1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Surface Pro X im Hands on…

1.150 Euro...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1.150 Euro...

    Autor: hachi 22.10.19 - 12:29

    Naja, kommt eben darauf an wie Potent der ARM dann im endefekt ist. Wenn ich bei Photoshop & Lightroom keine Performance-Probleme habe, dann ist mir ja egal ob ich einen ARM oder X86 habe.

  2. Re: 1.150 Euro...

    Autor: BiGfReAk 22.10.19 - 12:39

    hachi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich bei Photoshop & Lightroom keine Performance-Probleme habe, dann ist mir
    > ja egal ob ich einen ARM oder X86 habe.


    Vorausgesetzt die Anwendungen laufen überhaupt auf dem Gerät. Und genau das ist der Grund, warum es nicht so teuer sein darf. Für den Preis kaufe ich lieber etwas mit Intel (oder AMD) CPU und dann bin ich auf der sicheren Seite was die Kompatibilität angeht.

  3. Re: 1.150 Euro...

    Autor: hachi 22.10.19 - 12:42

    Da hast du natürlich nicht unrecht, aber ich denke schon das sie die Emulation gut im griff haben. Surface-Geräte haben einfache eine sagenhafte Qualität bei den Tablets, habe selber 3 Stück Zuhause. Konnte in den letzten Jahren viele probieren, HP, Acer, Asus, Microsoft... An Microsoft ist keines herangekommen.

  4. Re: 1.150 Euro...

    Autor: dEEkAy 22.10.19 - 13:02

    hachi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hast du natürlich nicht unrecht, aber ich denke schon das sie die
    > Emulation gut im griff haben. Surface-Geräte haben einfache eine sagenhafte
    > Qualität bei den Tablets, habe selber 3 Stück Zuhause. Konnte in den
    > letzten Jahren viele probieren, HP, Acer, Asus, Microsoft... An Microsoft
    > ist keines herangekommen.


    Die Surface Tablet sind wirklich gut, muss ich auch zugeben. Mein kleines Surface Pro 3 mit i3 und 64 GB SSD tuts heute auch noch, wenn auch etwas gemächlicher.
    Beim Surface Pro X finde ich die Klappe für den SSD tausch schon interessant, sowas hätte man doch auch überall verbauen können. Ist so der einzig wirkliche Kritikpunkt an meinem Pro 3 (gut, war damals günstig und hat seinen Zweck erfüllt).

    Beim Surface Pro X hatte ich total übersehen, dass es ein ARM Gerät ist, dafür ist es dann aber wirklich zu teuer. Wobei, das iPhone meiner Frau war auch nur einen Euro billiger...

  5. Re: 1.150 Euro...

    Autor: subjord 22.10.19 - 13:13

    Wenn Photoshop Elements auf dem Gerät nicht läuft, laufen dann die anderen Photoshop Applikationen? Allerdings wird Adobe hier eventuell mithilfe von Microsoft nachbessern. Dass das Läuft ist glaube ich recht wichtig für ARM Computer.

  6. Re: 1.150 Euro...

    Autor: hachi 22.10.19 - 13:16

    schon 2018 konnte Microsoft X86 auf Arm ohne Probleme für Photoshop emulieren. Das hat damals auch recht flott funktioniert wenn ich mich recht erinnere.

  7. Re: 1.150 Euro...

    Autor: .02 Cents 22.10.19 - 13:37

    Ich bin zufriedener Nutzer eines Surface Book als hauptsächliches Arbeitsgerät, mein altes Surface Pro läuft bei der Verwandtschaft auch noch problemlos.

    Das Problem hier ist eben auch weniger die Hardware. Wenn ich irgendwas emuliertes haben will, das mit Hoffen und Bangen zum Laufen zu kriegen ist, dann kann ich auch Linux verwenden. Zumal eben zum Preis von vermutlich mehr als 1400 (für das Gerät plus Tastatur plus Stift) problemlos X86 basierte Geräte bekommt, die schon am "Design" Bereich kratzen oder die eher funktionalen Einstiegsgeräte mit gehobeneren CPU, RAM etc.

    Und was nützt mir eine Hardware, die meinetwegen noch in hundert Jahren noch problemlos funktioniert, sollte MS das OS irgendwann wieder einstampfen. Das ist bei jedem Software-basierten Gerät ein Risiko, aber bei solchen etwas skurrileren "Technologie Zweigen" ist die Wahrscheinlichkeit wesentlich höher.

  8. Re: 1.150 Euro...

    Autor: rener 22.10.19 - 13:45

    "Recht flott"? Nee, wohl eher gerade so zu ertragen. Außerdem ist die Emulation nur 32-bit x86, so dass neuere 64-bit Apps derzeit nicht von x86-64 auf ARM emuliert werden. Aber grundsätzlich will man so eine ±50% Emulation ja auch in jedem Fall eher nicht.

  9. Re: 1.150 Euro...

    Autor: elgooG 22.10.19 - 14:01

    Selbst eine schnelle Emulation der CPU reicht bei Photoshop & Co auch nicht aus. Man benötigt dazu auch Hardware-Beschleunigung durch die GPU, damit alles flott läuft.

    Adobe müsste die Android/iOS-Version eigentlich auch auf Windows on ARM portieren, damit die Hardware richtig genützt wird.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  10. Re: 1.150 Euro...

    Autor: KarstenS2 22.10.19 - 14:13

    hachi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hast du natürlich nicht unrecht, aber ich denke schon das sie die
    > Emulation gut im griff haben.

    Versprich dir nicht zu viel davon.

    Ich habe lange Zeit mit verschiedensten Emulatoren rumgespielt und selbst mit den fortschrittlichste Varianten mit ausgefeilter dynamischer Kompilierung (die übrigens RAM wie Sau braucht, wenn man Performance will) bleiben gerade mal um die 10% der Hostleistung als Emulationsleistung übrig.

    Ausgehend davon, dass die ARM in der Leistung deutlich hinter den x64 CPUs sind, ist das eher eine Notlösung, als für produktives Arbeiten.

  11. Re: 1.150 Euro...

    Autor: floxiii 22.10.19 - 15:15

    Hier ist allerdings der Unterschied zw. Apps aus dem Store und klassischen Desktop-Programmen wichtig, denn erstere laufen natürlich halbwegs gut auf dem Gerät.

  12. Re: 1.150 Euro...

    Autor: sevenacids 22.10.19 - 22:57

    hachi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, kommt eben darauf an wie Potent der ARM dann im endefekt ist. Wenn
    > ich bei Photoshop & Lightroom keine Performance-Probleme habe, dann ist mir
    > ja egal ob ich einen ARM oder X86 habe.

    Photoshop und Lightroom sind doch mittlerweile nur noch x64, oder? D.h. die werden da drauf nicht laufen. Und soweit ich weiß war die x86-Emulation bisher auch nicht so toll, bleibt also abzuwarten, ob das jetzt besser ist.

    Ich wüsste allerdings nicht, warum man professionelle Anwendungen wie Photoshop auf so einem eingeschränkten Gerät nutzen sollte - dafür ist es doch gar nicht gedacht, das Surface Pro X ist doch Konsumentenklasse. Dafür nimmt man, wenn es denn ein Surface sein muss, ein normales Surface Pro.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.19 22:58 durch sevenacids.

  13. Re: 1.150 Euro...

    Autor: heikom36 23.10.19 - 09:39

    Es gibt keine aktuelle Software aus dem CC-Paket für 32Bit.
    Adobe läuft also nicht in der Emulation.
    Ausserdem fehlt eine echte GPU so dass einige Filter auch unmöglich wären und einige Dinge (zoomen zB) lange brauchen würden.
    Für nen Grafiker die wohl denkbar schlechteste Wahl.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Schlenotronic Computervertriebs GmbH, Frankenthal (Pfalz)
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de