1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla im Langstrecken-Test…

Ladelimit 90%

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ladelimit 90%

    Autor: Josia 24.10.19 - 12:18

    Über Nacht und erst recht vor dem Reiseantritt, würde ich immer auf 100% laden. Das schadet dem Akku nicht. Zumindest nicht messbar, auch langfristig nicht.

    Bei 100% über einen größeren Zeitraum parken ist das einzige Problem, aber wenn es sich um Stunden handelt, sollte man die zusätzlichen 10% Reichweite mitnehmen (sind im Model 3 auch mal eben 50km).

  2. Re: Ladelimit 90%

    Autor: subjord 24.10.19 - 13:07

    Langfristig würde es eh nur schaden, wenn man es regelmäßig macht. Wenn man lange Fahrten vorhat sollte man auf jeden Fall vorher auf 100% aufladen. Für den Alltag braucht man ja meistens nicht so viel. Da man ja nur selten über 200 km fährt fallen die paar mal auch nicht ins Gewicht.

  3. Re: Ladelimit 90%

    Autor: Eheran 24.10.19 - 13:09

    +1
    Die Abnutzug durch einen hohen Ladestand erfolg über 2 Mechanismen:
    Hohe Temperatur durch den Ladevorgang -> beim temperierten Akku hier irrelevant.
    Kalendarische Lagerung, also ungenutztes Rumstehen.

    (und bei beiden über die Degradation der Elektrolyte, welche bei höheren Temperaturen und Spannungen deutlich schneller erfolgt)

  4. Re: Ladelimit 90%

    Autor: NeoChronos 26.10.19 - 04:34

    Ist bei 5% Verlust pro Nacht eh irrelevant. Kannst den Tesla immer randvoll machen, ist eh von alleine bald wieder leer^^

  5. Re: Ladelimit 90%

    Autor: Profi_in_allem 26.10.19 - 06:39

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > +1
    > Die Abnutzug durch einen hohen Ladestand erfolg über 2 Mechanismen:
    > Hohe Temperatur durch den Ladevorgang -> beim temperierten Akku hier
    > irrelevant.
    > Kalendarische Lagerung, also ungenutztes Rumstehen.
    >
    > (und bei beiden über die Degradation der Elektrolyte, welche bei höheren
    > Temperaturen und Spannungen deutlich schneller erfolgt)


    Hä? Jede billige Ladeelektronik regelt den Ladestrom zum Schluss hin (ca. ab 90% +) runter. Macht auch keinen Sinn den Akku bis 100% mit vollem Strom zu laden. Das ist auch beim Tesla so. Der Akku ist dann auch nicht mehr warm.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.10.19 06:46 durch Profi_in_allem.

  6. Re: Ladelimit 90%

    Autor: Eheran 26.10.19 - 12:20

    Und was hat dein Beitrag jetzt mit meinem zu tun? Wo schreibe ich was von CCCV Ladeschaltung oder so? Warum also "Hä?" wenn mein Beitrag überhaupt nichts damit zu tun hat, was du schreibst?

  7. Re: Ladelimit 90%

    Autor: E-Mover 31.10.19 - 18:51

    NeoChronos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist bei 5% Verlust pro Nacht eh irrelevant. Kannst den Tesla immer randvoll
    > machen, ist eh von alleine bald wieder leer^^

    Wenn Du die Verbraucher in einem Verbrenner einschalten könntest, die vom Autoren hier über Nacht genutzt wurden, dann solltest Du lieber den Motor laufen lassen, da die kleine 12V Batterie sonst nach 30 Min. den Geist aufgibt. Und dann hast Du sicherlich am nächsten Morgen mehr als 5% Tankinhalt verloren ;)

    Ist aber natürlich nicht relevant, weil es keinen Verbrenner mit Sentry Mode gibt, der auch noch "always connected" ist, Mist...

  8. Re: Ladelimit 90%

    Autor: NeoChronos 01.11.19 - 16:20

    Ich weiß nicht mal was der sentrymode ist, noch glaube ich, dass man den braucht
    Die modernen Fahrzeuge gehen mir so dermaßen auf den Sack, dass ich mir einen "Oldtimer" fit gemacht habe und im Alltag nutze. Wenn mal was nicht gehen sollte, mache ich das an einem Sonntag selbst und wenn es mal keinen Sprit mehr an der Tanke geben sollte, weil alle Welt auf diesen Elektroblödsinn abfährt, dann nehme ich Salatöl von Aldi oder altes Frittenfett von McDonalds und Co.

  9. Re: Ladelimit 90%

    Autor: E-Mover 03.11.19 - 11:41

    NeoChronos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht mal was der sentrymode ist, noch glaube ich, dass man den
    > braucht

    Dann ist es doch nur fair, wenn Du den Stromverbrauch von solchen Funktionen nicht als Maßstab nimmst, oder?

    > Die modernen Fahrzeuge gehen mir so dermaßen auf den Sack, dass ich mir
    > einen "Oldtimer" fit gemacht habe und im Alltag nutze. Wenn mal was nicht
    > gehen sollte, mache ich das an einem Sonntag selbst und wenn es mal keinen
    > Sprit mehr an der Tanke geben sollte, weil alle Welt auf diesen
    > Elektroblödsinn abfährt, dann nehme ich Salatöl von Aldi oder altes
    > Frittenfett von McDonalds und Co.

    Das ist toll, hat aber mit der Diskussion herzlich wenig zu tun.

  10. Re: Ladelimit 90%

    Autor: NeoChronos 05.11.19 - 14:51

    E-Mover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NeoChronos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich weiß nicht mal was der sentrymode ist, noch glaube ich, dass man den
    > > braucht
    >
    > Dann ist es doch nur fair, wenn Du den Stromverbrauch von solchen
    > Funktionen nicht als Maßstab nimmst, oder?
    >

    Wieso nicht? Wenn ich meine PKW abstelle ist der nach 1 Woche noch genauso voll wie vorher, ein Tesla 3 ist dann allerdings wahrscheinlich nur noch bei 50% - so wie es der Author beschreibt, hat er keinerlei besondere Einstellungen vorgenommen und ist erst über die Community drauf gekommen, bestimmte Funktionen abzuschalten.

    Wenn überhaupt könnte man das Vergleichen, indem man aus Schusseligkeit die Tür offen oder das Licht anlässt und damit über einen gewissen Zeitraum die Starterbatterie leersaugt - nur das dem Tankinhalt das herzlich egal ist und man mit Anschieben oder Starthilfe trotzdem noch bei 100% Tankinhalt ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anwendungsbetreuer Klinische Applikationen (m/w/d)
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
  2. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d) Krankenhausträgergesellscha- ft
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Gelsenkirchen
  3. C/C++ Elektrotechniker / Informatiker als Softwaretester (m|w|d)
    SALT AND PEPPER Technology GmbH & Co. KG, Osnabrück
  4. Junior IT-Projektmanager (m/w/d)
    Rieker Holding AG, Thayngen (Schweiz)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. Orcs Must Die! 3 für 8,79€, Mafia: Definitive Edition für 14,49€)
  2. (u. a. QLED Q70A 55 Zoll mit Quantum HDR für 839€, QLED Q60A 70 Zoll mit Quantum HDR für 974€)
  3. 1.599€ (Bestpreis) inkl. Direktabzug im Warenkorb
  4. 447,97€ (Bestpreis) bei Mindfactory


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Core i5-12400(F) im Test: Der Hexacore mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis
Core i5-12400(F) im Test
Der Hexacore mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Für unter 200 Euro schlägt der Core i5-12400F den viel teureren Ryzen 5600X, selbst samt Board und DDR4 bleibt das Intel-System günstiger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Denuvo Intels Alder Lake macht keine DRM-Probleme mehr
  2. AVX-512 Intel macht Alder-Lake-CPUs künstlich langsamer
  3. Alder Lake S Intel bringt günstige Hybrid-Chips plus Boards

Plasma, LCD, OLED und mehr: LCD-Fernseher auf Abschiedstournee
Plasma, LCD, OLED und mehr
LCD-Fernseher auf Abschiedstournee

CES 2022 Technisch unterlegen und doch enorm erfolgreich: LCD-Technik hat die Entwicklung vieler Geräte erst ermöglicht. Nach über 30 Jahren gerät sie aber zunehmend ins Hintertreffen.
Eine Analyse von Elias Dinter

  1. Viewsonic XG251G Monitor setzt auf echtes G-Sync und 360 Hz statt Panelgröße
  2. U3223QZ Dells Büromonitor integriert USB-C-Hub und 4K-Webcam
  3. Odyssey Ark Samsungs 55-Zoll-Monitor ist für den Hochkantbetrieb gedacht

Canon: Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann
Canon
Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann

Endlich gibt auch mal ein Hersteller zu, dass DRM nur der Kundengängelei dient. Es wird Zeit, das endlich zu lassen.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Daan.Tech Bob Geschirrspüler nutzt DRM - und wurde geknackt