1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bosch-Parkplatzsensor im…

Befestigung per normalem SPAX zwischen den Pflastersteinen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Befestigung per normalem SPAX zwischen den Pflastersteinen?

    Autor: rubberduck09 07.11.19 - 13:39

    Scheint ja sehr fest zu halten so... Der erste der so einen Sensor durch unsachgemäßes bremsen genau da drauf ausreisst wird gleich seinen Spaß damit haben dass ihm die Spax später die Reifen zerbohren.

  2. Re: Befestigung per normalem SPAX zwischen den Pflastersteinen?

    Autor: AynRandHatteRecht 07.11.19 - 16:44

    rubberduck09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Scheint ja sehr fest zu halten so... Der erste der so einen Sensor durch
    > unsachgemäßes bremsen genau da drauf ausreisst wird gleich seinen Spaß
    > damit haben dass ihm die Spax später die Reifen zerbohren.


    Es wird im Handbuch gezeigt, wie man sie mit Zweikomponenten-Kleber (!) fixiert.

    https://www.bosch-connectivity.com/media/product_detail_pls/parking-lot-sensor-user-manual.pdf


    Da die Dinger ja Einweggeräte mit geplanter Obsoleszenz sind (Lithium-Einweg-Batterie, fest verbaut), freuen sich sicher einige Dienstleister…

    "Um die Sensorbasis komplett von dem Parkplatz zu entfernen ist es notwendig mit einem Hammer und Meißel die Klebewirkung zu zerstören, indem man parallel zur Parkplatzoberfläche die Sensorbasis abmeißelt. So entstehen auf dem Parkplatz keine bleibenden Schäden."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.19 16:45 durch AynRandHatteRecht.

  3. Re: Befestigung per normalem SPAX zwischen den Pflastersteinen?

    Autor: fg (Golem.de) 07.11.19 - 17:43

    Hallo!

    Da wir den Sensor nicht dauerhaft benötigen, haben wir auf das Festkleben verzichtet. Durch Bremsen dürfte man den Sensor aber nicht losbekommen. Das könnte eher durch Schneeräumer im Winter der Fall sein. Aber den Herstellern zufolge halten die Sensoren das aus.

    Grüße
    Friedhelm Greis
    Golem.de

  4. Re: Befestigung per normalem SPAX zwischen den Pflastersteinen?

    Autor: NukeOperator 07.11.19 - 18:51

    fg (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das könnte eher durch Schneeräumer im Winter der Fall sein.
    > Aber den Herstellern zufolge halten die Sensoren das aus.

    Ja, in D vielleicht. Da haben die Räumpflüge nämlich unten eine Hartgummi Lippe.
    "Die halten das aus" hat man den Verantwortlichen in St.Gallen auch erzählt. In Unkenntnis, dass die Pfadschlitten in CH nicht mit Hartgummi, sondern mich Leichtmetall Kante ausgestattet sind.
    Nuja, was will man sagen... die optimistische Herstelleraussage wurde mit dem ersten Schnee wiederlegt.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Support
    Max-Planck-Gesellschaft für empirische Ästhetik, Frankfurt am Main
  2. Spezialistinnen*Spezialisten - Data Scientists, Data Engineers (m/w/d)
    Umweltbundesamt, Leipzig, Berlin, Dessau-Roßlau
  3. Fachinformatiker Systemintegration als IT-Supporter (m/w/d) im User-Helpdesk
    Goldhofer Aktiengesellschaft, Memmingen
  4. Tender Manager (w/m/d)
    Bechtle GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (PS5, PS4, PC, Xbox, Switch)
  2. (u. a. Computer, Gaming, TV, Smartphone, Smart Home)
  3. 799€ (günstig wie nie, UVP 1.649€)
  4. 114,99€ (günstig wie nie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico: Mich küsst die künstliche Sonne wach
Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico
Mich küsst die künstliche Sonne wach

Was ist ein sinnvoller Einsatz für Mikrocontroller mit WLAN-Modul wie den Raspberry Pi Pico W? Ganz klar: ein Wecker mit künstlichem Sonnenaufgang!
Eine Anleitung von Johannes Hiltscher

  1. DIY & Raspberry Pi Pico Den Pico mit programmierbarem IO und NES-Gamepad steuern
  2. Smart Home für Tüftler Heimautomatisierung mit Home Assistant und ESP
  3. Retrosounds mit Raspberry Pi Pico Auf dem Weg zur Pico-Konsole

Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro: Wie ich versuchte, autark zu werden
Solarenergiespeicher Bluetti EP500 Pro
Wie ich versuchte, autark zu werden

Ich vermesse per Drohne, schleppe Solarpanels und eine 83-kg-Powerstation, drucke Abstandshalter im 3D-Drucker - und spare Stromkosten. Zudem berechne ich, ob und wann sich die Ausgaben für die Anlage amortisieren.
Ein Erfahrungsbericht von Thomas Ell

  1. Fotovoltaik Solarzellen werden billiger und grüner
  2. Umweltschutz Swiss tankt bald klimaneutrales Kerosin
  3. Saubere Energie Strom aus dem Gewächshaus

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

  1. Threadripper Pro 5995WX im Test AMDs Oktopus ist zurück
  2. Mendocino Ryzen/Athlon-Chip vereint Zen2, RDNA2 und LPDDR5
  3. Notebooks AMD ändert das Namensschema für Mobilprozessoren