1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bosch-Parkplatzsensor im Test…

Wenn ein Schild von Park & Control da steht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn ein Schild von Park & Control da steht

    Autor: Sharra 07.11.19 - 13:02

    drehe ich um, verlasse den Parkplatz, und gehe fortan woanders einkaufen.
    Tut mir ja leid, aber a) möchte ich mit P&C definitiv nichts zu tun haben, nicht mal indirekt.
    Und wer mit diesem Laden zusammen arbeitet, ist für mich als Verkäufer ebenso unten durch.

    Die Medien sind voll mit Problemen durch diese Firma. Da möchte man von vornherein nicht das Risiko eingehen.

  2. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: mark.wolf 07.11.19 - 13:08

    Das ist definitiv besser so. Ich hab mir schon den Spass gemacht in der Einfahrt zu halten und alles, was auf dem Schild steht, zu lesen. Kam doch tatsächlich ein Mitarbeiter vom Supermarkt und wollte mich anscheißen. Dem hab ich aber verklickert, dass isch ja zuerst die Bedingungen zu Kenntnis nehmen muss, bevor ich mich entscheide, dort einzukaufen. Er meinte dann, wenn das alle machen würden, könnte ja kaum einer mehr auf den Parkplatz fahren. Ich erwiderte "ganz genau, aber Ihr Unternehmen will das so". Das gab ein langes Gesicht und schulterzuckend machte er sich von dannen.

  3. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: fanreisender 07.11.19 - 13:12

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > drehe ich um, verlasse den Parkplatz, und gehe fortan woanders einkaufen.
    > Tut mir ja leid, aber a) möchte ich mit P&C definitiv nichts zu tun haben,
    > nicht mal indirekt.
    > Und wer mit diesem Laden zusammen arbeitet, ist für mich als Verkäufer
    > ebenso unten durch.
    >
    > Die Medien sind voll mit Problemen durch diese Firma. Da möchte man von
    > vornherein nicht das Risiko eingehen.

    Klar ist das eine aggressive Firma, über die man sich auch ärgert, wenn man selbst die Parkscheibe vergessen hat.
    Wie möchtest Du es aber anders machen, wenn ein Gewerbegebiet oder dichte Wohnbebauung gleich nebenan liegen. Die Anwohner und die Mitarbeiter in den Firmen kümmern sich genau 0% um freundliche Hinweise, dass es hier um Kundenparkplätze geht.

  4. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: budweiser 07.11.19 - 13:28

    > Wie möchtest Du es aber anders machen

    Schranke, wie es z.B. Kaufland macht. 1-2h für lau und dann z.B. abhängig vom Einkaufswert Gutscheine zum "verparken" verteilen.

  5. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: Sharra 07.11.19 - 13:28

    Das System ist gar nicht das Problem. Es spricht gar nichts gegen eine ordentliche Parkraumüberwachung. Und wenn die Firma, der das Gelände gehört, das nicht selbst stemmen kann, oder will, kann man das auch gerne auslagern. Aber eben bitte an eine seriöse Firma, und nicht an eine, die dafür landesweit bekannt ist, die Inkompetenz in (juristischer) Person zu sein.

  6. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: bazoom 07.11.19 - 14:28

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber eben bitte an eine seriöse Firma, und nicht an eine, die
    > dafür landesweit bekannt ist, die Inkompetenz in (juristischer) Person zu
    > sein.

    Wenn sie das sind, dürfte die Insolvenz ja nicht lange dauern...

  7. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: Sharra 07.11.19 - 15:31

    Nicht solange sie noch Kunden haben. Das Problem ist ja, dass der Vertragspartner (Supermarkt etc.) davon recht wenig mitbekommt. Im Grunde auch nicht mehr, als alle anderen auch durch die Medien.
    Die Probleme entstehen ja zwischen dem Parkenden und dieser unsäglichen Firma direkt.

  8. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: tschick 07.11.19 - 13:34

    fanreisender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Klar ist das eine aggressive Firma, über die man sich auch ärgert, wenn man
    > selbst die Parkscheibe vergessen hat.
    > Wie möchtest Du es aber anders machen, wenn ein Gewerbegebiet oder dichte
    > Wohnbebauung gleich nebenan liegen. Die Anwohner und die Mitarbeiter in den
    > Firmen kümmern sich genau 0% um freundliche Hinweise, dass es hier um
    > Kundenparkplätze geht.

    Die Lösung muss nicht sein, einer Firma den Platz unterzuverpachten, deren einzige Einnahmequelle das Auflaufern argloser Parkender ist. Aber halt die einfachste und billigste.

    Als Parkplatzbetreiber kenne ich das Geschäftsprinzip sehr genau, es gibt auch schon einschlägige Reportagen über diese Wegelagerer.
    Mein um die Ecke befindlicher Lebensmittelmarkt meinte mit seinen neun Parkplätzen dasselbe Spiel machen zu müssen. Diese sind bis auf den 718er des Leiters quasi dauerfrei, der Markt ist sehr übersichtlich und man parkt direkt vor der Tür.
    Ich hab's drauf ankommen lassen, Herauskommende lassen sich ja schließlich anhand der Ware sehr leicht als Kunden identifizieren. War der unrasierten Zettelpuppe natürlich egal.

    Nach über 10 Jahren mit Wochenumsätzen jenseits der 50,- habe ich denen den Rücken gekehrt.
    Mein kompletter Straßenzug übrigens auch. Fiel aber auch garnicht so schwer, im selben Radius befindet sich ein Vollsortimenter derselben Kette.

    Danke für dieses Ventil.

  9. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: ManuPhennic 07.11.19 - 13:29

    Wenn die Leute sich immer weniger an Regeln halten und einen Parkplatz an einem Geschäft zum Dauerparken nutzen, bleibt halt nicht mehr viel übrigens. Bei uns ist gegenüber vom Kino ein Lidl. Dort hat man Abends kaum noch gelegentlich als Kunde zu parken, weil sich alle die Parkgebühren am Kino selbst sparen wollen

  10. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: Olliar 07.11.19 - 13:39

    ManuPhennic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei uns ist gegenüber vom Kino ein Lidl. Dort hat man Abends kaum
    > noch gelegentlich als Kunde zu parken, weil sich alle die Parkgebühren am
    > Kino selbst sparen wollen

    Tja, das ist genau das was ich mit "vorgeschriebene Sozialparkplätze
    für alle Gewerbetreibenden" meine.
    Hier nassauert das Kino bei Lidl.

  11. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: Muhaha 07.11.19 - 13:43

    ManuPhennic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die Leute sich immer weniger an Regeln halten und einen Parkplatz an
    > einem Geschäft zum Dauerparken nutzen, bleibt halt nicht mehr viel
    > übrigens. Bei uns ist gegenüber vom Kino ein Lidl. Dort hat man Abends kaum
    > noch gelegentlich als Kunde zu parken, weil sich alle die Parkgebühren am
    > Kino selbst sparen wollen

    Es geht hier nicht gegen eine grundsätzliche Parkraum-Überwachung und entsprechende Ahnung, sondern explizit um das Geschäftsgebahren dieser besagten Firma, wo man sogar als ausdrücklicher, langjähriger KUNDE (!) eines Geschäftes, sogar mit Anruf des Geschäftsinhabers bei P&C, nur mit anwaltlichem Druck und Klageandrohung zu seinem Parkrecht als KUNDE (!) kommt.

  12. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: LinuxMcBook 07.11.19 - 21:23

    Muhaha schrieb:
    > Es geht hier nicht gegen eine grundsätzliche Parkraum-Überwachung und
    > entsprechende Ahnung, sondern explizit um das Geschäftsgebahren dieser
    > besagten Firma, wo man sogar als ausdrücklicher, langjähriger KUNDE (!)
    > eines Geschäftes, sogar mit Anruf des Geschäftsinhabers bei P&C, nur mit
    > anwaltlichem Druck und Klageandrohung zu seinem Parkrecht als KUNDE (!)
    > kommt.

    Schon mal auf die Idee gekommen, dass der Parkplatz vielleicht nicht dem Supermarkt gehört, sondern einer dritten Person?
    Kannst du mir das mit dem "Parkrecht", das man als Kunde hat mal näher erläutern?
    Und sollten deiner Meinung nach dann Supermärkte ohne eigenen Parkplatz geschlossen/verboten werden?

  13. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: mifritscher 07.11.19 - 13:50

    Es wäre mal ein Anfang, dass man die Lädenparkplätze außerhalb der Öffnungszeiten kostenlos zur Verfügung stellen _muss_. Vielleicht mit jeweils einer Stunde Karenz vorher und nachher (also wenn der Laden 8-20 Uhr offen hat dann bis 7 und ab 21 Uhr). Dadurch würde der Platz deutlich effizienter genutzt werden. Wenn dann jemand um 7 Uhr da parkt wird der halt auf Kosten des Eigentümers abgeschleppt, damit um 8 Uhr Platz ist. Das lässt sich ja genauso automatisieren.

    Damit würde man die Akzeptanz des Systems und auch der Läden deutlich steigern - und der Laden hätte davon keinerlei Nachteil.

    Was anderes sind die 60-90 Minuten, die teilweise echt knapp sind, wenn das ein größerer Laden ist und man mit seiner Familie einen Großeinkauf macht. Das könnte man aber auch automatisieren, wenn man an der Kasse sagt "Ich stehe auf Platz 21" dann wird halt ein eventuelles Knöllchen zurückgesetzt.
    Man könnte auch ein Verbund mit anderen Läden in der Nähe machen, wo man dan sagen kann "ich stehe beim Lidl auf Platz 21", und man dann nochmal 30...60 Minuten mehr Zeit bekommt. Dann brauchen die Autofahrer nicht für jedes Geschäft ihr Auto mitzunehmen, was allen Beteiligten hilft - schon wegen dem ganzen unnötigen Chaos beim Umparken.

  14. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: fanreisender 07.11.19 - 13:59

    mifritscher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wäre mal ein Anfang, dass man die Lädenparkplätze außerhalb der
    > Öffnungszeiten kostenlos zur Verfügung stellen _muss_.

    *Musst* Du gar nicht. Habe ich durchaus gesehen. Dass dies nicht der Normalfall ist, könnte damit zusammenhängen, dass im Nebenwaschgang ein doch eher kompliziertes/langes Regelwerk lesbar für Jedermann zu veröffentlichen ist.

  15. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: mke2fs 07.11.19 - 14:52

    Ohh ja, bin ich dafür.
    Und deinen privat bezahlten Parkplatz auch so lange du nicht drauf stehst oder deinen Carport und deine Wohnung/Haus so lange du nicht da bist…
    Sind ja allen ungenutzte Resourcen oder?

    Wie möchtest du nicht? Warum nicht?

    Ich kann dir sagen warum die Firmen das nicht wollen…

    - die Parkplätze sind dann ggf. dauerbelegt
    - um das zu vermeiden muss entsprechend Aufwand betrieben werden
    - Parkplätze nutzen sich auch ab, in diesem Fall die hälfte der Zeit durch Leute die keinen Gewinn bringen (ist aber ein untergeordnetes Problem)
    - wenn sich außerhalb der Öffnungszeiten jemand auf meinem Parkplatz verletzt bin ich dafür haftbar (habe aber nichts davon)
    - ich habe mehr Verschmutzung auf meinem Parkplatz, die ich wegräumen muss
    - wenn jemand Stress macht, es zu Problemen kommt (auslaufendes Öl usw.) wen wird die Feuerwehr oder Polizei mitten in der Nacht anrufen? Genau, mich, denn es ist mein Parkplatz. Wer wird (zumindest erstmal) haften, genau ich.

    Das sind die Gründe warum viele Ladenbetreiber das nicht machen.
    Weil Einnahmen bringt es keine, aber dafür ggf. ausgaben. Denn Gutmütigkeit wird nicht belohnt, sondern bestraft…

  16. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: Anonymouse 07.11.19 - 15:16

    Wo genau ist denn das Problem mit P&C.
    Bisher kenne ich nur die Wutkommentare von Leuten, die einfach vergessen haben eine Parkuhr hinzulegen. Und selbst dann gibt es noch die Möglichkeit mit einem Kassenbon das Knöllchen zu umgehen.
    Vielmehr ärgern sich die Leute, dass sie nun nicht mehr rund um die Uhr auf fremden Parkplätzen stehen dürfen. Das Parken ansich ist ja noch imemr für eine gewisse Zeit kostenlos. Also sehe ich hier gar kein Problem. Ganz im Gegenteil. Man bekommen auch mal wieder einen Parkplatz, wenn man wirklich einkaufen möchte.

  17. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: ibsi 07.11.19 - 15:27

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo genau ist denn das Problem mit P&C.
    > Bisher kenne ich nur die Wutkommentare von Leuten, die einfach vergessen
    > haben eine Parkuhr hinzulegen. Und selbst dann gibt es noch die Möglichkeit
    > mit einem Kassenbon das Knöllchen zu umgehen.
    Von P&C hab ich schon öfter gehört das man da wohl - trotz Kassenbon - mit einem Anwalt drohen muss damit das auch akzeptiert wird. Hier schreib auch einer davon das sogar der Chef von dem Laden angerufen hat und selbst da war es nicht einfach.

    > Vielmehr ärgern sich die Leute, dass sie nun nicht mehr rund um die Uhr auf
    > fremden Parkplätzen stehen dürfen. Das Parken ansich ist ja noch imemr für
    > eine gewisse Zeit kostenlos. Also sehe ich hier gar kein Problem.
    Ich schon. Bei meinem <local-store> sind nun auch solche Schilder. Und es wird auf der Website versprochen das in den ersten Wochen dort Leute rumlaufen und fragen beantworten. Ich hab keinen gesehen.
    Mittlerweile hängen auch überall die AGB ... am anfang musste man die noch suchen.

    Kassenbon nicht mitgenommen an der Kasse und Parkscheibe vergessen? Tja, Arschkarte (wenn man dann noch bar bezahlt hat). Solche Fehler passieren nun einmal und dann > 30¤ bezahlen? Sehe ich nicht ein. Beim ersten Knöllchen das ich bekomme bin ich dort kein Kunde mehr.

    Vielleicht lass ich dann auch mein Essen noch liefern ...

    >Ganz im
    > Gegenteil. Man bekommen auch mal wieder einen Parkplatz, wenn man wirklich
    > einkaufen möchte.
    Ja, kann man auch anders regeln als mit einem korrupten Verbrecherverein (sorry, polemisch, ich weiß)

  18. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: mj 07.11.19 - 15:35

    Viel schlimmer finde ich das meine persönlichen daten von der zulassungsbehörde an eine private organistaion rausgegeben werden...

  19. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: Peter Brülls 07.11.19 - 15:41

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel schlimmer finde ich das meine persönlichen daten von der
    > zulassungsbehörde an eine private organistaion rausgegeben werden...

    Das machten sie in Neuseeland pragmatischer: Parkkralle ran, Auslosen gegen 40 (oder waren’s 60?) NZD.

  20. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: mj 07.11.19 - 15:43

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mj schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Viel schlimmer finde ich das meine persönlichen daten von der
    > > zulassungsbehörde an eine private organistaion rausgegeben werden...
    >
    > Das machten sie in Neuseeland pragmatischer: Parkkralle ran, Auslosen gegen
    > 40 (oder waren’s 60?) NZD.


    das wär ok, solange meine felge oder lack dabei keinen kratzer bekommt aber die rausgabe meiner daten an irgendeine firma ohne mein einverständnis scheint mir doch sehr fragwürdig

  21. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: Anonymouse 07.11.19 - 15:54

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Brülls schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mj schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Viel schlimmer finde ich das meine persönlichen daten von der
    > > > zulassungsbehörde an eine private organistaion rausgegeben werden...
    > >
    > > Das machten sie in Neuseeland pragmatischer: Parkkralle ran, Auslosen
    > gegen
    > > 40 (oder waren’s 60?) NZD.
    >
    > das wär ok, solange meine felge oder lack dabei keinen kratzer bekommt aber
    > die rausgabe meiner daten an irgendeine firma ohne mein einverständnis
    > scheint mir doch sehr fragwürdig

    Jeder kann den Halter eines Fahrzeigs ermitteln, wenn er das entsprechend begründen kann.
    Wenn du täglich auf meinen Parkplatz parken würdest, könnte ich das auch.

  22. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: mj 07.11.19 - 16:02

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mj schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Peter Brülls schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > mj schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Viel schlimmer finde ich das meine persönlichen daten von der
    > > > > zulassungsbehörde an eine private organistaion rausgegeben
    > werden...
    > > >
    > > > Das machten sie in Neuseeland pragmatischer: Parkkralle ran, Auslosen
    > > gegen
    > > > 40 (oder waren’s 60?) NZD.
    > >
    > >
    > > das wär ok, solange meine felge oder lack dabei keinen kratzer bekommt
    > aber
    > > die rausgabe meiner daten an irgendeine firma ohne mein einverständnis
    > > scheint mir doch sehr fragwürdig
    >
    > Jeder kann den Halter eines Fahrzeigs ermitteln, wenn er das entsprechend
    > begründen kann.
    > Wenn du täglich auf meinen Parkplatz parken würdest, könnte ich das auch.

    da hab ich andere erfahrungen bei der zulassungsbehörde gemacht, laut deren aussage nur über die polizei

    EDIT
    anscheinend doch mit vernünftiger begründung und auf antrag.
    jedoch sollte in meinen augen auch von der behörde geprüft werden ob es wirklich ein vergehen ist und wenn nicht gibt es keine daten



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.19 16:07 durch mj.

  23. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: Anonymouse 07.11.19 - 16:08

    https://www.bussgeldkatalog.org/fahrzeughalter-ermitteln/#wer_darf_fahrzeughalter_ermitteln_-_mit_oder_ohne_kennzeichen

  24. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: mj 07.11.19 - 16:10

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.bussgeldkatalog.org#wer_darf_fahrzeughalter_ermitteln_-_mit_oder_ohne_k
    > ennzeichen

    ja, siehe edit

  25. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: peschu 07.11.19 - 17:48

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.bussgeldkatalog.org#wer_darf_fahrzeughalter_ermitteln_-_mit_oder_ohne_k
    > ennzeichen

    Wieso haben die so ein komisches Favicon? Regenbogen?
    Ich dachte die farbigen Streifen sind horizontal, nicht vertikal auf der Deutschlandfahne. Aber wer weiss, ich wohne auch schon eine Weile nicht mehr in D. ;-)

  26. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: Anonymouse 08.11.19 - 09:44

    peschu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anonymouse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > www.bussgeldkatalog.org#wer_darf_fahrzeughalter_ermitteln_-_mit_oder_ohne_k
    >
    > > ennzeichen
    >
    > Wieso haben die so ein komisches Favicon? Regenbogen?
    > Ich dachte die farbigen Streifen sind horizontal, nicht vertikal auf der
    > Deutschlandfahne. Aber wer weiss, ich wohne auch schon eine Weile nicht
    > mehr in D. ;-)

    Keine Ahnung was du meinst. Bei mir ist alles i.o.

  27. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: Anonymouse 07.11.19 - 15:38

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anonymouse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wo genau ist denn das Problem mit P&C.
    > > Bisher kenne ich nur die Wutkommentare von Leuten, die einfach vergessen
    > > haben eine Parkuhr hinzulegen. Und selbst dann gibt es noch die
    > Möglichkeit
    > > mit einem Kassenbon das Knöllchen zu umgehen.
    > Von P&C hab ich schon öfter gehört das man da wohl - trotz Kassenbon - mit
    > einem Anwalt drohen muss damit das auch akzeptiert wird. Hier schreib auch
    > einer davon das sogar der Chef von dem Laden angerufen hat und selbst da
    > war es nicht einfach.
    >

    Gut, da kann ich nur mit Erfahrungsberichten aus meiner Stadt dienen. Da war das bisher kein Problem. Zumindest habe ich nichts anders gehört/gelesen. Will aber nich ausschließen, dass es da nicht auch zu solchen Problemen kommt.

    > > Vielmehr ärgern sich die Leute, dass sie nun nicht mehr rund um die Uhr
    > auf
    > > fremden Parkplätzen stehen dürfen. Das Parken ansich ist ja noch imemr
    > für
    > > eine gewisse Zeit kostenlos. Also sehe ich hier gar kein Problem.
    > Ich schon. Bei meinem sind nun auch solche Schilder. Und es wird auf der
    > Website versprochen das in den ersten Wochen dort Leute rumlaufen und
    > fragen beantworten. Ich hab keinen gesehen.
    > Mittlerweile hängen auch überall die AGB ... am anfang musste man die noch
    > suchen.
    >

    Gut, ich weiß nun nicht, was man da großartig für Fragen haben kann, aber wenn sowas versprochen wird, sollte das natürlich auch gelten. Vor allem sehe ich aber eine Übergangszeit als sinnvoll an. Der Mensch ist nunmal ein Gewohnheitstier, da checkt man solche Veränderungen trotz Schidler ect nicht immer sofort. Daher wären anfängliche Hinweise statt direkt ein Knöllchen natürlich besser. Da weiß ich nicht, wie das bei P&C gehandhabt wird.

    > Kassenbon nicht mitgenommen an der Kasse und Parkscheibe vergessen? Tja,
    > Arschkarte (wenn man dann noch bar bezahlt hat). Solche Fehler passieren
    > nun einmal und dann > 30¤ bezahlen? Sehe ich nicht ein. Beim ersten
    > Knöllchen das ich bekomme bin ich dort kein Kunde mehr.
    >

    Fehler passieren, ja. Dann muss man aber auch mit den Konsequenzen leben. Auf öffentlichen Parkplätzen verzeiht dir das auch niemand. Und für vergessliche Menschen rentiert sich so eine selbststellende Parkuhr vermutlich doch recht schnell ;)

    > Vielleicht lass ich dann auch mein Essen noch liefern ...
    >

    Das müsstest du dann anhand deiner Knöllchenanzahl kalkulieren :D

    > >Ganz im
    > > Gegenteil. Man bekommen auch mal wieder einen Parkplatz, wenn man
    > wirklich
    > > einkaufen möchte.
    > Ja, kann man auch anders regeln als mit einem korrupten Verbrecherverein
    > (sorry, polemisch, ich weiß)

    Aber wie? Schrankensystem? Gabs hier auch mal bei einigen. So wirklich lange wurde das nicht durchgezogen. Warum das gescheitert ist, weiß ich nicht - wird aber sicher auch einen Grund haben.

  28. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: ibsi 07.11.19 - 15:53

    > Will aber nich ausschließen, dass es da nicht auch zu solchen Problemen kommt.
    Ich will auch nicht ausschließen das die Leute alle selber Schuld sind. Hab ich schon wo anders erlebt. Wo ich mich frage: Wie kann man so viele probleme bei <XY> haben? Läuft doch ohne Probleme.

    > Gut, ich weiß nun nicht, was man da großartig für Fragen haben kann
    Ich auch nicht. Aber die haben das auf ihrer Website stehen gehabt; übrigens mit Übergangszeit. kA, hab bisher weder Knöllchen an den Autos gesehen noch Kontrolleure. Aber hey, wenn meine Produkte teurer werden weiß ich warum ;)
    Bei mir ist es zum Glück nicht P&C.

    > Fehler passieren, ja. Dann muss man aber auch mit den Konsequenzen leben.
    Ja, aber dann bin ich halt kein Kunde mehr, muss der Verkäufer halt auch mit den Konsequenzen leben.
    Ist wie mit Taschenkontrollen im Supermarkt. Dürfen sie gern versuchen, aber dann rufen sie bitte die Polizei ;)

    > Auf öffentlichen Parkplätzen verzeiht dir das auch niemand.
    Richtig, die sind aber öffentlich.

    > Und für vergessliche Menschen rentiert sich so eine selbststellende Parkuhr vermutlich doch recht schnell ;)
    Bis es nicht akzeptiert wird weil es illegal ist ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.19 16:02 durch ibsi.

  29. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: Anonymouse 07.11.19 - 15:57

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Und für vergessliche Menschen rentiert sich so eine selbststellende
    > Parkuhr vermutlich doch recht schnell ;)
    > Bis es nicht akzeptiert wird weil es illegal ist ;)

    Nein, es gibt offiziell Zugelassene, elektronische PArkuhren.
    Diese klebt man an die Scheibe und sie stellen autoamtisch die Zeit ein, mit der das Fahrzeug abgestellt wird. Selbstständig weiterlaufen tun diese natürlich nicht.

  30. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: ibsi 07.11.19 - 16:02

    Und die sind erlaubt? Interessant, war mir neu. Danke

  31. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: Anonymouse 07.11.19 - 16:05

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die sind erlaubt? Interessant, war mir neu. Danke

    Jup, nennt sich ParkLite. Gibts bei Amazon für ca 25¤.

  32. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: ibsi 07.11.19 - 16:09

    Danke.

    Wer noch nachlesen möchte was genau erlaubt ist und was nicht:
    https://www.adac.de/verkehr/recht/verkehrsvorschriften-deutschland/parkscheibe-einstellen/

  33. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: amk 08.11.19 - 01:54

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo genau ist denn das Problem mit P&C.

    Es ist unfaire Abzocke, jeden gleich zu kriminalisieren, der 1 Sekunde ein absichtlich recht niedrig gewähltes Parklimit überschreitet, das definitiv ehrliche Kunden reißen werden. Wer mit Auto zum Supermarkt fährt, hat oft einen größeren Einkauf, das dauert nun mal seine Zeit, nicht immer freiwillig, Pfandflaschen und Kasse nicht vergessen.

    Warum wird zusätzliche Parkzeit nicht fair berechnet? Erste Stunde frei (zumindest für Kunden), jede weitere Stunde ein oder zwei Euro, analog zu anderem bewirtschafteten Parkraum. Wenn man Dauerparker ausschließen möchte, dann wird es nach hinten immer teurer pro Stunde. Kunden glücklich, Problem gelöst.

    > Bisher kenne ich nur die Wutkommentare von Leuten, die einfach vergessen
    > haben eine Parkuhr hinzulegen.

    Parkscheibe meinst Du? Ebenfalls Abzocke, aber das wurde so selten kontrolliert, und falls doch, hat man das gleich im Laden lösen können.

    > Und selbst dann gibt es noch die Möglichkeit
    > mit einem Kassenbon das Knöllchen zu umgehen.

    Lies mal Berichte im Internet, mit Kassenbon allein umgehst Du gar nichts, da musst Du schon mit Anwalt drohen. Ist auch verständlich. Wenn eine Firma allein davon lebt, Falschparker abzukassieren, wird sie freiwillig niemals nachgeben, nur wenn aussichtsloser Rechtsstreit unmittelbar bevorsteht.

    > Vielmehr ärgern sich die Leute, dass sie nun nicht mehr rund um die Uhr auf
    > fremden Parkplätzen stehen dürfen.

    Ich wohne in Berlin. Hatte in meinem ganzen Leben noch nie ein Problem, auf einem Supermarkt-Parkplatz einen freie Lücke zu finden. Und wenn Supermärkte bisher Probleme mit Falschparkern hatten, dann gab es eben eine Schranke und normale Parktickets. Für Kunden erste 60 oder 90 Minuten gratis. Und wer zwei Stunden Großeinkauf macht, kann auch länger bleiben und zahlt ein oder zwei Euro nach, das ist fair.

    Hat bisher wunderbar funktioniert. Alle glücklich.

    Für mich ist Lidl nun gestorben. Keine Lust auf Parkstress. Gibt ja genug Konkurrenz.

  34. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: Anonymouse 08.11.19 - 09:37

    amk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anonymouse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wo genau ist denn das Problem mit P&C.
    >
    > Es ist unfaire Abzocke, jeden gleich zu kriminalisieren, der 1 Sekunde ein
    > absichtlich recht niedrig gewähltes Parklimit überschreitet, das definitiv
    > ehrliche Kunden reißen werden. Wer mit Auto zum Supermarkt fährt, hat oft
    > einen größeren Einkauf, das dauert nun mal seine Zeit, nicht immer
    > freiwillig, Pfandflaschen und Kasse nicht vergessen.
    >

    Wer wird kriminalisiert? Bleib mal auf dem Teppich.
    Und ich kann natürlich immer nur für meine Umgebung sprechen, aber hier sind die Zeiten imho schon recht großzügig bemessen - aber zumindest nicht "absichtlich niedrig". Aber ich gehe mal davon aus, dass das auch der Auftraggeber festlegt und nicht P&C.

    > Warum wird zusätzliche Parkzeit nicht fair berechnet? Erste Stunde frei
    > (zumindest für Kunden), jede weitere Stunde ein oder zwei Euro, analog zu
    > anderem bewirtschafteten Parkraum. Wenn man Dauerparker ausschließen
    > möchte, dann wird es nach hinten immer teurer pro Stunde. Kunden glücklich,
    > Problem gelöst.
    >

    Das war hier bei einigen mal der Fall und wurde mit einem SChrankensystem gelöst. Das hat aber nicht lange gehalten. Warum weiß ich nicht, hat aber sicherlich auch seine Gründe.

    > > Bisher kenne ich nur die Wutkommentare von Leuten, die einfach vergessen
    > > haben eine Parkuhr hinzulegen.
    >
    > Parkscheibe meinst Du? Ebenfalls Abzocke, aber das wurde so selten
    > kontrolliert, und falls doch, hat man das gleich im Laden lösen können.
    >

    Was ist daran jetzt genau Abzocke?

    > > Und selbst dann gibt es noch die Möglichkeit
    > > mit einem Kassenbon das Knöllchen zu umgehen.
    >
    > Lies mal Berichte im Internet, mit Kassenbon allein umgehst Du gar nichts,
    > da musst Du schon mit Anwalt drohen. Ist auch verständlich. Wenn eine Firma
    > allein davon lebt, Falschparker abzukassieren, wird sie freiwillig niemals
    > nachgeben, nur wenn aussichtsloser Rechtsstreit unmittelbar bevorsteht.
    >

    Habe ich, daher habe ich das ja. Und zumindest in meiner Stadt war das wohl bisher kein Problem. Zumindest habe ich nichts gegenteiliges gelesen.

    > > Vielmehr ärgern sich die Leute, dass sie nun nicht mehr rund um die Uhr
    > auf
    > > fremden Parkplätzen stehen dürfen.
    >
    > Ich wohne in Berlin. Hatte in meinem ganzen Leben noch nie ein Problem, auf
    > einem Supermarkt-Parkplatz einen freie Lücke zu finden. Und wenn
    > Supermärkte bisher Probleme mit Falschparkern hatten, dann gab es eben eine
    > Schranke und normale Parktickets. Für Kunden erste 60 oder 90 Minuten
    > gratis. Und wer zwei Stunden Großeinkauf macht, kann auch länger bleiben
    > und zahlt ein oder zwei Euro nach, das ist fair.
    >

    Gibt sicherlich besssere Systeme, keine Frage. Dein Beispiel erinnert ja an Parkhäuser in Einkaufszentren.
    Aber immer "Abzocke" zu schreien, obwohl das eigentliche Parken kostenlos ist, ist halt auch albern.

    > Hat bisher wunderbar funktioniert. Alle glücklich.
    >
    > Für mich ist Lidl nun gestorben. Keine Lust auf Parkstress. Gibt ja genug
    > Konkurrenz.

    Fragt sich nur, wie lange noch. Bei uns ist P&C hier durchmischt. Rewe, Lidl, DM, Kaufland ect. Aber eigentlich auch nur die, wo es wirklich immer PRobleme mit Dauerparkern gab. Der Netto hat die vorher sogar immer abschleppen lassen.

  35. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: davidcl0nel 08.11.19 - 16:14

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer wird kriminalisiert? Bleib mal auf dem Teppich.


    Die generelle Unterstellung, man möge ja immer bescheissen / Leistung erschleichen - das ist imo gemeint. Und wenn man 5min über der Parkzeit ist trotz Einkauf ist es doch genau das.

    Was ganz anderes:
    In Japan/Tokyo kannst du mit dem billigsten Ticket (sowas wie Kurzstrecke) in die Schranken zum Bahnsteig, kannst den Zug nutzen und auch 30km weit fahren. Du wirst beim Auslaß erneut kontrolliert und darfst nicht raus - kannst aber den entsprechenden Betrag (und nur den!) nachzahlen.
    Hier in Deutschland verstehst du als Tourist das Wabensystem oder wasauchimmer nicht, kaufst wahrscheinlich freiwillig ein zu teures Ticket mit noch mehr Zonen, um eben nicht als Schwarzfahrer mit 60¤ angepisst zu werden.

    Oder anders - die Einlassschranken sind in Japan auch immer offen. Wenn du dich aber _nicht_ ausweist, gehen sie schnell zu. Ist auch schneller in der Rushhour. Hier bei uns ist der Default natürlich geschlossen, weil sonst wohl wer denken könnte, er könnte Leistung erschleichen...

    Das mal als 2 Punkte was irgendwie die Mentalitätsunterschiede zeigt. Auch wenn dir nicht grundsätzlich misstraut wird, kommt der Anbieter auf sein Geld bzw das was er erreichen will.

    Ich habe kein Auto und kein Parkplatzproblem, aber verstehe den Punkt hier. Eigentlich will man Dauerparker verhindern, bestraft aber auch normale Leute zu einem kleinen Prozentsatz, wenn mal was nicht so geklappt hat. Und das rächt sich.

  36. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: Sharra 08.11.19 - 16:18

    Es ist ja sogar noch schlimmer, als du denkst.
    Nach einer gewissen Zeit hat man die Dauerparker ja effektiv vergrault. Danach trifft es zu fast 100% nur noch die Leute, die einen kleinen Fehler gemacht haben, wie z.B. 1 Minute zu lange im Supermarkt zu brauchen, weil man vor der Kasse noch merkt, dass man die Butter vergessen hat.

    Andere "Übeltäter" gibts dann ja fast nicht mehr. Also greift man mit so einem System aktiv die eigene Kundschaft an. Und dann wundert man sich darüber, dass die Leute nach und nach woanders einkaufen, wo sie als Kunde nicht wie der letzte Arsch abgezockt werden.

  37. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: quark2017 10.11.19 - 00:39

    davidcl0nel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier in Deutschland verstehst du als Tourist das Wabensystem oder
    > wasauchimmer nicht, kaufst wahrscheinlich freiwillig ein zu teures Ticket
    > mit noch mehr Zonen, um eben nicht als Schwarzfahrer mit 60¤ angepisst zu
    > werden.

    Und wenn man Pech hat, gilt man trotzdem als Schwarzfahrer.
    Wenn man z.B. in Berlin im B-Bereich startet und ein BC-Ticket anstelle eines AB-Tickets kauft.
    Auch wenn in diesem Fall anhand des Startpunktes und der Fahrzeit eindeutig ist, dass man keinen Umweg über den C-Bereich gemacht haben kann.
    Man ist dann Schwarzfahrer!

    Btw. das von dir geschilderte Phänomen ist tatsächlich typisch für Deutschland.
    Ständig muss man präventiv seine "Unschuld" beweisen. Z.B. auch bei Behördenangelegenheiten.
    Mein persönliches Highlight ist bisher, dass eine Meldebehörde bei der Anmeldung eines Nebenwohnsitzes mir pauschal unterstellen will, dass dies ja eigentlich mein Hauptwohnsitz sei (obwohl ich bereits geäußert habe, mich hauptsächlich am bisherigen Hautpwohnsitz aufzuhalten).
    Nach 3 Wochen wollten die dann eine taggenaue Aufstellung, wie oft ich mich an welchem Wohnsitz aufgehalten habe. Und dafür wollten sie NACHWEISE haben. Äh ja.
    P.S.: willkürliche 3-Wochen aus einem Kalenderjahr sind ja auch so etwas von repräsentativ für Zukunftsprognosen. *omg*

  38. Re: Wenn ein Schild von Park & Control...

    Autor: heikom36 08.11.19 - 01:47

    Gibt auch nen netten Bericht über diese Abzocke.

    https://www.daserste.de/information/ratgeber-service/vorsicht-verbraucherfalle/sendung/strafzettel-auf-dem-supermarktparkplatz-100.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  2. Deloitte, verschiedene Einsatzorte
  3. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  4. QUNDIS GmbH, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,65€
  2. 4,32€
  3. (-40%) 23,99€
  4. (-75%) 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

  1. Elektroauto: Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro
    Elektroauto
    Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro

    Am Samstagabend wurde das Ziel der Crowdfunding-Kampagne für das Elektroauto Sion von Sono Motors erreicht: 50 Millionen Euro wurden zugesagt. Nun kommt es auf die Zahlungsmoral der Unterstützer an.

  2. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  3. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.


  1. 21:04

  2. 15:08

  3. 13:26

  4. 13:16

  5. 19:02

  6. 18:14

  7. 17:49

  8. 17:29