1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Uniti One soll…

Eines der an sich netteren Konzepte bisher...

  1. Beitrag
  1. Thema

Eines der an sich netteren Konzepte bisher...

Autor: demon driver 21.10.19 - 10:40

... leicht, nicht zu groß, trotzdem genug Laderaum, wohltuende Abweichung vom hässlichen Aggro-Sinnlos-Design im heutigen Straßenbild, einige nette Features.

Aber die Sitzanordnung ist so natürlich Quatsch, es sei denn vielleicht für Taxis, um den Fahrer absichtlich von den Passagieren zu trennen. Nee, dann lieber einen Zweisitzer ganz ohne Rückbank.

Und für ein reines Stadtauto ist es natürlich viel zu teuer. Für wen taugt sowas überhaupt, außer für überdurchschnittlich Wohlhabende explizit als Zweit- oder Drittwagen?

Für nahezu alles andere reicht es dann auch wieder nicht. Höchstgeschwindigkeit 120 ist zu wenig (130 müsste als Minimum schon drin sein), und 150 bis 300 km Reichweite sind und bleiben viel zuwenig, wenn man auch mal aus der Stadt raus will.

Ich warte dann mal weiter auf das Elektroauto, das, ohne deutlich mehr zu kosten und ohne irgendwelche anderen signifikanten Nachteile, wenigstens für alle die Anwendungsfälle taugt, die im Jahr 1976 ein Golf I Diesel abgedeckt hat. Angesichts der "Fortschritte" der letzten Jahre schätze ich, dass das noch mindestens zehn Jahre dauern wird, bis es sowas gibt. Nach weiteren fünf bis zehn Jahren könnten dann die ersten Gebrauchtwagen erschwinglich werden. Die Zeit bis dahin schaue ich dann mal weiter, wie lange mein nun bald 27 Jahre alter Verbrenner noch hält, und überbrücke dann wohl den Rest der Zeit mit einem Hybrid (auch wenn die alle hässlich sind, wie halt seit Jahren 99% des Automarkts).


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Eines der an sich netteren Konzepte bisher...

demon driver | 21.10.19 - 10:40
 

Re: Eines der an sich netteren Konzepte...

flasherle | 21.10.19 - 12:14

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mediengruppe Pressedruck, Augsburg
  2. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)
  3. KION Group AG, Frankfurt am Main
  4. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Amberg/Oberpfalz, Landshut, Nürnberg, Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€ (zzg. 1,99€ Versand)
  2. 129,99€ (Release am 2. Juni)
  3. (u. a. Akku Stichsäge für 134,99€, Akku Säbelsäge für 137,99€, Akku Winkelschleifer für...
  4. (u. a. iPhone Ladekabel für 12,79€, Wireless Charger für 13,99€, USB-Ladegerät für 16,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30