1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IFA-Selbstversuch: Ist HDTV besser…

was soll uns dieser Vergleich sagen???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. was soll uns dieser Vergleich sagen???

    Autor: JoePhi 01.09.06 - 15:25

    schoene Sache - Aussage: Wenn ich irgendwelche Aufloesungen durch die Gegend interpolieren muss, dann schauts im Zweifel halt sch*isse aus. Ja. War mir klar - also warten bis HDMI zum Dauerstandard geworden ist und sich dann direkt ein SED-Gerät zulegen, das auch die volle Aufloesung kann - alles andere ist doch Kukolores!

    *******************
    'Zitate in der Signatur sind wirklich albern und überflüssig.'

    P. Machinery

  2. Re: was soll uns dieser Vergleich sagen???

    Autor: Wissard 01.09.06 - 15:26

    JoePhi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > schoene Sache - Aussage: Wenn ich irgendwelche
    > Aufloesungen durch die Gegend interpolieren muss,
    > dann schauts im Zweifel halt sch*isse aus.
    Aber dann auch nur wenn man direkt vor dem Gerät steht und nicht in 3 Meter Entfernung

  3. Re: was soll uns dieser Vergleich sagen???

    Autor: JoePhi 01.09.06 - 15:27

    Wissard schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > JoePhi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > schoene Sache - Aussage: Wenn ich
    > irgendwelche
    > Aufloesungen durch die Gegend
    > interpolieren muss,
    > dann schauts im Zweifel
    > halt sch*isse aus.
    > Aber dann auch nur wenn man direkt vor dem Gerät
    > steht und nicht in 3 Meter Entfernung


    stimmt - aber dann ist es auch wurscht ob ich PAL oder HDTV nehme, da dann der Unterschied nicht mehr zu sehen ist - und damit sind wir wieder beim --- warten!

    *******************
    'Zitate in der Signatur sind wirklich albern und überflüssig.'

    P. Machinery



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.06 15:31 durch JoePhi.

  4. Re: was soll uns dieser Vergleich sagen???

    Autor: Du 01.09.06 - 15:43

    Der Vegleich soll uns sagen, dass eine gute Röhre zwar nicht so schick aussieht, dafür aber meist ein besseres Bild liefert. Gibt es eigentlich LCDs oder Plasmas, die eine native PAL 4:3 oder 16:9 Auflösung haben? Alles andere ist doch im Moment noch totaler Quatsch. Wenn man in 5-10 Jahren mal HDTV TV-Empfang hat, kann man immer noch ein fähiges Gerät kaufen. Das ist wahrscheinlich sogar billiger, als jetzt ein Hightech-Teil zu kaufen, das eigentlich nix richtig kann...

    JoePhi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > schoene Sache - Aussage: Wenn ich irgendwelche
    > Aufloesungen durch die Gegend interpolieren muss,
    > dann schauts im Zweifel halt sch*isse aus. Ja. War
    > mir klar - also warten bis HDMI zum Dauerstandard
    > geworden ist und sich dann direkt ein SED-Gerät
    > zulegen, das auch die volle Aufloesung kann -
    > alles andere ist doch Kukolores!
    >
    > *******************
    > 'Zitate in der Signatur sind wirklich albern und
    > überflüssig.'
    >
    > P. Machinery


  5. Re: was soll uns dieser Vergleich sagen???

    Autor: Grauhaar 01.09.06 - 15:47

    JoePhi fragt: "was soll uns dieser Vergleich sagen???"

    Nichts weiter, als das das PAL-Bild besser ist als sein Ruf. Denn wenn man eine gute DVD mit den ganzen von der Bildqualität eher schlecht aussehenden Privaten TV-Stationen und Premiere via DVB vergleicht, fällt da schon ein megamäßiger Unterschied auf.

    Auf keinen Fall wird HDTV dadurch schlechter. Aber damit es wirklich auch richtig Spass bringt, müssen die Fernseher schon noch ein paar cm wachsen.

    Neben der Auflösung ist auch noch die Datenrate wichtig. Ist sie zu niedrig - hier wieder Beilspiel TV, da spart man ja gern an Datenrate -, können PAL als auch HDTV scheiße aussehen.

  6. Re: was soll uns dieser Vergleich sagen???

    Autor: Wissard 01.09.06 - 15:51

    JoePhi schrieb:
    > stimmt - aber dann ist es auch wurscht ob ich PAL
    > oder HDTV nehme, da dann der Unterschied nicht
    > mehr zu sehen ist - und damit sind wir wieder beim
    > --- warten!
    >
    ich wollte dich in deiner Meinung ja nur Unterstützen. ;)

    In Erwartung der SEDs,FEDs oder wie auch immer sie heißen mögen.

  7. Re: was soll uns dieser Vergleich sagen???

    Autor: JoePhi 01.09.06 - 15:54

    Wissard schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > ich wollte dich in deiner Meinung ja nur
    > Unterstützen. ;)
    >
    > In Erwartung der SEDs,FEDs oder wie auch immer sie
    > heißen mögen.


    Ich seh schon - wir verstehen uns ... so ... wen wollen wir jetzt gemeinsam weswegen fertigmachen?

    *******************
    'Zitate in der Signatur sind wirklich albern und überflüssig.'

    P. Machinery

  8. Re: was soll uns dieser Vergleich sagen???

    Autor: asdff 01.09.06 - 16:39

    du hast damit recht, und wenn man dann schlussfolgert, müsste man zum schluss kommen, dass hdtv noch lange keinen sinn macht, für die meisten tv-konsumenten.

    zu teuer, solange pal standardmäßig ausgestrahlt wird probleme wegen pal-skalierung, das kann ein tft nunmal nicht besonders gut, skalieren.

    720ip sind sowieso der letzte müll, die müssen ja immer skalieren!

    was nützt ein 1020p, wenn der sender den man guckt, die bitraten runtergeschraubt hat? und das werden die machen, wie auch mit dem digitalem ;-)

    Einzigst, wenn man konsolenspieler ist und eine neue konsole der sorte xbox oder ps haben will, aber selbst dann ists ja "nur" 720 und kein 1020... (bzw. i oder p, oder möglich, also noch dümmer)

    Ich bleib da bei Röhre, oder evlt. ProjektionsTV, davon gibts aber auch unterschiedliche Varianten, die sinn machen, und die nicht sinn machen.

    Übrigends, ich sehe fern, bei ca. 2,5-3,5 Entfernung, da macht es wohl dann nochmal weniger sinn, Geld für ein neues, teureres Gerät auszugeben, denn bei 1m sieht man da auch kaum noch einen Unterschied...

    Und den Leuten wurde ja in letzter zeit hauptsächlich 80cm angedreht ;-)

    16:9 ist auch noch was, was ich nicht mag, jap!

    denn man ist in der tv-Welt damit aufgeschmissen, die meisten Sendungen sind 4:3, viele Filme sind halt für 4:3 "optimiert" und geschnitten, und werden dann nochmal gestrecht oder man hat nen Balken.

    Zudem gibt es ja noch ander Breitbildformate, grade die großen Kinofilme werden nicht 16:9 sondern evlt. in 2,35:1 ausgestrahtl - man hat wieder balken ;-)

    Grauhaar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > JoePhi fragt: "was soll uns dieser Vergleich
    > sagen???"
    >
    > Nichts weiter, als das das PAL-Bild besser ist als
    > sein Ruf. Denn wenn man eine gute DVD mit den
    > ganzen von der Bildqualität eher schlecht
    > aussehenden Privaten TV-Stationen und Premiere via
    > DVB vergleicht, fällt da schon ein megamäßiger
    > Unterschied auf.
    >
    > Auf keinen Fall wird HDTV dadurch schlechter. Aber
    > damit es wirklich auch richtig Spass bringt,
    > müssen die Fernseher schon noch ein paar cm
    > wachsen.
    >
    > Neben der Auflösung ist auch noch die Datenrate
    > wichtig. Ist sie zu niedrig - hier wieder
    > Beilspiel TV, da spart man ja gern an Datenrate -,
    > können PAL als auch HDTV scheiße aussehen.
    >
    >


  9. Re: was soll uns dieser Vergleich sagen???

    Autor: Windapple 01.09.06 - 18:24

    Bei der 16:9 Misere sind das mal wieder die privaten, die dieses Rohmaterial, das 16:9 vorliegt, nicht 16:9 senden sondern andersweitig zurechtgestutzt, 4:3 oder 2,35:1.
    Die öffentlich rechtlichen hingegen verblüffen mich immer wieder damit, 16:9 Filme wirklich 16:9 auszustrahlen und dabei teilweise die 4-6 fache Datenrate von privaten Nutzen. Da ist dann auch das PAL Bild super. Ich frage mich, wieso man von HDTV redet, wenn man noch nicht mal aus dem, was es schon lange gibt und was alle haben das Beste rausholen will. Das ist im Moment nur eine Gelddruckmaschinerie, jetzt zeigt sich das gerade wieder bei HDready vs. TrueHD.

  10. Re: was soll uns dieser Vergleich sagen???

    Autor: fischkuchen 01.09.06 - 19:35

    Du schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Vegleich soll uns sagen, dass eine gute Röhre
    > zwar nicht so schick aussieht, dafür aber meist
    > ein besseres Bild liefert. Gibt es eigentlich LCDs
    > oder Plasmas, die eine native PAL 4:3 oder 16:9
    > Auflösung haben? Alles andere ist doch im Moment
    > noch totaler Quatsch. Wenn man in 5-10 Jahren mal
    > HDTV TV-Empfang hat, kann man immer noch ein
    > fähiges Gerät kaufen. Das ist wahrscheinlich sogar
    > billiger, als jetzt ein Hightech-Teil zu kaufen,
    > das eigentlich nix richtig kann...

    Dafür gibts ein *tschengdarabums*

    MEGAACK

    :)


    fischkuchen

  11. Re: was soll uns dieser Vergleich sagen???

    Autor: momentmal 02.09.06 - 04:19

    2,35:1 etc. sind ganz "normale" kinoformate, grade die großen blockbaster haben diese!

    in dem fall können die sender da nix für, alleine die Entscheider für 16:9 kann man zur verantwortung ziehen!

    16:9 ist ja auch nicht das "richtige" "sehen", genau so wenig wie 4:3

    ...

    was da gemacht wird ist übel, verdammt übel, und egal wo es tvs zu kaufen gibt, auch beim "fachhändler" wird einem nur "flach" angeboten, bzw. laufen hd-filmchen (aber nat. kein sport ;-) ) und die röhren findet man kaum.

    dabei sind diese immer noch die beste wahl für die meisten leute!



    Windapple schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei der 16:9 Misere sind das mal wieder die
    > privaten, die dieses Rohmaterial, das 16:9
    > vorliegt, nicht 16:9 senden sondern andersweitig
    > zurechtgestutzt, 4:3 oder 2,35:1.
    > Die öffentlich rechtlichen hingegen verblüffen
    > mich immer wieder damit, 16:9 Filme wirklich 16:9
    > auszustrahlen und dabei teilweise die 4-6 fache
    > Datenrate von privaten Nutzen. Da ist dann auch
    > das PAL Bild super. Ich frage mich, wieso man von
    > HDTV redet, wenn man noch nicht mal aus dem, was
    > es schon lange gibt und was alle haben das Beste
    > rausholen will. Das ist im Moment nur eine
    > Gelddruckmaschinerie, jetzt zeigt sich das gerade
    > wieder bei HDready vs. TrueHD.


  12. Re: was soll uns dieser Vergleich sagen???

    Autor: Jepp 03.09.06 - 09:55

    Grauhaar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Auf keinen Fall wird HDTV dadurch schlechter. Aber
    > damit es wirklich auch richtig Spass bringt,
    > müssen die Fernseher schon noch ein paar cm

    Um es auf den Punkt zu bringen.

    Die meisten Leute werden sich aus Platzgründen kaum
    ein Größeres Gerät als vielleicht 32" ins Wohnzimmer
    stellen können. Das ganze gepaart mit dem empfohlenen
    Mindestabstand von 3 x 32" = 2,5m.

    Daraus ergibt sich, dass die Mehrheit der Bevölkerung
    kaum eine Verbesserung wahrnehmen wird.

    Deshalb, weg mit dem HDTV mist. Da mit Hinblick
    auf den DRM Sch.... sich durch HDTV mehr Nachteile
    als Vorteile für den Verbraucher ergeben.

    Bye
    Jepp

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede
  3. Parador GmbH & Co. KG, Coesfeld
  4. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€ (Bestpreis!)
  2. 106,90€ + Versand
  3. mit täglich neuem Logitech-Angebot
  4. (u. a. Motorola Moto G7 Play Dual-SIM für 99€, Fade to Silence PS4/XBO für 19€ und Minions...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39