1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nutzungsbedingungen: Youtube behält…

Daseinszweck von Youtube

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Daseinszweck von Youtube

    Autor: mfeldt 12.11.19 - 11:56

    Mal die ganze Diskussion über Geschäftsmodelle und Hausrecht außen vor, und sogenannte Influenza (pun intended) sind mir herzlich egal.

    Aber wenn Youtube nur noch kommerziell gewinnbringende Inhalte anbietet, wozu braucht man es dann überhaupt noch? Fernsehsender gibt's doch genug? YT lebt doch davon, das Hinz und Kunz jedes langweilige Urlaubsvideo auf die "Größte Videoplattform der Welt, wo in jeder Minute zig Stunden Videomaterial hochgeladen werden" stellt?

  2. Re: Daseinszweck von Youtube

    Autor: Trockenobst 12.11.19 - 14:46

    mfeldt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die "Größte Videoplattform der Welt, wo in jeder Minute zig Stunden
    > Videomaterial hochgeladen werden" stellt?

    Es werden auch ziemlich viele Videos aus Korea, Russland und Brasilien hochgeladen, die kein Geld bringen weil Youtube sie nicht monetarisieren kann.
    Youtube würde auch gerne Kanäle sperren/löschen, kann es aber nicht.

    Mit der neuen Regelung kann Youtube zwei Fliegen erschlagen: "der Kanal" lohnt sich nicht, auch wenn man die Videos nicht aufgrund von Copyright schließen kann. Und die Kanäle löschen, die einem nicht gefallen, aber immer noch "genug" Geld abwerfen.

    Wenn Youtube einfach behauptet, das sich der Kanal nicht lohnt, kann man sehr viele Leute raus werfen die nicht auf wirtschafts/politischer Linie sind.

  3. Re: Daseinszweck von Youtube

    Autor: mfeldt 12.11.19 - 15:12

    Das ist dich Quark. Wenn man anfängt massenhaft Leute raus zu hauen, noch dazu solche die hohe Zuschauerzahlen haben, ist die Plattform als solche erledigt. Kann mir nicht vorstellen, daß ein rational agierendes Unternehmen sich eine politische Agenda zum Ziel setzt. Die wollen Gewinn machen, sonst nix.

  4. Re: Daseinszweck von Youtube

    Autor: Trockenobst 12.11.19 - 15:20

    mfeldt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir nicht vorstellen, daß ein rational agierendes
    > Unternehmen sich eine politische Agenda zum Ziel setzt. Die wollen Gewinn
    > machen, sonst nix.

    Google macht 5 Milliarden Gewinn im Quartal. Nun sind da ~100 "unangenehme" VLogger die machen vielleicht 100.000 im Monat, das sind 30 Millionen in drei Monaten. Davon bleiben ~10 Millionen als Gewinn übrig. 10 Millionen vs 5 Milliarden.

    Die 10 Millionen "Gewinn" muss gegenüber der 'disneyfizierung' von Google für familienfreundlichen Content gegenüber stellen. Wenn man mit diesen Grenzbereich nichts mehr zu tun hat, wird das die 10 Millionen "Verlust" sehr schnell verschmerzen. Man gibt einfach die alten Kunden auf, um neue Kunden heranzuziehen.

    Google verkauft auch keine Pommes und keine Autos. Nicht alles muss direkt Geld bringen, es gibt Märkte, Zielgruppen und Produkttypen, die stellt man ein weil es nicht in die Strategie passt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. Sächsische Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL), Dresden, Niederwiesa

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,99€ + Versand (Bestpreis)
  2. (aktuell u. a. Corsair Gaming Sabre Maus für 24,99€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18,29€)
  3. (u. a. TESO: Greymor 49,49€, Warhammer 40.000 Mechanicus für 13,99€, Pillars of Eternity für...
  4. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

  1. Pakete: Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar
    Pakete
    Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar

    Die DHL testet an rund 20 neuen Packstationen den Betrieb nur mit der App. Die Packstationen haben kein Display mehr.

  2. P-CUP: Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab
    P-CUP
    Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab

    Sie ist zwar nur ein Zehntel so schnell wie die schnellste Kamera der Welt; aber dafür kann P-CUP schnelle Prozesse in transparenten Objekten erfassen und vielleicht auch die Kommunikation von Nervenzellen untereinander.

  3. Tarife: Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica
    Tarife
    Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica

    Das 5G-Netz der Telefónica wird bereits aufgebaut. Wann es losgehen soll, ist weiterhin unklar. Doch einige Informationen sind bereits verfügbar.


  1. 18:40

  2. 18:22

  3. 17:42

  4. 17:32

  5. 16:02

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:45