1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Media Control Unit: Totgeschriebener…

UMTS eh unbrauchbar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. UMTS eh unbrauchbar

    Autor: HabeHandy 23.10.19 - 11:52

    In den USA ist T-Mobile dabei UMTS abzuschalten und ATT&T fährt die Kapazität massiv runter damit die Frequenzen für LTE/5G genutzt werden können.

    In Deutschland hat Vodafone bereits gegonnen UMTS auf 5MHz zu reduzieren um 10MHz für LTE zu nutzen. Voraussichtlich Ende 2020 wird UMTS abgeschaltet.

    In anderen Ländern ist UMTS ebenfalls bald vergangenheit bzw. wird nur als Fallback für Geräte ohne VoLTE dienen.

  2. Re: UMTS eh unbrauchbar

    Autor: bigm 24.10.19 - 09:12

    Ja so ist das halt.
    Webasto verkauft immer noch Standheizungsregelungen die nur per SMS über 2g gesteuert werden können obwohl das ende absehbar ist.

    Ist halt so und das ist genau das Problem der modernen Welt.
    Wie viele verlassen sich im neubau auf Wlan und legen aus Kostengründen keine Netzwerkkabel mehr... blöd nur wenn sich was ändert und irgendwas nicht funktioniert.

    4G wird auch nicht 20/30Jahre bestand haben.
    denn wenn 5G steht ist es auch mit LTE ebbe..
    man muss doch nicht 4/5 altsysteme durch den Kakao ziehen nur weil es noch altgeräte gibt.

    Siehe AllIP anschlüsse und Alarmanlagen aus dem letzten Jahrhundert die zwingend auf ISDN angewiesen sind. oder bei Ärzten die Labordatenübertragung. (die solangsam mal auf Internetübertragung umgestellt wird).

    Manchmal fragt man sich echt.....
    Warum müssen wir den alten Overhead mitziehen.
    Ein Cut der Schmerzt und jeden Bluten lässt und ein neuanfang wäre besser wie das alte Kaputte System weiter und weiter versuchen krampfhaft am leben zu halten.
    Egal ob das System EU, OS2, WinXP heißt..

  3. Re: UMTS eh unbrauchbar

    Autor: SanderK 24.10.19 - 09:20

    Von 3G abschalten hab ich ja schon gelesen und gehört, aber 2G.... Wann? Hab da nix groß Belastbares gefunden oX

  4. Re: UMTS eh unbrauchbar

    Autor: ChrisE 24.10.19 - 11:19

    bigm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist halt so und das ist genau das Problem der modernen Welt.
    > Wie viele verlassen sich im neubau auf Wlan und legen aus Kostengründen
    > keine Netzwerkkabel mehr... blöd nur wenn sich was ändert und irgendwas
    > nicht funktioniert.
    Welche Verkabelung wäre denn dann richtig? Yellow-Cable? Thin-Ethernet? Jeweils Bus. Wer sich das damals ins Haus gelegt hat kann jetzt im besten Fall die Kabel als TV/Radio-Kabel nutzen.
    CAT3 für 10Base-T? Bringts heute auch nicht mehr. Wenn die nicht in Leerrohre verlegt wurden sind die nicht austauschbar. Dann kann man noch analoges Telefon drüber machen. Toll.
    Von daher ist WLAN gar nicht mal so dumm. Egal was du verlegst, du hast keine Garantie dass es dir in Zukunft noch hilft. Telefon und Internet kommt meist ausm Keller, TV über Kabel auch. Ist jetzt eins. Wer TV über Satellit empfängt braucht das Kabel aber vom Dach. Sprich man braucht im besten Fall von jedem Raum zu jedem anderen Raum ein dickes Leerrohr um für die Zukunft gerüstet zu sein. Dann ist egal ob man zwei Sterne (einen vom Keller, einen vom Dach) oder einen Bus macht, alles umsetzbar...

  5. Re: UMTS eh unbrauchbar

    Autor: David64Bit 24.10.19 - 11:26

    Das Stichwort ist "Leerrohr" und damit austauschbare Kabel. CAT7e ist aber auch schon sehr Zukunftssicher, da geht theoretisch sogar 100G Kupfer.
    Glasfaser ist auch eher doof, weil man da dann immer irgend was braucht um das Signal um zu setzen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. SDL, Leipzig / München
  3. Deloitte, Leipzig
  4. IDS GmbH, Ettlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 39,99€
  3. 39,99€
  4. 2,79


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

  1. Microsoft IDE: Visual Studio vereinfacht Arbeit mit Linux-Systemen
    Microsoft IDE
    Visual Studio vereinfacht Arbeit mit Linux-Systemen

    Mit einer aktuellen Vorschau von Visual Studio 2019 zeigt Microsoft eine Reihe neuer Funktionen, die die Entwicklung für Linux vereinfachen sollen. Auch die Nutzung von CMake wird verbessert.

  2. Vodafone: Otelo-Prepaid-Tarife erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Prepaid-Tarife erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Prepaid-Verträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher gab es den LTE-Zugang nur für Otelo-Kunden mit langen Laufzeitverträgen. Die LTE-Nutzung wird automatisch aktiviert.

  3. Jobverluste in der Autobranche: E-Autos sind nicht an allem schuld
    Jobverluste in der Autobranche
    E-Autos sind nicht an allem schuld

    Die Umstellung auf E-Autos werde Hunderttausende Arbeitsplätze kosten, hieß es zuletzt. Dabei hat der Großteil der drohenden Jobverluste in der Autobranche andere Gründe.


  1. 10:26

  2. 09:38

  3. 09:00

  4. 08:50

  5. 08:34

  6. 08:19

  7. 07:48

  8. 07:24