1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soziales Netzwerk: Instagram testet…

Der soziale Druck...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der soziale Druck...

    Autor: neokawasaki 10.11.19 - 21:41

    ... alle gutgläubigen User zu verarschen und dafür Likes zu bekommen.

    https://www.reddit.com/r/Instagramreality/

  2. Wozu braucht man Likes?

    Autor: thomas.pi 11.11.19 - 09:20

    Wozu braucht man Likes? Kann man dafür irgendwas kaufen oder fühlt man sich dadurch besser?

  3. Re: Wozu braucht man Likes?

    Autor: JuneQWE 11.11.19 - 09:33

    Wenn du jemand ne E-Mail schickst mit der bitte um Rechnungsprüfung, erwartest du doch eine Rückantwort mit "Ist erledich Chef" oder etwa nicht?

    Wenn ich als Facetagramm User täglich Posts von Brötchen Poste, dann würde mich doch zumindest interessieren wie die Teile bei den Interessenten ankommen.
    Heute poste ich ein Mohnbrötchen und erhalte 5 Likes. Morgen poste ich Berliner und erhalte 20 Likes. Das sagt mir doch, dass ich mehr Berliner verkaufen sollte, oder nicht?

    Ob da jemand im Bikini am Pool 100k posiert oder der Bäcker von Nebenan seine Brötchen präsentiert - man will doch zumindest Feedback haben. Oder nicht?
    Ich persönlich like nur Beiträge bei Youtube.

  4. Re: Wozu braucht man Likes?

    Autor: Bouncy 11.11.19 - 12:19

    thomas.pi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu braucht man Likes? Kann man dafür irgendwas kaufen oder fühlt man sich
    > dadurch besser?
    Ja, beides. Als Influencer kennt man damit seine Zielgruppe besser und kann wirtschaftlicher agieren, als Privatperson wird damit das Selbstbewußtsein gestärkt. War nicht schwer, das weiß doch fast jeder, dass es so ist. Schlauer wäre die Frage nach dem Warum gewesen...

  5. Re: Wozu braucht man Likes?

    Autor: thomas.pi 11.11.19 - 14:28

    Die Influencer machen nur einen winzigen Bruchteil aus. Mir ist es zudem egal, ob die Möchtegerns die Reichweite messen können oder nicht.
    Bei der privaten Gruppe bekommt man Rückmeldung durch Kommunikation. Likes würde ich nicht darunter zählen, da es nur eine positive Rückmeldung gibt und keine negative, also nur einseitig.
    Zudem wozu brauche ich als Privatperson irgendwelche Rückmeldung von Unbekannten? Bei Geltungstüchtigkeit sollte man eher den Psychiater aufsuchen.

  6. Re: Wozu braucht man Likes?

    Autor: thomas.pi 11.11.19 - 14:30

    Und was interessiert mich die Rückmeldung von irgendwelche Unbekannten? Eine konstruktive Kritik bei irgendwelche Werken kann nicht durch einen Like ausgedrückt werden, schon gar nicht, wenn es keine Dislikes gibt.

  7. Re: Wozu braucht man Likes?

    Autor: Bouncy 11.11.19 - 16:45

    thomas.pi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Influencer machen nur einen winzigen Bruchteil aus. Mir ist es zudem
    > egal, ob die Möchtegerns die Reichweite messen können oder nicht.
    > Bei der privaten Gruppe bekommt man Rückmeldung durch Kommunikation. Likes
    > würde ich nicht darunter zählen, da es nur eine positive Rückmeldung gibt
    > und keine negative, also nur einseitig.
    > Zudem wozu brauche ich als Privatperson irgendwelche Rückmeldung von
    > Unbekannten? Bei Geltungstüchtigkeit sollte man eher den Psychiater
    > aufsuchen.
    Bei Tellerrändern und fehlender Empathie ist man aber vielleicht auch nicht ganz auf der Höhe... Und ob es dir egal ist, ist doch völlig irrelevant, du hast nach einem Fakt gefragt und jenes als Antwort bekommen. Frage danach, warum die Gesellschaft so ist, wie sie ist, dann wird es interessanter. Aber was du da von dir gibst ist arrogant und kurzsichtig. Imho...

  8. Re: Wozu braucht man Likes?

    Autor: thomas.pi 11.11.19 - 20:26

    > Bei Tellerrändern und fehlender Empathie ist man aber vielleicht auch nicht
    > ganz auf der Höhe... Und ob es dir egal ist, ist doch völlig irrelevant, du
    > hast nach einem Fakt gefragt und jenes als Antwort bekommen. Frage danach,
    > warum die Gesellschaft so ist, wie sie ist, dann wird es interessanter.
    > Aber was du da von dir gibst ist arrogant und kurzsichtig. Imho...

    Die Notwendigkeit der Selbstdarstellung und einseitige Bestätigung, sind wohl eher niedere Triebe als die Tugenden einer modernen Gesellschaft.
    Und Dein Beitrag deutet eher darauf hin, dass Du Dich persönlich angegriffen fühlt, anders kann ich die das entgleiten auf die persönliche Ebene nicht erklären. Dies zeugt wohl eher von fehlender Empathie.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MEHRKANAL GmbH, Essen
  2. Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover
  3. über vietenplus, Südwestfalen
  4. Forschungszentrum Jülich GmbH, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. 46,19€ (Standard Edition) / 59,39€ (Digital Deluxe Edition)
  3. 174,90€
  4. 139,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
Die mit Abstand besten Desktop-APUs

Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"
  2. Matisse Refresh (MTS2) AMDs Ryzen 3000XT nutzen extra Takt
  3. Ryzen HPs Gaming-Notebook lässt die Wahl zwischen AMD und Intel

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Campus Networks: Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt
    Campus Networks
    Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt

    Über private 4G- und 5G-Netze gibt es meist nur Buzzwords. Wir wollten von einer Telekom-Expertin wissen, was die Campusnetze wirklich können und was noch nicht.
    Von Achim Sawall

    1. Funkstrahlung Bürgermeister in Oberbayern greifen 5G der Telekom an
    2. IRT Öffentlich-rechtlicher Rundfunk schließt Forschungszentrum
    3. Deutsche Telekom 5G im UMTS-Spektrum für die Hälfte der Bevölkerung