1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jobs: Spielebranche sucht Entwickler…

50% der Müllproduzenten sind weiblich

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 50% der Müllproduzenten sind weiblich

    Autor: ml31415 03.12.19 - 16:10

    dennoch hab ich mein Leben lang noch keine einzige Müllfrau gesehen. Wir brauchen dringend eine Quote für Müllfrauen! Das kann so nicht weiter gehen! Ein hoch auf die grenzenlose Gleichmacherei und Gendergaga!

  2. Re: 50% der Müllproduzenten sind weiblich

    Autor: konglumerat 03.12.19 - 16:22

    gleisbettreiniger/in ist auch son von frauen geschmähter beruf, und beim zuschnitt im baumarkt habe ich auch noch keine weibliche person gesehen ... und nein am körperbau liegt es nicht, denn der ist im schnitt nicht schmächtiger ...

  3. Re: 50% der Müllproduzenten sind weiblich

    Autor: Aki-San 06.12.19 - 14:16

    Och, ich schon.. so eine von 10-20.. :D

    Bei den Müll"männern"... Müllpersonen?... habe ich auch ab und zu mal die ein oder andere Fahrerin gesehen, so bei 5-10% der Autos.. die Tonnenschieber sind aber zu 100% männlich..

  4. Re: 50% der Müllproduzenten sind weiblich

    Autor: Labbm 06.12.19 - 21:38

    ml31415 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dennoch hab ich mein Leben lang noch keine einzige Müllfrau gesehen. Wir
    > brauchen dringend eine Quote für Müllfrauen! Das kann so nicht weiter
    > gehen! Ein hoch auf die grenzenlose Gleichmacherei und Gendergaga!


    Sehr richtig, bei unangenehmen Berufen hört man komischerweiße nie jemanden nach Gleichberechtigung keifen. Sehr seltsam.

  5. Re: 50% der Müllproduzenten sind weiblich

    Autor: OderUnd 07.12.19 - 12:10

    Labbm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ml31415 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dennoch hab ich mein Leben lang noch keine einzige Müllfrau gesehen. Wir
    > > brauchen dringend eine Quote für Müllfrauen! Das kann so nicht weiter
    > > gehen! Ein hoch auf die grenzenlose Gleichmacherei und Gendergaga!
    >
    > Sehr richtig, bei unangenehmen Berufen hört man komischerweiße nie jemanden
    > nach Gleichberechtigung keifen. Sehr seltsam.
    Ne, ist es nicht, wenn man(n) für ein Paar Minuten inne hält und denkt. Bei Kassiererinnen, Putzfrauen und Prostituierten hört man auch komischerweiße nie jemanden. Woran liegt das wohl? Weil die ganzen SCHACHMATT-FEMINAZI-SARKEEESIAN-WILL-VIDYASPIELE-VERBIETEN-LUX-WILL-IT-VERWEIBLICHEN1!!!!! alle Heuchler sind? Oder doch, weil Menschen wie du die Argumente, den Kontext und den Sinn nicht erfasst haben? Macnhmal, als gebrochen-razionalja Septiker, sollte man auch sein eigenes Weltbild hinterfragen...

  6. Re: 50% der Müllproduzenten sind weiblich

    Autor: Labbm 07.12.19 - 22:00

    OderUnd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Labbm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ml31415 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > dennoch hab ich mein Leben lang noch keine einzige Müllfrau gesehen.
    > Wir
    > > > brauchen dringend eine Quote für Müllfrauen! Das kann so nicht weiter
    > > > gehen! Ein hoch auf die grenzenlose Gleichmacherei und Gendergaga!
    > >
    > >
    > > Sehr richtig, bei unangenehmen Berufen hört man komischerweiße nie
    > jemanden
    > > nach Gleichberechtigung keifen. Sehr seltsam.
    > Ne, ist es nicht, wenn man(n) für ein Paar Minuten inne hält und denkt. Bei
    > Kassiererinnen, Putzfrauen und Prostituierten hört man auch komischerweiße
    > nie jemanden. Woran liegt das wohl? Weil die ganzen
    > SCHACHMATT-FEMINAZI-SARKEEESIAN-WILL-VIDYASPIELE-VERBIETEN-LUX-WILL-IT-VERW
    > EIBLICHEN1!!!!! alle Heuchler sind? Oder doch, weil Menschen wie du die
    > Argumente, den Kontext und den Sinn nicht erfasst haben? Macnhmal, als
    > gebrochen-razionalja Septiker, sollte man auch sein eigenes Weltbild
    > hinterfragen...

    Vielleicht mache ich mir aber auch über sowas keine Gedanken weils einfach keine Rolle spielt?
    Wenn sich eine Frau bei uns in den Maschinenbau "verirrt" wird da jedenfalls normal mit umgegangen, kein Gendergaga oder sonstiges, sie ist dann eine Angestellte wie die vielen anderen angestellten Männer. Andererseits kenne ich auch männliche Reinigungskräfte oder Bäckereifachverkäufer, warum auch nicht? Es soll jeder das machen was im freude macht, ganz ohne quoten oder rumgeflenne von wegen "diese sexisten mögen mich aber nicht".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. ING Deutschland, Frankfurt am Main
  3. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Großraum Berlin / Brandenburg
  4. ING Deutschland, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Angebote zu Spielen, PC- und Konsolen-Zubehör, Laptops und Fernsehern)
  2. (u. a. LG OLED65CX9LA 65 Zoll OLED 120Hz für 1.799€, Sony KE-85XH9096 85 Zoll LED für 1...
  3. 745€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme