1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alexa: Das allgegenwärtige Ohr…

Es ist zum heulen.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es ist zum heulen.

    Autor: Micha_T 06.10.19 - 14:47

    Die halbe welt wird mit ultraschall barken analysiert. Was sehe ich wann. Und alle rennen sie los und nutzen diesen blödsinn der einem 0,5% das leben erleichtert.



    Das man für eine gute spracherkennung internet und analyse braucht ist auch die größte lüge überhaupt.



    Im netz gibt es platformen wo man sich als app betreiber oder geschäft zielgruppen ansrhen kann und wie dtark deren kaufkraft ist etc. Das sind unsere daten die eben durch so ein mist ausgewertet werden.

    Wie lange gucke ich werbung x wie lange dauert es bis ich den youtubee add skipe. Wir qind evtl noch durch EU reglwmentierungen geschützt. Aber die lobbyisten leiten ganze arbeit und beschwatzen die politiker damit das diese praxis neue arbeitsplätze schafft. Aber auf koatenn on wem?!

  2. Re: Es ist zum heulen.

    Autor: Hotohori 06.10.19 - 21:09

    +1

    Clouds sind das Problem, eine nette Erfindung für manche Dinge, absolut keine Frage, aber sie werden eben auch von den Unternehmen missbraucht um besser Daten sammeln zu können und Kunden an sich zu binden und das bei vielen Dingen, die auch ohne Cloud auskämen.

    Wenn das so weiter geht sind wir technisch irgendwann komplett vom Internet abhängig und wehe irgend ein größeres Ereignis sorgt dafür, dass dieses ausfällt. Dann kriegen manche jüngere Generationen gar nichts mehr auf die Reihe.

  3. Re: Es ist zum heulen.

    Autor: club-mate 07.10.19 - 10:12

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > +1
    >
    > Clouds sind das Problem, eine nette Erfindung für manche Dinge, absolut
    > keine Frage, aber sie werden eben auch von den Unternehmen missbraucht um
    > besser Daten sammeln zu können und Kunden an sich zu binden und das bei
    > vielen Dingen, die auch ohne Cloud auskämen.
    >
    > Wenn das so weiter geht sind wir technisch irgendwann komplett vom Internet
    > abhängig und wehe irgend ein größeres Ereignis sorgt dafür, dass dieses
    > ausfällt. Dann kriegen manche jüngere Generationen gar nichts mehr auf die
    > Reihe.


    Clouds haben damit gar nichts zu tun.
    Ob persönliche Daten von solchen Geräten jetzt in eine Cloud von Google/Amazon/Microsoft geschifft werden oder in die private Infrastruktur des Herstellers ist doch egal.

    Problem ist das persönliche Daten eben wertvoll sind.. Und solange das der Fall ist werden Unternehmen halt versuchen an diese heranzukommen. Siehe TikTok Übernahme von Google, das sind Millionen von $$ die da über den Tisch wandern, nur wegen der Nutzerdaten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler C# / .NET (m/w/d)
    IS Software GmbH, Regensburg
  2. Professur (W2) für "Digitale Gesundheitsanwendungen und Medical Apps"
    Fachhochschule Dortmund, Dortmund
  3. SAP-Systemanalytiker*in
    UNI ELEKTRO Fachgroßhandel GmbH & Co. KG, Eschborn
  4. Softwareentwickler (m/w/d) Full Stack
    Captana GmbH, Ettenheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,90€ (Vergleichspreis 72,95€)
  2. 139,99€ (Vergleichspreis 159,90€)
  3. 49€ (Vergleichspreis 92,99€)
  4. (u. a. Civilization VI - Platinum Edition für 13,99€, Chivalry 2 - Epic Games Store Key für 14...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de