1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Akku-FAQ: Woher kommen die Rohstoffe…

Wen interessiert ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wen interessiert ...

    Autor: FriedrichH 17.10.19 - 11:44

    wo die Rohstoffe herkommen? Wen hat es bisher interessiert wo für die bisherigen Verbrenner die Rohstoffe herkamen? Meines erachten ist dies eine Scheindebatte der Verbrennerlobby um noch Zeit zu schinden.
    Ähnlich wie erneuerbare Energien vom Seiten des Umweltschutzes (Vogel-/Insektenschlag, Reflektion, Infraschall etc.) von der Kohlelobby attackiert wird um Sie zu verzögern bzw. durch Gutachtenbeaufschlagung teurer zu machen.
    Versteht mich nicht falsch ich bin natürlich dafür etwaige Nachteile einzudämmen aber mir scheint es einfach wenig Effizient so ein Fass wegen des Lithiums aufzumachen solange wir Rohstoffe in ganz anderen Dimensionen unter mindestens fragwürdigen Bedingungen beziehen. Von der Entsorgung ganz zu schweigen.

  2. Re: Wen interessiert ...

    Autor: Tobias_weingand 17.10.19 - 15:50

    Hm also ich stimme mit dir überein, dass man immer betrachten sollte woher Gutachten stammen und wer diese in Auftrag gegeben hat.

    Warum ist es wenig effizient die Nachteile des Lithiumabbaus aufzuzeigen, nur weil die Erdölförderung eine große Sauerei ist. Das erschließt sich mir nicht?

    Das muss ja nicht heißen das es ein Ausschlusskriterium ist, da ja die alte Technik wie du schon sagst ebenfalls fragwürdig ist. Aber die Augen zu verschließen lässt die Probleme nicht verschwinden.

    Und an Problemen die man kennt und der Öffentlichkeit bekannt sind, wird meistens schneller gearbeitet als an U-Boot-Problemen.

  3. Re: Wen interessiert ...

    Autor: E-Mover 17.10.19 - 22:06

    Ich gebe Euch beiden Recht! Wenn etwas besser ist als etwas anderes, dann sollte man es forcieren. Das heißt aber nicht, dass man nicht auch beim Besseren nicht noch weiter verbessern kann. Das sollte ein kontinuierlicher Prozess sein. Und da zeigt der Artikel doch ganz gut und sachlich auf, oder?

  4. Re: Wen interessiert ...

    Autor: FriedrichH 18.10.19 - 09:28

    Der Artikel ist super...ich sage auch nicht das es sinnvoll ist die Augen vor Problemen zu verschließen. Aber wenn wir bei den alternativen Energien (Sonne Wind Wasser Biomasse) weiter wären, wäre auch die Power to Gas Geschichte viel greifbarer. Und da versteh ich eben die Deutschen Autohersteller nicht: Wind und Solar is verdammt billig in der Erzeugung da kann einen doch der miese Wirkungsgrad von Wasserstoff (Power to Gas) nicht so sehr interessieren wenn man langfristig denkt. Zumal das Gas eben auch sehr gut speicherbar ist und es basiert auf der geliebten Verbrennungstechnik.
    Stattdessen werden SUVs gebaut :D - Kommt mir ein wenig wie die Antwort auf die Frage vor, welche keiner gestellt hat

  5. Re: Wen interessiert ...

    Autor: E-Mover 18.10.19 - 10:45

    FriedrichH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Artikel ist super...ich sage auch nicht das es sinnvoll ist die Augen
    > vor Problemen zu verschließen. Aber wenn wir bei den alternativen Energien
    > (Sonne Wind Wasser Biomasse) weiter wären, wäre auch die Power to Gas
    > Geschichte viel greifbarer. Und da versteh ich eben die Deutschen
    > Autohersteller nicht: Wind und Solar is verdammt billig in der Erzeugung da
    > kann einen doch der miese Wirkungsgrad von Wasserstoff (Power to Gas) nicht
    > so sehr interessieren wenn man langfristig denkt.

    Solange wir noch so weit weg von 100% Erneuerbarer Energie ist ist der Wirkungsgrad natürlich nicht unwichtig, sondern der entscheidende Punkt, sorry.

    > Zumal das Gas eben auch
    > sehr gut speicherbar ist

    Das ist leider falsch, zumindest wenn wir von Wasserstoff sprechen!

    > und es basiert auf der geliebten
    > Verbrennungstechnik.

    Auch das gilt nicht für Wasserstoff. Zudem ist nicht nur bei der Erzeugung, sondern auch der Verwendung der Wirkungsgrad eine sehr wichtige Eingangsgröße: In der Mobilität sind Verbrennungsprozesse und leider auch die Brennstoffzelle (also die "kalte" Verbrennung) leider immer extrem ineffizient.

    > Stattdessen werden SUVs gebaut :D - Kommt mir ein wenig wie die Antwort auf
    > die Frage vor, welche keiner gestellt hat

    Dass SUVs gebaut werden liegt ja nicht daran, dass die Automobilindustrie die so toll findet, sondern daran, dass

    1. Die Kunden das haben wollen (die Frage wurde also von den Kunden gestellt :0) und
    2. Man damit mehr Geld verdient als mit Kleinwagen.

  6. Re: Wen interessiert ...

    Autor: FriedrichH 18.10.19 - 14:11

    Du hast natürlich Recht...
    aber ist Wasserstoff das einzig mögliche? Mein Waagen fährt mit LPG (in einem Verbrenner) und ja klar der Kunde will ein SUV damit er höher einsteigen kann. Versteh schon. Warum fährt man nicht gleich mit seinem Haus durch die Gegend? OK ich werde polemisch. Schönes WE ;)

  7. Re: Wen interessiert ...

    Autor: E-Mover 18.10.19 - 16:39

    FriedrichH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast natürlich Recht...
    > aber ist Wasserstoff das einzig mögliche?

    Nein, aber wenn aus EE hergestellt CO2-Neutralste.

    > Mein Waagen fährt mit LPG (in
    > einem Verbrenner)

    Schon wesentlich besser als Benzin oder Diesel, insbesondere auch bzgl. der lokalen Emissionen!

    > und ja klar der Kunde will ein SUV damit er höher
    > einsteigen kann. Versteh schon.

    Da bin ich zu liberal, um den Kunden in einem hochindustrialisierten Wohlstandsland ihre Wahl zu verbieten, sorry! Das müssen sie schon selbst wissen, egal ob Platzbedarf, Komfort, Protzerei, was auch immer...

    > Warum fährt man nicht gleich mit seinem
    > Haus durch die Gegend? OK ich werde polemisch. Schönes WE ;)

    Ja, gibt's auch: Nennt man Wohnmobil :)
    Und ebenfalls ein schönes WE!

  8. Re: Wen interessiert ...

    Autor: thinksimple 19.10.19 - 16:37

    FriedrichH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast natürlich Recht...
    > aber ist Wasserstoff das einzig mögliche? Mein Waagen fährt mit LPG (in
    > einem Verbrenner) und ja klar der Kunde will ein SUV damit er höher
    > einsteigen kann. Versteh schon. Warum fährt man nicht gleich mit seinem
    > Haus durch die Gegend? OK ich werde polemisch. Schönes WE ;)

    Mach ich oft mit meinem kleinen fahrbaren Haus.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. Fresenius SE & Co. KGaA, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB SSD 86,00€, Evo Select microSDXC 128...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

  1. Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
    Dauerbrenner
    Bis dass der Tod uns ausloggt

    Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?

  2. ID Ruggdzz: VW soll Elektro-Geländewagen planen
    ID Ruggdzz
    VW soll Elektro-Geländewagen planen

    Volkswagen will künftig auch einen richtigen Geländewagen mit Allradantrieb als Elektroauto bauen. Das Fahrzeug soll ID Ruggdzz heißen und könnte Landrover Konkurrenz machen.

  3. Bose-Lautsprecher: Soundtouch- und Lifestyle-Modelle erhalten Airplay 2
    Bose-Lautsprecher
    Soundtouch- und Lifestyle-Modelle erhalten Airplay 2

    Darauf haben Bose-Kunden seit 2017 gewartet: Der Hersteller hat ein Update mit Airplay 2 für die Soundtouch- und Lifestyle-Modellreihe veröffentlicht. Neben WLAN-Lautsprechern werden auch Heimkinosysteme damit ausgestattet.


  1. 09:00

  2. 08:40

  3. 08:24

  4. 08:00

  5. 07:58

  6. 07:32

  7. 07:12

  8. 18:22