Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Netzwerk

Bluetooth wird dreimal schneller

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bluetooth wird dreimal schneller

    Autor: Golem.de 08.11.04 - 17:33

    Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) hat die Bluetooth-Kernspezifikation "Version 2.0 + EDR" (Enhanced Data Rate) abgesegnet und verspricht damit einen geringeren Stromverbrauch sowie höhere Datenraten. Letzteres soll insbesondere bei vielen parallel betriebenen Bluetooth-Geräten zum Tragen kommen.

    https://www.golem.de/0411/34594.html

  2. Bluetooth rulez

    Autor: Geber 08.11.04 - 17:49

    das muss einfach mal gesagt werden ^^

  3. Re: Bluetooth wird dreimal schneller

    Autor: Raim 08.11.04 - 22:14

    Was bringt denn nun wirklich noch Bluetooth, wenn WLAN schon sehr viel mehr Bandbreite bietet? Ich kenne mich da nicht aus...

  4. Re: Bluetooth wird dreimal schneller

    Autor: Phil o'Soph 08.11.04 - 22:52

    Raim schrieb:
    >
    > Was bringt denn nun wirklich noch Bluetooth,
    > wenn WLAN schon sehr viel mehr Bandbreite
    > bietet? Ich kenne mich da nicht aus...

    W-LAN und Bluetooth haben unterschiedliche Einsatzgebiete. Ein schnurloses Headset für das Mobile über W-LAN wäre doch oversized. Wenn Du also ein Bluetooth-Headset einsetzt, kannst Du zukünftig vieeel schneller Telefonieren... ;-)

    http://@#$%&/5myr3

    Phil o'Soph

    Hat der Wochenanfang geklappt? Nicht aufgeben, morgen ist schon Bergfest!

  5. Re: Bluetooth wird dreimal schneller

    Autor: o.O 09.11.04 - 00:17

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bluetooth
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wlan

    und sonstige seiten im netz. wenn ich ein grillwürstchen möchte, kaufe ich mir einen grill und nicht eine ganze würstchenbude. :)
    so salopp möchte ich es mal umschreiben, kommt halt auf den einsatz an. kosten/nutzen/entfernungen spielen eine rolle. und der aufwand. der ist bei bluetooth viel geringer.

  6. Warum ist Bluetooth noch so teuer?

    Autor: Mikey28 09.11.04 - 04:29

    Ich dachte Bluetooth sollte neben geringen Stromverbrauch auch auf geringe Poduktionskosten ausgelegt sein?
    Trotzdem sind Bluetooth Tastaturen/Mäuse ca. doppelt so teuer wie die Ausführungen mit der alten normalen Funktechnik.
    Woran liegt das?

  7. Re: Warum ist Bluetooth noch so teuer?

    Autor: tramp 09.11.04 - 07:55

    daran, dass es anscheinend trottel gibt, die diesen preis zahlen.

    die preise sind selten produktionskostengetrieben sondern orientieren sich daran, was der markt hergibt (siehe autoreimporte, arzneimittel ausland, ...)

    schöne grüße

    tramp

  8. Re: Bluetooth wird dreimal schneller

    Autor: Jens 09.11.04 - 12:42

    naja aber warum nicht einen Funkstandard für alle der auch noch skalierbar ist, Geräte die nicht soviel Kapazität brauchen kann man eben mit billigeren Komponenten basteln und wo es auf Höchstleistungübertragung geht nimmt man eben die DiamantKabel ;)

    Ich habe in einem anderen Thread schon geschrieben, dass ich eine Funktechnologie benötige, die mir meine 4 Satelitenboxen anspricht, nehm ich besser Blootooth, WLAN, Infrarot oder was auch immer?
    Welches hat die größte Reichweite und die größte Kapazität um Audiodaten verlustfrei an 4 Empfänger zu schicken?

  9. Re: Bluetooth wird dreimal schneller

    Autor: knock 09.11.04 - 14:06

    WLAN

  10. Re: Bluetooth wird dreimal schneller

    Autor: Ivan 10.11.04 - 13:16

    @o.O "und der aufwand. der ist bei bluetooth viel geringer."

    was meinst du mit dem aufwand?

    gruss ivan

  11. Re: Bluetooth wird dreimal schneller

    Autor: o.O 17.11.04 - 00:30

    installation, konfiguration und die handhabung. wobei handhabung wieder vom einsatz abhängt.

  12. Re: Bluetooth wird dreimal schneller

    Autor: Gucker 29.11.04 - 15:18

    weiß jemand ob die Hersteller vorhaben hard- oder software Upgrades auf ältere Geräte herauszubringen??? Wenn man zuhause z. B. AVM BlueFritz! benutzt, wär doch gut wenn man dann den Accesspoint aufrüsten könnte für schnellere Übertragung zu den einzelnen PCs...

  13. Re: Bluetooth wird dreimal schneller

    Autor: shxdrive 08.08.05 - 21:26

    AVM startet ab Herbst 2005 mit Bluetooth (2,3 MBits) - das sollte für die meisten "ausreichen"! (Mir selbst auch - bei 2 MBits-DSL-Anschluss) Die alte Hardware AP-DSL BlueFritz ist nicht kompatibel somit muss neue "Hardware" angeschafft werden!

    Gucker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > weiß jemand ob die Hersteller vorhaben hard- oder
    > software Upgrades auf ältere Geräte
    > herauszubringen??? Wenn man zuhause z. B. AVM
    > BlueFritz! benutzt, wär doch gut wenn man dann den
    > Accesspoint aufrüsten könnte für schnellere
    > Übertragung zu den einzelnen PCs...


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnheim (Niederlande)
  2. Staffery GmbH, Berlin
  3. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  4. NetCom BW GmbH, Ellwangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35