Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Netzwerk

ASUS mit Mini-Access-Point, WLAN-Festplatte und WLAN-Karten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ASUS mit Mini-Access-Point, WLAN-Festplatte und WLAN-Karten

    Autor: Golem.de 04.06.04 - 17:49

    Zu den von ASUS auf der Computex 2004 vorgestellten neuen Produkten zählen unter anderem ein kleiner WLAN-Access-Point, ein 125-Mbps-WLAN-Router, ein passender 125-Mbps-fähiger 802.11g-WLAN-Adapter und eine WLAN-Festplattengehäuse. Letzteres wurde bereits im Frühjahr für den Mai 2004 angekündigt, wird aber nun wohl erst nach der Computex ausgeliefert.

    https://www.golem.de/0406/31593.html

  2. Nice, but ...

    Autor: Asus Lover 05.06.04 - 09:50

    Wenn nur der Support von Asus nicht so grottenschlecht wäre (telefonisch nicht erreichbar, kein E-Mail, nicht funktionierende Web-Formulare) ... :-(

  3. Re: Nice, but ...

    Autor: Brösi 05.06.04 - 13:07


    Ich hatte einen AP von denen (1.Rev.) der war gar nicht funktionsfähig. Er haben ständig die Einstellungen vergessen und nach hartem Reset war die Oberfläche gar nicht mehr wiederzuerkennen und entsprach auch nicht mehr dem Manual. Danke Asus. Das nenne ich Qualität.

  4. Re: Nice, but ...

    Autor: CN 05.06.04 - 14:04

    ja wer kauft sich auch solche Produkte von einem Mainboard hersteller, aber ich kauf nichteinmal die Mainboards von Asus, wer meint sie sein gut hört sowieso nur auf die Test's von Toms-hardware oder PCGO/bla.

  5. Re: Nice, but ...

    Autor: Philipp 05.06.04 - 14:12

    Welchen Hersteller empfielst du denn?

    Ich habe hier einiges an Asus-Hardware im Einsatz.. und bin sehr zufrieden.
    Insbesondere die WLAN-Hardware hat bis jetzt immer einen positiven Eindruck hinterlassen.

  6. Re: Nice, but ...

    Autor: Alex 05.06.04 - 16:47

    da habt Ihr leider recht,lediglich ASUS GraKa war mehr oder weniger ok alles andere war nur noch schrottreif

  7. Re: Nice, but ...

    Autor: T-Man 05.06.04 - 23:51

    Ich hab vor anderthalb Jahren ein Board von Asus gekauft, das A7N8X Deluxe mit nForce 2 Chipsatz, ist da gerade frisch rausgekommen. Das Board läuft bis heute stabil, hat noch nie irgendwelche Schwierigkeiten gemacht, obwohl PC teilweise 24h im Einsatz ist.
    Hab mit damals dazu passend einen Athlon XP 2000+ und 2 Riegel Corsair 400 Mhz DIMM zu je 256 MB eingebaut, zudem zwei WD 800 JB Festplatten im RAID Verbund. Ergebnis: Kiste war für damalige Verhältnisse recht flott.
    Nun möchte ich die letzte Athlon XP CPU, den 3200+ mit Barton Kern nachrüsten und dank BIOS Upgrade sowie Board Revision 1.04 kein Problem, obwohl nForce 2 (ohne Zusatz Ultra 400) von Haus aus keine 400 Mhz FSB verkraftet. Die ASUS Hotline (ganz normale deutsche Festnetznummer, keine 0180er oder 0190/0900er) hab ich zwei Mal angerufen und war jedes Mal binnen einer Minute mit einem Techniker verbunden, der mir meine Fragen korrekt beantworten konnte.

    Fazit: Super Board und prima Support, dazu alles, trotz dem aktullen Sockel wechsel dich Drama, so zukunftssicher wie möglich. Was will man mehr?

    P.S. Den aktuellen Access Point von Asus werd ich mir nicht kaufen, hab schon das Sinus 154 Komfort bestellt, mit Sicherheit aber die WLAN Festplatte, das ist doch echt mal innovativ!

    Grüße T-Man

  8. Re: Nice, but ...

    Autor: Konny 06.06.04 - 19:37

    Auch ich bin mit Asus sehr zufrieden.
    Ich habe 8! PC´s mit dem A7V und noch nie Probleme.....
    Super Support etc....

    Konny Weisshaar

  9. Re: Nice, but ...

    Autor: Azoris 07.06.04 - 11:35

    Ich habe auch das Asus 87n8x und das deluxe davon und bin mehr als zufrieden. Von den Treibern und der Stabilität gibt es nichts besseres als Asus, oder meint wer das MSI oder ein anderer Hersteller bessere Mainboards macht?

  10. Re: Nice, but ...

    Autor: gwak 07.06.04 - 12:58

    Wie oben schon geschrieben, der Service von Asus ist unter aller Sau. Zu den nicht funktionierenden Webformularen und dauerbesetzter Tel-Hotline kommt noch, daß auch Faxe bei Asus ungelesen direkt in den Papierkorb zu wandern scheinen.
    Zumindest beim WL300g scheint die offizielle Weiterentwicklung der Firmware beendet zu sein.
    G.

  11. Re: ich brauche direkten Rat

    Autor: Kathrin Förster 23.06.04 - 11:08

    Wer kann mir weiterhelfen. Habe gerade ein neues Laptop von Fuujitsu Siemens mit einer WLAN E 5400 PC-Card gekauft und dachte ich könnte jetzt - zwar analog- aber dennoch kabellos im Garten surfen. Nun lese ich aber überall, dass es mit der Karte aber nicht getan ist, sondern dass mir wohl noch ein "AccessPoint" oder "Router" oder was anderes fehlt. Stimmt das und was würdet ihr mir raten?
    Danke Kathrin an.foerster@gmx.de

  12. Re: ich brauche direkten Rat

    Autor: Caalez 26.06.04 - 14:05

    ja leider ist das so du brauchst einen access point ob nun mit oder ohne router das ist dir überlassen !

  13. Hilfe ! Linux und WL 167G Asus WLAN-Karte

    Autor: Weber 03.06.05 - 14:43

    Wer hat Ahnung wie ich unter SuSE 9.3 oder Debian den Asus WL-167G 802.11g-USB-WLAN-Adapter
    ans laufen bekomme .
    Schreibt mir bitte eure Erfahrungen und Tips


    mailto: weber@bundesregierung.cjb.net

  14. Re: Hilfe ! Linux und WL 167G Asus WLAN-Karte

    Autor: RZ Uni Würzburg 03.09.05 - 22:32

    Weber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer hat Ahnung wie ich unter SuSE 9.3 oder Debian
    > den Asus WL-167G 802.11g-USB-WLAN-Adapter
    > ans laufen bekomme .

    http://www.rz.uni-wuerzburg.de/dienste/wlan/wlan_mit_linux_und_asus_usb_stick/

  15. Re: Hilfe ! Linux und WL 167G Asus WLAN-Karte

    Autor: dulli 25.09.05 - 11:18

    soll mit ndiswrapper eventl laufen aber wie ?

    Würde den asus wl-167g auch gerne unter debian / ubuntu auf meinem notebook einsetzen.
    Gruß dulli



    RZ Uni Würzburg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weber schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer hat Ahnung wie ich unter SuSE 9.3 oder
    > Debian
    > den Asus WL-167G
    > 802.11g-USB-WLAN-Adapter
    > ans laufen bekomme
    > .
    >
    >


  16. Re: Hilfe ! Linux und WL 167G Asus WLAN-Karte

    Autor: Netrider 15.10.05 - 11:09

    http://www.wikintoo.com/wifi-asus-wl-167g-dwl-g122-installation-chipset-rt27500-vt21.html


    dulli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > soll mit ndiswrapper eventl laufen aber wie ?
    >
    > Würde den asus <B style="color:black;background-color:#ffff66">wl-167g</B> auch gerne unter debian /
    > ubuntu auf meinem notebook einsetzen.
    > Gruß dulli
    >
    > RZ Uni Würzburg schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Weber schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Wer hat Ahnung wie ich unter
    > SuSE 9.3 oder
    > Debian
    > den Asus
    > <B style="color:black;background-color:#ffff66">WL-167G</B>
    > 802.11g-USB-WLAN-Adapter
    > ans
    > laufen bekomme
    > .
    > >
    >
    >


  17. Re: Hilfe ! Linux und WL 167G Asus WLAN-Karte

    Autor: sosephe 04.11.05 - 13:44

    Ich würde gerne unter Kanotix das Ding laufen lassen.

    Habe folgendes gefunden, kann damit aber nicht viel anfangen. Ist kein Sprachproblem aber leider verstehe ich zuwenig von linux, um zu kapieren was der meint...

    http://www.stud.ntnu.no/~gronslet/blog/2005/06/05/asus-wl-167g-usb-wireless-wlan-adapter-in-linux/

    Wenn jemand weiß wie es geht? Ich freue mich über ein Posting...


  18. Re: Hilfe ! Linux und WL 167G Asus WLAN-Karte

    Autor: Daniel Koch 05.01.06 - 15:25

    Hallo,

    Die Asus WL 167G benutzt den Ralink RT2500 Chipsatz, für den du den 11G-RT2500 Treiber unter http://www.ralinktech.com/supp-1.htm runterladen kannst. Sourcecode kompilieren, mit modprobe modul laden, wlan mit iwconfig konfigurieren, dann müsste es funktionieren. Habe es selbst noch ausprobiert, daher keine Garantie !

    Daniel

    dulli schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > soll mit ndiswrapper eventl laufen aber wie ?
    >
    > Würde den asus wl-167g auch gerne unter debian /
    > ubuntu auf meinem notebook einsetzen.
    > Gruß dulli
    >
    > RZ Uni Würzburg schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Weber schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Wer hat Ahnung wie ich unter
    > SuSE 9.3 oder
    > Debian
    > den Asus
    > WL-167G
    > 802.11g-USB-WLAN-Adapter
    > ans
    > laufen bekomme
    > .
    > >
    >
    >


  19. Alternativer Mini-Access-Point

    Autor: Anonym 27.01.08 - 12:54

    Kennt ihr noch andere Mini-Access-Points? Brauch auf jedem Stockwerk einen davon, den ich einfach an eine Ethernet-Büchse anschließen kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel
  3. MicroNova AG, Kassel
  4. Unisensor Sensorsysteme GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  3. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  4. 769,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

  1. Internet Archive: Datenbank bietet Contra, Elite und 2.500 weitere DOS-Titel
    Internet Archive
    Datenbank bietet Contra, Elite und 2.500 weitere DOS-Titel

    Die Onlinebibliothek Internet Archive hat 2.500 weitere DOS-Spiele seiner bisher recht kleinen Datenbank hinzugefügt. Nutzer können im Browser Titel wie Elite, Siedler 2, Ultima, Zork oder Commander Keen spielen.

  2. Framework: Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen
    Framework
    Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen

    Dem Framework .Net Core gehört laut Hersteller Microsoft die Zukunft. Die Portierung alter APIs des .Net Frameworks auf das neue Projekt will das Unternehmen nun auch offiziell beenden. Für fehlende Schnittstellen soll die Community einspringen.

  3. E9560 & E9390: AMD bringt PCIe-Karten für 4K-Spieleautomaten
    E9560 & E9390
    AMD bringt PCIe-Karten für 4K-Spieleautomaten

    Mit der Embedded Radeon E9560/E9390 aktualisiert AMD sein Portfolio für Arcade-Hallen, Digital Signage und bildgebende Verfahren in der Medizin: Beide Modelle sind schnellere PCIe-Karten statt verlötete Chips.


  1. 15:03

  2. 14:24

  3. 14:00

  4. 14:00

  5. 12:25

  6. 12:20

  7. 12:02

  8. 11:56