1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flash 9 für Linux nutzt GTK
  6. Thema

Geschlechtsnocken

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Flash ist Müll, denoch wollen es meine Kunden

    Autor: net 02.09.06 - 17:51

    Das klingt ja wie ein Konsolen Flame-War.

    Sowohl AJAX als auch Flash sind gute Technologien, die teilweise unter Entwicklern leiden die ihre Fähigkeiten übertrieben einsetzen.

    Wer Flash für Menüs, aus Designgründen oder sogar für ganze Websites einsetzt der hat echt nicht kapiert wofür Flash eigentlich gut ist.
    (MTV.de ist zb gräßlich gelöst, is aber wahrscheinlich geschmacksache)

    Dasselbe gilt aber auch für AJAX. Derzeit schwirren manche Seiten rum die wollen alles nur mehr mit AJAX erledigen.
    Windows Live Search hatte bis vor kurzem ein komplettes AJAX Interface. Zweifelsohne eine eindrucksvolle Demonstration der Möglichkeiten von AJAX aber Usability und Nutzen waren wirklich fragwürdig.
    Mittlerweile haben die "Internet-Profis" von Microsoft das aber auch erkannt und die Suche kommt wieder etwas weniger AJAXisch daher.


    Flash und Ajax sind sehr verschieden, vor allem in den Einsatzmöglichkeiten. Besser oder schlechter ist der falsche Ansatzpunkt. Wann sinnvoll und wann nicht ist schon eher diskussionswürdig.

    Hab zb vor kurzem eine Seite gesehen die Flash wirklich gut einsetzt: singshot.com ist so eine Online Karaoke Site. Dort wird Flash eingesetzt um aufs lokale Mikrofon zuzgreifen. Eine gelunge, sinnvole und einfache Lösung, wie ich finde.

  2. Re: Flash ist Müll, denoch wollen es meine Kunden

    Autor: BSDDaemon 02.09.06 - 19:16

    monstar-x schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich gebe dir recht, ich kann es meinen Kunden
    > sagen, aber glaub mir 95% wollen es dennoch.

    Wären aber zumidnest 5% geheilte Kunden. Kleinvieh macht auch Mist. Der Kunde bleibt König und wenn er trotz Aufklärung der Nachteile dabei bleibt ist es ja seine Sache. aber jeder einzelne überzeugte Kudne zählt. Zumindest meiner Überzeugung nach.

    > Wo ich dir wiedersprechen muss
    > >Flash ist nicht überall installiert
    > Da sagen die Statistiken etwas anderes beim IE ist
    > es von Haus aus Implantiert. Ich denke es gibt nur
    > eine paar % die absoluten Flash verweigere.

    Also wenn ich mal bei Webhits schaue... nur 55% mit Shockwave Flash zum Beispiel.

    > Suchmaschinen haben tatsächlich ihre Probleme
    > Flash auszulesen, da heist es tricksen, externe
    > Text Dateien etc (Dirty Hacks even), immer noch
    > besser wie Cloacking etc.

    Das sind die Nachteile die ich meine... enormer Mehraufwand der für den Kunden ja letztenendes mit Kosten verbunden ist.

    Wie gesagt... niemand erwartet so ein Monopol mal eben so kippen zu können, aber wie heisst es so schön:

    Auf die grösste Reise beginnt mit nur einem Schritt.

    > schönes wochenende


    Auch so.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  3. Re: Flash ist Müll, denoch wollen es meine Kunden

    Autor: monstar-x 02.09.06 - 20:13

    net schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das klingt ja wie ein Konsolen Flame-War.

    Ich denke das werden wir in zukunft öfters lesen :-)
    > Sowohl AJAX als auch Flash sind gute Technologien,
    > die teilweise unter Entwicklern leiden die ihre
    > Fähigkeiten übertrieben einsetzen.

    Da hast du 100% Recht.


    > Wer Flash für Menüs, aus Designgründen oder sogar
    > für ganze Websites einsetzt der hat echt nicht
    > kapiert wofür Flash eigentlich gut ist.
    > (MTV.de ist zb gräßlich gelöst, is aber
    > wahrscheinlich geschmacksache)

    Wie in einem anderen Post schon steht die Kunden möchten das, bei MTV sind ja meist noch kinder bzw Herranwachsende.


    > Flash und Ajax sind sehr verschieden, vor allem in
    > den Einsatzmöglichkeiten. Besser oder schlechter
    > ist der falsche Ansatzpunkt. Wann sinnvoll und
    > wann nicht ist schon eher diskussionswürdig.
    >
    > Hab zb vor kurzem eine Seite gesehen die Flash
    > wirklich gut einsetzt: singshot.com ist so eine
    > Online Karaoke Site. Dort wird Flash eingesetzt um
    > aufs lokale Mikrofon zuzgreifen. Eine gelunge,
    > sinnvole und einfache Lösung, wie ich finde.

    Liest sich sehr Interessant, es scheint da auch eine mengelos zu sein, leider werden die *NIX benutzter wieder einmal ausgespeert.
    Ich bekomme das zu sehen:
    You must have Macromedia Flash Plugin installed
    Wieder eine Flash8 seite.

    Ich habs mir mal Notiert und werde es am Montag in der VMware ansehen.

    ein schönes Wochenende.

  4. Re: Geschlechtsnocken

    Autor: monstar-x 02.09.06 - 20:15

    Seestern23 schrieb:
    > Zum einen les ich daraus das es z.B. weiterhin
    > keine 64bit variante geben wird, da denk ich 64Bit
    > grade bei Linuxnutzern nicht so selten ist wie auf
    > anderen Systemen wie Windows.

    Es gibt eine OpenSource Player.
    Bei interesse, kann ich nach dem Packet suchen.


  5. Re: Flash ist Müll, denoch wollen es meine Kunden

    Autor: Böses Flash 02.09.06 - 20:23

    monstar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Böses Flash schrieb:
    >
    > > Nettes templatemonster-webdesign...
    >
    > Erkläre mir doch bitte, was genau an AJAX
    > besser
    > ist - außer dass es nicht
    >
    > "BlinkendenBuntenBewegtenBilder" ist!?
    >
    > A) keine, kaum Ladezeiten (fast null).
    Ja klar, wenn ich deine Ajax-Anwendung in Actionscript umschreib, braucht es plötzlich 10x mehr Ladezeiten!!!??? rofl
    > B) Es ist Kostenlos man benötigt keine Teuere
    > Adobe Flash Software.
    Schlimm.
    > C) Gegenüber Flash benöttigt es keine Plugins, es
    > sieht unter Windows genauso aus wie unter MACOS,
    > *NIX.
    Wenn du z.B. ein Micro ansprechen willst oder progressiv ladende Videos einbetten möchtest, machst du das in purem AJAX??? Soso...
    > D) Viel Weniger Traffic. Traffic Kostet Geld.
    Wow. siehe A)
    >
    > Reicht dir das?
    >
    > > 95% deiner Kunden und deren Kunden werde
    > ein
    > Windows-System haben. Nur weil es auf
    > deinem
    > Rechner scheiße aussieht, müssen sie
    > doch nicht
    > auf AJAX umsteigen! Übrigens hast
    > du auf deinem
    > geliebten templatemonster schon
    > mal AJAX-Templates
    > gefunden???
    >
    > 86.3% um genau zu sein.
    >
    > > Übrigens gab es AJAX schon bevor der
    > Name
    > entstanden ist. Würdest du
    > anspruchsvollere
    > Anwendungen erstellen,
    > hättest du wahrscheinlich
    > schon früher von
    > asynchroner Datenübertragung
    > erfahren.
    >
    > Ist schon klar.
    > Die Maus gibt es auch seit 30 jahren, diese hatten
    > damals nur eine Button. Heute sind 6-8 +
    > MouseWheel Standard.
    Richtig!
    >
    > Du versuchst Äpfel mit Brinen zuvergleichen.
    > Spar dir das getrolle.

    DU vergleichst Äpfel mit Birnen! AJAX setzte ich ein um etwa das Interface an bestimmten Stellen userfreundlicher zu machen. Flash setzt man z.B. auf Seiten wie Youtube ein oder um einfach die Seite animiert zu gestalten. Ein anderes Beispiel sei sIFR.

  6. Re: Flash ist Müll, denoch wollen es meine Kunden

    Autor: Böses Flash 02.09.06 - 21:21

    net schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das klingt ja wie ein Konsolen Flame-War.
    >
    > Sowohl AJAX als auch Flash sind gute Technologien,
    > die teilweise unter Entwicklern leiden die ihre
    > Fähigkeiten übertrieben einsetzen.
    >
    > Wer Flash für Menüs, aus Designgründen oder sogar
    > für ganze Websites einsetzt der hat echt nicht
    > kapiert wofür Flash eigentlich gut ist.
    > (MTV.de ist zb gräßlich gelöst, is aber
    > wahrscheinlich geschmacksache)
    >
    > Dasselbe gilt aber auch für AJAX. Derzeit
    > schwirren manche Seiten rum die wollen alles nur
    > mehr mit AJAX erledigen.
    > Windows Live Search hatte bis vor kurzem ein
    > komplettes AJAX Interface. Zweifelsohne eine
    > eindrucksvolle Demonstration der Möglichkeiten von
    > AJAX aber Usability und Nutzen waren wirklich
    > fragwürdig.
    > Mittlerweile haben die "Internet-Profis" von
    > Microsoft das aber auch erkannt und die Suche
    > kommt wieder etwas weniger AJAXisch daher.
    >
    > Flash und Ajax sind sehr verschieden, vor allem in
    > den Einsatzmöglichkeiten. Besser oder schlechter
    > ist der falsche Ansatzpunkt. Wann sinnvoll und
    > wann nicht ist schon eher diskussionswürdig.
    >
    > Hab zb vor kurzem eine Seite gesehen die Flash
    > wirklich gut einsetzt: singshot.com ist so eine
    > Online Karaoke Site. Dort wird Flash eingesetzt um
    > aufs lokale Mikrofon zuzgreifen. Eine gelunge,
    > sinnvole und einfache Lösung, wie ich finde.


    ACK

  7. Re: Flash ist Müll, denoch wollen es meine Kunden

    Autor: Arpad Borsos 02.09.06 - 22:14

    Böses Flash schrieb:

    > > B) Es ist Kostenlos man benötigt keine Teuere Adobe Flash Software.
    > Schlimm.

    Ja, sehr schlimm. Als armer Schüler der nichts verdient und als überzeugter Kapitalismus Hasser kann und will ich nicht für solch eine kapitalistische Software Geld bezahlen. Natürlich gibt es andere Wege um sich diese Software kostenlos nutzbar zu machen aber da ist mir die kostenlose bzw freie Ajax alternative doch um einiges lieber vor allem auch weil es ein offener Standard ist und kein proprietäres Egoding von einem kapitalistischen Konzern.
    Außerdem Useability und Interoperability und Systemunabhängigkeit.

  8. Re: Flash ist Müll, denoch wollen es meine Kunden

    Autor: SUNNY-Miami 02.09.06 - 22:29

    > DU vergleichst Äpfel mit Birnen! AJAX setzte ich
    > ein um etwa das Interface an bestimmten Stellen
    > userfreundlicher zu machen. Flash setzt man z.B.
    > auf Seiten wie Youtube ein oder um einfach die
    > Seite animiert zu gestalten. Ein anderes Beispiel
    > sei sIFR.


    So ein Schmarn. Für Video Playback gibt es weitaus Interessantere möglichkeiten als das Beschränkte Flash. Die seit Jahren Funktionieren.

    Es scheint mir so als sei für dich dieses Flash die Eierelegende Wohlmichsau.

    Sunny
    from Miami Beach

  9. Re: Flash ist Müll, denoch wollen es meine Kunden

    Autor: monstar-x 02.09.06 - 22:29

    Magyar?

  10. Re: Flash ist Müll, denoch wollen es meine Kunden

    Autor: monstar-x 02.09.06 - 22:44

    Böses Flash schrieb:
    >
    > A) keine, kaum Ladezeiten (fast null).
    > Ja klar, wenn ich deine Ajax-Anwendung in
    > Actionscript umschreib, braucht es plötzlich 10x
    > mehr Ladezeiten!!!??? rofl

    Wieso sollte jemand so etwas tun?
    Würdest du deine 200GB HDD gegen eine 20GB HDD Tauschen?


    > > B) Es ist Kostenlos man benötigt keine
    > Teuere
    > Adobe Flash Software.
    > Schlimm.

    Es gibt Menschen die kein Geld für sowas haben, Schüler, Studenten etc.
    Ausserdem finde ich es schlimm Adobe noch mehr Geld in den Hals zu werfen um noch mehr Patente zu beanspruchen und mögliche Konkurenz gleich im keim zu ersticken. Hinzukommt das diese Zwangsregistrirung der Software EXTREM NERVT.

    Hätte Adobe nicht auf fast alles ein Patent, müste ich mich nicht Illustrator und Photoshop herumplagen und Tag täglich auf neue ärgern.


    > > C) Gegenüber Flash benöttigt es keine
    > Plugins, es
    > sieht unter Windows genauso aus
    > wie unter MACOS,
    > *NIX.
    > Wenn du z.B. ein Micro ansprechen willst oder
    > progressiv ladende Videos einbetten möchtest,
    > machst du das in purem AJAX??? Soso...

    Das weis ich nicht, ich habe mich damit noch nicht beschäftigt, ich wüste auch nicht wozu ich ein Mic ansprechen sollte. Selbst wenn würde ich zuerst nach anderen Kostenlosen Plattform übergreifenden Lösungen suchen.

    > > D) Viel Weniger Traffic. Traffic Kostet
    > Geld.
    > Wow. siehe A)

    Es ist ein Gigantischer unterschied ob die Seite 10 Megabyte hat oder nur 500KB.


    > DU vergleichst Äpfel mit Birnen! AJAX setzte ich
    > ein um etwa das Interface an bestimmten Stellen
    > userfreundlicher zu machen. Flash setzt man z.B.
    > auf Seiten wie Youtube ein oder um einfach die
    > Seite animiert zu gestalten. Ein anderes Beispiel
    > sei sIFR.

    Du willst mir doch nicht allen ernstes Verkaufen das Youtube und Konsorten nicht ohen Flash ihre Video Streamen können.

    Es ist einfacher für Youtube das File in Flashmovie umzuwandeln als einen Streaming Server einzusetzten.

    Würdes einefachere möglichkeiten geben würden Sie diese nutzten.
    Alles nur eine frage der Zeit.

    Ein schönes Wochenende wünsche ich.


  11. Re: Für JavaScripts gibt es NoScript

    Autor: Finkregh 02.09.06 - 23:06

    *signed*


    monstar-x schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich für meinen Teil finde JavaScript Okay solange
    > ich selbst wählen kann "NoScript"
    >
    >


  12. Re: Flash ist Müll, denoch wollen es meine Kunden

    Autor: Böses Flash 02.09.06 - 23:44

    monstar-x schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Böses Flash schrieb:
    > >
    > A) keine, kaum Ladezeiten (fast
    > null).
    > Ja klar, wenn ich deine Ajax-Anwendung
    > in
    > Actionscript umschreib, braucht es
    > plötzlich 10x
    > mehr Ladezeiten!!!??? rofl
    >
    > Wieso sollte jemand so etwas tun?
    > Würdest du deine 200GB HDD gegen eine 20GB HDD
    > Tauschen?
    Das war ironisch gemeint. Was ich sagen wollte: Das Actionscript und die paar Vectorshapes sind nicht größer als deine GIFs und Javascript.
    >
    >
    > > > B) Es ist Kostenlos man benötigt
    > keine
    > Teuere
    > Adobe Flash Software.
    >
    > Schlimm.
    >
    > Es gibt Menschen die kein Geld für sowas haben,
    > Schüler, Studenten etc.
    > Ausserdem finde ich es schlimm Adobe noch mehr
    > Geld in den Hals zu werfen um noch mehr Patente zu
    > beanspruchen und mögliche Konkurenz gleich im keim
    > zu ersticken. Hinzukommt das diese
    > Zwangsregistrirung der Software EXTREM NERVT.
    >
    > Hätte Adobe nicht auf fast alles ein Patent, müste
    > ich mich nicht Illustrator und Photoshop
    > herumplagen und Tag täglich auf neue ärgern.
    Geschmackssache.
    >
    >
    > > > C) Gegenüber Flash benöttigt es
    > keine
    > Plugins, es
    > sieht unter Windows
    > genauso aus
    > wie unter MACOS,
    > *NIX.
    >
    > Wenn du z.B. ein Micro ansprechen willst oder
    >
    > progressiv ladende Videos einbetten möchtest,
    >
    > machst du das in purem AJAX??? Soso...
    >
    > Das weis ich nicht, ich habe mich damit noch nicht
    > beschäftigt, ich wüste auch nicht wozu ich ein Mic
    > ansprechen sollte. Selbst wenn würde ich zuerst
    > nach anderen Kostenlosen Plattform übergreifenden
    > Lösungen suchen.
    Ok. Wenn die Verbreitung des Plugins ebenso groß ist, es einfach zu bedienen bzw. der Content einfach zu erstellen ist und ohne Streaming-Server auskommt.
    >
    > > > D) Viel Weniger Traffic. Traffic
    > Kostet
    > Geld.
    > Wow. siehe A)
    >
    > Es ist ein Gigantischer unterschied ob die Seite
    > 10 Megabyte hat oder nur 500KB.
    500KB für ne Seite ist schon happig. 10MB habe ich noch nie produziert, außer mit eingebetteten Videos und Musik. Da habe ich bisher übrigens immer Flash verwendet.
    >
    >
    > > DU vergleichst Äpfel mit Birnen! AJAX setzte
    > ich
    > ein um etwa das Interface an bestimmten
    > Stellen
    > userfreundlicher zu machen. Flash
    > setzt man z.B.
    > auf Seiten wie Youtube ein
    > oder um einfach die
    > Seite animiert zu
    > gestalten. Ein anderes Beispiel
    > sei sIFR.
    >
    > Du willst mir doch nicht allen ernstes Verkaufen
    > das Youtube und Konsorten nicht ohen Flash ihre
    > Video Streamen können.
    Schon, das wäre aber viel teurer, aufwändiger und für den User nicht so einfach zu benutzen.
    >
    > Es ist einfacher für Youtube das File in
    > Flashmovie umzuwandeln als einen Streaming Server
    > einzusetzten.
    Deswegen machen sie es ja.
    >
    > Würdes einefachere möglichkeiten geben würden Sie
    > diese nutzten.
    Richtig! Deswegen verwenden sie Flash. Ein Argument für Flash aus deinem Munde!!!
    > Alles nur eine frage der Zeit.
    und des Geldes!
    >
    > Ein schönes Wochenende wünsche ich.
    Wünsche ich auch.
    >
    >
    >


  13. Re: Flash ist Müll, denoch wollen es meine Kunden

    Autor: Böses Flash 02.09.06 - 23:53

    SUNNY-Miami schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > DU vergleichst Äpfel mit Birnen! AJAX setzte
    > ich
    > ein um etwa das Interface an bestimmten
    > Stellen
    > userfreundlicher zu machen. Flash
    > setzt man z.B.
    > auf Seiten wie Youtube ein
    > oder um einfach die
    > Seite animiert zu
    > gestalten. Ein anderes Beispiel
    > sei sIFR.
    >
    > So ein Schmarn. Für Video Playback gibt es weitaus
    > Interessantere möglichkeiten als das Beschränkte
    > Flash. Die seit Jahren Funktionieren.
    >
    > Es scheint mir so als sei für dich dieses Flash
    > die Eierelegende Wohlmichsau.
    >
    > Sunny
    > from Miami Beach

    Laut Google Video und Youtube gibt es derzeit keine bessere und günstigere Alternative:

    1. Verbreitungsgrad
    2. Kein Streaming-Server
    3. Stabilität
    4. Einfachheit beim Erstellen, wie bei der Verwendung

    Für mich ist Flash keine "Eierelegende Wohlmichsau"! Wie ich bereits sagte, es gibt Situationen in denen Flash seine Berechtigung hat, ebenso AJAX.

  14. Re: Flash ist Müll, denoch wollen es meine Kunden

    Autor: Ashura 03.09.06 - 01:10

    Earthnail schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > […] eine Flash-Homepage für meine Band (für
    > die ich zum proggen immer Windows starten muss...
    > hrrmpf).

    Wenn es nur um die Software geht, gibt es vielversprechende Ansätze.


    Gruß, Ashura

    --
    Kürzen Sie zitierten Text auf das notwendige Minimum!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.09.06 01:11 durch Ashura.

  15. Re: Flash ist Müll, denoch wollen es meine Kunden

    Autor: Koarl 03.09.06 - 18:59

    monstar-x schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Beispiel: www.probe3.de ,die Kunden haben die Wahl
    > zwischen Flashversion oder HTML Version. Ratet mal
    > was sie meistens anklicken.
    Na kein wunder! Den text versteh ich so, daß der rest nur eine abgespeckte, schlechtere version ist.

    Außerdem steht das so prominent, daß der "hier klicken"-reflex voll greift.

  16. Re: Flash ist Müll, denoch wollen es meine Kunden

    Autor: (Alternativ: kostenlos registrieren) 04.09.06 - 06:12

    monstar-x schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wo ich dir wiedersprechen muss
    > >Flash ist nicht überall installiert
    > Da sagen die Statistiken etwas anderes beim IE ist
    > es von Haus aus Implantiert. Ich denke es gibt nur
    > eine paar % die absoluten Flash verweigere.


    Um ehrlich zu sein, kann ich der Statistik nicht recht trauen.
    Ich habe Flash in Opera praktisch immer deaktiviert. Ebenso Gif-Animationen, Geräusche und Java.

    Flash schalte ich nur ein, wenn ich merke dass eine Seite Flash benötigt _und_ ich diese unbedingt sehen will. Den Großteil der Flashseiten lasse ich aber links liegen, einfach weil mir das Geblinke und Gedudel der Werbebanner, Flash-Pop-Uos etc. auf die Nerven geht und ich Flash nicht ständig ein- bzw. ausschalten will.

    Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass ich da zu einer 5-Prozent-Gruppe gehöre. :)



  17. Re: Flash ist Müll.

    Autor: Missingno. 04.09.06 - 08:41

    (Alternativ: kostenlos registrieren) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass ich da zu
    > einer 5-Prozent-Gruppe gehöre. :)
    Mit Opera gehörst du einer noch viel exklusiveren 2%-Gruppe an. ;)

  18. Re: Flash ist Müll, denoch wollen es meine Kunden

    Autor: blubb 04.09.06 - 14:39

    Haaallllloooooooo BSDDaemon! ^^

  19. Re: Flash ist Müll, denoch wollen es meine Kunden

    Autor: johann van de smut 14.11.06 - 11:20

    junx, pro und contra hin oder her,

    jede software hat seine vor und nachteile.

    ajax kenne ich noch nicht, aber flash find ich voll doof ^^
    der grund ist die extreme werbemacheerrei in den letzten jahren...

    natürlich gibt es geile flash sites, und darüberhinnaus auch richig fette html seiten, sofern der user kenntnisse davon hat und diese richtig umsetzt.

    aber in meinen augen is das alles inzeniert, damit der dumme linuxuser endlich windows installiert, damit die wirtschaft mit schlechter überteuerter software nochmehr geld verdient.

    ich selber habe mich jahrelang mit windows rumgeärgert, und wenn man was machen will, muss der arme auszubildene die teure software klauen.

    mir hats gereicht, ich bin seit langer zeit fanatischer linux fan, weil dummerweise läuft dieses betriebssystem inklusive en programmen die ich brauche 100 mal besser als das teure produkt aus redmond.
    auch die komplette open source software finde ich endgeil.

    angefangen beim streamtuner, rüber über bluefish und gimp selbst der flighgear is schon ziemlich gut gelungen.

    und wen ich mir so manche opensource software anschaue, bekomme ich ein schlechtes gefühl und würde dem programmierer gerne ne spende zukommen lassen.
    auf die idee würde ich bei adobe, microsoft oder deren pendaten niemals kommen.


    ich danke euch für diese tollen beiträge, und hoffe, das so mancher progger es schafft, software ala flash oder ähnlichem in opensource zu portieren!


    mFg

    Johann Van de Smut

    p.s. muss mein ollen eurojob unter windows fertig bekommen, deshalb drückt n auge zu @ rächtschriebfählor ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  3. Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG, Regensburg
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€
  2. 29,99€ (Vergleichspreis 49,99€)
  3. 35€ (Bestpreis!)
  4. 106,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)

Attraktive Vergünstigungen für Abonnenten, spannende Deals für unsere IT-Profis, nerdiger Merchandise für Fans oder innovative Verkaufslösungen: Du willst maßgeschneiderte E-Commerce-Angebote für Golem.de entwickeln und umsetzen und dabei eigenverantwortlich und in unserem sympathischen Team arbeiten? Dann bewirb dich bei uns!

  1. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de
  2. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  3. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39