1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Wars Jedi Fallen Order im Test…

Wer Macht will, muss...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer Macht will, muss...

    Autor: Grover 15.11.19 - 08:29

    ...Spinat essen oder The Force Unleashed I und II spielen, da kann man sich dann richtig austoben.

    Nach wie vor eine Empfehlung wert, sowohl der Spinat als auch das Game ;)

  2. Re: Wer Macht will, muss...

    Autor: TrollNo1 15.11.19 - 08:36

    Danke, etzt hab ich Hunger. Und ich will Popeye Filmchen sehen.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  3. Re: Wer Macht will, muss...

    Autor: ibsi 15.11.19 - 08:38

    Die fand ich leider sehr kurz. Hat Spaß gemacht aber dann war es auch schon zu ende :D

  4. Re: Wer Macht will, muss...

    Autor: elgooG 15.11.19 - 09:19

    Selbst wer sich für das Spiel interessiert sollte noch abwarten wie es mit DLCs, In-Game-Shop und Lootboxen aussieht. Um bessere Wertungen zu bekommen, werden solche Anti-Features nicht selten nachgereicht. Ob ich nach fast einem Jahrzehnt mal tatsächlich wieder ein EA-Spiel kaufen werde, wird sich für mich persönlich deshalb erst in einigen Wochen entscheiden. Dafür gibt es aktuell viel zu viele Titel die deutlich besser sind und für die ich viel lieber Vollpreis zahlen würde.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  5. Re: Wer Macht will, muss...

    Autor: SlightlyHomosexualPandabear 15.11.19 - 09:24

    Ich glaub eher nicht das sowas für dieses Spiel kommt. SinglePlayer Kampagne, überhaupt kein Multiplayer Gedöns, bei 20-25 Stunden hat es auch nicht so den Wiederspielwert (zumindest nicht mehr als 2-3 mal). Da lohnt vermutlich der Aufwand nicht. Was will ich mit ner abgefahrenen Skin für mich und mein Lichtschwert, wenn es keiner sieht?

    Andererseits... EA, denen ist alles zuzutrauen :)

  6. Re: Wer Macht will, muss...

    Autor: elgooG 15.11.19 - 09:33

    Lässt sich leider alles nachträglich einbauen. Bei Blizzards Diablo 6 macht die Shared-World in einem Singleplayer auch keinen Sinn und zerstört sogar noch die Atmosphäre. Deshalb lieber abwarten wie sich EA diesmal verhält und ob das Spiel nicht plötzlich zu einem Service-Game wird.

    Früher oder später läuft der Star Wars Deal sowieso aus und bei der geringen Anzahl an Spielen die EA produziert hat, dürfte die Lizenz in Zukunft auch an Andere Publisher gehen. Das Potential für richtig gute Spiele wäre da und das Universum würde noch viele Ansätze bieten.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  7. Re: Wer Macht will, muss...

    Autor: dasfrd 15.11.19 - 09:39

    Disney hat mehrmals betont dass sie mit EA zufrieden sind. Ich glaube nicht dass sich da was ändern wird. Abgesehen davon wie scheiße die Spiele bisher waren haben sie sich trotzdem wie verrückt verkauft, steht halt Star Wars drauf.

  8. Re: Wer Macht will, muss...

    Autor: ibsi 15.11.19 - 09:42

    Disney und EA sind sich leider auch recht ähnlich was das alles angeht. Melken Melken Melken :)

  9. Re: Wer Macht will, muss...

    Autor: SlightlyHomosexualPandabear 15.11.19 - 10:03

    Klar, wie ich schon sagte, EA ist alles zuzutrauen. Aber die Basis, die dieses Spiel darstellt, ist einfach ne schlechte für sowas. Bei Diablo gibts halt nen Multiplayer, man kann mit ner Party das ganze Spiel durchspielen (was in dem Fall sogar sinnvoll ist und Spaß macht). Diablo ist halt dafür konzipiert. Das Potential sehe ich hier nicht. Kann mir nicht vorstellen das die das ganze Game umschreiben und die Kampagne mehrspielerfähig machen.

    Lassen wir uns überraschen.

  10. Re: Wer Macht will, muss...

    Autor: ZuWortMelder 15.11.19 - 11:11

    Da bin ich bei dir. Ich habe kein Spiel von denen mehr gekauft, seit sie Maxis erworben und Sim City zerstört haben. (Schmarn bauen und dann einstampfen, weil es sich nicht verkauft)

    Dies hätte ein Versöhnungsansatz sein können, weil ich irgendwann soulsborne zu lieben gelernt habe.
    Werde mir mal die ersten paar Stunden an schauen (meine üblichen Letsplayer) um zu erkunden, wie viel ich dafür ausgeben möchte. (the surge hab ich damals für nen 10ner entdeckt und mich trotz der vielen Macken, wegen denen es so "schlecht" bewertet wurde, "verliebt", und beim zweiten Teil für 50 zu geschlagen, da 30¤ auf beide verteilt echt fair ist.)

    Und dieses frustrierende "rumgekrebse" nach dem verlorengegangenen Loot, kann, wenn die Atmosphäre stimmt und es genug zu entdecken gibt, einen großen Teil zur Spielerfahrung und Spass am Spielen aus machen und gehört für mich einfach dazu. (die Welt aus surge2 hab ich inzwischen genau so im Urin, wie die Karte von Vice Vity - und frag bloß nicht nach old yharnam)

    MfG ZuWortMelder



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.19 11:16 durch ZuWortMelder.

  11. Re: Wer Macht will, muss...

    Autor: Hotohori 15.11.19 - 16:11

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Disney und EA sind sich leider auch recht ähnlich was das alles angeht.
    > Melken Melken Melken :)

    Genau das ist das Problem, da haben sich die richtigen beiden gefunden mit ihrer Grundeinstellung zu ihren eigenen Produkten.

  12. Re: Wer Macht will, muss...

    Autor: Garius 16.11.19 - 08:29

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ibsi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Disney und EA sind sich leider auch recht ähnlich was das alles angeht.
    > > Melken Melken Melken :)
    >
    > Genau das ist das Problem, da haben sich die richtigen beiden gefunden mit
    > ihrer Grundeinstellung zu ihren eigenen Produkten.
    Disney hat doch Druck auf EA ausgeübt um BF2 abzuändern, weil das Spiel mehr Lootbox als Inhalt war. Alles Kontroverse was Star Wars betrifft können sie sich auch derzeit nicht leisten. Sonst ist das Franchise bald für die nächsten fünf Jahre tot. Einen Monat bis zum Release und laut Gerüchten ist SW IX immer noch nicht endgültig im Kasten, angeblich weil sich Disney nicht zufrieden gibt.

  13. Re: Wer Macht will, muss...

    Autor: Trockenobst 16.11.19 - 11:45

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst wer sich für das Spiel interessiert sollte noch abwarten wie es mit
    > DLCs, In-Game-Shop und Lootboxen aussieht. Um bessere Wertungen zu
    > bekommen, werden solche Anti-Features nicht selten nachgereicht.

    Ich finde 50¤ für ~20h Spielzeit eher albern, vor allem weil viele Reviews zeigen dass die Spiel-Balance einfach nicht da ist. Bei 50¤ auf dem PC erwarte ich absolute 90%+ Wertungen.

    Die in den Reviews angesprochenen Fehler werden sicherlich mit Patches gefixt. DLCs soll es möglicherweise auch noch geben. Deswegen sitze ich die ersten Runden aus nehme dann in sechs Monaten die GOTY/Definitive Edition.

    Irgendwie habe ich zunehmend das starke Gefühl, dass die Firmen die seit Jahrzehnten im Geschäft sind, bei diesen Spielen immer wieder bei Null anfangen. Konfuses Leveldesign, blasser Hauptcharakter, Coreloop des Spiels unsauber umgesetzt...lernen die aus ihren 10 anderen Spielen mit ähnlicher Kritik nichts?

    Mich ärgern weniger Lootboxen und Online-Only, denn die zunehmende Versimplung des Gameplays. Da wird eine riesige, teure grafische und technische Bühne aufgebaut, aber die Schauspielschüler bekommen Hauptrollen.

  14. Re: Wer Macht will, muss...

    Autor: Garius 16.11.19 - 14:12

    Was sind so deine Lieblingsspiele?

  15. Re: Wer Macht will, muss...

    Autor: Trockenobst 17.11.19 - 15:46

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was sind so deine Lieblingsspiele?

    Schwierig. Ich habe eigentlich keine. Shooter wie letztens BlackOps und Battlefield mag ich als kurze Erfahrung im Single Player. OpenWorldSpiele gehen mir da auf die nerven. Assassin’s Creed Odyssey hat am Anfang gut gezogen, gutes Setting und Backstory, und dann wurde es wieder FarCry mässig "arbeit". Multiplayer verkommt immer wieder zum Cheatfest, keine Lust.

    Aktuell habe ich eine PS4 am Start. "Last of Us" habe ich gerade wieder durch.
    Aus der PS4 feelt "Forza 4" besser als auf PC. Vom Kumpel habe ich "Dead Cells"
    getestet, ist nicht ganz mein Game aber die Qualität des Games ist schon krass.

    Dann gibt es Kleinode wie "Return of the Obra Dinn", "Slay the Spire", die mich entweder durch Story oder Setup überzeugen. Da ich jeden Tag in der Bahn sitze, gibt es noch das eine oder andere Mobilgame. Auch da ist der DS4 Emu häufiger an, als das ich eine P2W Spielsimulation spiele.

    Wir leben momentan im überfluss, an Serien, Filmen, Spiele. Die meisten sind ja nicht schlecht schlecht, sondern einfach nur richtiges Mittelmaß. Bei Auswertungen von Konsolenspielen stellen Hersteller fest, das viele Gamer nach 50% des Spiels aufhören! Das ist doch für beide Seiten bitter.

    Wenn ich spiele, will ich kreativ-technische Erfahrung haben, das die Macher das Medium verstanden haben. Das ist leider immer schwieriger zu finden, auch bei Serien und Filmen.

  16. Re: Wer Macht will, muss...

    Autor: Garius 17.11.19 - 19:33

    Ah ja. Von dem was du erzählst dürfte dir A Plague Tale gut gefallen. Gute Story die auf ähnliche Art und Weise wie in Last of Us vermittelt wird. Falls du's noch nicht gespielt/abgewählt hast.

  17. Re: Wer Macht will, muss...

    Autor: Lekanzev 18.11.19 - 11:21

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ah ja. Von dem was du erzählst dürfte dir A Plague Tale gut gefallen. Gute
    > Story die auf ähnliche Art und Weise wie in Last of Us vermittelt wird.
    > Falls du's noch nicht gespielt/abgewählt hast.


    Alles Geschmackssache. Fimspiele dieser Art finde ich persönlich langweilig und bin a Plagues tale wie auch mit last of us nicht warm geworden. Wegen der relativ guten Kritiken ausprobiert und nachher doch enttäuscht worde.

  18. Re: Wer Macht will, muss...

    Autor: Garius 18.11.19 - 14:49

    Lekanzev schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Garius schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ah ja. Von dem was du erzählst dürfte dir A Plague Tale gut gefallen.
    > Gute
    > > Story die auf ähnliche Art und Weise wie in Last of Us vermittelt wird.
    > > Falls du's noch nicht gespielt/abgewählt hast.
    >
    > Alles Geschmackssache. Fimspiele dieser Art finde ich persönlich langweilig
    > und bin a Plagues tale wie auch mit last of us nicht warm geworden. Wegen
    > der relativ guten Kritiken ausprobiert und nachher doch enttäuscht worde.
    Also enttäuscht war ich von LoU nur aufgrund der hohen Kritiken. Meinen Spaß hab ich damit schon gehabt und die Story war durchaus gut geschrieben.
    Klar, Geschmackssache. Aber deswegen habe ich ja nach seinem Geschmack gefragt ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Generali Deutschland AG, Aachen, Hamburg, München
  2. embedded data GmbH, Saarlouis (Home-Office)
  3. net services GmbH & Co. KG, Flensburg
  4. BKK Gildemeister Seidensticker, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.174€
  2. (u. a. Xbox Series S für 290,99€, Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
    Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
    Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

    Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

    iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
    iPhone 12 Mini im Test
    Leistungsstark, hochwertig, winzig

    Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
    2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
    3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

    1. Aus dem Verlag: Golem-PCs mit Geforce RTX 3060 Ti
      Aus dem Verlag
      Golem-PCs mit Geforce RTX 3060 Ti

      Ein Viertel mehr Performance: Der Golem Allround wurde mit der Geforce RTX 3060 Ti ausgestattet und ist mit einem Ryzen 5000 aufrüstbar.

    2. Monitron und Panorama: Amazon will mit KI in die Fabriken
      Monitron und Panorama
      Amazon will mit KI in die Fabriken

      Dank KI in Sensoren oder Kameras will AWS auch in der Industrie Fuß fassen. Mit KI will Amazon aber auch seine Cloud-Dienste smarter machen.

    3. Banking: N26 führt Tagesgeldkonto ein
      Banking
      N26 führt Tagesgeldkonto ein

      Mit Easyflex Savings können N26-Kunden Geld beiseitelegen, das mit 0,17 Prozent pro Jahr verzinst wird.


    1. 15:00

    2. 12:24

    3. 12:06

    4. 12:05

    5. 11:47

    6. 11:19

    7. 10:36

    8. 10:20