1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Netzwerk

Profi-Version des IDE-Linux-Flash-Moduls Open-E NAS kommt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Profi-Version des IDE-Linux-Flash-Moduls Open-E NAS kommt

    Autor: Golem.de 16.03.04 - 11:40

    Nachdem die Open-E GmbH in 2003 ihr IDE-Flash-Modul als Open-E NAS 2.0 (ehemals "Ancom") sowie in 2004 dessen abgespeckte Version Open-E NAS SOHO vorstellte, soll auf der CeBIT 2004 erstmals die neue Enterprise-Version in Aktion gezeigt werden. Auch Open-E NAS Enterprise wird auf die IDE-Schnittstelle eines PCs gesteckt und wandelt diesen damit zum Linux-basierten NAS-Server (Network Attached Storage) um, unterstützt wie Open-E NAS 2.0 den RAID-Betrieb von IDE-Festplatten, bietet darüber hinaus aber zusätzliche Backup- und Synchronisationsoptionen.

    https://www.golem.de/0403/30290.html

  2. Re: Profi-Version des IDE-Linux-Flash-Moduls Open-E NAS kommt

    Autor: Onkelneo 16.03.04 - 13:05

    Das ist ja mal eine Alte News von euch ( Leider ) das ist schon lange bekannt (Donnerstag, 11.März) und es gibt webseiten die auch Bilder davon haben. Geht ihr den news von Usern nicht nach? Wenn ihr die seite Wohlt wo das schon länger oben ist dan mail an mich

  3. Re: Profi-Version des IDE-Linux-Flash-Moduls Open-E NAS kommt

    Autor: Michael 16.03.04 - 13:11

    P3 ab 400Mhz... ging aber erst ab 450Mhz mit den P3s los ;-) oder?

  4. Re: Profi-Version des IDE-Linux-Flash-Moduls Open-E NAS kommt

    Autor: 3st 16.03.04 - 18:09

    Ein Produkt 5 Tage später bekannt machen ist schon zu spät bzw. es dann lange bekannt? Hui, dann sind die Produktlebenszeiten im IT-Bereich ja noch kürzer als ich dachte. Bisher ging ich davon aus, dass im Profi-Bereich Hardware so ca. 3-5 Jahre im Betrieb ist. Da wären dann 5 Tage Verspätung einer Produktankündigung noch kein Problem gewesen... :-)

  5. Det is doch Spielzeuch Jungs ...

    Autor: Fitz 16.03.04 - 19:24

    Wer brauch denn dass? Entweder, wenn man auf vertraute Technologien setzen will, verwendet man MS W2k3 Server/Datacenter, oder, wer auf Opensource setzt, verwendet "Open Enterprise FileStore"!
    (http://www-5.ibm.com/services/de/its/filestore.html)

    NAS ist eigendlich eh fluessig wie Wasser, oder ueberfluessig!!!

    MfG Fitz

  6. Re: Profi-Version des IDE-Linux-Flash-Moduls Open-E NAS kommt

    Autor: Marianne Sommer 17.03.04 - 03:33

    *kicher* Möchtest du nicht vielleicht vorher noch ein wenig an deiner Rechtschreibung arbeiten? Sonst wird das nämlich nix im Nachrichtengeschäft ,)

  7. Re: Det is doch Spielzeuch Jungs ...

    Autor: 3st 18.03.04 - 05:56

    Nette IBM-Seite, aber was nützt mir eine Kostenersparnis durch OpenSource, wenn ich dafür als Fileserver IBM pServer oder xServer kaufen muss? Nichts gegen die IBM-Server (habe selbst ein paar davon), aber für Fileserver sind die einfach zu schade/teuer.
    Die Grundidee bei NAS ist doch "wozu ein komplettes Betriebssystem installieren/konfigurieren und warten, wenn es nur darum geht Plattenplatz im LAN zur Verfügung zu stellen?". Bisher sind NAS-Lösungen aber oft zu teuer, um in KMU die Vorteile im Betrieb zu rechtfertigen - und da genau sehe ich eine Nische für Lösungen wie die von Open-E. Auch das Konzept ist bestechend: einfach ein Flash-Modul auf eine IDE-Schnittstelle stecken, Controller konfigurieren und es kann losgehen. Allerdings ist momentan der Controller-Support von Open-E NAS noch "lückig", z.B. werden neuere SATA-RAID-Controller nur von 3ware, aber nicht die Adaptec-Serie unterstützt. Außerdem hat die Firma anscheinend zu viel zu tun, denn eine Mail-Anfrage, ob man denn mit dem Modul auch mehr als einen Controller / ein Array pro Gerät betreiben könne, blieb leider wochenlang unbeantwortet - bis heute.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer Automation GmbH, Münster
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  4. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), München, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 11,85€ (Bestpreis!)
  2. 9,77€ (Bestpreis!)
  3. 321,61€ (mit Rabattcode "POWERSPAREN20" - Bestpreis!)
  4. 92,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
    5G
    Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

    Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
    Eine Recherche von Achim Sawall

    1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
    2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
    3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

    1. 3D Cakewalk: Den Kuchen mit dem 3D-Drucker verzieren
      3D Cakewalk
      Den Kuchen mit dem 3D-Drucker verzieren

      Das Auge isst mit - schön verzierte Speisen sehen einfach appetitlicher aus. Aber was tun, wenn dafür Zeit, Geduld oder die ruhige Hand fehlen? Eine Französin hat da mal was erfunden.

    2. ProtectPhoto: Gesichtserkennung bei Gruppenfotos technisch austricksen
      ProtectPhoto
      Gesichtserkennung bei Gruppenfotos technisch austricksen

      Das Berliner Startup Brighter AI hat eine Software entwickelt, die eine Gesichtserkennung bei Bildern unterbinden soll. Sie steht jetzt teilweise frei zur Verfügung.

    3. The Mandalorian: Erste Folge der zweiten Staffel ist online
      The Mandalorian
      Erste Folge der zweiten Staffel ist online

      In den USA startete die erste Staffel von The Mandalorian schon vergangenes Jahr, hierzulande kam sie erst mit dem Disney+-Start im März an. Das Warten auf die zweite Staffel war kürzer, die erste Folge ist jetzt online - und sie ist großartig.


    1. 12:30

    2. 12:00

    3. 11:44

    4. 11:33

    5. 11:15

    6. 11:01

    7. 10:10

    8. 09:55