1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Netzwerk

Matsushita will UMTS-Modems für PCs bauen

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Matsushita will UMTS-Modems für PCs bauen

    Autor: Golem.de 23.01.01 - 11:16

    Qualcomm will seine Code-Division-Multiple-Access-(CDMA-)Technologie teilweise an Matsushita lizenzieren. Beide Unternehmen haben dazu einen CDMA-Modem-Card-Lizenzvertrag geschlossen, der es Matsushita erlaubt, Modem-Karten für PCs, die auf Qualcomms CDMA-Technologie basieren, herzustellen und anzubieten.

    https://www.golem.de/0101/11886.html

  2. Re: Matsushita will UMTS-Modems für PCs bauen

    Autor: Hanschmann 23.01.01 - 11:47

    Das ich meinen Laptop oder PC an´s UMTS-Netz später mal anschliesse, ist doch wohl klar. Die Netzbetreiber glauben doch wohl nicht im Ernst, daß ich mir mit den sogenannten Mehrwertdiensten (Video, Internet) an den dann immer kleiner werdenden Endgeräten die Augen verderbe, oder wie?! Ein UMTS-Anschluß kommt doch nur dann in Frage, wenn ich mir die 40 Mark für den ISDN-Anschluß, die 80 Mark Flatrate, die 25 Mark Mobilfunk und wenns geht die 20 Mark fürs Fernsehkabel spare, (wohlgemerkt beim Telefon sind das nur Grundgebühren).
    Macht ca. 160 Märker. Wenn die UMTS-Netzbetreiber von Anfang an solche Endgeräte anbieten, laufen diese, meiner Meinung nach, nicht Gefahr, ihre anvisierten Umsätze zurück zuschrauben.

  3. Re: Matsushita will UMTS-Modems für PCs bauen

    Autor: Michi 23.01.01 - 12:03

    Hast Du ne Ahnung wie sau teuer das dann für dich wird? UMTS wird wohl Volumenabhängige Kosten haben, und das kann bei Sachen wie Video sehr teuer werden.

  4. Re: Matsushita will UMTS-Modems für PCs bauen

    Autor: Hanschmann 23.01.01 - 12:12

    Ich meine damit nicht nur ein Modem für den Computer; ich stelle mir so eine Art Cardphone für´s Notebook und eine Feststation für zu Haus zwecks Telefon und Fernsehen/Video vor. Sicherlich funktioniert das nur, wenn etwas ähnliches wie eine Flatrate angeboten wird, von mir aus mit Volumenbegrenzung. Mal ehrlich, selbst wenn man die Ausrüstung hätte, würde irgendjemand sich einen Film vorm Computer in gemütlicher Arbeitszimmer Atmosphäre anschauen? Am besten ist die Lösung für Laptop-User: Die sind meist nicht so lange unterwegs online, wegen den Akkus und zu Hause tun einem irgendwann die Augen weh.
    Also für mein Nutzerprofil wäre diese Lösung optimal.

  5. Re: Matsushita will UMTS-Modems für PCs bauen

    Autor: Chris 23.01.01 - 12:27

    Hanschmann schrieb:

    > Ich meine damit nicht nur ein Modem für den Computer; ich
    > stelle mir so eine Art Cardphone für´s Notebook und eine
    > Feststation für zu Haus zwecks Telefon und Fernsehen/Video
    > vor.

    Ich fuerchte, dass das nicht die Vorstellung der UMTS-Industrie ist - Videos in voller Länge zu uebertragen meine ich. Neben der Preisfrage: Warum sollte man das zu Hause auch über UTMS machen wollen - für sowas gibts doch DSL und das wird bestimmt auch mal schneller als diese 768 Kb(/s) fuer Privatanwender. Und unterwegs auf dem Laptop in der Bahn mal schnell per UMTS nen Film gezogen - naaaaaaaaaaaaaaaaaja. Da kann man doch auch ne DVD mitnehmen. Aus eigener Erfahrung nur soviel: es ist ultranervig, staendig schauen einem Mitreisende ueber die Schulter, quatschen dich an "Super Laptop, wa?" und wollen "auch mal gucken" - weil der Betrachtungswinkel halt die Farben veraendert und "koennse mal lautstellen, wir hoeren nix" - weil man Kopfhoerer auf hat. Deutschland pur zwischen Kassel und Wolfsburg.

    > Sicherlich funktioniert das nur, wenn etwas ähnliches
    > wie eine Flatrate angeboten wird, von mir aus mit
    > Volumenbegrenzung.

    Was waere das denn fuer ne Flatrate ? :) Aber das hatten wir schonmal

    > Mal ehrlich, selbst wenn man die
    > Ausrüstung hätte, würde irgendjemand sich einen Film vorm
    > Computer in gemütlicher Arbeitszimmer Atmosphäre anschauen?

    Genau, da brauch ich nicht das sirren der Luefter und das pfeifen der Festplatte.

    Ciao,
    Chris

  6. Re: Matsushita - nur für Irre

    Autor: hey-now 22.10.01 - 17:00


    Habt Ihr schon mal was von E-smog gehört?

    Wahrscheinlich brezelt es im Radius der "umts-feststationen" den Usern die Birne richtig weich, sodass sie nicht mal an T2 mangels konzentration spass haben werden ....

    also in diesem Sinne

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DENIC eG, Frankfurt am Main
  2. thinkproject Deutschland GmbH, Berlin
  3. Franke Coffee Systems GmbH, Gruensfeld
  4. Heindrich Immobiliengruppe, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme