1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deep Fakes: Hello, Adele - bist…

Leider

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leider

    Autor: Dalai-Lama 21.11.19 - 13:14

    Sind Journalisten auch nicht fehlerfrei. Sie können nicht überprüft werden.

    ARD/ZDF ist parteipolitisch genauso eingefärbt wie rtl 2 News mit sensations Nachrichten.

    Wir brauchen eine neue Art der Medienpolitik und Kultur.
    In welcher News habt ihr das letzte mal die Quelle richtig überprüft? Es ist ja leider gar nicht möglich :/

    Wie in der Netflix Doku der zitierte Professor schon meinte: Demokratie ist mit dem derzeitigen Zustand eigentlich nicht möglich.

  2. Re: Leider

    Autor: countzero 21.11.19 - 14:41

    Neutrale Berichterstattung ist sowieso ein Märchen. Letztendlich hat die Persönlichkeit, Meinung und politische Einstellung der daran beteiligten Menschen immer einen Einfluss.

    Was wirklich schädlich ist, sind absichtliche Falschmeldungen und Verdrehungen der Journalisten auf der einen Seite und der pauschale Vorwurf einer Agenda und bewusster Beeinflussung durch bestimmte Lesergruppen auf der anderen Seite.

    Wie alles im Leben ist das Thema meistens nicht so schwarz/weiß wie es gerne dargestellt wird. Ich persönlich informiere mich lieber bei einer Quelle, die zwar eine gewisse politische Richtung hat, sich aber bemüht, journalistisch sauber zu arbeiten. Im Idealfall habe ich dann noch zwei oder drei qualitativ ähnliche Quellen, die aber andere politische Strömungen vertreten und bin dadurch einigermaßen umfassend informiert.

    Wenn dagegen jemand meint er sei absolut neutral und habe die Wahrheit für sich gepachtet, dann ist der mir eher suspekt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bahn AG, Frankfurt am Main
  2. über duerenhoff GmbH, Hanau
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Samsung Portable SSD T5 für 149€ und TP-Link M7350 für 59,99€ inkl...
  2. (heute u. a. Acer H6535i FHD-Beamer für 449€ statt 568,98€ im Vergleich, Lenovo Smart Display...
  3. (aktuell u. a.Corsair M65 RGB Elite als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand)
  4. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Datenschutz: Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?
Datenschutz
Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?

Das Coronavirus zwingt Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte zu digitaler Kommunikation mit und über ihre Patienten, Schüler und Mandanten. Viele setzen auf Whatsapp. Verstoßen sie damit gegen den Datenschutz oder machen sich gar strafbar?
Von Harald Büring

  1. Coronavirus Britische Soldaten müssen Whatsapp-Befehlen folgen
  2. Sicherheitslücke Dateien auslesen mit Whatsapp Desktop
  3. Messenger Whatsapp deaktiviert Chatexport in Deutschland

  1. Recht auf Vergessenwerden: Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google
    Recht auf Vergessenwerden
    Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google

    Im Streit um das sogenannte Recht auf Vergessenwerden hat das oberste Verwaltungsgericht in Frankreich ein altes Urteil gegen Google widerrufen.

  2. SpaceX: DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen
    SpaceX
    DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen

    Größere Frachter sollen mit größeren Raketen eine kleinere Raumstation versorgen, die weiter weg ist. SpaceX bekommt einen Teil eines 7-Milliarden-Dollar-Auftrags.

  3. Coronavirus: Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung
    Coronavirus
    Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung

    Insgesamt 800 Millionen US-Dollar stellt Google für Unternehmen und die WHO in Form von Fonds und Gutschriften für Werbeanzeigen zur Verfügung.


  1. 14:42

  2. 13:56

  3. 13:00

  4. 12:07

  5. 18:41

  6. 15:02

  7. 14:53

  8. 12:17