1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DAA MAC-PHY: Vodafone bietet…

Was sind 1500 Mbit/s geteilt durch 500?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was sind 1500 Mbit/s geteilt durch 500?

    Autor: Messier 14.11.19 - 16:46

    Zwei Zitate aus einem der verlinkten Artikel:

    "Vodafone Spain decided to use distributed CCAP to replace centralized CCAP and reduce the shared domain of its existing spectrum bandwidth capability of home coverage from 3,500 to 500, which 7-folds the downstream capacity compared with the centralized CCAP."

    "Huawei D-CCAP has the best full-spectrum DOCSIS 3.1 performance in the industry and supports up to 10 Gbps downstream and 1.5 Gbps upstream capabilities."

    Klar kann man symmetrische Bandbreite verkaufen, aber schon wenn zwei von ca. 500 Kunden ihre Gigabit-Bandbreite im Upstream gleichzeitig nutzen wollen, geht das nicht mehr aus. Das Medium ist immer noch Faktor 6 asymmetrisch und es wird immer noch massivst überbucht.

  2. Re: Was sind 1500 Mbit/s geteilt durch 500?

    Autor: LinuxMcBook 14.11.19 - 17:47

    Dazu passt dann auch der nächste Artikel "Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch".

    Naja deswegen können die KNB ja die Gigabit-Tarife auch vergleichsweise billig anbieten. Einfach weil man mehr verkauft als tatsächlich Infrastruktur vorhanden ist. Das geht z.B. bei DSL und vor allem Glasfaser nicht mehr so einfach.

    Schade, dass durch DOCSIS 3.1 der Kostendruck auf FTTH noch mehr erhöht wird. Lohnt sich ja jetzt schon kaum für die Glasfaseranbieter, denn selbst in VDSL Gebieten findet man kaum Kunden, DOCSIS Gebiete wurden sicherlich in den letzten Jahren gar nicht mehr mit FTTH versorgt...

  3. Re: Was sind 1500 Mbit/s geteilt durch 500?

    Autor: Mimimimimi 15.11.19 - 15:01

    Messier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar kann man symmetrische Bandbreite verkaufen, aber schon wenn zwei von
    > ca. 500 Kunden ihre Gigabit-Bandbreite im Upstream gleichzeitig nutzen
    > wollen, geht das nicht mehr aus. Das Medium ist immer noch Faktor 6
    > asymmetrisch und es wird immer noch massivst überbucht.
    Wo ist das Problem? 4 SuperVectoring User von 192 machen auch den kompletten DSLAM-Uplink von 1 GBit dicht.

    Da stört es komischerweise niemanden.

  4. Re: Was sind 1500 Mbit/s geteilt durch 500?

    Autor: Messier 15.11.19 - 19:42

    Mimimimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 4 SuperVectoring User von 192 machen auch den
    > kompletten DSLAM-Uplink von 1 GBit dicht.

    Wie das denn, mit 4 x 40 Mbit/s? Man kann da außerdem auch mehr als 1 Gbit/s bereitstellen.

  5. Re: Was sind 1500 Mbit/s geteilt durch 500?

    Autor: LinuxMcBook 15.11.19 - 20:00

    Ja problemlos. So ein MSAN hat in der Standardkonfiguration Anschlüsse für 4x 10 GBit/s Uplink.
    Wenn man sie braucht, kann man sie also auch nutzen.

    Außerdem lasten vielleicht 4 Super Vectoring User den DSLAM aus, bei DOCSIS wären es aber schon 2-3 Nutzer. Und das obwohl in einem Kabelsegment mehr Nutzer hängen als an einem MSAN.
    Kann man sich ja an den Fingern ausrechnen was schlimmer ist.

  6. Re: Was sind 1500 Mbit/s geteilt durch 500?

    Autor: Mimimimimi 15.11.19 - 22:01

    Messier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie das denn, mit 4 x 40 Mbit/s? Man kann da außerdem auch mehr als 1
    > Gbit/s bereitstellen.
    4x250 = 1000 MBit = DSLAM-Uplink.

  7. Re: Was sind 1500 Mbit/s geteilt durch 500?

    Autor: Mimimimimi 15.11.19 - 22:02

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja problemlos. So ein MSAN hat in der Standardkonfiguration Anschlüsse für
    > 4x 10 GBit/s Uplink.
    > Wenn man sie braucht, kann man sie also auch nutzen.
    Sind das jetzt wieder deine 2x Glasfaser, von denen du nicht wusstest, dass es tatsächlich nur 1 GBit sind, weil sie in RX und TX aufgesplittet sind und dachtest es wären 2x1 GBit?

    *LOL*

  8. Re: Was sind 1500 Mbit/s geteilt durch 500?

    Autor: Messier 15.11.19 - 23:20

    Mimimimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Messier schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie das denn, mit 4 x 40 Mbit/s? Man kann da außerdem auch mehr als 1
    > > Gbit/s bereitstellen.
    > 4x250 = 1000 MBit = DSLAM-Uplink.

    Komm wieder wenn du hoch und runter auseinanderhalten kannst.

  9. Re: Was sind 1500 Mbit/s geteilt durch 500?

    Autor: Mimimimimi 16.11.19 - 12:32

    Messier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komm wieder wenn du hoch und runter auseinanderhalten kannst.
    Ist doch total latte, ob der Down- oder Upstream überbucht ist. Überbuchung ist völlig normal.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Düsseldorf
  2. DIEBOLD NIXDORF, Neu-Isenburg
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor
  2. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  3. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

  1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
    Elenion Technologies
    Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

    Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

  2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
    Spielestreaming
    Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

    Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

  3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
    EU-Kommission
    Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

    Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


  1. 19:08

  2. 17:21

  3. 16:54

  4. 16:07

  5. 15:43

  6. 15:23

  7. 15:00

  8. 14:45