1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zu hohe Gehaltsvorstellungen: 124…

Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: DoktorMerlin 28.11.19 - 16:18

    Dann würden die Leute keinen Job finden und früher oder später ihre Vorstellungen runterschrauben. Dadurch, dass die Stellen unbesetzt bleiben kann man schlussfolgern, dass die Gehaltsvorstellungen der Firmen einfach zu niedrig sind. Ich kenne das aus meiner Firma, viele wandern ab weil sie auf der anderen Straßenseite teilweise das Doppelte verdienen

  2. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: GeStörti 28.11.19 - 16:21

    DoktorMerlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich kenne das aus meiner Firma, viele wandern ab weil sie
    > auf der anderen Straßenseite teilweise das Doppelte verdienen

    Also doppelt so hoch bei identischem Anspruchslevel bezüglich Aufgabe, Leistung und Verantwortung? Never! Selbst wenn das doppelt so hoch nicht um 500% übertrieben ist, zahlen die Mitarbeiter dort ihren Preis - auch wenn das für Außenstehende schwer ersichtlich ist.

    Oder anders gefragt... Warum bist du noch nicht dort?

  3. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: schipplock 28.11.19 - 16:28

    > viele wandern ab weil sie auf der anderen Straßenseite teilweise das Doppelte verdienen

    Dann ist die Firma auf der anderen Straßenseite entweder total beschissen oder aber deine Behauptung stimmt nicht.

    Wenn die Firma auf der anderen Straßenseite gut wäre und doppelt so viel bezahlt wie "deine", würde "deine" Firma kein Personal mehr haben :).

  4. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: Anonymer Nutzer 28.11.19 - 16:29

    > würde "deine" Firma kein Personal mehr haben :).

    das kann ja noch passieren.

  5. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: tezmanian 28.11.19 - 16:42

    Ich bin zwar jetzt nicht der TE aber ich habe diese Woche gekündigt nach 15 Jahren im selben Betrieb und habe nun einen Vertrag für die selbe Tätigkeit sogar mit weniger Verantwortung aber fasst doppeltes Gehalt.

    Edit: Die neue Möglichkeit Homeoffice machen zu können und 5 Urlaubstage mehr, davon will ich schon gar nicht sprechen

    Es gibt nun mal Unternehmen die scheiße zahlen wollen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.19 16:44 durch tezmanian.

  6. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: Glitti 28.11.19 - 16:46

    tezmanian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin zwar jetzt nicht der TE aber ich habe diese Woche gekündigt nach 15
    > Jahren im selben Betrieb und habe nun einen Vertrag für die selbe Tätigkeit
    > sogar mit weniger Verantwortung aber fasst doppeltes Gehalt.
    >
    > Edit: Die neue Möglichkeit Homeoffice machen zu können und 5 Urlaubstage
    > mehr, davon will ich schon gar nicht sprechen
    >
    > Es gibt nun mal Unternehmen die scheiße zahlen wollen.

    Die gibt es, weil es Arbeitnehmer gibt, die sowas 15 Jahre mit sich machen lassen.

  7. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: gaym0r 28.11.19 - 16:54

    DoktorMerlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne das aus meiner Firma, viele wandern ab weil sie
    > auf der anderen Straßenseite teilweise das Doppelte verdienen

    Warum du nicht?

  8. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: tezmanian 28.11.19 - 16:57

    Das stimmt aber Gehalt ist nun mal auch nicht alles, sonst würde heute keiner mehr im öffentlichen Dienst arbeiten.

  9. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: aLpenbog 28.11.19 - 17:00

    schipplock schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die Firma auf der anderen Straßenseite gut wäre und doppelt so viel
    > bezahlt wie "deine", würde "deine" Firma kein Personal mehr haben :).

    Nun Firmen haben auch keinen unendlichen Stellenbedarf. Ggf. sucht die Firma nicht, während man selbst sucht. Anschließend ist Stellensuche für einen gar nicht mehr das Thema. Viele Jahre später merkt man es geht nicht voran und man möchte ggf. doch mal mehr, in der Zeit haben dann in der anderen Firma Leute gekündigt, sind in Rente usw. und es gibt wieder Bedarf.

    Ist ja nicht so als hat jede Firma dauerhaft unendlichen Bedarf. Durch diese Dynamik werden eben auch die Stellen besetzt, die verdammt schlechte Konditionen bieten. Für viele ist dann erstmal wie gesagt das Thema Suche durch. Bei kleineren Unternehmen gibt es dann meist auch noch eine gewisse (falsche) Loyalität usw.

    Denn sonst könnte man es ja auch umdrehen und sagen wenn jemand für 24k p.a. arbeitet, dann kann es in der Gegend drum rum gar nix Besseres geben, korrekt?

  10. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: Dino13 28.11.19 - 17:01

    schipplock schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > viele wandern ab weil sie auf der anderen Straßenseite teilweise das
    > Doppelte verdienen
    >
    > Dann ist die Firma auf der anderen Straßenseite entweder total beschissen
    > oder aber deine Behauptung stimmt nicht.
    >
    > Wenn die Firma auf der anderen Straßenseite gut wäre und doppelt so viel
    > bezahlt wie "deine", würde "deine" Firma kein Personal mehr haben :).

    Nur dann wenn auch wirklich alle davon wissen würden aber das geht nicht so schnell und es gibt auch viele die dann trotzdem lieber in ihrer gewohnten Umgebung bleiben.

  11. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: DoktorMerlin 28.11.19 - 17:31

    Nur weil man auf der anderen Straßenseite das Doppelte in der gleichen Stelle verdienen kann, heißt das noch lange nicht dass die genug Stellen haben um allen Mitarbeitern meiner Firma das anzubieten. Viele wollen auch gar nicht von meiner Firma weg, weil es ihnen wichtiger ist in der familiären Atmosphäre zu arbeiten. Und außerdem geht es nicht darum, dass JEDER dort das Doppelte verdienen kann. In manchen Stellen ist das so, in anderen ist der Unterschied geringer. Ich weiß nicht, ob ihr alle das Wort "teilweise" nicht kennt

  12. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: derJimmy 28.11.19 - 17:49

    Ich hab bei einer Gehaltsverhandlung einmal einen unterschriftreifen Arbeitsvertrag von einer Firma im selben Gebiet mitgebracht. Das dort ausgehandelte Gehalt war mehr als das Doppelte als mein damaliges Gehalt. Ich hab mich dann auf eine Anpassung meines Gehalts auf ein "branchentypisches" Niveau plus Dienstwagen und der Aussicht auf eben jenes Gehalt binnen 2 Jahren geeinigt. Ich hab damals beschissen verdient, weil ich nach der Ausbildung übernommen wurde und beim Übernahmegespräch nicht richtig verhandelt habe. Als ich dann ein paar Jahres diesen Hungerlohn bekommen habe und der Chef ein paar mal wegen der "wirtschaftlichen Lage" von Gehalterhöhungen abgesehen hat, hab ich mich einfach bei anderen Firmen beworben. Als ich dann den beschriebenen Vertrag zugeschickt bekommen hab, war die Gehaltsvorstellung plötzlich kein Problem mehr. Ich hab auf ex das doppelte verdient. Ich bin dann noch ein paar Jahre da geblieben, schließlich aber trotzdem weiter gezogen, da es immer wieder zu gebrochenen Versprechen kam und die Arbeitsbelastung und Verantwortung im Vergleich immer noch zu hoch war.

  13. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: heikom36 28.11.19 - 18:16

    schipplock schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > viele wandern ab weil sie auf der anderen Straßenseite teilweise das
    > Doppelte verdienen
    >
    > Dann ist die Firma auf der anderen Straßenseite entweder total beschissen
    > oder aber deine Behauptung stimmt nicht.
    >
    > Wenn die Firma auf der anderen Straßenseite gut wäre und doppelt so viel
    > bezahlt wie "deine", würde "deine" Firma kein Personal mehr haben :).

    Ich habe in einem Unternehmen gearbeitet wo es intern sogar Lohnunterschiede von 200% gegeben hatte - für die GLEICHE Arbeit und GLEICHE Ausbildung.
    Sicher soll der, der lange im Unternehmen ist, etwas mehr haben - voll dafür. Aber so krasse Unterschiede ist ne Schweinerei und eine FOlge der Agenda 2010, die Sklaverei im Land ermöglicht.

  14. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: mushid0 28.11.19 - 18:28

    Für die gleiche tätigkeit das doppelte verdienen ist ja keine seltenheit. Haben bei uns welche mit alten verträgen und die in der gehaltstabelle das ende erreicht haben weil sie schon Jahrzehnte dabei sind und welche die gerade ihre ausbildung abgeschlossen haben. Die machen gleiche tätigkeiten, teilweise mit unterschiedlicher heransgehensweise aber ähnlich effektiv im endeffekt und am ende kriegt der alte das doppelt. Ich dachte das ist normal in Deutschland. Es gibt länder wo alte weniger verdienen weil sie langsamer werden aber doch nicht hier

  15. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: JouMxyzptlk 28.11.19 - 18:53

    mushid0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt länder wo alte weniger verdienen weil sie
    > langsamer werden aber doch nicht hier

    In meinem Betrieb gibt es so ein paar 60+ Leutchen, und die sind kein deut langsamer. Einige von denen sind geistig Wieselflink. Ich hoffe dass ich mit 60+ noch so drauf bin.

  16. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: Trockenobst 28.11.19 - 21:04

    tezmanian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das stimmt aber Gehalt ist nun mal auch nicht alles, sonst würde heute
    > keiner mehr im öffentlichen Dienst arbeiten.

    Ein Bekannter mit harten Entwicklerskills wurde ziemlich mies vom Konzern nach >15 Jahren vor die Tür gestellt (wäre nach internen Tarif in eine schmerzhafte Lohnklasse gerutscht, also wurde er und andere kreativ gekündigt).

    Hat ein Jahr lang klinken geputzt und fand dann eine Vertretung einer internationalen Firma nur 15 Autominuten wo er wohnt. Muss also nicht mehr 45mins Einweg in die Stadt. Dafür 38h Woche, 40 Tage Urlaub im Jahr.

    Ist die Forschungsabteilung, kann an ziemlich krassen Themen arbeiten. Wenn er Hardware braucht zum Testen, kann er alles mögliche Bestellen. Er sagt, die Werkstatt sieht so aus als wäre ein Chinacontainer mit Techpaketen explodiert :)

    Für 15% weniger als vorher, aber dafür ohne Verkaufsdruck, enge Terminvorgaben. Er sagte, eine Designerin hat >45mins Anfahrt und die könnte ganz andere Jobs kriegen aber sie sagt, so frei in der Job Entfaltung hat sie sich seit dem Studium nicht mehr gefühlt.

  17. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: konglumerat 28.11.19 - 21:21

    ja das gibt es, nur wenn du steif danach suchst, nach gelegeheiten die deine lebenszeit würdigen, wirst du kaum fündig, fast alles stellt sich als möglichst schnelles kasse machen mit längst altem raus, wirklich neu entwickelt wird kaum wo, längst bekannte konzepte mal wieder nachgemacht schon öfter ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.11.19 21:23 durch konglumerat.

  18. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: Trockenobst 28.11.19 - 21:49

    konglumerat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deine lebenszeit würdigen, wirst du kaum fündig, fast alles stellt sich als
    > möglichst schnelles kasse machen mit längst altem raus, wirklich neu
    > entwickelt wird kaum wo, längst bekannte konzepte mal wieder nachgemacht
    > schon öfter ...

    Das ist auch der Grund, warum in der IT nicht so viel bezahlt wird.
    Der hunderte Webshop, das kann in zwischen der Kunde selbst zusammen klicken und dann kommt am Ende irgendeinen CSS/PHP raus, das man dann etwas schön/richtig macht.

    Ich habe in vielen Projekten gearbeitet und hatte das Glück das es dreimal was ganz Neues gewesen ist. Aber natürlich war es dann immer wieder etwas, das man gleich massig verticken/zwangsweise ausrollen/den Konzerntöchtern "aufzwingen" musste.

    Interessante Probleme, aber immer wieder so dumme, langatmige Prozesse das ich das nicht mehr konnte. Ich schaue mich jetzt auch mehr nach Qualität um, und ich sehe auch mit Schrecken dass es da wenig gibt das nicht "irgendwie" immer das selbe ist.

  19. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: heikom36 28.11.19 - 22:00

    >Ich habe in vielen Projekten gearbeitet und hatte das Glück das es dreimal was ganz Neues >gewesen ist.

    Nur mal so eingeworfen. Projekte ist so ne Sache in der IT. Ich glaube in keiner Branche werden soviele Projekte angefangen, SEHR VIEL Geld investiert um sie dann wieder zu verwerfen.
    Und auch bei mir - unzählige angefangene Datenbanken und andere Projekte :-D - aber die dann im Bereich, die mehr ins Hobby gehen.

  20. Re: Wenn die Gehaltsvorstellung zu hoch ist

    Autor: MarkuusM 28.11.19 - 22:05

    DoktorMerlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann würden die Leute keinen Job finden und früher oder später ihre
    > Vorstellungen runterschrauben. Dadurch, dass die Stellen unbesetzt bleiben
    > kann man schlussfolgern, dass die Gehaltsvorstellungen der Firmen einfach
    > zu niedrig sind. Ich kenne das aus meiner Firma, viele wandern ab weil sie
    > auf der anderen Straßenseite teilweise das Doppelte verdienen

    Ja, solche Fälle gibt es zunehmend und auch ein Faktor 3,4, oder 5 sind nicht ungewöhnlich. Da “Gehalt” immer direkt etwas mit “was erwirtschaftet das Unternehmen mit meiner Leistung” zu tun hat, ist das auch völlig unschädlich und normal. Unnormal sind Unternehmensstrukturen, die durch antiquierte HR Methoden nicht in der Lage sind die “Aufstieg-durch-Sitzenbleibenzeit” Denke aufzubrechen. In dynamischen Unternehmen verdient dann halt auch mal der Entwickler deutlich mehr als der Firmenchef und -inhaber, zumindest teils eine längere Zeit. Früher gab es das auch schon mal, wir haben das in unser gewerkschaftsverseuchten Zeit nur leider vergessen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JAM Software GmbH, Trier
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. Northrop Grumman LITEF GmbH, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 13,99€
  3. (-67%) 19,99€
  4. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    1. Crowdfunding: Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos
      Crowdfunding
      Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos

      Das Elektroauto Sion von Sono Motors wird zunächst in Form von vier Prototypen gebaut. Diese bilden die Basis für die Serienproduktion. Finanziert wird der Prototypbau durch Crowdfunding.

    2. Gesichtserkennung: Kundendaten von Clearview abgegriffen
      Gesichtserkennung
      Kundendaten von Clearview abgegriffen

      Das US-Unternehmen Clearview ist durch seine enorme Datenbank für Gesichtserkennung bekanntgeworden. Nach einem Datenleck könnte die Öffentlichkeit erfahren, wer wie häufig dessen Dienste nutzt.

    3. Open RAN: Deutsche Telekom entwirft O-RAN-Antenne mit Intel und VMware
      Open RAN
      Deutsche Telekom entwirft O-RAN-Antenne mit Intel und VMware

      Mit Software wird die Effizienz eines LTE-Funknetzes verdoppelt. Das Modell funktioniert bisher nur in Labortests, Partner der Deutschen Telekom sind die US-Konzerne VMware und Intel.


    1. 07:52

    2. 07:34

    3. 18:47

    4. 17:27

    5. 17:11

    6. 16:48

    7. 16:25

    8. 16:03