1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lime: Appell für mehr Verständnis…

Verstehe den Hype nicht

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verstehe den Hype nicht

    Autor: sevenacids 21.10.19 - 14:28

    Für mich sind die Dinger nur ein weiteres Beispiel für eine Lösung eines nicht existenten Problems. Man kann es meiner Meinung nach auf eine reine Luxuseinrichtung für ewig-technikgläubige Bewegungsfaule herunterbrechen. Die überall glorifizierte "Zeitersparnis" ist letztlich nur eine Illusion und findet nur soviel Anklang weil heute kaum einer mehr bereit ist, sich Zeit zu nehmen ein Stück zu gehen. Viele befinden sich durch ihr Smartphone nur noch im Notarzt-Intensivstation-Modus und so lässt es sich verkaufen. So "grün" wie teilweise angepriesen sind diese Teile dann leider nicht, vor allem, wenn man sie abends mit dem Diesel-LKW zum Laden einsammeln und dann wieder verteilen muss. Aber ja, man kann wohl Geld damit machen und möchte in Dotcom-Manier an die Börse gehen. Das ist scheinbar alles, was heute zählt. Akquisition und Verbrennen von Investor-Kapital, das anderswo, in langfristige Projekte, besser angelegt wäre aber nicht angelegt wird weil es keine kurzfristige Rendite verspricht.

    Das Abstellen sehe ich dabei gar nicht mal als das ausschlaggebende Problem im öffenlichen Raum an, das funktioniert hier in Stuttgart relativ gut. Bekannte haben mir allerdings schon berichtet, dass sie abends/nachts das Fenster nicht mehr geöffnet lassen können weil die Dinger scheinbar anfangen zu piepsen wenn der Akkustand niedrig ist.

    Irgendwie machen wir ständig genau das Gegenteil von dem, was angebracht und sinnvoll wäre - nämlich Energie sparen, Ressourceverbrauch und damit den Einsatz von Elektronik verringern.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 21.10.19 14:31 durch sevenacids.

  2. +1

    Autor: flasherle 21.10.19 - 15:46

    sher gut geschrieben - das trifft es gut auf den kopf.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LEICHT Küchen AG, Waldstetten
  2. Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen, Mainz
  3. SAXOVENT Ökologische Investments GmbH & Co. KG, Berlin Charlottenburg
  4. Salo Holding AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...
  3. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme