1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rollerverleih: Emmy weitet Geschäft…

Wenn Emmy jetzt noch gute Roller hätte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn Emmy jetzt noch gute Roller hätte

    Autor: PM3000 02.12.19 - 09:39

    Leider sind die Schwalben eher die letzte Wahl bei E-Scootern.

    Eine E-Schwalbe wiegt unglaubliche 135kg (laut Datenblatt) und bietet dazu noch einen hohen Schwerpunkt.
    Herauskommt ein Heidenspaß beim Aufbocken (Seitenständer gibt es nicht), das auf sandigem Boden auch mal zum Umfallen führen kann.

    Der Hersteller schafft es auch nicht, einen ordentlichen Gasgriff zu entwickeln. Stattdessen gibt es "Gänge", die man einstellen muss. Ist man beim Ausparken aus Versehen in einem hohen Gang, wird aus dem vorsichtigen Ausparken ein Kickstart.

    Ein zusätzlicher Witz ist jedoch die durchdachte Handhabung mit den Akkus (was mir als Kunde glücklicherweise egal sein kann). Statt die Akkus einfach heraus zu nehmen, muss man die Verkleidung abschrauben und die Akkus von Kabeln trennen.

  2. Re: Wenn Emmy jetzt noch gute Roller hätte

    Autor: frommelow 02.12.19 - 15:26

    Das aufbocken der Roller ist alles andere als schwer. Das gestaltet sich bei meinem Unu Roler, der deutlich leichter ist wesentlich hakeliger.

    Was der Gasgriff mit den verschiedenen Beschleunigungsmodi zu tun hat, ist mir nicht klar. Bei jedem Mietbeginn ist der Modusauf mittlerer Stufe. Will man einen stärkere Beschleunigung muss man aktiv was dafür tun und wenn man das getan hat, sollte einem das auch bewusst sein beim Anfahren.

    Zur Akkuhandhabung kann ich nichts sagen. Ne E-Schwalbe wäre auch nicht meine erste Wahl, aber die angebrachten Kritikpunkte...naja.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Leipzig
  2. IHK Industrie- und Handelskammer Gießen-Friedberg, Friedberg
  3. HALFEN GmbH, Langenfeld
  4. KION Group AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40