1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internetanschluss: Bundesnetzagentur…
  6. Thema

Gute Internetseiten funktionieren mit 56 kBit/s!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Gute Internetseiten funktionieren mit 56 kBit/s!

    Autor: charlemagne 17.11.19 - 17:02

    Snoozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na dann sind bei Welt, Spiegel, Heise, Golem etc. wohl keine Profis am
    > Werk.
    > Das Problem sind oft aber nicht die Seiten an sich - sondern die elende
    > Werbung und Tracker da drauf.

    So ist es. Seit ich FTTB mit 20 ms Ping-Zeiten habe, geht alles recht flott, selbst spiegel.de kann ich sofort lesen, aber im Hintergrund wuselt es endlos:

    279 Anfragen
    6,53 MB / 3,45 MB übertragen
    Beendet: 31,34 s
    DOMContentLoaded: 936 ms
    load: 3,34 s

  2. Re: Gute Internetseiten funktionieren mit 56 kBit/s!

    Autor: mifritscher 17.11.19 - 17:13

    Gerade bei Spiegel scheinen manche Verbindungen "nie" aufzuhören, ja. Wollen die etwa tracken, wie lange jemand auf der Seite ist?...

  3. Re: Gute Internetseiten funktionieren mit 56 kBit/s!

    Autor: Andreas.Kreuz 17.11.19 - 17:24

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann schau dich einfach mal in der DEMO Szene um, dann kriegt man mal
    > wieder vor Augen geführt was mit sehr wenigen Kilobytes wirklich alles
    > machbar ist!
    >
    > Heute geht man halt verschwenderisch mit den Resourcen um ganz einfach weil
    > man es kann ... da im Normalfall eben vorhanden, effektiv ist das aber
    > nicht.
    >
    > Wir haben Webseiten die Megabyteweise Resourcen verschauffeln, ohne einen
    > tatsächlichen Mehrwert ... den die Information die man bekommt ist
    > lediglich einen Bruchteil davon.

    Genial, die DEMO Szene ist natürlich eine perfekte Referenz 🤣
    Hast du mal geschaut wie lange die an einer Demo coden?
    Deine Lösung für langsame Verbindungen ist also zig Programmierer über Wochen damit zu beschäftigen DEMOS‘s für jeden Multimedia Inhalt zu coden?
    Natürlich werden die Ressourcen verschwenderisch verwendet und natürlich ist das nicht gut, aber hast du dir mal überlegt wie viele Ressourcen nötig sind (Programmierer, deren Rechner,...) um „unnötige“ Ressourcen (js/css/...) zu sparen (was durch treeshaking etc sowieso bereits gemacht wird).
    Das steht in keinem Verhältnis...56k ist schlicht und einfach nicht mehr Zeitgemäß.

  4. Re: Gute Internetseiten funktionieren mit 56 kBit/s!

    Autor: unbuntu 17.11.19 - 17:53

    Andreas.Kreuz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du mal geschaut wie lange die an einer Demo coden?
    > Deine Lösung für langsame Verbindungen ist also zig Programmierer über
    > Wochen damit zu beschäftigen DEMOS‘s für jeden Multimedia Inhalt zu
    > coden?

    Na klar, und bei jedem Contentupdate dürfen die wieder ran und toll optimieren. ;)

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  5. Re: Gute Internetseiten funktionieren mit 56 kBit/s!

    Autor: bofhl 18.11.19 - 10:28

    .. na rate mal ;-))

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. imbus AG, verschiedene Standorte
  4. Neenah Gessner GmbH, Bruckmühl Raum Rosenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 13,99€
  2. 37,49€
  3. (-72%) 16,99€
  4. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

  1. Nachfolger der T100: Fujifilm X-T200 als leichte und schnelle Systemkamera
    Nachfolger der T100
    Fujifilm X-T200 als leichte und schnelle Systemkamera

    Mit der X-T200 hat Fujifilm den Nachfolger der Systemkamera X-T100 vorgestellt. Die neue Kamera bietet 4K/30p und ist besonders leicht.

  2. Support-Ende für ältere Sonos-Produkte: Kundenprotest bringt Sonos nicht zum Umdenken
    Support-Ende für ältere Sonos-Produkte
    Kundenprotest bringt Sonos nicht zum Umdenken

    Viele Sonos-Kunden sind verärgert. Ältere Produkte erhalten keine neuen Software-Updates mehr und können somit nicht mit neueren Geräten verwendet werden. Der Unternehmens-Chef bittet Kunden dafür um Entschuldigung, bleibt aber beim bisherigen Plan.

  3. Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
    Magenta-TV-Stick im Test
    Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

    Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.


  1. 10:02

  2. 09:42

  3. 09:10

  4. 07:44

  5. 07:18

  6. 07:00

  7. 22:45

  8. 17:52