1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Handelsexperte: Alibaba wird…

China und Ihre Macht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. China und Ihre Macht

    Autor: 4514252 08.12.19 - 14:31

    Macht es wirklich niemandem Sorgen
    dass die Chinesen Ihre Macht langsam
    aber sicher immer mehr ausbauen?
    Alleine Huawei kooperiert mit dem Staat
    vollumfänglich und da ist Alibaba nicht
    anders. Ich nutze diese Dienste nicht bzw
    kaufe dort nicht ein aber mir persönlich
    macht es mehr Sorgen als es sollte
    weil ich nicht weiß was die ganzen Firmen
    mit meinen Daten macht usw.
    Europa kann nichtmal gegen die Firmen
    anstinken da mit ebay, paypal, google,
    facebook, whatsapp und instagram alle
    aus den USA kommen.

  2. Re: China und Ihre Macht

    Autor: _2xs 08.12.19 - 14:50

    Diese Meldung kommt mittlerweile jedes Jahr. Könnte ebend so gut copy & paste sein.
    Auf Alibaba findet man nur Müll, da könntest Du Dein Geld genauso gut direkt in die Mülltonnen stecken. Das wäre ggf. noch umweltfreundlicher.

    Die Zeit großer Handelsplattformen ist vorbei, daß wird sich immer weiter diversivisieren. Neue Plattformen kommen. Irgendwann wird ein Softwareunternehmen dafür eine Marktplatzsoftware anbieten, damit jeder Hinz und Kunz seinen Shop gründen kann. Wird sicher viele Nischen geben. Wenn man gegen den Preis nicht ankommt, muß man halt mit Qualität und Originalität gegenhalten. Da wäre wird dann beim ersten Absatz, warum Alibaba so Scheiße ist.

  3. Re: China und Ihre Macht

    Autor: iu3h45iuh456 08.12.19 - 15:05

    4514252 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Europa kann nichtmal gegen die Firmen
    > anstinken da mit ebay, paypal, google,
    > facebook, whatsapp und instagram alle
    > aus den USA kommen.

    Oben genannte US-Unternehmen mit Schnittstellen zur NSA sind nicht minder schlimm als das, was aus China kommt. Also dass wir Google, Paypal, usw. unsere Daten längst anvertrauen aber uns sorgen um die Chinesen machen, ist widersinnig.

  4. Re: China und Ihre Macht

    Autor: einglaskakao 08.12.19 - 16:11

    4514252 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Macht es wirklich niemandem Sorgen
    > dass die Chinesen Ihre Macht langsam
    > aber sicher immer mehr ausbauen?
    > Alleine Huawei kooperiert mit dem Staat
    > vollumfänglich und da ist Alibaba nicht
    > anders. Ich nutze diese Dienste nicht bzw
    > kaufe dort nicht ein aber mir persönlich
    > macht es mehr Sorgen als es sollte
    > weil ich nicht weiß was die ganzen Firmen
    > mit meinen Daten macht usw.
    > Europa kann nichtmal gegen die Firmen
    > anstinken da mit ebay, paypal, google,
    > facebook, whatsapp und instagram alle
    > aus den USA kommen.
    Sollte das ein Gedicht werden oder was soll das mit den Zeilenumbrüchen?

  5. Re: China und Ihre Macht

    Autor: narfomat 08.12.19 - 16:24

    >Ich nutze diese Dienste nicht bzw kaufe dort nicht ein

    realitätsverweigerung hat NOCH NIE! geholfen.

    >Auf Alibaba findet man nur Müll, da könntest Du Dein Geld genauso gut direkt in die Mülltonnen stecken

    absolutes expertenwissen hier am start...

  6. Re: China und Ihre Macht

    Autor: Bendix 08.12.19 - 17:32

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Meldung kommt mittlerweile jedes Jahr. Könnte ebend so gut copy &
    > paste sein.
    > Auf Alibaba findet man nur Müll, da könntest Du Dein Geld genauso gut
    > direkt in die Mülltonnen stecken. Das wäre ggf. noch umweltfreundlicher.
    >

    Kann ich nicht bestätigten. Ich würde sogar behaupten, dass viele Elektronikgüter eh aus China / Asien kommen. Warum sollte dann der Kauf bei einem chinesischen Händler schlecht sein?


    > Die Zeit großer Handelsplattformen ist vorbei, daß wird sich immer weiter
    > diversivisieren. Neue Plattformen kommen. Irgendwann wird ein

    Wie man ja am miserablen Aktienkurs von Amazon sieht.

    > Softwareunternehmen dafür eine Marktplatzsoftware anbieten, damit jeder
    > Hinz und Kunz seinen Shop gründen kann. Wird sicher viele Nischen geben.

    Denke auch das wird passieren. Ein guter Name dafür wäre "eBay" oder "Amazon Marketplace"

    > Wenn man gegen den Preis nicht ankommt, muß man halt mit Qualität und
    > Originalität gegenhalten. Da wäre wird dann beim ersten Absatz, warum
    > Alibaba so Scheiße ist.

    Jaja

    Edit: bin mir nach dem erneuten Lesen deines Posts nicht sicher, ob dieser nicht Ironie oder Getrolle ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.19 17:34 durch Bendix.

  7. Re: China und Ihre Macht

    Autor: Hotohori 08.12.19 - 18:33

    iu3h45iuh456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 4514252 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Europa kann nichtmal gegen die Firmen
    > > anstinken da mit ebay, paypal, google,
    > > facebook, whatsapp und instagram alle
    > > aus den USA kommen.
    >
    > Oben genannte US-Unternehmen mit Schnittstellen zur NSA sind nicht minder
    > schlimm als das, was aus China kommt. Also dass wir Google, Paypal, usw.
    > unsere Daten längst anvertrauen aber uns sorgen um die Chinesen machen, ist
    > widersinnig.

    Eben, sich Sorgen zu machen nur weil es China ist, ist dann doch etwas seltsam.

    Wir sollten uns lieber uns selbst Sorgen machen, sprich um Deutschland.

  8. Re: China und Ihre Macht

    Autor: Quantium40 08.12.19 - 19:38

    4514252 schrieb:
    > Macht es wirklich niemandem Sorgen
    > dass die Chinesen Ihre Macht langsam
    > aber sicher immer mehr ausbauen?
    > Alleine Huawei kooperiert mit dem Staat
    > vollumfänglich und da ist Alibaba nicht
    > anders.

    Du wirst es kaum glauben, aber praktisch jede Firma kooperiert mit dem Staat, in dem sie aktiv ist, in der Regel vollumfänglich. In den USA wird sowas typischerweise still und heimlich per NSL (national security letter) gehandhabt, der nicht nur Kooperation erzwingt, sondern gleich noch einen Maulkorberlass dazu mitbringt, damit es niemand verrät.
    Wenn man sich ansieht, wie die verschiedenen Länder so agieren, so sind die Chinesen immer noch 1000x zuverlässiger als unser Bündnispartner südlich von Kanada.

  9. Re: China und Ihre Macht

    Autor: 32bit 08.12.19 - 19:56

    4514252 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Macht es wirklich niemandem Sorgen, dass die Chinesen Ihre Macht langsam
    > aber sicher immer mehr ausbauen?
    Du benutzt Windows? Richtig?

  10. Re: China und Ihre Macht

    Autor: nasenweis 09.12.19 - 05:03

    einglaskakao schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 4514252 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Macht es wirklich niemandem Sorgen
    > > dass die Chinesen Ihre Macht langsam
    > > aber sicher immer mehr ausbauen?
    > > Alleine Huawei kooperiert mit dem Staat
    > > vollumfänglich und da ist Alibaba nicht
    > > anders. Ich nutze diese Dienste nicht bzw
    > > kaufe dort nicht ein aber mir persönlich
    > > macht es mehr Sorgen als es sollte
    > > weil ich nicht weiß was die ganzen Firmen
    > > mit meinen Daten macht usw.
    > > Europa kann nichtmal gegen die Firmen
    > > anstinken da mit ebay, paypal, google,
    > > facebook, whatsapp und instagram alle
    > > aus den USA kommen.
    > Sollte das ein Gedicht werden oder was soll das mit den Zeilenumbrüchen?

    Einfaches Copy paste .. vermutlich sogar von Facebook :-P

  11. Re: China und Ihre Macht

    Autor: _2xs 09.12.19 - 11:04

    Bendix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > _2xs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Diese Meldung kommt mittlerweile jedes Jahr. Könnte ebend so gut copy &
    > > paste sein.
    > > Auf Alibaba findet man nur Müll, da könntest Du Dein Geld genauso gut
    > > direkt in die Mülltonnen stecken. Das wäre ggf. noch umweltfreundlicher.
    > >
    >
    > Kann ich nicht bestätigten. Ich würde sogar behaupten, dass viele
    > Elektronikgüter eh aus China / Asien kommen. Warum sollte dann der Kauf bei
    > einem chinesischen Händler schlecht sein?
    >
    > > Die Zeit großer Handelsplattformen ist vorbei, daß wird sich immer
    > weiter
    > > diversivisieren. Neue Plattformen kommen. Irgendwann wird ein
    >
    > Wie man ja am miserablen Aktienkurs von Amazon sieht.
    >
    > > Softwareunternehmen dafür eine Marktplatzsoftware anbieten, damit jeder
    > > Hinz und Kunz seinen Shop gründen kann. Wird sicher viele Nischen geben.
    >
    > Denke auch das wird passieren. Ein guter Name dafür wäre "eBay" oder
    > "Amazon Marketplace"
    >
    > > Wenn man gegen den Preis nicht ankommt, muß man halt mit Qualität und
    > > Originalität gegenhalten. Da wäre wird dann beim ersten Absatz, warum
    > > Alibaba so Scheiße ist.
    >
    > Jaja
    >
    > Edit: bin mir nach dem erneuten Lesen deines Posts nicht sicher, ob dieser
    > nicht Ironie oder Getrolle ist.

    Aber ich bin mir sicher, daß Sie noch nie was von Internetnettikette gehört haben. Man reißt einen Post nicht auseinander.

    Der Aktienkurs ist Amazon ist hoch, weils jetzt noch gut läuft. Sagt aber nix dazu aus, ob und wieviele neue Plattformen entstehen werden. Jeder hat Appetit an einem Stück vom Kuchen.

    ebay und Amazonmarktplatz sind Softwareanbieter und Plattformbetreiber in einem. Wenn mans genau nimmt, genau das Gegenteil von dem was ich geschildert habe.

    Jaja, heißt lmaa aber das werde ich definitiv nicht tun, ist nicht mein Steckenpferd.

    Ich weis nicht, was sie bei alibaba gekauft haben wollen. Ich hatte mich nach Computerzubehör im weiteren Sinn umgeschaut. Aber brauchbares war dort nicht zu finden. Eigentlich der selbe Schrott, den die Chinesen auch bei Amazon und ebay abladen. Mit Suchfunktion und -filtern ist es auch ganz schwer, weil die jeweiligen Produkte in 100000 schlechten Ausführungen angeboten werden. Dort das eine gute Produkt zu finden, daß man kaufen würde ist schlicht zu aufwendig und meine Zeit nicht wert. Ich bezweifle auch, daß es existiert.

    Ich will auch nochmal darauf hinweisen, daß ich nicht von Huawei & Co spreche. Die mögen tatsächlich funktionierende Smartphones herstellen. Allerdings haben sie neben dem Produkt und der Qualität auch die Idiotie von Apple kopiert, sodaß man auch bei Ihnen nur eingeklebte Akkus bekommt. Deswegen kaufe ich mein nächstes Smartphone bei Shiftphone, die zwar auch in China produzieren, aber ebend über Ihren eigenen Store den Vertrieb abwickeln und auch auf dem Gerätdesign (Modularität) Ihren Stempel draufdrücken.
    Mir ist egal woher die Ware letztendlich kommt. Die kann auch aus Chile, Rußland oder der Antarktis kommen, solange sie was taugt. Am allermeisten triggern mich immer noch die viel zu dünnen Stromkabel, oder das aktuell bei Chinaware alles über USB aufgeladen wird und ne Batterie drin ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.19 11:05 durch _2xs.

  12. Re: China und Ihre Macht

    Autor: Kakiss 09.12.19 - 14:10

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Meldung kommt mittlerweile jedes Jahr. Könnte ebend so gut copy &
    > paste sein.
    > Auf Alibaba findet man nur Müll, da könntest Du Dein Geld genauso gut
    > direkt in die Mülltonnen stecken. Das wäre ggf. noch umweltfreundlicher.
    >
    > Die Zeit großer Handelsplattformen ist vorbei, daß wird sich immer weiter
    > diversivisieren. Neue Plattformen kommen. Irgendwann wird ein
    > Softwareunternehmen dafür eine Marktplatzsoftware anbieten, damit jeder
    > Hinz und Kunz seinen Shop gründen kann. Wird sicher viele Nischen geben.
    > Wenn man gegen den Preis nicht ankommt, muß man halt mit Qualität und
    > Originalität gegenhalten. Da wäre wird dann beim ersten Absatz, warum
    > Alibaba so Scheiße ist.

    Das ist das was mich tatsächlich am meisten nervt.
    Selbst auf Amazon findet man sehr viel Elektronik, die man qualitativ in fast direkt in die Tonne hauen kann.

    Wenn jetzt noch Alibaba ausbaut und selbst Wish schon seinen Müll verbreitet, wird die Suche nach Hardware nur noch weiter zum Kotzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Paracelsus-Kliniken Deutschland GmbH & Co. KGaA, Osnabrück (Home-Office)
  3. Evangelische Zusatzversorgungskasse, Darmstadt
  4. ARIBYTE GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,99€
  2. (-77%) 6,99€
  3. (-55%) 4,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

  1. Wikileaks: Worum es im Fall Assange nun geht
    Wikileaks
    Worum es im Fall Assange nun geht

    Geheimnisverrat, Leben in der Isolation, Anklage in den USA, Foltervorwürfe: Die Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Julian Assange beginnt. Im Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen.

  2. Zahlungsabwickler: Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland
    Zahlungsabwickler
    Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland

    Die Beschäftigten von Paypal Deutschland wollen den Abbau von über 300 Arbeitsplätzen nicht hinnehmen. Die Jobs sollen an andere Standorte oder an externe Partner gehen.

  3. DSGVO: Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben
    DSGVO
    Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

    Bei der irischen Datenschutzbehörde laufen seit 2018 elf Untersuchungen gegen Facebook. Dass noch keine Entscheidungen gefallen sind, bemängeln Politiker und Datenschützer gleichermaßen.


  1. 18:08

  2. 18:01

  3. 17:07

  4. 16:18

  5. 15:59

  6. 14:36

  7. 14:14

  8. 13:47