1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fredrick Brennan: "Ich bereue es…

Filterblase ad extremum

  1. Beitrag
  1. Thema

Filterblase ad extremum

Autor: twothe 18.10.19 - 10:57

Ich beobachte ähnliche Entwicklungen schon seit Jahren auf nahezu jedem nicht sonderlich gut moderiertem Forum, aber wenn man das abspricht wird man immer als Spinner ab getan. "Die wollen doch nur spielen" oder so ein Unsinn hört man dann, dabei ist die Radikalisierung durch Filterblasen ein völlig normales, menschliches Verhalten.

Man muss sich nur mal den Unterschied in Verhalten und Wertvorstellungen zwischen einem Urberliner und einem Urbayern anschauen. Die - ich drücks mal vorsichtig aus - unterscheiden sich im Detail erheblich, und das obwohl doch beide in Deutschland wohnen. Man spricht hier im Fachausdruck von Memes die man aus seinem Umfeld aufschnappt und mitnimmt. Der Mensch hält immer das für normal, was sein Umfeld für normal hält. Erst wenn er seinen Horizont erweitert, also externe in seine "Filterblase" lässt, kann es zu kritischem Hinterfragen kommen.

D.h. es ist unerheblich ob sich Leute auf 8chan, Tagesschau oder im "My Little Pony" Forum aufhalten, solange sie sich nur darauf beschränken radikalisieren sie sich irgendwann, weil sie das Extremum für normal halten. Im Regelfall bleibt das harmlos, ein paar ältere Männer die in rosa Kleidchen durch die Gegend rennen und behaupten sie wären ein Einhorn empfinden wir höchstens als lustig, zu Schaden kommt dabei aber im Regelfall niemand. Darin liegt aber auch leider das Kernproblem.

Während wir über das obrige Beispiel noch lachen können, kann man das bei Rechtsradikalen Fantasien nicht mehr, spätestens dann nicht mehr, wenn Menschen sterben oder verletzt werden. Dann werden Forderungen laut so was abzuschalten, die vielleicht sogar gut wären. Niemand aber verlangt z.B. die Foren der Tagesschau abzuschalten, obwohl die Mitglieder dort sich auch - ganz nüchtern betrachtet - radikalisieren, nur halt nach Links und zum Glück ohne Taten. Das hinterfragt niemand, weil man die Ansichten dort für etwas merkwürdig aber an sich ok hält, ein bisschen so wie die mit den Ponys. Weil diese Menschen Teil der eigenen Filterblase sind hält man sie für normal.

Wenn wir Probleme wie die von 8chan beheben wollen, dann können wir nicht zwischen "guten" und "schlechten" Filterblasen unterscheiden, sondern müssen das Problem im Kern angehen: wir müssen den Kindern schon früh beibringen kritisch zu denken und zu hinterfragen. Denn nur wer seinen Horizont freiwillig erweitert, wer bei jeder Meinung auch der Gegenseite interessiert zuhört, der kann es schaffen außerhalb einer Filterblase zu leben. Und nur so kann man Radikalität im Keim ersticken.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Filterblase ad extremum

twothe | 18.10.19 - 10:57
 

Re: Filterblase ad extremum

trinkhorn | 18.10.19 - 11:07
 

Re: Filterblase ad extremum

theonlyone | 18.10.19 - 11:32
 

Re: Filterblase ad extremum

twothe | 18.10.19 - 15:19
 

Re: Filterblase ad extremum

theonlyone | 18.10.19 - 15:38
 

Re: Filterblase ad extremum

Trockenobst | 18.10.19 - 20:05
 

Re: Filterblase ad extremum

Emulex | 19.10.19 - 00:13
 

Re: Filterblase ad extremum

twothe | 19.10.19 - 12:12
 

Re: Filterblase ad extremum

Emulex | 19.10.19 - 13:40
 

Re: Filterblase ad extremum

Clown | 22.10.19 - 11:38
 

Re: Filterblase ad extremum

Vaako | 19.10.19 - 19:53

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München, Zwickau
  2. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 649€ mit Gutscheincode PSUPERTECH10
  2. (u. a. FIFA 20 Xbox One 33,99€, Terminator Resistance 24,49€)
  3. (heute u. a. Philips Hue Topseller, Philips Wake-up Lights, Samsung Galaxy Tab S6)
  4. 0,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
    Jobs
    Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

    Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
    Von Daniel Ziegener

    1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
    2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

    Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
    Netzwerke
    Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

    5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
    Eine Analyse von Elektra Wagenrad

    1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
    2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
    3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

    1. Kassen-Richtlinie: Bundesfinanzministerium plant papierlosen Bon
      Kassen-Richtlinie
      Bundesfinanzministerium plant papierlosen Bon

      Der papierlose Bon soll per E-Mail, über Kundenkonten oder NFC auf das Mobiltelefon gesendet werden. Damit würde die Bon-Ausgabepflicht ab dem 1. Januar 2020 entschärft und ein neuer Müllberg vermieden.

    2. Open Web: Twitter will offenes Protokoll für soziale Netze
      Open Web
      Twitter will offenes Protokoll für soziale Netze

      Das soziale Netzwerk Twitter soll künftig nur noch Client eines offenes Standards sein. Dafür sucht das Unternehmen Entwickler, obwohl die Technik längst als W3C-Standard existiert.

    3. Deutscher Entwicklerpreis 2019: Spielemacher feiern Anno 1800
      Deutscher Entwicklerpreis 2019
      Spielemacher feiern Anno 1800

      Der große Gewinner bei der Verleihung des Deutschen Entwicklerpreises 2019 in Köln heißt Anno 1800. Das Aufbauspiel von Ubisoft Blue Byte wurde als bestes Spiel ausgezeichnet, konnte sich aber auch in drei weiteren Kategorien durchsetzen.


    1. 11:30

    2. 11:17

    3. 11:05

    4. 10:49

    5. 10:34

    6. 10:18

    7. 10:02

    8. 09:45