1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fritzbox mit Docsis 3.1 in der…

Auftrennung Modem und Router

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auftrennung Modem und Router

    Autor: Iwer Anders 04.11.19 - 13:52

    Toll wäre ja, wenn die Auftrennung von Modem und Router korrekt funktionieren würde, sodass man den Modem Teil für eine Firewallkonfiguration nutzen könnte.

    Evtl. kennen ein Paar ja den Bridge Mode, der aber leider nicht korrekt arbeitet- zusätzlich zu anderen Scharmätzchen wie die Zuteilung nur einer IP anstelle von zweien je nachdem ob Providergerät oder eigene Fritze.

    Das wäre etwas, was "Kabel" tatsächlich nach vorne bringen würde.

  2. Re: Auftrennung Modem und Router

    Autor: LinuxMcBook 05.11.19 - 02:02

    Wenn du ein eigenes Gerät nutzen willst (was aufgrund der eklatanten (Sicherheits-)Probleme die mit Providerhardware einhergehen immer zu empfehlen ist), dann kannst du meines Wissens dafür keine FritzBox nutzen.
    Die hat nämlich im Bridge Mode die Eigenschaft, dass sie sich mit zwei Interfaces beim Provider anmeldet, dieser aber nur CPE=1 zulässt.

    Ansonsten bliebe nur z.B. das TC4400, damit gibt es das Problem nicht.

    Wenn ich falsch liege, darf man mich gern korrigieren.

  3. Re: Auftrennung Modem und Router

    Autor: Iwer Anders 06.11.19 - 12:16

    hier läuft deshalb ein arris tm3402b vor einer Firewall.
    Golem hat diese Modemproblematic selber in einem Artikel aufgegriffen der es in sich hatte (wenn ich mich richtig erinnere), darum ist es schade, dass es hier nur um schnell schnell geht, aber nicht das was dahinter liegt.

    Ich würde mir auch keinen Router kaufen, um den in 5 Jahren noch nutzen zu können, dass hat nun (die Vergangenheit betrachtet) nur für anspruchslosere Nutzer gepasst, die sicherlich dann auch jetzt so ein Gerät noch nicht brauchen und es später für günstiger bekommen können.

  4. Re: Auftrennung Modem und Router

    Autor: rv112 07.11.19 - 10:17

    Freut mich dass meine Initiative für dieses Modem so viele Kunden zur Folge hat. Das Arris ist ein tolles Gerät, ich nutze aber das TC4400 und bin ebenfalls super zufrieden. So kommen auch stabile Bandbreiten bei Dauerlast an.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior IT-Security Engineer SIEM (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin
  2. Digitalkoordinator/in (w/m/d)
    Stadt NÜRNBERG, Nürnberg
  3. Digital Consultant (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Digital Operation Manager (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 51,90€)
  2. 999€ (Vergleichspreis ca. 1.150€)
  3. 44€
  4. (u. a. A40 TR Over-Ear-Headset PC, PS5,PS4 fjür 135,99€ + MixAmp Pro TR für 225,99€, A50...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

NFTs: Pyramidensystem für Tech-Eliten
NFTs
Pyramidensystem für Tech-Eliten

NFTs sind das neue große Ding. Ja, sie haben Potenzial. Aber manche von ihnen sind leider nichts weiter als Netzwerk-Marketing für Tech-Eliten.
Von Evan Armstrong

  1. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
  2. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden
  3. Cream Finance Hacker stehlen 130 Millionen US-Dollar von Krypto-Plattform

Ampelkoalition: Der große klimapolitische Wurf bleibt aus
Ampelkoalition
Der große klimapolitische Wurf bleibt aus

Die Koalitionsvereinbarung der Ampelparteien ist zwar von Klimaschutz geprägt, doch zu viele Maßnahmen bleiben unkonkret.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Digitaler Führerschein ID Wallet soll in wenigen Wochen wieder verfügbar sein
  2. Digitalpakt Alter Projekt fördert Digitalkompetenz älterer Menschen
  3. Protokollerklärung Bundesregierung könnte Mobilfunkauktionen abschaffen