1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schlechte Bewertungen: Adobe hat sich mit…

Wirklich? DAS bringt Adobe Kritik ein?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wirklich? DAS bringt Adobe Kritik ein?

    Autor: Fregin 11.11.19 - 09:54

    Adobe hat noch ganz andere Baustellen, die ich kritikwürdiger finde. Z.B. die Updateversorgung älterer Versionen. Mein CS5 zeigt munter Updates an, beim Runterladen wirft es aber nur Fehler. Vom Support wird man nur mit pampigen Antworten ans Forum verwiesen, wo angeblich Experten säßen, die Zugriff auf die alten Dateien hätten. Der Einzige, der sich dort meldete, war ein Betrüger, der die Zugangsdaten zu meinem Adobe-Konto ergaunern wollte.

    Über Google und viel Probiererei hab ich dann rausgefunden, dass die alten Webseiten von Adobe zumindest teilweise noch online sind. Die meisten Dateien sind zwar weg, aber das ein oder andere File liegt da noch. Aber wenn ich mir überlege, dass so alter Kram halb funktionsfähig und seit Jahren ungepflegt online ist... Wer weiß, was für Lücken da klaffen, durch die man einsteigen könnte. Adobe hat aus den Skandalen der Vergangenheit ganz offensichtlich überhaupt nichts gelernt. Mich wunderts, dass denen sowas noch nicht richtig böse um die Ohren geflogen ist.

  2. Re: Wirklich? DAS bringt Adobe Kritik ein?

    Autor: MFGSparka 11.11.19 - 10:15

    Fregin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Adobe hat noch ganz andere Baustellen, die ich kritikwürdiger finde. Z.B.
    > die Updateversorgung älterer Versionen. Mein CS5 zeigt munter Updates an,
    > beim Runterladen wirft es aber nur Fehler. Vom Support wird man nur mit
    > pampigen Antworten ans Forum verwiesen, wo angeblich Experten säßen, die
    > Zugriff auf die alten Dateien hätten. Der Einzige, der sich dort meldete,
    > war ein Betrüger, der die Zugangsdaten zu meinem Adobe-Konto ergaunern
    > wollte.
    >
    > Über Google und viel Probiererei hab ich dann rausgefunden, dass die alten
    > Webseiten von Adobe zumindest teilweise noch online sind. Die meisten
    > Dateien sind zwar weg, aber das ein oder andere File liegt da noch. Aber
    > wenn ich mir überlege, dass so alter Kram halb funktionsfähig und seit
    > Jahren ungepflegt online ist... Wer weiß, was für Lücken da klaffen, durch
    > die man einsteigen könnte. Adobe hat aus den Skandalen der Vergangenheit
    > ganz offensichtlich überhaupt nichts gelernt. Mich wunderts, dass denen
    > sowas noch nicht richtig böse um die Ohren geflogen ist.

    Dir ist aber schon auch aufgefallen, dass CS5 schon ein paar Jährchen älter ist oder?
    Danach kam noch 5.5 und 6.
    Wie lang wäre denn deiner Meinung ein angemessener Supportzeitraum?

  3. Re: Wirklich? DAS bringt Adobe Kritik ein?

    Autor: Olliar 11.11.19 - 10:38

    MFGSparka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fregin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Adobe hat noch ganz andere Baustellen, die ich kritikwürdiger finde.
    > Z.B.
    > > die Updateversorgung älterer Versionen. Mein CS5 zeigt munter Updates
    > an,
    > > beim Runterladen wirft es aber nur Fehler.

    > Dir ist aber schon auch aufgefallen, dass CS5 schon ein paar Jährchen älter
    > ist oder?
    > Danach kam noch 5.5 und 6.
    > Wie lang wäre denn deiner Meinung ein angemessener Supportzeitraum?

    Adobe könnte zumindest die alten(!) sowieso schon existierenen Updates einfach auf dem Server lassen, Vielleicht auf einem ftp-Server, so das jeder weiß, dass er die Hotline nicht bemühen sollte (Die können natürlich nicht alles von uralten Versionen wissen(was kein Grund ist, pampig zu werden), aber wenn Adobe das Forum nie löscht, oder sie gute externe Foren nennen, findet man da wahrscheinlich die nötigen Infos.) Oder Adobe macht es so wie HP:
    Sie brauchen einen Treiber für ihren 5 Jahren HP-Drucker?

    "Klar, für 50 Dollar können Sie ihn hier herunterlasen.
    Oder wollen Sie sich nicht vielleicht doch einen neuen Drucker f. $70 kaufen?"



    Früher hatte ich mir regelmäßig LightRoom gekauft. Jetzt, mit dem Abo-Model bekommt Adobe dafür kein Geld von mir mehr dafür, dass ich nur eine Krüppel-Version bekäme und meine Script nur solange nutzbar sind, solange ich das Schutzgeld (=Abo) zahle.
    Und wenn man Venezuela sieht...da hat ein Software-As-A-Service allen -zahlenden- Kunden die Abos mit kurzer Frist kündigen müssen.
    Und einem Laden wie Adobe, der mit Sicherheit so schlammpt (Vgl. Flash), meine Bilder und die u.U. Bearbeitungs Script zu übereignen(*)?



    (*)
    Ich kenne da kein word, dsa "überbesitzen" entspricht (Ist ja keine Verleihen oder vermieten).
    Ich bin zwar juristtisch der "Eigner", aber Adobe der "Besitzer".
    Das ist wie bei einem Haus:
    Was nutzt es mir als "Eigentümer" im Grundbuch zu stehen,
    das Haus aber tatsächlich Hausbesetzten "besessen" wird?

  4. Re: Wirklich? DAS bringt Adobe Kritik ein?

    Autor: Fregin 11.11.19 - 11:04

    Wo ist das Problem, die paar Dateien einfach zum Download anzubieten? Das kostet Adobe NULL. Das schaffen selbst Druckerhersteller wie Brother, für meinen alten HL-2030 bekäme ich immernoch aktuelle Treiber. Das Ding hat mich damals um die 100 ¤ gekostet, wenn ich mich recht erinnere. Die Adobe-Suite dagegen ca. 2500 ¤.

    Aber selbst wenn man das nicht machen will, vom Support dann in ein mehr oder weniger unmoderiertes Forum geschickt zu werden, in dem nur Leute lauern, die einen abziehen wollen... Sorry, da ist der Ofen einfach mal komplett aus.

  5. Re: Wirklich? DAS bringt Adobe Kritik ein?

    Autor: SchluppoMäcQuarkkeulchen 11.11.19 - 13:00

    Es gibt ja auch alternative Software. Diese Abo-Modelle für jeden Krempel gehen mir ziemlich auf die Nerven.

  6. Re: Wirklich? DAS bringt Adobe Kritik ein?

    Autor: heikom36 11.11.19 - 15:10

    CS5 kam vor mehr als 10 Jahren auf dem Markt.
    Freu dich, dass es überhaupt noch läuft. An dieser Stelle hat Adobe mal gar nichts falsch gemacht.
    Der normale Nutzungszeitraum ist laaaaaannnggggeee vorbei. Natürlich verweist man dann auf Foren. Ich würde da auch keine Leute mehr für bezahlen Support zu leisten.

    Wer weiss, was da für Lücken klaffen.
    Eine Software, die nicht mehr weiterentwickelt und gepflegt wird, IST(!) als unsicher einzustufen.
    Aktuell bleiben ist das Motto, welches auch der Gesetzgeber, im gewerblichen Umfeld, sogar vorschreibt.
    Auf alle Fälle ist es lächerlich sich zu beschweren wenn schon ZIG andere Versionen herausgekommen sind, die regelmäßig ein Update bekommen.
    Ist mit dem Abo sogar WEITAUS günstiger geworden. Für 11,89¤ hat man immer die aktuellste Version. Früher kostete mal eine Version 1300¤, das Update etwas günstiger aber immernoch VIEL teurer als das Abo mit den 11,89¤ (manchmal auch bei anderen in Aktionen günstiger).

    Ich denke die Kritik bei AKTUELLER Software ist berechtigter als bei über 10 Jahre alter Software. Sich da zu beschweren ist eher peinlich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.11.19 15:12 durch heikom36.

  7. Re: Wirklich? DAS bringt Adobe Kritik ein?

    Autor: onek24 11.11.19 - 18:28

    Wollte letztens Service Pack 2 für mein Windows XP updaten aber Windows hat knallhart die Update Server offline, so eine Schweinerei...

  8. Re: Wirklich? DAS bringt Adobe Kritik ein?

    Autor: sevenacids 11.11.19 - 19:26

    Wenn CS5 für den Threadersteller vom Funktionsumfang her immer noch ausreichend ist, warum sollte er es nicht weiter nutzen? Über Sicherheitslücken würde ich mir da eher weniger Gedanken machen, oder hatte Photoshop damals schon so eine heftige Cloudanbindung wie alles heutige? Zumindest unter Windows sollte es auch kein Problem sein das es läuft, da sich die Win32-API seit Vista nicht wesentlich verändert hat.

    Das man dafür keinen Support mehr erwarten kann, ist klar. Doch zumindest die Updates/Hotfixes könnte man weiterhin einfach zugänglich zur Verfügung stellen, das bisschen Traffic und Storage dürfte für Adobe verkraftbar sein - zumindest theoretisch, denn aus deren Perspektive dürfte bereits sowas (was nicht neues Geld in die Kassen spült) als geschäftsschädigend gelten.

  9. Re: Wirklich? DAS bringt Adobe Kritik ein?

    Autor: heikom36 11.11.19 - 19:56

    Man kritisiert ja auch nicht, dass man CS5 nutzt, man kritisiert, dass man verlangt bei so oller Software noch Support zu bekommen.

    Und was die Sicherheit angeht. Eine Software muss nicht unbedingt irgendwelche Anbindungen an Clouds haben um als unsicher eingestuft zu werden.
    Es geht um Fehlen in der Software, die es zB ermöglicht unberechtigten Adminberechtigungen auf einem Rechner zu erteilen oder schädlichen Code an Stellen ausführen, wo es gar nicht so sein sollte.
    Word, Excel usw. hatten auch nie eine Cloudschnittstelle und trotzdem war es teilweise gefährlich. Bis heute sogar hinein - Makros (oder gleich VBA) als Beispiel genannt.

  10. Re: Wirklich? DAS bringt Adobe Kritik ein?

    Autor: heikom36 11.11.19 - 20:02

    Ich habe mir gerade mal die Mühe gemacht.
    Adobe bietet noch die Updates an - kostenlos. Man muss nur ein wenig suchen. Das nervt.
    Aber man hatte ja fast 10 Jahre Zeit sich die Updates auf die Platte zu holen. Wer nach 10 Jahren kommt... der kann doch nicht mehr noch verlangen, dass sie solchen Leuten auch noch FTP-Server bereitstellen, deren Wartung kein Mensch bezahlt.

  11. Re: Wirklich? DAS bringt Adobe Kritik ein?

    Autor: heikom36 11.11.19 - 20:05

    Und wenn man sich mal die Mühe macht
    ftp://ftp.adobe.com
    in den Browser zu tippen, dann kommt man auch auf den guten alten FTP-Server von Adobe, wo die doch tatsächlich alle Updates auf einmal bereitstellen.
    ftp://ftp.adobe.com/pub/adobe/photoshop/win/cs5/

    Vielleicht sollte man doch immer Aussagen überprüfen, wenn einer sagt: Gibt es nicht.
    Gibt es nämlich DOCH.
    Oder war Siri überfordert, der eigene Kopf wird erst gar nicht mehr benutzt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über grinnberg GmbH, Raum Bocholt
  2. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin, Brandenburg an der Havel
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  2. 37,99€
  3. 33,99€
  4. (-10%) 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23