1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla: Schon 187.000 Reservierungen…

200k

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 200k

    Autor: Kelteseth 25.11.19 - 07:20

    https://twitter.com/elonmusk/status/1198788116372344832

  2. Re: 200k

    Autor: mungo24601 25.11.19 - 08:04

    200.000.000 USD zinsloses Darlehen. Cool.

  3. Re: 200k

    Autor: Niaxa 25.11.19 - 08:32

    Musk auch. Aber so sind es eben 20.000.000. Und auch die müssen versteuert werden. Sprich diese Gelder sind deutlich teurer, als ein Darlehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.11.19 08:33 durch Niaxa.

  4. Re: 200k

    Autor: Ryoga 25.11.19 - 09:06

    Seit wann zahlen Großunternehmen in den USA Steuern?

  5. Re: 200k

    Autor: Ryoga 25.11.19 - 09:09

    mungo24601 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 200.000.000 USD zinsloses Darlehen. Cool.

    Laut meinem Taschenrechner sind 200.000 * 100 $ nur 20.000.000 $.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.11.19 09:10 durch Ryoga.

  6. Re: 200k

    Autor: Niaxa 25.11.19 - 09:31

    Oh Kerl... Hast recht, das Land finanziert sich über Spenden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.11.19 09:31 durch Niaxa.

  7. Re: 200k

    Autor: bplhkp 25.11.19 - 09:32

    Was wollt ihr den hier Versteuern?

    Mit meinem halbgaren Finanzwissen würde ich die Reservierungen direkt in die Rückstellung schieben. Somit kein Ergebnis und nichts zu Versteuern.

  8. Re: 200k

    Autor: Peter Brülls 25.11.19 - 09:45

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh Kerl... Hast recht, das Land finanziert sich über Spenden.

    Das Land finanziert sich über Schulden und über die Einkommensteuer.

  9. Re: 200k

    Autor: Ryoga 25.11.19 - 09:55

    Nö, aber nicht durch Steuern von Großunternehmen: [www.cbsnews.com]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.11.19 09:56 durch Ryoga.

  10. Re: 200k

    Autor: thinksimple 25.11.19 - 11:21

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Musk auch. Aber so sind es eben 20.000.000. Und auch die müssen versteuert
    > werden. Sprich diese Gelder sind deutlich teurer, als ein Darlehen.


    Seit wann zahlt Tesls Steuern. Hatten die ein Geschäftsjahr mit Gewinn?

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  11. Re: 200k

    Autor: Genie 25.11.19 - 13:32

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was wollt ihr den hier Versteuern?
    >
    > Mit meinem halbgaren Finanzwissen würde ich die Reservierungen direkt in
    > die Rückstellung schieben. Somit kein Ergebnis und nichts zu Versteuern.

    Korrekt. Manche sollten sich wirklich mal den Nuhr-Spruch zu Herzen nehmen...

  12. Re: 200k

    Autor: heikom36 25.11.19 - 13:35

    Ryoga schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mungo24601 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 200.000.000 USD zinsloses Darlehen. Cool.
    >
    > Laut meinem Taschenrechner sind 200.000 * 100 $ nur 20.000.000 $.

    Echt jetzt nen Taschenrechner und nicht einfach 2 Nullen anfügen... ?
    Ich mache mir Sorgen um die Bildung ^^

  13. Re: 200k

    Autor: E-Mover 25.11.19 - 15:03

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Musk auch. Aber so sind es eben 20.000.000. Und auch die müssen versteuert
    > werden. Sprich diese Gelder sind deutlich teurer, als ein Darlehen.

    Was für ein Unsinn! Das ist ein Deposit, der natürlich weder versteuert (weil kein Umsatz), noch sonstwie in den Büchern als liquide Mittel (sondern lediglich als sonstige Verbindlichkeit und Gegenposition zum Guthaben) aufgeführt wird, folglich in Summe bilanziell irrelevant.

  14. Re: 200k

    Autor: Ryoga 26.11.19 - 10:32

    Ja, so ist es in Deutschland. Aber wie sieht es da mit dem amerikanischen Steuerrecht aus?

  15. Re: 200k

    Autor: E-Mover 26.11.19 - 15:31

    Ryoga schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, so ist es in Deutschland. Aber wie sieht es da mit dem amerikanischen
    > Steuerrecht aus?

    Ziemlich genauso, denn International GAAP (oder auch HGB) und US-GAAP unterscheiden sich bei der Behandlung solcher Zahlungen kaum. Eigentlich ist US-GAAP tendenziell eher strikter.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Digitalisierungsbeauftragter (m/w/d)
    Magistrat der Stadt Bad Soden am Taunus, Bad Soden am Taunus
  2. Leiter Programm-Management (m/w/d) für die unternehmensweite Einführung von Microsoft Dynamics ... (m/w/d)
    Bw Bekleidungsmanagement GmbH, Köln
  3. Mitarbeiter:in für Digitalisierung & Prozessoptimierung (m/w/d)
    MANDARIN IT, Schwerin, Rostock
  4. Consultant Real Estate ERP Systeme (m/w/d) für die Bestandskundenbetreuung
    Haufe Group, deutschlandweit

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,99€
  2. (u. a. iPhone 13 256GB Blau für 1.019 Euro, iPhone 13 mini 128GB Mitternacht für 799€)
  3. (u. a. Sega Discovery Sale mit Yakuza 0 für 4,50€, Persona 4 Golden für 11,99€), Ni no Kuni...
  4. (u. a. Legion 5 15,6 Zol Full HD 165Hz Ryzen 7 5800H 16GB 512GB SSD RTX 3060 für 1.149€, Tab M10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de