1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschützer: Bürger werden "immer…

aktuelle Situation bei der Bahn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. aktuelle Situation bei der Bahn

    Autor: DaFunk2k 04.09.06 - 12:26

    Bin gestern mit der Bahn gefahren und da kamen auf dem Bahnsteig ab und zu durchsagen, dass man herrenloses Gepäck sofort melden soll. Im Zug kam sogar auch nochmal eine Durchsage.

    Mich wundert dass es nicht viel mehr Menschen gibt die überall mal ein paar Plastiktüten platzieren. Das wär doch auch mal eine elegante Art des Terrors. Führt zu Verspätungen und sonstigen Behinderungen im alltäglichen Leben und man hat ja eigentlich noch nicht mal was zu befürchten, oder?
    Bin ja kein Jurist, aber wenn ich einfach irgendwo eine Plastiktüte abstelle und weggehe, dann kann ich doch höchstens wegen Umweltverschmutzung ein Ordnungsgeld aufgebrummt bekommen, oder? Ich kann ja nichts dasfür, dass viele Menschen durch den derzeiten Aktionismus so heftig auf eine harmlose Plastiktüte reagiert.

  2. Re: aktuelle Situation bei der Bahn

    Autor: Taliban 04.09.06 - 12:30

    Am besten noch ein paar Kabel aus der Tüte rausschauen lassen :)
    Allerdings wäre ich vorsichtig, in London wurde schon mal einer hingerichtet weil ein paar Kabel aus seiner Jacke rausgeschaut haben.

    DaFunk2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bin gestern mit der Bahn gefahren und da kamen auf
    > dem Bahnsteig ab und zu durchsagen, dass man
    > herrenloses Gepäck sofort melden soll. Im Zug kam
    > sogar auch nochmal eine Durchsage.
    >
    > Mich wundert dass es nicht viel mehr Menschen gibt
    > die überall mal ein paar Plastiktüten platzieren.
    > Das wär doch auch mal eine elegante Art des
    > Terrors. Führt zu Verspätungen und sonstigen
    > Behinderungen im alltäglichen Leben und man hat ja
    > eigentlich noch nicht mal was zu befürchten,
    > oder?
    > Bin ja kein Jurist, aber wenn ich einfach irgendwo
    > eine Plastiktüte abstelle und weggehe, dann kann
    > ich doch höchstens wegen Umweltverschmutzung ein
    > Ordnungsgeld aufgebrummt bekommen, oder? Ich kann
    > ja nichts dasfür, dass viele Menschen durch den
    > derzeiten Aktionismus so heftig auf eine harmlose
    > Plastiktüte reagiert.


  3. Re: aktuelle Situation bei der Bahn

    Autor: Nobody_Ultra 04.09.06 - 12:35

    Was für eine Geniale Idee jetzt schnell die 10 größten Bahnhöfe raussuchen und loslegen mal sehen ob morgen noch ein Zug fährt :P

  4. Re: aktuelle Situation bei der Bahn

    Autor: Talibahncard 04.09.06 - 12:45

    DaFunk2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bin ja kein Jurist, aber wenn ich einfach irgendwo
    > eine Plastiktüte abstelle und weggehe, dann kann
    > ich doch höchstens wegen Umweltverschmutzung ein
    > Ordnungsgeld aufgebrummt bekommen, oder?

    Das hat sich der Typ vermutlich auch gedacht, der bei der Sicherheitskontrolle in London (?) auf die Frage, was in seiner Mineralwasserflasche sei, locker-flockig "Flüssigsprengstoff, und ich bin Terrorist" antwortete.
    Das brachte ihm ungefähr 2 Stunden massiven Ärger ein, gefolgt von einer Klage auf Schadenersatz seitens des Flughafenbetreibers.

    > Ich kann ja nichts dasfür, dass viele Menschen durch den
    > derzeiten Aktionismus so heftig auf eine harmlose
    > Plastiktüte reagiert.

    Mach ruhig. Wenn sie Dich klappen, hast Du eine fette Schadenersatzklage am Hals. Übrigens, meiner Ansicht nach, völlig zu recht. Mein (geheucheltes) Mitgefühl ist Dir aber sicher.

  5. Re: aktuelle Situation bei der Bahn

    Autor: Taliban 04.09.06 - 12:51

    Ihm wird gar nix passieren wenn er behauptet er habe die Tüte nur vergessen, eine Absicht kann man ihm ohne Geständniss nicht unterstellen.

    Talibahncard schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Mach ruhig. Wenn sie Dich klappen, hast Du eine
    > fette Schadenersatzklage am Hals. Übrigens, meiner
    > Ansicht nach, völlig zu recht. Mein (geheucheltes)
    > Mitgefühl ist Dir aber sicher.


  6. Re: aktuelle Situation bei der Bahn

    Autor: Nobody_Ultra 04.09.06 - 13:26

    Taliban schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ihm wird gar nix passieren wenn er behauptet er
    > habe die Tüte nur vergessen, eine Absicht kann man
    > ihm ohne Geständniss nicht unterstellen.
    >
    > Talibahncard schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Mach ruhig. Wenn sie Dich klappen, hast Du
    > eine
    > fette Schadenersatzklage am Hals.
    > Übrigens, meiner
    > Ansicht nach, völlig zu
    > recht. Mein (geheucheltes)
    > Mitgefühl ist Dir
    > aber sicher.
    >
    >
    Es sein denn dieser Thread hier wurde überwacht seine IP mitgellogt --> identität festgestellt ... 3 jahre knast wegen absicht. Soviel zum Thema Verfolgungswahn

  7. Re: aktuelle Situation bei der Bahn

    Autor: Talibahncard 04.09.06 - 13:32

    Taliban schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ihm wird gar nix passieren wenn er behauptet er
    > habe die Tüte nur vergessen, eine Absicht kann man
    > ihm ohne Geständniss nicht unterstellen.

    "Vergessen"? In Anbetracht der ständigen Durchsagen, kein Gepäck unbeaufsichtigt zu lassen und verdächtige Funde sofort zu melden, frage ich mich, ob das greifen würde.
    Überhaupt ist die Frage, ob ein simples "Vergessen" den Vergesslichen aus der Haftung holt, wenn ein Großeinsatz durchgeführt wird, um die vermeintliche Bombe zu entschärfen.

    Ich werde noch ein wenig deutlicher: Wer derlei "Späße" veranstaltet, ist ein dummes Arschloch.

  8. Re: aktuelle Situation bei der Bahn

    Autor: DaFunk2k 04.09.06 - 13:39

    Ich habe natürlichnicht vor sowas zu machen, aber ich finde es höchst interessant wie so eine "kleine" Sache wie zwei Bomben, die ja zum Glück nicht explodiert sind, die Einstellung der Menschen soooo dermaßen verändert.

    Wenn sonst irgendwo jemans eine Plastiktüte irgendwo liegen gelassen hätte würde es die Leute einen Scheiss interessieren.

    Obwohl ich glaube auch nicht, dass soviel Gepäck jetzt bei der Bahn gemeldet wird.

  9. Re: aktuelle Situation bei der Bahn

    Autor: Talibahncard 04.09.06 - 13:43

    DaFunk2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich finde es höchst interessant wie so eine
    > "kleine" Sache wie zwei Bomben, die ja zum Glück
    > nicht explodiert sind, die Einstellung der
    > Menschen soooo dermaßen verändert.

    Die meisten finden Sterben irgendwie ungeil und nachdem jetzt jemand es vorgemacht hat, ist es nicht so ganz weltfremd, da Angst vor Nachahmungstätern zu haben. An Flughäfen gibt es Sicherheitskontrollen, an Bahnhöfen sind sie unvorstellbar.

    > Wenn sonst irgendwo jemans eine Plastiktüte
    > irgendwo liegen gelassen hätte würde es die Leute
    > einen Scheiss interessieren.

    Wer hätte früher schon dran gedacht, daß da eine Bombe drin sein könnte.

    > Obwohl ich glaube auch nicht, dass soviel Gepäck
    > jetzt bei der Bahn gemeldet wird.

    Die Frage ist, ob die Leute ihr Gepäck unter diesen Umständen noch unbeaufsichtigt stehen lassen. Ich fände es ungeil, wenn mein Koffer sicherheitshalber kontrolliert gesprengt wird... ;-)

  10. Re: aktuelle Situation bei der Bahn

    Autor: Taliban 04.09.06 - 13:43

    Habe vor ca. 1 Monat eine Tüte mit Bier in der S-Bahn vergessen (hab ich geflucht deswegen), da hat keiner die Polizei gerufen sondern irgendjemand hat sich mein Bier einfach unter den Nagel gerissen.
    Es passiert also nicht immer gleich eine Massenpanik bei einer vergessenen Tüte sondern eher ein Diebstahl.


    DaFunk2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe natürlichnicht vor sowas zu machen, aber
    > ich finde es höchst interessant wie so eine
    > "kleine" Sache wie zwei Bomben, die ja zum Glück
    > nicht explodiert sind, die Einstellung der
    > Menschen soooo dermaßen verändert.
    >
    > Wenn sonst irgendwo jemans eine Plastiktüte
    > irgendwo liegen gelassen hätte würde es die Leute
    > einen Scheiss interessieren.
    >
    > Obwohl ich glaube auch nicht, dass soviel Gepäck
    > jetzt bei der Bahn gemeldet wird.


  11. Re: aktuelle Situation bei der Bahn

    Autor: Michael - alt 04.09.06 - 13:47

    Wurdest Du zufällig irgendwie am Gehirn amputiert? Was ist denn daran lustig?

    Wahrscheinlich weißt Du nicht mehr, wozu man früher eine Bahnsteigkarte brauchte. Ich glaube, die sollte man wieder einführen....



    DaFunk2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bin gestern mit der Bahn gefahren und da kamen auf
    > dem Bahnsteig ab und zu durchsagen, dass man
    > herrenloses Gepäck sofort melden soll. Im Zug kam
    > sogar auch nochmal eine Durchsage.
    >
    > Mich wundert dass es nicht viel mehr Menschen gibt
    > die überall mal ein paar Plastiktüten platzieren.
    > Das wär doch auch mal eine elegante Art des
    > Terrors. Führt zu Verspätungen und sonstigen
    > Behinderungen im alltäglichen Leben und man hat ja
    > eigentlich noch nicht mal was zu befürchten,
    > oder?
    > Bin ja kein Jurist, aber wenn ich einfach irgendwo
    > eine Plastiktüte abstelle und weggehe, dann kann
    > ich doch höchstens wegen Umweltverschmutzung ein
    > Ordnungsgeld aufgebrummt bekommen, oder? Ich kann
    > ja nichts dasfür, dass viele Menschen durch den
    > derzeiten Aktionismus so heftig auf eine harmlose
    > Plastiktüte reagiert.


  12. Re: aktuelle Situation bei der Bahn

    Autor: Kritiker 04.09.06 - 14:34

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wurdest Du zufällig irgendwie am Gehirn amputiert?
    > Was ist denn daran lustig?
    >
    > Wahrscheinlich weißt Du nicht mehr, wozu man
    > früher eine Bahnsteigkarte brauchte. Ich glaube,
    > die sollte man wieder einführen....
    Du vergisst, dass das viel zu hohe Kosten (vor allem durch neues Personal) verursachen würde...
    Und außerdem ist es klar, dass es solche Leute geben wird, allein schon um zu zeigen, wie blödsinnig die Übertreibung solcher Schutzmaßnahmen sein kann.
    Und früher oder später, allen Maßnahmen zum Trotz, wird es leider trotzdem den Fall geben, dass so ne blöde Bombe irgendwo hochgeht.
    >
    >
    > DaFunk2k schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Bin gestern mit der Bahn gefahren und da
    > kamen auf
    > dem Bahnsteig ab und zu durchsagen,
    > dass man
    > herrenloses Gepäck sofort melden
    > soll. Im Zug kam
    > sogar auch nochmal eine
    > Durchsage.
    >
    > Mich wundert dass es nicht
    > viel mehr Menschen gibt
    > die überall mal ein
    > paar Plastiktüten platzieren.
    > Das wär doch
    > auch mal eine elegante Art des
    > Terrors. Führt
    > zu Verspätungen und sonstigen
    > Behinderungen
    > im alltäglichen Leben und man hat ja
    >
    > eigentlich noch nicht mal was zu befürchten,
    >
    > oder?
    > Bin ja kein Jurist, aber wenn ich
    > einfach irgendwo
    > eine Plastiktüte abstelle
    > und weggehe, dann kann
    > ich doch höchstens
    > wegen Umweltverschmutzung ein
    > Ordnungsgeld
    > aufgebrummt bekommen, oder? Ich kann
    > ja
    > nichts dasfür, dass viele Menschen durch den
    >
    > derzeiten Aktionismus so heftig auf eine
    > harmlose
    > Plastiktüte reagiert.
    >
    >


  13. Re: aktuelle Situation bei der Bahn

    Autor: Michael - alt 04.09.06 - 15:43

    Kritiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael - alt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wurdest Du zufällig irgendwie am Gehirn
    > amputiert?
    > Was ist denn daran lustig?
    >
    > Wahrscheinlich weißt Du nicht mehr, wozu
    > man
    > früher eine Bahnsteigkarte brauchte. Ich
    > glaube,
    > die sollte man wieder einführen....
    > Du vergisst, dass das viel zu hohe Kosten (vor
    > allem durch neues Personal) verursachen würde...
    > Und außerdem ist es klar, dass es solche Leute
    > geben wird, allein schon um zu zeigen, wie
    > blödsinnig die Übertreibung solcher
    > Schutzmaßnahmen sein kann.
    > Und früher oder später, allen Maßnahmen zum Trotz,
    > wird es leider trotzdem den Fall geben, dass so ne
    > blöde Bombe irgendwo hochgeht.

    Deswegen meine, ich, sollte alles dazu getan werden um hier Schaden von Menschen fernzuhalten.

    Ausserdem stimme ich Dir nicht zu, daß man die Leute nicht einstellen könnte. Das kann man sehr wohl, damit kann man die steigenden Kosten für die Fahrkarten sehr gut begründen. Was interessiert es dann, daß der eine oder andere dann nichts mehr zu futtern hat.....

    und genau wegen dieser Szenarien würde ich dem Plastiktütendeppen am liebsten ein paar "kleben"


    > >
    >
    > DaFunk2k schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Bin gestern mit der Bahn
    > gefahren und da
    > kamen auf
    > dem Bahnsteig
    > ab und zu durchsagen,
    > dass man
    >
    > herrenloses Gepäck sofort melden
    > soll. Im Zug
    > kam
    > sogar auch nochmal eine
    >
    > Durchsage.
    >
    > Mich wundert dass es
    > nicht
    > viel mehr Menschen gibt
    > die
    > überall mal ein
    > paar Plastiktüten
    > platzieren.
    > Das wär doch
    > auch mal eine
    > elegante Art des
    > Terrors. Führt
    > zu
    > Verspätungen und sonstigen
    > Behinderungen
    >
    > im alltäglichen Leben und man hat ja
    >
    > eigentlich noch nicht mal was zu
    > befürchten,
    >
    > oder?
    > Bin ja kein
    > Jurist, aber wenn ich
    > einfach irgendwo
    >
    > eine Plastiktüte abstelle
    > und weggehe, dann
    > kann
    > ich doch höchstens
    > wegen
    > Umweltverschmutzung ein
    > Ordnungsgeld
    >
    > aufgebrummt bekommen, oder? Ich kann
    > ja
    >
    > nichts dasfür, dass viele Menschen durch
    > den
    >
    > derzeiten Aktionismus so heftig auf
    > eine
    > harmlose
    > Plastiktüte reagiert.
    >
    >


  14. Re: aktuelle Situation bei der Bahn

    Autor: DaFunk2k 04.09.06 - 22:10

    >und genau wegen dieser Szenarien würde ich dem Plastiktütendeppen am >liebsten ein paar "kleben"

    *lol* *g*
    nfc

  15. Re: aktuelle Situation bei der Bahn

    Autor: k-man 05.09.06 - 15:14

    Taliban schrieb:
    > Es passiert also nicht immer gleich eine
    > Massenpanik bei einer vergessenen Tüte sondern
    > eher ein Diebstahl.

    Da soufliert mir der Gedanke eines Zeitungartikels:

    > Dieb rettet rund 150 Fahrgäste...

    hehe

  16. Re: aktuelle Situation bei der Bahn

    Autor: Michael - alt 05.09.06 - 16:06

    DaFunk2k schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >und genau wegen dieser Szenarien würde ich dem
    > Plastiktütendeppen am >liebsten ein paar
    > "kleben"
    >
    > *lol* *g*
    > nfc
    >


    Jooo Kindchen, lach Du nur. Ich hoffe daher, daß Du nie in die Situation kommst hoffen zu müssen, daß jemand die Sicherheitsvorkehrungen getroffen hat und sich von solchen Leuten wie Dir nicht in Bockshorn haben jagen lassen. Eventuell hast Du ja mal Familie und Dein Söhnchen oder Töchterchen hat eine andere Auffassung von der Bedeutung des Lebens als Du.

  17. Re: aktuelle Situation bei der Bahn

    Autor: Tele Tullyban 05.09.06 - 23:40

    Hui, vielleicht tut insgesamt ein wenig Mäßigung bei diesem Thema gut. Abgedroschen aber nicht sinnlos: Ins Auto, ins Flugzeug steigen die Menschen, obwohl ein gewisses Risiko des Sterbens besteht, lt. Werbung passieren die meisten tödlichen Unfälle zuhause ;) - und dann wird so ein Terz gemacht wegen eines vergleichbar lächerlichen Risikos.
    Klar schadet Aufmerksamkeit nie, aber dann sollte diese auch dem ganzen Drumherum dienen und nicht bloß blind irgendwelchen Schlagzeilen folgen. Momentan verbreiten hier diese nämlich am meisten Angst.
    Da habe ich es lieber, wenn man das Leben mit ein bißchen Humor nimmt - das hat bisher noch niemandem geschadet =)

    Grüße


    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DaFunk2k schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > >und genau wegen dieser Szenarien würde
    > ich dem
    > Plastiktütendeppen am >liebsten
    > ein paar
    > "kleben"
    >
    > *lol* *g*
    >
    > nfc
    >
    > Jooo Kindchen, lach Du nur. Ich hoffe daher, daß
    > Du nie in die Situation kommst hoffen zu müssen,
    > daß jemand die Sicherheitsvorkehrungen getroffen
    > hat und sich von solchen Leuten wie Dir nicht in
    > Bockshorn haben jagen lassen. Eventuell hast Du ja
    > mal Familie und Dein Söhnchen oder Töchterchen hat
    > eine andere Auffassung von der Bedeutung des
    > Lebens als Du.


  18. Re: aktuelle Situation bei der Bahn

    Autor: Michael - alt 06.09.06 - 17:39

    Tele Tullyban schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hui, vielleicht tut insgesamt ein wenig Mäßigung
    > bei diesem Thema gut. Abgedroschen aber nicht
    > sinnlos: Ins Auto, ins Flugzeug steigen die
    > Menschen, obwohl ein gewisses Risiko des Sterbens
    > besteht, lt. Werbung passieren die meisten
    > tödlichen Unfälle zuhause ;) - und dann wird so
    > ein Terz gemacht wegen eines vergleichbar
    > lächerlichen Risikos.
    > Klar schadet Aufmerksamkeit nie, aber dann sollte
    > diese auch dem ganzen Drumherum dienen und nicht
    > bloß blind irgendwelchen Schlagzeilen folgen.
    > Momentan verbreiten hier diese nämlich am meisten
    > Angst.
    > Da habe ich es lieber, wenn man das Leben mit ein
    > bißchen Humor nimmt - das hat bisher noch
    > niemandem geschadet =)
    >
    > Grüße
    >

    Hast schon ein merkwürdiges Verständnis von Humor. Hab mal so einen Tip: Geh mal auf einen Friedhof zu einem Begräbnis und erzähle den Leuten, daß das doch alles ganz lustig sei und man eben die Sache mit Humor nehmen sollte. Und noch besser wirds auf einem nicht-deutschen Friedhof.

    Ich glaube, du verwechselst den Begriff Humor mit dem Begriff Dummdreistigkeit.

    >
    > Michael - alt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > DaFunk2k schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > >und genau wegen dieser
    > Szenarien würde
    > ich dem
    >
    > Plastiktütendeppen am >liebsten
    > ein
    > paar
    > "kleben"
    >
    > *lol* *g*
    >
    > nfc
    >
    > Jooo Kindchen, lach Du
    > nur. Ich hoffe daher, daß
    > Du nie in die
    > Situation kommst hoffen zu müssen,
    > daß jemand
    > die Sicherheitsvorkehrungen getroffen
    > hat und
    > sich von solchen Leuten wie Dir nicht in
    >
    > Bockshorn haben jagen lassen. Eventuell hast Du
    > ja
    > mal Familie und Dein Söhnchen oder
    > Töchterchen hat
    > eine andere Auffassung von
    > der Bedeutung des
    > Lebens als Du.
    >
    >


  19. Re: aktuelle Situation bei der Bahn

    Autor: Snakebite 21.09.06 - 08:56


    > Hast schon ein merkwürdiges Verständnis von Humor.
    > Hab mal so einen Tip: Geh mal auf einen Friedhof
    > zu einem Begräbnis und erzähle den Leuten, daß das
    > doch alles ganz lustig sei und man eben die Sache
    > mit Humor nehmen sollte. Und noch besser wirds auf
    > einem nicht-deutschen Friedhof.
    >
    > Ich glaube, du verwechselst den Begriff Humor mit
    > dem Begriff Dummdreistigkeit.

    Es tut mir leid, das sagen zu müssen, aber wenn hier einer runterzieht, dann so Leute wie du, die hinter jeder Ecke Tod und Verderben lauern sehen.
    Wie schon gesagt wurde, gibt es sowieso keinen 100%igen Schutz vor dem Terror (es sei denn, du möchtest ein Szenario wie in Fahrenheit 451, V wie Vendetta oder 1984), also was bringt es, alles so eng zu sehen...abgesehen von einer Menge Aufregung.
    Mir ist klar, dass vermeintliche Bombenanschläge nicht lustig sind, aber die Idee mit den Plastiktüten zeigt eines auf: Der wahre Terror entsteht in den Köpfen der Menschen und durch die Regierungen, die in ihrem Anti-Terror-Wahn jegliche Bürger- und Menschenrechte übergehen.
    Terrorismus lebt in erster Linie von der Angst der Menschen, nicht von den tatsächlichen Aktionen. Auch wenn der Ernst gerechtfertigt ist, unterstützt du mit deiner Schwarzmalerei die Terroristen.
    Nimmt man das ganze hingegen mit Humor, hat das zumindest eine geringe positive Wirkung auf unser Denken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  3. Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis, Pforzheim
  4. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Borderlands 3 38,99€, The Outer Worlds 44,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15