1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bafin: Kunden beklagen mehr…

SMS kostenpflichtig?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. SMS kostenpflichtig?

    Autor: crazypsycho 06.10.19 - 16:28

    Das die heutzutage immer noch für eine SMS Geld verlangen ist ja richtig dreist.
    Auch für eine Überweisung sollte das kostenfrei sein, da müsste der Verbraucherschutz ebenfalls mal agieren.

  2. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: Sukram71 06.10.19 - 17:04

    Nimm halt die angebotenen Apps, die sind kostenlos und sicherer.

    Postbank-Kunden hatte man vor Jahren mal die Festgeldkonten leer geräumt, weil die per Trojaner erst das Banking-Passwort ausgespäht hatten und dann nur noch ne Aushilfe im E+/O2/D1/D2-Shop dazu bringen mussten, ihnen ne Ersatz-SIM auszuhändigen...

  3. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: crazypsycho 06.10.19 - 18:28

    Sukram71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nimm halt die angebotenen Apps, die sind kostenlos und sicherer.

    Sicherer nicht wirklich. Bspw bei der Diba ist es wesentlich unsicherer. Vorher brauchte ich für eine Überweisung erstmal den Online-Login. Dazu noch eine Tan.
    Jetzt braucht man nur noch den fünfstelligen Pin für die App und kann beliebige Überweisungen durchführen.

    > Postbank-Kunden hatte man vor Jahren mal die Festgeldkonten leer geräumt,
    > weil die per Trojaner erst das Banking-Passwort ausgespäht hatten und dann
    > nur noch ne Aushilfe im E+/O2/D1/D2-Shop dazu bringen mussten, ihnen ne
    > Ersatz-SIM auszuhändigen...

    Seit wann werden Sim-Karten im Shop ausgehändigt? In der Regel werden die per Post verschickt. Und wenn der Provider einfach an wildfremde Leute die Sim schickt, würde ich dem aber was husten.

  4. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: paletto 06.10.19 - 19:05

    Das war aber so. Wenn wie bei mir das Handy eine Meldung anzeigt "SIM gesperrt" ist man froh wenn man im Shop schnell einen Ersatz bekommt. Die SIM-Karte war defekt.

    Meiner Nichte wurde per Trojaner und Ersatz-SIM (02) das Postbank Konto abgeräumt. Sie hat ihr Geld aber zuerückerhalten

  5. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: crazypsycho 06.10.19 - 19:15

    paletto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war aber so.

    Wäre mir neu. Mir ist nur der Fall bekannt, indem die Simkarten per Post an die Hacker geschickt wurden.

    > Wenn wie bei mir das Handy eine Meldung anzeigt "SIM
    > gesperrt" ist man froh wenn man im Shop schnell einen Ersatz bekommt. Die
    > SIM-Karte war defekt.

    Ja wäre man sicher. Aber normalerweise haben die Shops keine Blank-Sim-Karten und können diesen auch keine Nummern mal einfach zuweisen.
    Darum bestellen die dann eine Ersatz-Sim.

    > Meiner Nichte wurde per Trojaner und Ersatz-SIM (02) das Postbank Konto
    > abgeräumt. Sie hat ihr Geld aber zuerückerhalten

    Das macht SMS-Tan aber nicht unsicherer als eine App.
    Vorallem da in besagtem Fall mehrere Fehler gemacht wurden. Einmal zeigt die Bank unsinnigerweise die Handynummer an, obwohl dazu keine Notwendigkeit besteht.
    Zweitens gibt der Provider einfach Sim-Karten an Wildfremde heraus (was auch ohne Banking nicht passieren darf).
    Es müssen also viele Fehler gemacht werden, damit jemand das Konto abräumen kann.

    Bei der App braucht man nur Zugriff aufs Smartphone.

  6. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: paletto 06.10.19 - 19:27

    crazypsycho schrieb:
    >
    > Ja wäre man sicher. Aber normalerweise haben die Shops keine
    > Blank-Sim-Karten und können diesen auch keine Nummern mal einfach zuweisen.
    >
    >
    Bei O2 wird die SIM-Id bei AKtivierung einer Rufnummer zugeordnet. (Bin selbst O2 Kunde) d.h. die SIM Karten sind blank. Für UMTS musste die Karte ausgetauscht werden, und als ich auf Multi-SIM wechselte, bekam ich einfach im Shop meine zwei neuen Karten.

    Nachtrag: soweit ich weiss gibt es SIm Karten seit den Vorfällen nur noch gegen Personalausweis. Warum das vorher nicht vorher gemacht wurde weiss ich nicht



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.10.19 19:30 durch paletto.

  7. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: Megusta 06.10.19 - 22:11

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das die heutzutage immer noch für eine SMS Geld verlangen ist ja richtig
    > dreist.
    > Auch für eine Überweisung sollte das kostenfrei sein, da müsste der
    > Verbraucherschutz ebenfalls mal agieren.


    Wer da noch Geld bezahlt ist selber Schuld, es fehlt sicherlich nicht an Alternativen. Die alte gute Sparkasse ist trotz Ihrer Gebühren deutlich besser in vielen Sachen.

  8. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: LinuxMcBook 06.10.19 - 22:34

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das die heutzutage immer noch für eine SMS Geld verlangen ist ja richtig
    > dreist.
    > Auch für eine Überweisung sollte das kostenfrei sein, da müsste der
    > Verbraucherschutz ebenfalls mal agieren.

    Die Kosten für die SMS sind doch noch moderat. Ich denke nicht, dass die Banken das kostendeckend machen.

    Das Problem ist, dass die Banken für TAN-SMS keinen Billig-China-Gateway-Anbieter nutzen können. Seriöse Dienstleister kassieren für SMS wohl weiterhin 19 Cent oder mehr.
    Eine Flatrate eines Privatkundenvertrags können die Banken ja auch schlecht nutzen.

    Deswegen stecken die Banken jetzt auch in einem Dilemma:
    Selbst für Login oder Einsicht der Kontoauszüge muss eine TAN eingegeben werden, laut PSD2.
    Aber laut Urteil darf nur für Überweisungen Geld für die SMS berechnet werden. Banken machen also beim Login Verlust.

    Die Konsequenz muss sein, dass SMS-TANs komplett abgeschafft werden, ist ohnehin das unsicherste Verfahren nach den alten Listen.

    Dann blieben nur noch Apps und die dedizierten Geräte übrig.

  9. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: crazypsycho 06.10.19 - 23:36

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das die heutzutage immer noch für eine SMS Geld verlangen ist ja richtig
    > > dreist.
    > > Auch für eine Überweisung sollte das kostenfrei sein, da müsste der
    > > Verbraucherschutz ebenfalls mal agieren.
    >
    > Die Kosten für die SMS sind doch noch moderat. Ich denke nicht, dass die
    > Banken das kostendeckend machen.

    Nein, moderat wären 0cent.

    > Das Problem ist, dass die Banken für TAN-SMS keinen
    > Billig-China-Gateway-Anbieter nutzen können. Seriöse Dienstleister
    > kassieren für SMS wohl weiterhin 19 Cent oder mehr.

    Aber sicher nicht 19cent pro SMS.

    > Eine Flatrate eines Privatkundenvertrags können die Banken ja auch schlecht
    > nutzen.

    Richtig, die Banken haben da andere Verträge, aber auch da kostet eine SMS so gut wie nichts.

    > Deswegen stecken die Banken jetzt auch in einem Dilemma:
    > Selbst für Login oder Einsicht der Kontoauszüge muss eine TAN eingegeben
    > werden, laut PSD2.

    Nicht bei jedem Login ist eine TAN notwendig.

    > Aber laut Urteil darf nur für Überweisungen Geld für die SMS berechnet
    > werden. Banken machen also beim Login Verlust.

    Der allerdings ziemlich minimal ist. Die Entwicklung und Wartung einer App ist mit Sicherheit nicht billiger.

    > Die Konsequenz muss sein, dass SMS-TANs komplett abgeschafft werden, ist
    > ohnehin das unsicherste Verfahren nach den alten Listen.

    Es gilt weiterhin als ein sichereres Verfahren, was noch dazu kostengünstig ist. Ist sicherer als so manche Apps.

    > Dann blieben nur noch Apps und die dedizierten Geräte übrig.

    Nur gibt es keinen Grund es abzuschaffen.

  10. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: crazypsycho 06.10.19 - 23:41

    Megusta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das die heutzutage immer noch für eine SMS Geld verlangen ist ja richtig
    > > dreist.
    > > Auch für eine Überweisung sollte das kostenfrei sein, da müsste der
    > > Verbraucherschutz ebenfalls mal agieren.
    >
    > Wer da noch Geld bezahlt ist selber Schuld, es fehlt sicherlich nicht an
    > Alternativen. Die alte gute Sparkasse ist trotz Ihrer Gebühren deutlich
    > besser in vielen Sachen.

    In was genau soll die Sparkasse besser (als was?) denn sein?
    Man zahlt hohe Gebühren, hat hohe Zinsen und kann nicht mal an allen Geldautomaten kostenlos Geld abheben.
    Ne Kreditkarte kostet meist auch noch extra.

  11. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: wupme 07.10.19 - 05:48

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ja wäre man sicher. Aber normalerweise haben die Shops keine
    > Blank-Sim-Karten und können diesen auch keine Nummern mal einfach zuweisen.

    Ähm doch die Shops haben so etwas oft.
    Einfach mal fragen, wärst überrascht.


    > Das macht SMS-Tan aber nicht unsicherer als eine App.
    > Vorallem da in besagtem Fall mehrere Fehler gemacht wurden. Einmal zeigt
    > die Bank unsinnigerweise die Handynummer an, obwohl dazu keine
    > Notwendigkeit besteht.

    Doch schon, weil eine SMS auch ohne die SIM von irgendwo zu kriegen nicht sicher ist.

    > Bei der App braucht man nur Zugriff aufs Smartphone.

    Und das dazugehörige Passwort, und den Login fürs Onlinebanking.
    Zumindest wenn die Bank es gescheit löst.

  12. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: crazypsycho 07.10.19 - 07:25

    wupme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das macht SMS-Tan aber nicht unsicherer als eine App.
    > > Vorallem da in besagtem Fall mehrere Fehler gemacht wurden. Einmal zeigt
    > > die Bank unsinnigerweise die Handynummer an, obwohl dazu keine
    > > Notwendigkeit besteht.
    >
    > Doch schon, weil eine SMS auch ohne die SIM von irgendwo zu kriegen nicht
    > sicher ist.

    Hä?

    > > Bei der App braucht man nur Zugriff aufs Smartphone.
    >
    > Und das dazugehörige Passwort, und den Login fürs Onlinebanking.
    > Zumindest wenn die Bank es gescheit löst.

    Leider reicht für die App oft genau ein Passwort aus um sich einzuloggen und Überweisungen zu tätigen. Ist so zwar recht komfortabel, aber auch sehr unsicher.

  13. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: Test_The_Rest 07.10.19 - 08:06

    Öhem, allein mit der PIN kommst Du bei der DiBa aber nicht weit...

    1. Hürde: SIM Sperre des Smartphones
    2. Hürde: Bildschirmsperre des Smartphones
    3. Hürde: biometrische Authentifizierung an der DiBa App

    Hm, IMHO nicht einfach zu lösen, das Problem...

  14. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: robinx999 07.10.19 - 08:17

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Öhem, allein mit der PIN kommst Du bei der DiBa aber nicht weit...
    >
    > 1. Hürde: SIM Sperre des Smartphones
    > 2. Hürde: Bildschirmsperre des Smartphones
    > 3. Hürde: biometrische Authentifizierung an der DiBa App
    >
    > Hm, IMHO nicht einfach zu lösen, das Problem...

    Soweit ich es sehe gibt es das mTAN verfahren noch https://www.ing.de/ueber-uns/wissenswert/psd2/ also fällt Punkt 3 Weg

    Wenn ein Shop oder Mitarbeiter bei einem Mobilfunkanbieter eine neue Karte ausgibt oder es irgendwie schafft eine Rufnummernmitnahme auszulösen die nicht berechtigt ist dann fällt auch Punkt 1 und 2 raus

  15. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: Test_The_Rest 07.10.19 - 08:50

    Ja, klar, wenn man persönlich alle Möglichkeiten zur Sicherung wegläßt, ist jede App unsicher -.-

    Man hat mit der DiBa App die Möglichkeit, biometrische Authentifizierung für Login und Freigabe zu verwenden.
    Nutzt man das nicht, liegt der Fehler kaum bei der App.

  16. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: budweiser 07.10.19 - 09:05

    > Seit wann werden Sim-Karten im Shop ausgehändigt?
    Schon seit eh und je. Im Telekom Laden per Ausweis identifizieren und schon hat man eine neue SIM und bekommst sie auf Wunsch auch direkt aktiviert.

  17. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: crazypsycho 07.10.19 - 18:18

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Öhem, allein mit der PIN kommst Du bei der DiBa aber nicht weit...
    >
    > 1. Hürde: SIM Sperre des Smartphones
    > 2. Hürde: Bildschirmsperre des Smartphones

    Beides nur wenn man es auch eingerichtet hat und greift auch nur, wenn der Dieb es nicht entsperrt entwendet.

    > 3. Hürde: biometrische Authentifizierung an der DiBa App

    Ähm nein, man braucht nur den Pin.

    > Hm, IMHO nicht einfach zu lösen, das Problem...

    Jedenfalls einfacher als SMS-Tan. Bei der App reicht ein Trojaner.
    Oder ein geübtes Auge, wenn jemand sich gerade einloggt.
    Bei SMS-Tan bringt mir ein Trojaner entweder die Tan, oder den Online-Login, aber nicht beides.
    Selbst wenn jemand hinter mir steht, während ich eine Überweisung tätigt, kann er sich höchstens ins Banking einloggen, aber sonst nichts unternehmen.

  18. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: crazypsycho 07.10.19 - 18:22

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, klar, wenn man persönlich alle Möglichkeiten zur Sicherung wegläßt, ist
    > jede App unsicher -.-

    Man wird ja nicht mal auf diese Möglichkeiten großartig hingewiesen. Klar lassen die meisten das dann weg.

    > Man hat mit der DiBa App die Möglichkeit, biometrische Authentifizierung
    > für Login und Freigabe zu verwenden.
    > Nutzt man das nicht, liegt der Fehler kaum bei der App.

    Doch, weil die App es ermöglicht, ja sogar fördert, dass man sie unsicher verwendet.

  19. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: crazypsycho 07.10.19 - 18:26

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Seit wann werden Sim-Karten im Shop ausgehändigt?
    > Schon seit eh und je. Im Telekom Laden per Ausweis identifizieren und schon
    > hat man eine neue SIM und bekommst sie auf Wunsch auch direkt aktiviert.

    Seit eh und je sicher nicht. Ist nicht mal solange her, da wollte ich auch eine andere Sim (wegen unpassendem Format). Die konnte nur zugeschickt werden. Aus Gründen der Sicherheit (was ja durchaus sinnvoll ist). Aber scheinbar hat man die Sicherheitsstandards deutlich gesenkt, anstatt sie zu erhöhen.

  20. Re: SMS kostenpflichtig?

    Autor: Test_The_Rest 07.10.19 - 18:36

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > 1. Hürde: SIM Sperre des Smartphones
    > > 2. Hürde: Bildschirmsperre des Smartphones
    >
    > Beides nur wenn man es auch eingerichtet hat und greift auch nur, wenn der
    > Dieb es nicht entsperrt entwendet.

    Das stimmt.
    Aber sind wir doch einmal ehrlich....
    Wer sich sowenig um Sicherheit schert, daß er nicht einmal die mindesten Schutzfunktionen nutzt, der gibt auch die PIN seiner Karte inklusive Karte an Andere weiter...

    Und den interessiert dann die Sicherheit einer App auch gar nicht...

    Das sollten wir eventuell nicht als Grundlage für eine Diskussion über Sicherheit hernehmen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GEIGER Automotive GmbH, Murnau am Staffelsee
  2. Elite Consulting Network Group über Elite Consulting Personal & Management Solutions GmbH, Essen
  3. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt
  4. MKL Ingenieurgesellschaft mbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Zenbook 14 für 1.049,00€, Lenovo Ideapad 330 für 439,00€, MSI Trident 3 für 759...
  2. (u. a. Foscam Outdoor Netzwerk-Kamera für 69,90€, HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27...
  3. 139,99€
  4. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

  1. Gemeinschaftsunternehmen: Telekom und EWE stehen zur Öffnung der Netze
    Gemeinschaftsunternehmen
    Telekom und EWE stehen zur Öffnung der Netze

    Die beiden Netzbetreiber Telekom und EWE beteuern, dass man beim Gemeinschaftsunternehmen Glasfaser Nordwest zu Open Access und den Auflagen des Bundeskartellamts stehe. Ausgebaut werden darf nur in nicht geförderten Gebieten, Konzentration auf städtische Gebiete ist nicht zugelassen.

  2. Office 365: Smartphone-Gewohnheiten erfordern Umdenken bei Microsoft
    Office 365
    Smartphone-Gewohnheiten erfordern Umdenken bei Microsoft

    Microsoft möchte seine mobile Office-365-Suite auch auf dem Smartphone möglichst produktiv machen. Die Herausforderung ist es, sinnvolle Funktionen für vergleichsweise kurze Sitzungen an Smartphones zu entwickeln. Die Entwickler erklären, wie sie das schaffen wollen.

  3. Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
    Arbeitsklima
    Schlangengrube Razer

    Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.


  1. 14:06

  2. 13:39

  3. 12:14

  4. 12:07

  5. 11:38

  6. 11:20

  7. 10:58

  8. 10:41