1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Netzwerk

Quantenkryptographie: Einzel-Photon-Übertragung geglückt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Quantenkryptographie: Einzel-Photon-Übertragung geglückt

    Autor: Golem.de 20.07.04 - 11:09

    Mittels Quantum-Dot-Chips ist es Forschern der Universität Tokio und des Herstellers Fujitsu gelungen, ein einzelnes Photon bei Datenübertragungs-Wellenlängen zu generieren. Die Partner bezeichnen die Entwicklung als einen großen Schritt in Richtung praktischer Anwendung von Quanten-verschlüsselter Datenübertragung.

    https://www.golem.de/0407/32453.html

  2. Fragen

    Autor: gu 20.07.04 - 11:36

    1. gemäss vorherigen Artikel braucht es 2 Photonen, wieso erzeugt dieses Gerät nur eines? Kann man hintereinander 2 Photonen erzeugen und diese dann verschränken?

    2. Was bringt es mir wenn ich ein sicheres Verfahren habe, wenn aber jemand permanent die Leitung abhört, eine Übertragung gar nicht möglich ist.

  3. Re: Fragen

    Autor: CK (Golem.de) 20.07.04 - 11:45

    gu schrieb:
    > 1. gemäss vorherigen Artikel braucht es 2
    > Photonen, wieso erzeugt dieses Gerät nur eines?
    > Kann man hintereinander 2 Photonen erzeugen und
    > diese dann verschränken?

    Ja, es können einzelne Photonen hintereinander gesendet werden, sonst wäre die Technik im Prinzip sinnlos. Es geht nur darum, dass bei jeder Photonen-Emission wirklich nur ein Einzelnes erzeugt wird.

    > 2. Was bringt es mir wenn ich ein sicheres
    > Verfahren habe, wenn aber jemand permanent die
    > Leitung abhört, eine Übertragung gar nicht
    > möglich ist.

    Man merkt, wenn jemand die Glasfaser-Leitung anzapft und Photonen modifiziert oder ihrer Informationen beraubt sind. Könnte allerdings wirklich eine gute Möglichkeit sein, eine Leitung lahm zu legen.

    Gruss,
    Christian Klass
    golem.de

  4. Re: Quantenkryptographie: Einzel-Photon-Übertragung geglückt

    Autor: spagge 20.07.04 - 11:45

    So neu ist das aber gar nicht, vor ein paar Wochen hat ein Wiener Physiker zusammen mit einer Bank den ersten praktischen Versuch einer Überweisung mittels Quantenverschlüsselung gemacht.

  5. Re: Fragen

    Autor: spagge 20.07.04 - 11:49

    Man merkts es nicht, sondern das Photon ändert seinen Zustand jedesmal wenn es abgefragt (gemessen) wird. Nach einem Prüfen stimmt also Photon 1 mit Photon 2 nicht mehr überein, egal ob es ein Empfänger oder ein Hacker ist. Wenn Photon 1 mit Photon 2 nicht übereinstimmt, kann auch der Empfänger nicht mehr entschlüsseln und der Hacker sowieso nicht, da er Photon 1 nicht hat.

  6. Re: Quantenkryptographie: Einzel-Photon-Übertragung geglückt

    Autor: ThePaper 20.07.04 - 13:25

    Ja, aber mittels Laser. Hier benutzen sie einen Chip um das Photon zu erzeugen.

  7. Re: Fragen

    Autor: Lee 20.07.04 - 17:29

    > > 2. Was bringt es mir wenn ich ein sicheres
    > > Verfahren habe, wenn aber jemand permanent die
    > > Leitung abhört, eine Übertragung gar nicht
    > > möglich ist.
    >
    > Man merkt, wenn jemand die Glasfaser-Leitung
    > anzapft und Photonen modifiziert oder ihrer
    > Informationen beraubt sind. Könnte allerdings
    > wirklich eine gute Möglichkeit sein, eine
    > Leitung lahm zu legen.

    Hey, ist es nicht einfacher, das kabel einfach abzuschneiden,
    wenn man denn die übertragung unterbrechen möchte?
    Das sollte immernoch genauso gut gehen, wie bei einem
    klasischen Telefonkabel ;)CK (Golem.de) schrieb:

  8. Re: Quantenkryptographie: Einzel-Photon-Übertragung geglückt

    Autor: Bendix 27.07.04 - 16:33

    na ja in einem chip ist die strecke aber nicht so weit, wie über die dächer wiens... (vom planetarium zum milleniumstower!)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Protagen Protein Services GmbH, Heilbronn,Dortmund
  3. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestheim
  4. PM-International AG, Speyer

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,50€
  2. (u. a. Death Stranding für 39,99€, Bloodstained: Ritual of the Night für 17,99€, Journey to...
  3. 19,49€
  4. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Freebuds Pro im Test: Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht
Freebuds Pro im Test
Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht

Die Freebuds Pro haben viele Besonderheiten der Airpods Pro übernommen und sind teilweise sogar besser. Trotzdem bleiben die Apple-Stöpsel etwas Besonderes.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Galaxy Buds Live im Test So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
  2. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro
  3. Airpods Studio Patentanträge bestätigen Apples Arbeit an ANC-Kopfhörer

MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?