1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ceconomy: Offene Führungskrise bei…

Mediamarkt-Saturn hat nie gut funktioniert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mediamarkt-Saturn hat nie gut funktioniert

    Autor: norbertgriese 19.10.19 - 09:48

    Der Saturn Hansa Markt im Ihmezentrum in H hat gut funktioniert in den 80er Jahren. Lt. Aussage eines Abteilungsleiters war die Computerabteilung ein Verlustbringer, der Rest Fernseher, weiße Ware, Gardinen, Musikanlagen lief ok.
    Dann gabs den Mediamarkt als Neubau. Riesig, aber die Computerabteilung zeigte, das schiere Menge einen Mangel an kaufmännischem Wissen verdecken sollte.(bei den anderen Abteilungen fehlt es mir an Fachwissen)

    Das Konzept schien mir: Ein Overkill an Märkten in D aufbauen, alle anderen Etailer vernichten, die kleinen Computershops ruinieren und dann praktisch als Monopolist an die Börse. Das entsprach genau dem Konzept von real.- im gleichen Konzern (allerdings hat real alles an Mitbewerbern aufgekauft (Wikipedia) und die Märkte geschlossen). Das hat bei real auch nicht gut funktioniert. Real steht zum Verkauf.

    Mit Hilfe von Krediten wurde Mediamarkt Saturn weltweit aufgebaut und natürlich lässt sich bei derartiger Expansion die Rentabilität schlecht ermitteln. Mit dem Ende der Expansion war auch klar, das die Rendite schlecht war.
    Mit Tricks war es möglich, Mediamarkt Saturn an die Börse zu bringen und vom Konzern zu trennen. Seitdem werden Märkte in Ländern wie China, Vietnam etc. An die örtlichen Konkurrenten verkauft. Das lässt die Quartalsbilanz besser aussehen.

    Ich habe immer dann, wenn der Mediamarkt die Großhandelspreise deutlich Unterschritten hat, bei Mediamarkt für meinen Conputershop eingekauft und war deshalb bei den Verkäufern bekannt ( z.B. 4k Monitore gabs zeitweilig in den Märkten in H keine, nur bei mir).

    Bei Ceconomy sehe ich keine Zukunft. Z.B. Expert bei den Märkten, Notebooksbilliger und natürlich Amazon scheinen besser gemanagt.

    Norbert

  2. Re: Mediamarkt-Saturn hat nie gut funktioniert

    Autor: iu3h45iuh456 19.10.19 - 19:54

    norbertgriese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > Bei Ceconomy sehe ich keine Zukunft.

    Was du alles siehst. Die Sichtweise, dass es bei Media-Saturn im Grunde noch nie gut lief und über Jahrzehnte nur auf geschickten Tricksereien im Hintergrund augebaut war, halte ich für unrealistisch. Die haben gut Geld verdient und haben sich natürlich überlegt, wo ein neuer Markt aufgemacht wird. Mit der Strategie der breiten Preissenkungen, um im Vergleich mit "dem Internet" besser mithalten zu können ist offenbar die Marge dünn geworden.

    > Z.B. Expert bei den Märkten,
    > Notebooksbilliger und natürlich Amazon scheinen besser gemanagt.

    Manchmal agiert Expert etwas flexibler, wenn man nach einem besseren Preis fragt. Dafür ist Expert bei Aktionen kleinlicher als Media Markt. Teils hat Expert schönere Artikel im Programm, dafür ist Media Markt wieder besser, wenn es um coole Neuheiten geht. Hab schon öfter neue Produkte bei Media gesehen, die Expert erst mit vielen Wochen Verzögerung oder auch gar nicht anbietet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Unterföhring
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden
  4. über duerenhoff GmbH, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)
  2. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
    Spitzenglättung
    Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

    Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
    2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
    3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

    Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
    Notebook-Displays
    Tschüss 16:9, hallo 16:10!

    Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
    Ein IMHO von Marc Sauter

    1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
    2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
    3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4