1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IT-Freelancer: Paradiesische…

4000 Firmenkontakte....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 4000 Firmenkontakte....

    Autor: uschatko 16.10.19 - 12:33

    Und wieviele der 4000 Firmenkontakte machen mit ihm direkt einen Vertrag? Obwohl im SAP Bereich kann ich es mir unter Umständen sogar vorstellen.
    Diese ganzen Beispiele sind immer gut und schön aber auch immer sehr speziell. Davon sollte man sich nicht unbedingt leiten lassen oder graue Haare wachsen lassen weil man nur Kontakte zu 10 Projektvermittlern hat. Ich habe in über 20 Jahren als Freelancer nur mit einer Handvoll Vermittler zusammen gearbeitet, mich nie direkt beauftragen lassen und bin genauso zufrieden. Zumindest mein Geld habe ich, bis auf eine Ausnahme, immer pünktlich bekommen und das ist was zählt.

  2. Re: 4000 Firmenkontakte....

    Autor: Huanglong 16.10.19 - 12:53

    Ich frage mich, was da unter Kontakten zu verstehen ist, werden die irgendwie gepflegt, was Ich mir bei 4000 nicht wirklich vorstellen kann, abseits von Automatismen. Oder sind das lediglich Firmen die Kenntnis von der Existenz des betreffenden Freiberuflers haben und sich dann eventuell an Ihn wenden, wenn sie etwas entsprechendes brauchen.

  3. Re: 4000 Firmenkontakte....

    Autor: dontcare 16.10.19 - 13:05

    Oder es ist einfach nur eine schön große Zahl die eh niemand Prüfen kann und total nichts aussagend ist.

  4. Re: 4000 Firmenkontakte....

    Autor: nja666 16.10.19 - 13:51

    Das sind bestimmt "Freunde" in der Facebook- & WhatsApp-Liste.

  5. Re: 4000 Firmenkontakte....

    Autor: MarkuusM 17.10.19 - 10:23

    Eine spannende Zahl, die eigentlich erst mal nichts aussagt. das hat was von Quartettspielen aus der Jugendzeit ;-). Ich habe einfach mal nachgeschaut. Für meine Arbeit habe ich rund 4.700 aktive Kontakte in den automatischen Wiedervorlagenlisten im CRM und 41 Projektevermittler auf Benachrichtigung wenn ich 6 Wochen vor Projektende bin. Damit schaffe ich ein auskömmliches Einkommen mit brauchbarer Auslastung, noch, aber wirklich aktiv arbeite ich selten mit mehr als 3 oder 4 qualifizierten Kontakten - die aber eben von Jahr zu Jahr sich ändern. Also ja, für einen langfristigen Erfolg halte ich die 4.000 Kontakte für eine plausible Größe.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.19 10:25 durch MarkuusM.

  6. Re: 4000 Firmenkontakte....

    Autor: Fenster 18.10.19 - 15:10

    Also in der Regel schicken die Dienstleister ihren Firmenkontakten ein Weihnachtsgeschenk oder nen Adventskalender.
    Werde ich auch machen (bin seit Juli Freelancer)...

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass der jedes Jahr 4000 Adventskalender rausschickt, ist also wohl doch eher die Xing-Freundesliste und nichts, was ich als Geschäftskontakt bezeichnen würde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BVV Versicherungsverein des Bankgewerbes a.G., Berlin
  2. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  3. Stadtwerke Wiesbaden Netz GmbH, Wiesbaden
  4. medneo GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 4,99€
  2. 37,49€
  3. (-40%) 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Instant Ink: HP sperrt Druckerpatrone bei Kündigung von Tintenabo
    Instant Ink
    HP sperrt Druckerpatrone bei Kündigung von Tintenabo

    HP Instant Ink Abo liefert Druckertinte zu einem vergünstigten Preis gegen eine monatliche Zahlung. Wer Instant Ink kündigt, kann nach Vertragsende die aktuelle Kartusche nicht mehr nutzen, auch wenn sie noch gefüllt ist.

  2. Raumfahrt: Esa-Forscher erzeugen Sauerstoff aus Mondstaub
    Raumfahrt
    Esa-Forscher erzeugen Sauerstoff aus Mondstaub

    Luft zum Atmen ist wertvoll auf dem Mond. Wenn Kolonisten dort nicht von Lieferungen von der Erde abhängig werden sollen, müssen sie ihre Atemluft selbst produzieren. Die europäische Raumfahrtagentur Esa hat ein entsprechendes Verfahren. Die Ressourcen liegen buchstäblich auf dem Boden.

  3. Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte
    Radeon RX 5600 XT im Test
    AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

    Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.


  1. 15:24

  2. 15:09

  3. 15:05

  4. 15:00

  5. 14:50

  6. 14:19

  7. 13:40

  8. 13:25