1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Netzwerk

MagiQ kündigt absolute sichere Quanten-Verschlüsselung an

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MagiQ kündigt absolute sichere Quanten-Verschlüsselung an

    Autor: Golem.de 06.11.02 - 10:27

    Mit einer Seed-Finanzierung von 6,9 Millionen US-Dollar im Rücken will MagiQ Technologies eine neuartige Quanten-Kryptographie-Technologie entwickeln und 2003 auf den Markt bringen. Zu den privaten Finanziers des Unternehmens gehören unter anderem Amazon-Chef Jeff Bezos, Neal Goldman, Präsident von Goldman Capital Management, und Walter Riley, Chairman von Guaranteed Overnight Delivery.

    https://www.golem.de/0211/22516.html

  2. Re: MagiQ kündigt absolute sichere Quanten-Verschlüsselung an

    Autor: Chris Balz 06.11.02 - 10:35

    hihi,
    was sind denn Quantenverschlüsse ? :)
    Reissverschlüsse aus Atomen, Schnürsenkel auf Neutronen oder Knöpfe auf Photonen reichen nicht mehr ? Müssen es jetzt schon die armen Quanten sein ?

    Chris

  3. Re: MagiQ kündigt absolute sichere Quanten-Verschlüsselung an

    Autor: Voodoo 06.11.02 - 11:44

    Superidee, is' nur die Frage wie praktikabel das mit dem Schlüsseltausch zu realisieren ist.
    Und: muss der Empfänger den Schlüssel nicht zur Enschlüsselung lesen ? Kann ja eigentlich nicht, weil er ihn ja dadurch verändern würde, oder ?

    Hierzu könnten sich mal die Physikstreber äussern, fänd ich interessant.

    Grüße!

  4. Re: MagiQ kündigt absolute sichere Quanten-Verschlüsselung an

    Autor: Oliver Doll 06.11.02 - 12:36

    Hi,

    ohne hier als Physikstreber auftreten zu wollen - ich verstehe es so:

    Durch das _Abhören_ wird der Quantenzustand des Photons verändert (Heisenberg laesst gruessen). Dadurch weiss man, dass gelauscht wurde.

    Beim eigentlichen Empfaenger kann sich der Quantenzustand ja durchaus aendern, denn dann wurde er ja bereits gelesen.

    Allerdings ist mir nicht klar, wie das bei einem MitM (man in the middle) Angriff Sicherheit bringen könnte. Denn hier koennte der MitM ein neues Photon mit den glesenen Quantenzustaenden reproduzieren!?

    Oliver

  5. Re: MagiQ kündigt absolute sichere Quanten-Verschlüsselung an

    Autor: Voodoo Doll 06.11.02 - 16:54

    fakt ist zunächst mal eins:
    bei einer mitm-attack, wie sie hier ja angsprochen wurde, sieht es ja so aus, dass der Quant nicht nur in seinem Zustand verändert wird - was im übrigen nicht kompensierbar ist - sondern zusätzlich (bzw. dadurch) auch die verschlüsselte Nachricht vernichtet wird. Dadurch wird es wohl hinfällig ein Quant zu erzeugen, welcher der Schlüssel für eine Zerstörte Nachricht wäre.

  6. Jedes System kann geknackt werden!

    Autor: Jason 06.11.02 - 17:29

    Es ist zwar richtig, dass die Quanten Kryptographie im Prinzip ein mathematisch (nicht aus Sicht von Geheimdiensten etc.) gesehen ---absolut--- sicheres Verfahren ist, sogar noch deutlich sicherer als bei einem One-Time-Pad, was in der klassischen Kryptographie die sicherste Methode ueberhaupt ist (siehe "heisser Draht" in den 80ern zwischen Moskau und Washington...), weil es hier nicht einmal physikalisch moeglich ist, die Nachricht abzuhoeren. A B E R ...........

    Was passiert, wenn man dem "Sender" vorher eine geladene und entsicherte Magnum (Ich meine nicht das Eis....) an seinen Schaedel haelt, damit dieser mit einer Nachricht den Empfaenger taeuscht etc. ?
    Was ich meine, ist: es wird NIEMALS so etwas wie "sicheren" Datenverkehr geben

    Jason

  7. Re: Jedes System kann geknackt werden!

    Autor: Indiana 07.11.02 - 12:54

    Das ist das selbe wie Betriebsspionage.

    Warum jemanden oder etwas (Trojaner) einschläusen...
    Wenn ich dem Manger 100Million Euro gebe verrät der mir bestimmt alles. *gg*
    (Vorausgesetzt die Information ist so viel Wert.)
    Oder als alternative zu der Magnum Variante ... Personenentführung ... bewirkt wunder*
    (*auser in Rusland)

    Also sogesehen ist nichts sicher wenn man am Anfangs oder Endpunkt angreift.
    Bei Verschlüsselung geht es aber meistens um die MitM lauscher.

    Indiana

  8. Re: Jedes System kann geknackt werden!

    Autor: Singularity 15.06.03 - 18:55

    hallo indiana

    ich bin mit 1/100 zufrieden.
    also schick mir eine million euro,
    dann verrate ich dir auch alles.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Bielefeld, Bielefeld
  2. neubau kompass AG, München
  3. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  4. p.a. GmbH Engineering Services Prozess Automation, Poing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 949,90€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3080 Gaming OC 10G für 1.199€)
  3. (u. a. Ghost Recon Breakpoint - Free Weekend, Gearbox-Promo (u. a. We Happy Few für 5,50€), 1954...
  4. (u. a. Razer Basilisk Ultimate für 149€, WD Black SN850 PCIe-4.0-SSD 1TB 199€ (inkl...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

Razer Book 13 im Test: Razer wird erwachsen
Razer Book 13 im Test
Razer wird erwachsen

Nicht Lenovo, Dell oder HP: Anfang 2021 baut Razer das zunächst beste Notebook fürs Büro. Wer hätte das gedacht? Wir nicht.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. True Wireless Razer bringt drahtlose Kopfhörer mit ANC für 210 Euro
  2. Razer Book 13 Laptop für Produktive
  3. Razer Ein Stuhl für Gamer - aber nicht für alle