Group CISO (m/w/d)
    Hays AG, Düsseldorf
  3. Datenbank-Spezialist (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim, deutschlandweit
  4. IT-Inhouse Consultant (m/w/d)
    Elkamet Kunststofftechnik GmbH, Biedenkopf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,49€
  2. 9,99€
  3. 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Roku Express im Test: Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel
Roku Express im Test
Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel

Die ersten Roku-Geräte für den deutschen Markt sind vor allem eine Konkurrenz zum Fire TV Stick. Die Neulinge bieten Besonderheiten - nicht nur positive.
Von Ingo Pakalski

  1. Roku Streambar Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro
  2. Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro
  3. Roku TV-Stick mit angepasstem Linux kommt nach Deutschland

Bosch Nyon im Test: Die dunkle Seite des Tachos
Bosch Nyon im Test
Die dunkle Seite des Tachos

Connected Biking nennt Bosch seine Lösung für aktuelle Pedelecs - wir sind mit dem Fahrradcomputer Nyon geradelt und nicht vom Weg abgekommen.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Electrom Liege-E-Bike mit Allrad und Stromlinien-Hülle
  2. VanMoof V Vanmoof kündigt S-Pedelec an
  3. Tiler E-Bikes kabellos über den Fahrradständer laden

Crucial MX500 mit 4 TByte im Test: Alter Name, neue Teile, weniger Empfehlung
Crucial MX500 mit 4 TByte im Test
Alter Name, neue Teile, weniger Empfehlung

Die MX500 ist ein SSD-Klassiker, den Crucial für das 4-TByte-Modell komplett umgebaut hat. Uns gefallen jedoch nicht alle Änderungen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Crucial P5 Plus (SSD) im Test Spät und spitze
  2. X6 Portable Crucials externe SSD wird viel flotter