1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Manipulationsschutz von…

Ich bin gespannt...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin gespannt...

    Autor: tzarchen 15.10.19 - 13:02

    Was diesmal schiefgehen wird. Eine neue Sicherheitsfunktion schreit ja förmlich nach Update Problemen bei der aktuellen Update Qualität.

  2. Re: Ich bin gespannt...

    Autor: elgooG 15.10.19 - 13:15

    Die Probleme dazu sehe ich schon jetzt. Viele Entwicklerstools lassen sich kaum verwenden, oder verbraten Unmengen an Energie, wenn der Windows Defender aktiv ist. (Darunter auch Microsofts eigenes Visual Studio)

    Deshalb bieten inzwischen viele IDEs/Tools an Ausnahmen für die eigenen Prozesse im Windows Defender zu erzeugen. (zB JetBrains IDEs sowie ReSharper) Genau das wird in Zukunft garantiert fehlschlagen und ich darf manuell ewig lange Listen in diese grässlichen userfeindlichen UWP-Dialog eintragen. -_-

    Währenddessen werden alte Bugs nicht behoben. Die Cloud-Anbindung aktiviert sich immer wieder, der automatische Upload von Samples ebenso und mein Lieblingsbug ist aktuell jener wo der Defender mindestens 20 % CPU-Last dauerhaft benötigt, weil der Scan von seinem eigenen Wächter-Prozess fehlschlägt. (Geht erst wieder weg, wenn man den Virenscanner in seine eigene Ausnahmeliste einträgt.)

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: Ich bin gespannt...

    Autor: User_x 15.10.19 - 13:36

    Wie ist es eigentlich mit Copyright, wenn dein Code "unfreiwillig" hochgeladen wird?

  4. Re: Ich bin gespannt...

    Autor: elgooG 15.10.19 - 14:03

    Es wird ja nicht nur Code, oder Software hochgeladen sondern sicher auch Office-Dokumente egal ob bei Unternehmen oder privat. Nutzungsrechte für die Analyse wird sicher irgendwo in den Untiefen der EULA gewährt. Die Möglichkeiten zu Wirtschaftsspionage sind grenzenlos...aber Microsoft (und all die Behörden mit Einsicht) ist ja vertrauenswürdig. Sie wollen (wie alle Antivirenhersteller) natürlich nur dein Bestes. ;-)

    IDEs/Buildserver oder Packetmanager die im Hintergrund ständig am Laufenden Band unzählige Objektdateien oder ganze Binaries erzeugen, tötet der Defender natürlich mit seinen ständigen Scans. Ausnahmeregeln sind dabei unterlässlich.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  5. Re: Ich bin gespannt...

    Autor: wonoscho 15.10.19 - 15:13

    Einfach mal überlegen.
    Wenn du diesen Manipulationsschutz programmieren würdest, würdest du dann den Nutzern zumuten: „ewig lange Listen in diese grässlichen userfeindlichen UWP-Dialog einzutragen“?
    Nein?
    Na dann kannst du davon ausgehen dass die Entwickler bei Microsoft den Nutzern das auch nicht zumuten werden. Da wird es vermutlich sowas ähnliches wie über Schlüssel gesicherte Berechtigungen, geben, mit denen ein Programm solche Änderungen dann doch durchführen darf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.19 15:15 durch wonoscho.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Großraum Berlin / Brandenburg
  2. HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  3. über WEBrecruit, Regensburg
  4. Omikron Data Quality GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dead by Daylight für 4,99€, Hood: Outlaws & Legends für 25,99€)
  2. (u. a. Angebote zu Spielen, PC- und Konsolen-Zubehör, Laptops und Fernsehern)
  3. (u. a. LG OLED65CX9LA 65 Zoll OLED 120Hz für 1.799€, Sony KE-85XH9096 85 Zoll LED für 1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme