Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Netzwerk

54-MBit/s-WLAN bis 2 Kilometer Reichweite

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 54-MBit/s-WLAN bis 2 Kilometer Reichweite

    Autor: Golem.de 24.09.03 - 09:13

    Proxim stellte mit Tsunami MP.11a eine drahtlose Netzlösung für den Outdoor-Bereich vor, die ab sofort auch in Deutschland erhältlich sein soll. Das neue Produkt bietet Service Providern und Unternehmen eine Datenrate von 54 MBit/s in drei verschiedenen 5-GHz-Frequenzbändern. Darüber hinaus ermöglicht Tsunami MP.11a den Unternehmensaussagen zufolge den Aufbau von Verbindungen in dicht besiedelten städtischen Umgebungen, da keine Sichtverbindung erforderlich ist.

    https://www.golem.de/0309/27590.html

  2. Re: 54-MBit/s-WLAN bis 2 Kilometer Reichweite

    Autor: ShadowSAW 24.09.03 - 09:16

    kann man nur hoffen das das ganze noch billiger wird :-), dann könnt man schönes privat puplic netzwerk in seiner kleinstadt machen

  3. Re: 54-MBit/s-WLAN bis 2 Kilometer Reichweite

    Autor: Ednax 24.09.03 - 10:19

    Hi,

    also für ca 450€ bekommt man schon alles was man braucht, um zwei Orte mit 11Mbit miteinander zu vernetzen. Leider gehen die Antennen (die ich hab) nur mit 2.4Ghz, und nicht mit 5Ghz. Also leider nicht aufrüstbar.

    Aber 11Mbit reicht eigentlich aus. Man kann drüber surfen, und Spielen + VoiceChat geht auch. Nur wenn man größere Daten kopieren will braucht es ein bischen Zeit... *bg*

    cu
    Ednax

  4. Re: 54-MBit/s-WLAN bis 2 Kilometer Reichweite

    Autor: player_no1 24.09.03 - 10:40

    Kann man denn damit auch fehlende Sichtverbindungen überbrücken, oder geth das nciht. Wenn ja würde mich die 11 Mbit Lösung mal interessieren.

  5. Zitat: ... Europa ... Regelung der Sendeleistung ...

    Autor: ydoco 24.09.03 - 11:03

    heisst das dann dass man in Europa das Teil nicht mit voller Kraft betreiben kann?

    ich bräuchte so ein System hier bei mir um den Hauptsitz meiner Firma mit dem Lager zu vernetzen (20MBit absolutes Minimum - ab 50 wär ok) - Entfernung is ca. 1km ohne Sicht - reicht das auch mit weniger als 4watt? (lt. datenblatt homepage)

    thx

    Ciao

  6. Zitat: ... Europa ... Regelung der Sendeleistung ...

    Autor: ydoco 24.09.03 - 11:04

    heisst das dann dass man in Europa das Teil nicht mit voller Kraft betreiben kann?

    ich bräuchte so ein System hier bei mir um den Hauptsitz meiner Firma mit dem Lager zu vernetzen (20MBit absolutes Minimum - ab 50 wär ok) - Entfernung is ca. 1km ohne Sicht - reicht das auch mit weniger als 4watt? (lt. datenblatt homepage)

    thx

    Ciao

  7. sollte eigentlich ne neue Frage werden - hat mit dem org. Post nix zu tun (NT)

    Autor: ydoco 24.09.03 - 11:05

    (NT)

  8. Re: Zitat: ... Europa ... Regelung der Sendeleistung ...

    Autor: Tantalus 24.09.03 - 11:10

    ydoco schrieb:
    >
    > heisst das dann dass man in Europa das Teil
    > nicht mit voller Kraft betreiben kann?
    >
    > ich bräuchte so ein System hier bei mir um den
    > Hauptsitz meiner Firma mit dem Lager zu
    > vernetzen (20MBit absolutes Minimum - ab 50 wär
    > ok) - Entfernung is ca. 1km ohne Sicht - reicht
    > das auch mit weniger als 4watt? (lt. datenblatt
    > homepage)
    >
    > thx
    >
    > Ciao

    Also, meine Erfahrung nach wirst Du das mit WLAN-Systemen nie hinbekommen. Die effektive Datenrate ist einfach zu gering, und 1 km ohne Sicht ist schon ein wenig happig. Selbst mit guten gerichteten Antennen (16dBi o.Ä.). Vor allem bei 5 GHz, was sich schon sehr quasi-optisch verhält. Darf ich fragen, wofür Ihr überhaupt so eine hohe übertragungsrate braucht? Was schaufelt Ihr denn da durch die Gegend?

    Der Tantalus

  9. Re: 54-MBit/s-WLAN bis 2 Kilometer Reichweite

    Autor: CW 24.09.03 - 11:24

    Vielleicht ist das ja ein Lichtblick für mich hier in der Pampa? Ich werde auf absehbare Zeit kein T-DSL bekommen und Satellit ist einfach zu teuer.
    Kennt sich jemand von Euch mit sowas besser aus? Ich habe bisher noch keine vernünftige Web site oder gar Forum gefunden. Danke für jegliche Hilfe!

    Was ist machbar, was nicht und wie geht man am besten an die Sache heran?

  10. Re: 54-MBit/s-WLAN bis 2 Kilometer Reichweite

    Autor: Tantalus 24.09.03 - 11:27

    CW schrieb:
    >
    > Vielleicht ist das ja ein Lichtblick für mich
    > hier in der Pampa? Ich werde auf absehbare Zeit
    > kein T-DSL bekommen und Satellit ist einfach zu
    > teuer.
    > Kennt sich jemand von Euch mit sowas besser aus?
    > Ich habe bisher noch keine vernünftige Web site
    > oder gar Forum gefunden. Danke für jegliche Hilfe!
    >
    > Was ist machbar, was nicht und wie geht man am
    > besten an die Sache heran?

    Wo wohnst Du denn? In meiner Firma fangen wir gerade an, eben solche Orte per WLAN zu vernetzen.

    Der Tantalus

  11. Re: 54-MBit/s-WLAN bis 2 Kilometer Reichweite

    Autor: CW 24.09.03 - 11:32

    Neustadt am Main. PLZ: 97845, das ist in Unterfranken/Bayern.
    Ich bin echt schon fast am Verzweifeln. V.a. weil ich eine Firma habe (als Freiberulfer) und sehr oft einfach grosse Daten ziehen muss ... und alles was schneller als ISDN ist und kein Vermögen kostet wird mit Kusshand in Erwägung gezogen :-)

    Danke.

  12. Re: 54-MBit/s-WLAN bis 2 Kilometer Reichweite

    Autor: Tantalus 24.09.03 - 11:38

    CW schrieb:
    >
    > Neustadt am Main. PLZ: 97845, das ist in
    > Unterfranken/Bayern.

    Hmm... Das ist schon recht weit von hier weg. Wir selbst sind derzeit hauptsächlich im näheren Umkreis von Heilbronn (PLZ 74080) aktiv, suchen aber Partner, die auch in anderen Gebieten Netze hochziehen (mit unserer Technik natürlich ;-)). Ich schick Dir einfach mal die Mail-Addy von 'nem Vertriebler, vielleicht kann der Dir was genaueres sagen.

    > Ich bin echt schon fast am Verzweifeln. V.a.
    > weil ich eine Firma habe (als Freiberulfer) und
    > sehr oft einfach grosse Daten ziehen muss ...
    > und alles was schneller als ISDN ist und kein
    > Vermögen kostet wird mit Kusshand in Erwägung
    > gezogen :-)

    Das geht nicht nur Dir so. Vor allem ausserhalb der Ballungszentren.

    >
    > Danke.

    Dank mir nicht zu früh....
    Hoffe es klappt

    Der Tantalus

  13. Re: Zitat: ... Europa ... Regelung der Sendeleistung ...

    Autor: Netzialist 24.09.03 - 13:23

    Auch wenns etwas zu stark ist - ich hab versucht mit zwei 24 dbi Antennen zwei Häuser zu vernetzen die ca. 500 Meter auseinander stehen. Ich musste durch 4 Häuser komplett durch.
    Ein sehhhr langsamer Ping war zu erreichen - allerdings nicht stablil.
    Laut Anleitung sollten 9 KM mit Sichtverbindung drin sein. Ich kann damit nur sagen -> entweder ich mach grundlegend etwas falsch. Oder es geht einfach nicht durch die häuser durch :)

  14. Re: Zitat: ... Europa ... Regelung der Sendeleistung ...

    Autor: Tantalus 24.09.03 - 13:36

    Netzialist schrieb:
    >
    > Auch wenns etwas zu stark ist - ich hab versucht
    > mit zwei 24 dbi Antennen zwei Häuser zu
    > vernetzen die ca. 500 Meter auseinander stehen.
    > Ich musste durch 4 Häuser komplett durch.
    > Ein sehhhr langsamer Ping war zu erreichen -
    > allerdings nicht stablil.
    > Laut Anleitung sollten 9 KM mit Sichtverbindung
    > drin sein. Ich kann damit nur sagen -> entweder
    > ich mach grundlegend etwas falsch. Oder es geht
    > einfach nicht durch die häuser durch :)

    Also ich würde auf letzeres tippen, vorausgesetzt Du hast Deine Antennen richtig ausgerichtet. Was hatten die denn für nen Öffnungswinkel? Aber durch mehrere Häuser durch ist immer ziemlich kritisch. Vor allem wenn Stahlbeton oder Wärmeschutzverglasung im Spiel ist...

  15. Re: 54-MBit/s-WLAN bis 2 Kilometer Reichweite

    Autor: Joe Doe 24.09.03 - 13:38

    Klasse, das liest man gerne.
    Hoffentlich folgen weitere Firmen dieser Idee.
    Sitze hier in Mühlheim am Main und bekomme auch nie DSL. Da würde ich sofort WLAN einsetzten wenn vorhanden.

    Bye
    Joe

  16. Re: 54-MBit/s-WLAN bis 2 Kilometer Reichweite

    Autor: Jedi 24.09.03 - 17:29

    Unsere Firma hat zwei voneinander getrennte Grundstücke, ca. 5km Luftlinie voneinander entfernt. Dazwischen sind zwar keine Häuser oder so aber dichter Wald.
    Eine Kabelverbindung mit 100MBit/s hätte insgesamt knapp 30000 Euro gekostet (bei beiden liegen nur alte Kupferkabel, gerade ausreichend für ISDN). Also haben wir uns eine Funkstrecke selbst gebaut. Material 499 Euro pro Station bei K&M, Atelco und Conrad gekauft. Dazu etwa eine Woche Recherche bei google und de.comp.hardware.netzwerke.wireless und ein Wochenende Basteln. Ergebnis ist eine 420MBit-Verbindung, die auch bei schwerem Gewitter, Nebel usw. bisher immer zuverlässig funktionierte. Beide Knoten sind knapp 15m hoch, wer also kein so hoher Gebäude oder Turm hat, muss das extra rechnen.
    Und man braucht auch eine RegTp-Genehmigung, die kostet einmalig 199 Euro und monatlich knapp 7 Euro. Dafür prüfen die einem aber auch alles durch, so dass man nachher keine Schwierigkeiten mit anderen Leuten bekommt.
    Wenn es interessiert, stelle ich die Beschreibung online und poste den Link hier.

    P.S.: Wer Freiberufler oder Gewerbetreibender ist, kann die RegTp-Gebühren übrigens von der Steuer absetzen... ;-)

  17. Re: 54-MBit/s-WLAN bis 2 Kilometer Reichweite

    Autor: gupp11 24.09.03 - 18:31

    Hallo Jedi,

    die "RegTp-Genehmigung" für 199 EUR ist das eine WLAN Lizenz? Wie weit gilt die nur für eine Parzelle oder generell?

    Ich hätte Interesse an dem Link zu Deiner Aubauanleitung und würde mich freuen, wenn Du das mal posten könntest.

    Viele Grüße,

    gupp

  18. Re: 54-MBit/s-WLAN bis 2 Kilometer Reichweite

    Autor: gupp11 24.09.03 - 18:34

    Hallo Tantalus,

    ist Deine Firma auch schon in Süd-Bayern aktiv?
    Vielleicht kann man da ja auch was machen! Der Bedarf ist auf alle Fälle gegeben.

    Wie heisst denn Deine Firma? Habt ihr eine Homepage?
    Setzt ihr schon 5GHz, 54 MBit Technologie ein?

    Viele Grüße,

    gupp

  19. Re: 54-MBit/s-WLAN bis 2 Kilometer Reichweite

    Autor: Jörg D 24.09.03 - 19:27

    gupp11 schrieb:
    >
    > Hallo Jedi,

    Ich bin zwar kein Jedi ;-) aber ich antworte mal trotzdem. Obiwan wird mir sicher verzeihen.

    > die "RegTp-Genehmigung" für 199 EUR ist das eine
    > WLAN Lizenz? Wie weit gilt die nur für eine
    > Parzelle oder generell?

    Da wir etwas ähnliches auch gemacht haben, kann ich einiges dazu sagen.
    Damit hier keine Missverständnisse aufkommen: Es handelt sich dabei (zumindest bei uns, und ich nehme an, das gilt auch für Fischer) um "eine konventionelle, gerichtete Verbindung mit einem räumlich begrenzten Einflussvolumen und unbegrenztem Frequenzraum" (Zitat aus der Zulassung). Also kein WLan-Knoten im eigentliche Sinne, sondern quasi eine Richtfunkstrecke. Was hier als "Genehmigung" bezeichnet wurde, ist die technische Prüfung zur Erstzulassung, die man dann jeweils monatlich verlängert. Zweimal jährlich wird dann nachgeprüft.
    Das ganze ist an sich eine feine Sache, wir haben damit fast 12 Kilometer freie Sicht mit mehr als einem Gigabit garantierter Bandbreite überbrückt, aber es gibt natürlich auch Haken: Erstens ist die Zulassung an die exakte Winkelausrichtung gebunden, nach einem Sturm u.ä. muss man also physikalisch nachmessen, ob alles noch an seinem Platz ist. Sonst gibt es bei der nächsten Prüfung gewaltig Ärger.
    Außerdem wird die Zulassung generell nur Firmen oder Freiberuflern erteilt, Privatpersonen müssen sich also an einen Anbieter wenden, der die Anlage dann betreibt. Auch ein Verein kann das nicht selbstmachen.
    Aufgrund der hohen Frequenzbreiten und Sendeleistungen gibt es auch massiv Einschränkungen wo man sowas bauen darf: Grundsätzlich nicht im Umkreis von 15 Kilometern um eine Stadt, und wenn ein Trinkwasser-, Vogel- oder Naturschutzgebiet dazwischen ist, hat man auch Pech. Daher wundert es mich auch etwas, dass obiger Schreiber angibt, sie jagen die Strecke quer durch den Wald.
    Flug- und Seehäfen sind zulassungsrechtlich seltsamerweise kein Problem, aber kein normaler Mensch würde ernsthaft auf die Idee kommen, sowas zu machen.
    Die Höhe über Boden ist mit 15 Metern allerdings verdammt knapp, mag sein, dass es bei denen funktioniert, aber wir brauchen fast 25 Meter.

    Jörg

  20. Re: 54-MBit/s-WLAN bis 2 Kilometer Reichweite

    Autor: herbz 25.09.03 - 00:42

    Hallo, ich kenne eine Firma in Südbayern die sowas in Mainburg gemacht hat.
    Die haben die ganze Stadt per WLAN ausgeleuchtet.


    Ich überlege hier bei mir Regensburger 92548 nähe auch sowas zu machen. Also 2 ganze Ortschaft per WLAN auszuleuchten. (diese werden niemals DSL bekommen in irgendeiner weise bekommen)

    Satelitenverbindung mit mit Up und Downloadverbindung via Satelit für ca 120€ im Monat die man sich dann teilt.

    Das dann am besten über einen Verein geregelt.


    Wenn jemand in der Branche tätig ist bitte auf mich zukommen. Ich bin Administrator in einer der größten Bayrischen Verlagshäuser und kann als gegenzug für gute puplicity sorgen (+ natürlich die kosten)

    meine Email

    herbz@gmx.de


    Bitte meldet euch

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring, Berlin
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Angebote zu Kopfhörern, Bluetooth Boxen, Soundbars)
  3. bis zu 11 PC-Spiele für 11,65€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

  1. Telefónica Deutschland: Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte
    Telefónica Deutschland
    Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte

    Um die Versorgungsauflagen aus dem Jahr 2015 zu erfüllen, hat die Telefónica ihr bisher größtes Ausbauprogramm gestartet. Im April sei es weiter vorangegangen.

  2. Gamification: Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel
    Gamification
    Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel

    Wettrennen mit Drachen oder Burgen bauen - statt Turnschuhe, Bücher oder Computerkabel in Kisten einzusortieren: Amazon probiert laut einem Medienbericht in einigen seiner Versandzentren aus, ob die Arbeit mit Spielinhalten weniger langweilig gestaltet werden kann.

  3. Handy-Betriebssystem: KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar
    Handy-Betriebssystem
    KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar

    Das Betriebssystem für Featurephones KaiOS wächst weiter: Das gleichnamige Unternehmen konnte sich weitere 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungsgeldern sichern. Mittlerweile sollen weltweit 100 Millionen Handys mit KaiOS laufen.


  1. 18:46

  2. 18:07

  3. 17:50

  4. 17:35

  5. 17:20

  6. 16:56

  7. 16:43

  8. 16:31