1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im…

Jetzt mal für Dumme wie mich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt mal für Dumme wie mich

    Autor: Shneedles 05.12.19 - 09:07

    Wie kann man denn bitte immer noch so blöd sein und sich solche Wanzen auch noch für Geld in die eigenen vier Wände stellen die permanent alles abhören?
    DDR2.0 das man sich freiwillig selber schafft... wieso?
    DDOS´d mich mit hate-Kommentare zu wenn ihr meint, aber bitte erklärt mir wieso man sowas braucht und seine Privatsphäre so derbe mit den Füßen tritt und ohne Gegenleistung herschenkt!
    Ist es Verantwortungslosigkeit oder einfach nur pure blanke Faulheit?
    Ich finde es ja dazu noch extrem anmaßend wenn Besuch kommt und der mit belauscht wird...
    Es sollte per Gesetz an jeder Haustüre ein Warnschild hängen "Dieser Bereich wird Audioüberwacht". Verstöße sollten unter Strafe gestellt werden. Genauso wie bei Überwachungskameras...
    Bitte bitte klärt mich auf!

  2. Re: Jetzt mal für Dumme wie mich

    Autor: Free Mind 05.12.19 - 09:27

    Shneedles schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kann man denn bitte immer noch so blöd sein und sich solche Wanzen auch
    > noch für Geld in die eigenen vier Wände stellen die permanent alles
    > abhören?
    > DDR2.0 das man sich freiwillig selber schafft... wieso?
    > DDOS´d mich mit hate-Kommentare zu wenn ihr meint, aber bitte erklärt
    > mir wieso man sowas braucht und seine Privatsphäre so derbe mit den Füßen
    > tritt und ohne Gegenleistung herschenkt!
    > Ist es Verantwortungslosigkeit oder einfach nur pure blanke Faulheit?
    > Ich finde es ja dazu noch extrem anmaßend wenn Besuch kommt und der mit
    > belauscht wird...
    > Es sollte per Gesetz an jeder Haustüre ein Warnschild hängen "Dieser
    > Bereich wird Audioüberwacht". Verstöße sollten unter Strafe gestellt
    > werden. Genauso wie bei Überwachungskameras...
    > Bitte bitte klärt mich auf!

    Jedes Smartphone, auch Deines, ist ein viel potenteres Spionagewerkzeug als es ein smarter Lautsprecher sein kann. Wenn Dir solche Systeme Angst machen, dann solltest Du mal über Smartphones nachdenken. Willst Du an jeden mit einem Smartphone in der Tasche ein Warnschild hängen?
    Es ist mir unbegreiflich, wieso Menschen vor einem Mikrofon in einem Lautsprecher Angst haben und gleichzeitig die Tatsache ignoriert bekommen, dass 99% der Menschen in seiner Umgebung mit einem Mikrofon in der Tasche durch die Gegend laufen. In jedem zu hause liegen mehrere dieser "Wanzen". Smartphones wissen auch unglaublich mehr als so ein smarter Lautsprecher jemals könnte. Es ist permanent bekannt, wo sich der Besitzer aufhält. Alle seine Kontakte und sämtliche Kommunikation ist dem Gerät bekannt und es kann beliebige Software darauf installiert werden - und der Lautsprecher soll das Problem sein?!

  3. Re: Jetzt mal für Dumme wie mich

    Autor: IceMuffins 06.12.19 - 11:02

    Einfach zu gut wie Leute wie du wirklich unter JEDEM Beitrag über smarte Lautsprecher auftauchen. :D
    Eigentlich hat mein Vorredner schon alles gesagt. Will dich jemand abhören muss er nicht darauf warten dass du dir so einen Lautsprecher holst, das geht einfacher. Jedes Handy kann das, bei Bedarf bekommt man dort sogar noch ein Bild geliefert.

    Bitte kläre mich mal auf, wieso der Lautsprecher eine größere Gefahr darstellt als ein Smartphone oder jedes andere Gerät, dass mit dem Internet verbunden ist und ein Mikrofon besitzt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemarchitektur für Kommunikationsinfrastruktur (w/m/d)
    Universität Konstanz, Konstanz
  2. Software-Entwickler (m/w/d)
    Instron GmbH, Darmstadt
  3. Programmmanager (m/w/d) Lebensversicherung
    Württembergische Lebensversicherung AG, Stuttgart
  4. IT Support Engineer (m/w/d)
    Amazon Deutschland Transport GmbH, verschiedene Standorte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 2x Samsung GU75AU7179 (2021) 75 Zoll für 1.399€, 2x LG XBoom ON5 Party-Lautsprecher für...
  2. (aktuell u. a. Lenovo & Razer)
  3. 95€ (Bestpreis mit Amazon)
  4. (u. a. Kingston Fury Renegade 16GB Kit DDR4-3200MHz für 81,90€, Corsair Vengeance LPX 16GB Kit...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hochwasser: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten
Hochwasser
Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten

Die Diskussion um Cell Broadcast zeigt: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Katastrophen. Das ist beängstigend, auch wenn man an kritische Infrastruktur wie das Stromnetz oder die Wasserversorgung denkt.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Cell Broadcast Seehofer sieht keine Widerstände mehr gegen Warnung per SMS
  2. Unwetterkatastrophe Einige Orte in Rheinland-Pfalz weiter ohne Mobilfunk
  3. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein

Science-Fiction-Filme aus den 80ern: Damals gefloppt, heute gefeiert
Science-Fiction-Filme aus den 80ern
Damals gefloppt, heute gefeiert

Manchmal ist erst nach Jahrzehnten klar, dass mancher Flop von gestern seiner Zeit einfach weit voraus war. Das gilt besonders für diese fünf Sci-Fi-Filme.
Von Peter Osteried

  1. Film zu Stargate: Origins Da hilft nur Amnesie
  2. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  3. Vor 25 Jahren: Space 2063 Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Oneplus Nord 2 im Test: Das neue Nord lohnt sich
Oneplus Nord 2 im Test
Das neue Nord lohnt sich

Das Oneplus Nord 2 hat einen neuen Chipsatz, eine neue Kamera und sehr schnelles Laden - 400 Euro sind für das Gesamtpaket ein guter Preis.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus will Drosselung abschaltbar machen
  2. Buds Pro Oneplus' neue Kopfhörer haben intelligentes Noise Cancelling
  3. Oneplus 9 und Oneplus 9 Pro Oneplus gibt Drosselung bei beliebten Apps zu