1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Netzwerk

Linksys: Kabellose Freiheit für Spielekonsolen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linksys: Kabellose Freiheit für Spielekonsolen

    Autor: Golem.de 23.09.03 - 09:44

    Mit dem Wireless-B Game Adapter WGA11B sowie dem Wireless-G Game Adapter WGA54G kündigt die Cisco-Tochter Linksys zwei drahtlose Netzwerkadapter speziell für Spielekonsolen an. Mit beiden lassen sich Konsolen wie die PlayStation 2, Xbox oder Gamecube miteinander oder auch mit dem Internet verbinden.

    https://www.golem.de/0309/27577.html

  2. Re: Linksys: Kabellose Freiheit für Spielekonsolen

    Autor: Frank 23.09.03 - 09:57

    Hallo,

    wo ist der unterschied zur lösung der Firma D-Link?

    ---- QUELLE D-LINK.de ----
    DWL-810+
    Enhanced 2.4GHz Ethernet Wireless Bridge

    Dieser Wireless Konverter kann auf einfachste Art und Weise an einen PC oder ein Notebook angeschlossen werden und so kabellosen Netzwerkzugang bieten. Der DWL-810+ wird mittels eines RJ-45 Kabels mit der Netzwerkkarte im Rechner verbunden und bietet ohne Treiberinstallation eine Verbindung zu einem Wireless LAN.

    Der DWL-810+ stellt Wireless-LAN-Verbindungen mit 22 Mbit zur Verfügung und gewährleistet sicheren und mobilen Zugang zum Netzwerk. Die nutzbare Bandbreite ist im Vergleich zu 11Mbit Wireless-LAN-Geräten doppelt so hoch.

    Sicherheit gewährleistet der DWL-810+ mit Hilfe von 64/128/256 Bit Industrie-Standard-WEP-(Wired Equivalent Privacy-) Verschlüsselung.

    Der DWL-810+ ist ausgestattet mit einer abnehmbaren SMA-Antenne. Soll die Reichweite der Antenne erhöht werden, kann dieses durch Anbringen einer stärkeren Antenne erzielt werden.
    --------

    mfg

  3. Re: Linksys: Kabellose Freiheit für Spielekonsolen

    Autor: easy 23.09.03 - 10:12

    Konsolen untereinander vernetzen? Wozu soll das gut sein? Die Konsolenspiele sind doch zueinander inkompatibel. Das einzig sinnvolle ist dabei doch der Internetzugang.


    - easy -

  4. Re: Linksys: Kabellose Freiheit für Spielekonsolen

    Autor: KoTxE 23.09.03 - 10:39

    Wenn du 2 GLEICHE Konsolen verbindest kannst du bei einigen Spielen gegeneinander Spielen, wird normalerweise über ein Link-Kabel gemacht.
    Hier wird das Link-Kabel durch eine Funkstrecke ersetzt.

  5. Re: Linksys: Kabellose Freiheit für Spielekonsolen

    Autor: klaus22 23.09.03 - 10:56

    na danke, das Delay ueber die Funkstrecke ist ja wohl sicher nicht zum spiele geeignet...Golem.de schrieb:

  6. Re: Linksys: Kabellose Freiheit für Spielekonsolen

    Autor: otaku42 23.09.03 - 11:00

    Was hast Du denn grossartig fuer einen Delay? In der Regel liegt der unterhalb dessen, was selbst gute Quaker aus der Ruhe bringt. Je nach Modulation und Qualitaet der Verbindung irgendwo zwischen 2 und 10ms.

    cu, otaku

  7. Re: Linksys: Kabellose Freiheit für Spielekonsolen

    Autor: Moni 23.09.03 - 12:34

    Hallo!

    Eine 11 MBit Funkstrecke bringt eine ca. 5 MBit Verbindung
    xDSL bringt (wenn alles gut läuft) max. 2 MBit
    Also, für Spiele ist das echt voll okay!
    Und große Daten, die zu irgendeinem Server müssen gibt es nicht!

    Gruß
    Moni

  8. Re: Linksys: Kabellose Freiheit für Spielekonsolen

    Autor: TAFKAR 23.09.03 - 13:00

    Aus dem gleichen Grund, warum gedrehte Cat5 Kabel als "X-Box Link Adapter" für 15 Euro verkauft werden...
    Um Gamer als Zielgruppe anzusprechen.

  9. Re: Linksys: Kabellose Freiheit für Spielekonsolen

    Autor: otaku42 23.09.03 - 13:08

    Du darfst Datendurchsatz und Latenz nicht verwechseln. Eine Strecke mit hoher Latenz ("Ping-Zeit") kann trotzdem grosse Datenmengen in kurzer Zeit transportieren. Aber im allgemeinen stimme ich Dir zu: fuer die meisten Spiele sollte WLAN kein Problem/Nachteil darstellen.

    cu, otaku

  10. Re: Linksys: Kabellose Freiheit für Spielekonsolen

    Autor: Johns 23.09.03 - 14:25

    Da nehme ich lieber ein Accesspoint bzw. Router mit AP von LinkSys.
    (Linksys WRT54G - Wireless-G Broadband Router 119.-- Euro bei Amazon)
    Kostet das selbe oder weniger und kann mehr.

  11. Re: Linksys: Kabellose Freiheit für Spielekonsolen

    Autor: Dirk Schader 23.09.03 - 19:02

    Johns schrieb:
    >
    > Da nehme ich lieber ein Accesspoint bzw. Router
    > mit AP von LinkSys.
    > (Linksys WRT54G - Wireless-G Broadband Router
    > 119.-- Euro bei Amazon)
    > Kostet das selbe oder weniger und kann mehr.

    Nur wird das nichts nützen. Man kann nicht mit einem normalen Accesspoint einen anderen
    Accesspoint ansprechen. Man braucht einen Accesspoint-Client, Netgear nennt das Bridge, DLink Converter und Linksys eben Gameadapter. Das Teil verhällt sich dem Accesspoint dann wie eine WLAN Karte, also ein Client. Für das Endgerät wie z.B. XBOX ist es nur eine ganz normale Netzwerkverbindung.
    Der Preis ist schon in Ordnung. Von Dlink kostet das Teil mehr, kann zwar auch 22MBit, nur hat das eh nicht jeder.

  12. Frage!!! und meinung über wlan spielen

    Autor: Chris 24.09.03 - 07:18

    hi...das mit dem wireless lan für konsolen hört sich gut an....seh ich das richtig,das meine xbox mit nen rj45 an den linksys angeschlossen wird und ich dann über w-lan meinen router (der im anderen zimmer ist) ansteuere und ich dann online spielen kann?

    wäre super wenn es so wäre !!!

    und wegen dem spielen mit wireless lan....also ich spiele mit 2 rechner (alle wlan/11 mbit) ohne probleme online....wenn ich mit nen 3ten online gehe,dann hab ich ab und zu ein paar lags(wirklich nur 1-2 pro ut map/10min)...aber mit den meisten games klappts auch mit bis zu 4 rechner.

  13. Re: Frage!!! und meinung über wlan spielen

    Autor: otaku42 24.09.03 - 07:32

    Moin.

    Ja, das siehst Du richtig, und sollte wie beschrieben funktionieren (sofern Du nicht in einem Stahlbetonbunker mit meterdicken Waenden wohnst).

    cu, otaku

  14. Re: Frage!!! und meinung über wlan spielen

    Autor: WLAN-Anfänger 24.09.03 - 08:12

    Hi Forum,

    ich habe den eben genannten Linksys WLAN-Router und möchte gerne die Reichweite von dem Teil vergrößern. Im Erdgeschoß steht der Router und im 1.OG möchte ich die Reichweite vergrößern (ist zwar ein massives Holzhaus, aber ich möchte ein starkes Signal haben). Welches Teil brauche ich und wie muß konfiguriert werden?

    Bin für jede "vernünftige" Antwort dankbar! ;-)

    Gruß

    Hilli

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  3. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  4. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn-Röttgen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  3. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück