1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Entertainmentsystem: BMW gibt das…

Ziemlich dumm dass Android Auto nicht unterstützt wird

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ziemlich dumm dass Android Auto nicht unterstützt wird

    Autor: lincoln33T 05.12.19 - 11:41

    Auch damit wird BMW auf die Nase fallen.

  2. Re: Ziemlich dumm dass Android Auto nicht unterstützt wird

    Autor: Gurli1 05.12.19 - 11:50

    Es ist die Arroganz der selbsternannten "Premiumhersteller".

    Aber ich denke, dass sich unter der neuen Führung bei BMW etwas tun könnte. BMW tut sich extrem schwer, die kompakten Fahrzeuge, die vorwiegend junge Menschen adressieren, abzusetzen. Da werden die Verkaufszahlen schon seit Jahren durch massive Preisnachlässe im akzeptablen Bereich gehalten. Vor allem der 1er BMW wird häufig zum Preis eines VW Polos verkauft / verleast.

    Das teure, nur in Verbindung mit einem saftig aufpreispflichtigen Navi überhaupt bestellbare CarPlay und das komplett fehlende Android Auto sind sicherlich Gründe dafür.

  3. Re: Ziemlich dumm dass Android Auto nicht unterstützt wird

    Autor: trinkhorn 05.12.19 - 11:52

    Hinzu kommt beim 1er noch, dass er in Zukunft Frontantrieb hat. Bisher hat ihn der Heckantrieb noch interessant gemacht für seine Fahrzeuggröße.

  4. Re: Ziemlich dumm dass Android Auto nicht unterstützt wird

    Autor: Megusta 05.12.19 - 11:58

    lincoln33T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch damit wird BMW auf die Nase fallen.


    wird er nicht, außer Apple geht pleite. Xbox und PS existieren auch parallel. So wird es auch beim BMW sein.
    Früher hat man sich ein Navi für 3000¤ dazu bestellt, morgen bestellt man Carplay mit Iphone XY in einem Abo dazu

  5. Re: Ziemlich dumm dass Android Auto nicht unterstützt wird

    Autor: trinkhorn 05.12.19 - 12:04

    Tatsächlich wäre ein 1.000¤ Iphone und 10 Jahre Apple Car Play abo (1.000¤) und eine Sim mit mittelgroßem LTE-Internetpaket für 10 Jahre wohl günstiger als das 3.000¤ Navipaket...
    Aber dann habe ich 2 Handynummern. Ich lasse mir ja nicht mein Android Handy verbieten von BMW.

  6. Re: Ziemlich dumm dass Android Auto nicht unterstützt wird

    Autor: the_second 05.12.19 - 12:12

    Da hat die Marketingabteilung ja rausgefunden, dass der Durchschnittskunde nicht mal auf nem zugefrorenen See merken würde welche Achse angetrieben ist.

  7. Re: Ziemlich dumm dass Android Auto nicht unterstützt wird

    Autor: Megusta 05.12.19 - 12:12

    trinkhorn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tatsächlich wäre ein 1.000¤ Iphone und 10 Jahre Apple Car Play abo (1.000¤)
    > und eine Sim mit mittelgroßem LTE-Internetpaket für 10 Jahre wohl günstiger
    > als das 3.000¤ Navipaket...
    > Aber dann habe ich 2 Handynummern. Ich lasse mir ja nicht mein Android
    > Handy verbieten von BMW.


    Für die SIM zahlt man 300¤/ Jahr oder so ungefähr, unterm Strich ist man bestimmt günstiger als mit original Navi. Und wenn du das Iphone als Diensthandy kriegst, fragt dich auch keiner ob du bereits ein anderes Telefon besitzt.

  8. Re: Ziemlich dumm dass Android Auto nicht unterstützt wird

    Autor: Dennis 05.12.19 - 12:16

    Durch meinen Arbeitgeber kommen wir seit kurzem an gute BMW Konditionen. Ich war zuerst Feuer und Flamme für den neuen 1er BMW (Frontantrieb stört mich nicht). Aber bin dann relativ schnell darauf gestoßen, dass BMW Android Auto nicht unterstützt. Gleichzeitig kommt eine weiterer inkonsequenz hinzu: man kann das Smartphone als Schlüssel-Ersatz nutzen aber nur Android Geräte, weil Apples sich ja gegen den Zugriff des nfc Moduls verwehrt. Das heißt wenn ich alle Funktionen nutzen wollte bräuchte ich ein Android zum entriegeln/fahren des Autos aber im onfotaonment wieder ein iphone... Mal sehen was nächstes Jahr passiert, noch hab ich etwas Zeit, sollte BMW dabei bleiben wird es halt ein anderer Hersteller.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.12.19 12:17 durch Dennis.

  9. Re: Ziemlich dumm dass Android Auto nicht unterstützt wird

    Autor: trinkhorn 05.12.19 - 12:16

    Das Diensthandy ist bei mir 39 Stunden in der Woche an (abweichend auf Dienstreisen), und ich empfinde es als positiv dort eine 2. Telefonnummer zu haben. Was das damit zu tun haben soll, sich ein (wenn man das Diensthandy mitzählt) 3. Telefon+Sim zulegen zu müssen um im Auto Maps, Musik und Kommunikation zu nutzen weiß ich nicht.

    Also wäre man, vorausgesetzt das Iphone geht nicht kaputt, bei 10 Jahren am Break even. Fände ich finanziell ok...

  10. Re: Ziemlich dumm dass Android Auto nicht unterstützt wird

    Autor: trinkhorn 05.12.19 - 12:17

    Oh man... Da ist BMW ja mal richtig genial

  11. Re: Ziemlich dumm dass Android Auto nicht unterstützt wird

    Autor: Marvin-42 06.12.19 - 11:59

    Der Heckantrieb war seit Einführung von ESP/ABS nur noch ein Prollantrieb für Machos. Natürlich in Kombination mit längs eingebautem Motor. Im Alltag überwogen deutlich die Nachteile. Und wer die elektronischen Helferlein abschaltete landete sehr schnell im Graben. Wer wirklich Fahrdynamik will braucht ohnehin Allrad.

  12. Re: Ziemlich dumm dass Android Auto nicht unterstützt wird

    Autor: trinkhorn 06.12.19 - 12:01

    Trotzdem war es DAS Alleinstellungsmerkmal des 1ers.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Lebensversicherungs - AG, München
  2. Framatome GmbH, Erlangen
  3. Ryte GmbH, München
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

  1. BSI-Forderung: Smartphones sollten fünf Jahre lang Updates erhalten
    BSI-Forderung
    Smartphones sollten fünf Jahre lang Updates erhalten

    Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat einen Forderungskatalog für die Sicherheit und Langlebigkeit von Smartphones veröffentlicht. So werden Sicherheitsupdates für mindestens fünf Jahre verlangt. Damit soll ein öffentlicher Diskurs angestoßen werden.

  2. Vor dem Deutschlandstart von Disney+: Disney-Chef Bob Iger tritt zurück
    Vor dem Deutschlandstart von Disney+
    Disney-Chef Bob Iger tritt zurück

    Bei Walt Disney endet eine Ära: Der langjährige Vorstandschef Bob Iger tritt mit sofortiger Wirkung zurück. Nachfolger wird Disney-Manager Bob Chapek, der zuletzt für die Vergnügungspark-Sparte zuständig gewesen ist. Die Wahl Chapeks wirft Fragen auf.

  3. Everspin ST-MRAM: 256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter
    Everspin ST-MRAM
    256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter

    Auf die 1-GBit-Versionen für Datacenter folgen kleinere Modelle für Industrie und Internet der Dinge: Der magnetische Speicher von Everspin hat eine sehr lange Haltbarkeit und benötigt nicht dauerhaft Strom.


  1. 08:40

  2. 07:31

  3. 22:10

  4. 18:08

  5. 18:01

  6. 17:07

  7. 16:18

  8. 15:59