1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kostenlos: 3D-Modelling-Software…

Endlich

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich

    Autor: Endlich 06.09.06 - 14:45

    Endlich kümmert man sich auch um Freaks der 3d-Modellierung. Nun kann man Bryce und Poser umsonst haben. Das ist ja quasi gratis. Poser ist auch viel besser als Bryce, nur kann man die leider nicht vergleichen.

  2. Re: Endlich

    Autor: mooses 06.09.06 - 14:54

    Meiner meinung nach sind beides Müllprogramme. wenn schon 3d, dann mit c4d, maya, 3dsmax, lightwave, oder wenns kostenlos sein soll, mit blender. aber poser und bryce sind wirklich zu nix zu gebrauchen...

    wer sich für poser und bryce interessiert, der soll mal bei WWW.RENDEROSITY.COM nachguggn, da sind bsonders viele scheussliche ergebnisse auf einem haufen anzutreffen... viel spass ;-)


    gruss
    der mooses


    Endlich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Endlich kümmert man sich auch um Freaks der
    > 3d-Modellierung. Nun kann man Bryce und Poser
    > umsonst haben. Das ist ja quasi gratis. Poser ist
    > auch viel besser als Bryce, nur kann man die
    > leider nicht vergleichen.


  3. Re: Endlich

    Autor: konsti 06.09.06 - 15:01

    Endlich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Endlich kümmert man sich auch um Freaks der
    > 3d-Modellierung. Nun kann man Bryce und Poser
    > umsonst haben. Das ist ja quasi gratis. Poser ist
    > auch viel besser als Bryce, nur kann man die
    > leider nicht vergleichen.

    Ich will Dich ja nicht entmutigen, aber Freaks arbeiten mit Maya 7.0, Softimage XSI 5.11, Autodesk 3D Studio Max 8.0 oder Cinema 4D 9.5 mit optionalen Spezial-Renderern, um nur mal ein paar zu nennen.
    Allerdings ist zu erwähnen das die Lizenzen dafür sich im Preissegment von Klein- bis Mittelklassewagent liegen, je nachdem auf wie vielen Rechnern man gleichzeitig rendern möchte.

  4. QED

    Autor: con 06.09.06 - 15:10


    Wie meine beiden vorredner eindrucksvoll beweisen: Ironie ohne <ironie></ironie> funktioniert nicht.

  5. Re: Endlich

    Autor: JimMeier 06.09.06 - 15:13

    konsti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Endlich schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Endlich kümmert man sich auch um Freaks
    > der
    > 3d-Modellierung. Nun kann man Bryce und
    > Poser
    > umsonst haben. Das ist ja quasi gratis.
    > Poser ist
    > auch viel besser als Bryce, nur
    > kann man die
    > leider nicht vergleichen.
    >
    > Ich will Dich ja nicht entmutigen, aber Freaks
    > arbeiten mit Maya 7.0, Softimage XSI 5.11,
    > Autodesk 3D Studio Max 8.0 oder Cinema 4D 9.5 mit
    > optionalen Spezial-Renderern, um nur mal ein paar
    > zu nennen.
    > Allerdings ist zu erwähnen das die Lizenzen dafür
    > sich im Preissegment von Klein- bis
    > Mittelklassewagent liegen, je nachdem auf wie
    > vielen Rechnern man gleichzeitig rendern
    > möchte.
    >


    Seh ich genauso,

    welcher kleinbürgerlicher Grafiker soll sich den Max oder Maya leisten können. Auch mit Bryce kann man schöne Bilder rendern. Zudem wage ich zubehaupten das bei einen Bild 10% das Programm ausmachen und 90% die Fähigkeiten des Grafikers.





    http://www.bitrecycler.com/
    http://www.xl.am/

  6. Re: Endlich

    Autor: konsti 06.09.06 - 15:14

    mooses schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meiner meinung nach sind beides Müllprogramme.
    > wenn schon 3d, dann mit c4d, maya, 3dsmax,
    > lightwave, oder wenns kostenlos sein soll, mit
    > blender. aber poser und bryce sind wirklich zu nix
    > zu gebrauchen...
    >
    > wer sich für poser und bryce interessiert, der
    > soll mal bei WWW.RENDEROSITY.COM nachguggn, da
    > sind bsonders viele scheussliche ergebnisse auf
    > einem haufen anzutreffen... viel spass ;-)
    >
    > gruss
    > der mooses
    >
    > Endlich schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Endlich kümmert man sich auch um Freaks
    > der
    > 3d-Modellierung. Nun kann man Bryce und
    > Poser
    > umsonst haben. Das ist ja quasi gratis.
    > Poser ist
    > auch viel besser als Bryce, nur
    > kann man die
    > leider nicht vergleichen.
    >
    >


    Das mit Brice würde ich so nicht unterschreiben wollen. Wenn Du wissen möchtest was mit Brice wirklich möglich ist, dann empfehle ich Dir das Buch "The Bryce 3D Handbook", bzw. "Real World Brice 2", in denen es u.A. um die richtige Dosierung von Environment-Einstellungen geht um wirkliche photorealistische Ergebnisse zu erhalten. Außerdem unterstützt Bryce eine ganze Reihe von Formaten, u.a. auch aus 3ds.

    Was die Produktivität der Software angeht, ist sie natürlich eine Katastrophe. Insbesondere der 3D-Material-Editor erfordert fast ein Doktor-Diplom um voraussagbare, und vor allem reproduzierbare Ergebnisse zu erstellen.

  7. Re: Endlich

    Autor: konsti 06.09.06 - 15:20

    JimMeier schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > konsti schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Endlich schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Endlich kümmert man sich
    > auch um Freaks
    > der
    > 3d-Modellierung. Nun
    > kann man Bryce und
    > Poser
    > umsonst haben.
    > Das ist ja quasi gratis.
    > Poser ist
    > auch
    > viel besser als Bryce, nur
    > kann man die
    >
    > leider nicht vergleichen.
    >
    > Ich will Dich
    > ja nicht entmutigen, aber Freaks
    > arbeiten mit
    > Maya 7.0, Softimage XSI 5.11,
    > Autodesk 3D
    > Studio Max 8.0 oder Cinema 4D 9.5 mit
    >
    > optionalen Spezial-Renderern, um nur mal ein
    > paar
    > zu nennen.
    > Allerdings ist zu
    > erwähnen das die Lizenzen dafür
    > sich im
    > Preissegment von Klein- bis
    >
    > Mittelklassewagent liegen, je nachdem auf wie
    >
    > vielen Rechnern man gleichzeitig rendern
    >
    > möchte.
    >
    > Seh ich genauso,
    >
    > welcher kleinbürgerlicher Grafiker soll sich den
    > Max oder Maya leisten können. Auch mit Bryce kann
    > man schöne Bilder rendern. Zudem wage ich
    > zubehaupten das bei einen Bild 10% das Programm
    > ausmachen und 90% die Fähigkeiten des Grafikers.
    >
    > www.bitrecycler.com
    > www.xl.am


    ...außerdem stellen diese Programme den User was Bedienung und Automatisierbarkeit angeht vor sehr viel größeren Herausforderungen als z.B. Office mit seiner VBA-Umgebung.

  8. Re: Endlich

    Autor: (Alternativ: kostenlos registrieren) 06.09.06 - 15:30

    JimMeier schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Auch mit Bryce kann
    > man schöne Bilder rendern. Zudem wage ich
    > zubehaupten das bei einen Bild 10% das Programm
    > ausmachen und 90% die Fähigkeiten des Grafikers.

    Ich würde ja für derartige Programme einen gesetzlichen
    Warnhinweis für die Packung vorschlagen: "Talent nicht enthalten". :)


  9. Re: Endlich

    Autor: Bumsmarie 06.09.06 - 15:30

    mooses schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meiner meinung nach sind beides Müllprogramme.
    > wenn schon 3d, dann mit c4d, maya, 3dsmax,
    > lightwave, oder wenns kostenlos sein soll, mit
    > blender. aber poser und bryce sind wirklich zu nix
    > zu gebrauchen...

    Die Bedienung von Poser ist das letzte. Keine Frage. Aber Du willst mir nicht wirklich erzählen dass Du in Handarbeit Personen in c4d, maya, 3dsmax oder lightwave baust. Nicht ohne Zusatzsoftware oder Plugins. Poser ist mit den von Dir genannten programmen überhaupt nicht vergleichbar.

  10. Re: Endlich

    Autor: Bumsmarie 06.09.06 - 15:33

    Professionelel Firmen arbeiten damit. Oft stellen sie dafür 3D-Freaks ein. Aber je nach Definition wirst Du Freaks finden die nicht mit diesen Tools arbeiten, sondern im Kämmerchen mit ganz anderen Produkten, weil Maya und Co. für solche Freaks viel zu teuer sind.

  11. Re: Endlich

    Autor: Bumsmarie 06.09.06 - 15:35


    > Ich würde ja für derartige Programme einen
    > gesetzlichen
    > Warnhinweis für die Packung vorschlagen: "Talent
    > nicht enthalten". :)

    Sehr schön gesagt.

    Ich kann auch keine Emporkömmlinge mehr ertragen die sich einen Mac kaufen und meinen sie hätten damit plötzlich ein Gespür für (Grafik-)Design.

  12. net übertreiben

    Autor: (Alternativ: kostenlos registrieren) 06.09.06 - 15:43

    konsti schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich will Dich ja nicht entmutigen, aber Freaks
    > arbeiten mit Maya 7.0, Softimage XSI 5.11,
    > Autodesk 3D Studio Max 8.0 oder Cinema 4D 9.5 mit
    > optionalen Spezial-Renderern, um nur mal ein paar
    > zu nennen.
    > Allerdings ist zu erwähnen das die Lizenzen dafür
    > sich im Preissegment von Klein- bis
    > Mittelklassewagent liegen, je nachdem auf wie
    > vielen Rechnern man gleichzeitig rendern
    > möchte.

    Also die Schulversion von C4D gibts afaik für 99 Euro
    und selbst die Vollversion mit allen Modulen kostet
    nur irgendwas um die 4000 Euro. Inklusive unlimitierte
    Net-Renderer-Lizenzen.

    K.A. wie es bei Maya & Co. preislich aussieht, aber
    auch da gibts sicherlich Renderfarmen zu mieten.

  13. Re: Endlich

    Autor: konsti 06.09.06 - 15:47

    Bumsmarie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mooses schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Meiner meinung nach sind beides
    > Müllprogramme.
    > wenn schon 3d, dann mit c4d,
    > maya, 3dsmax,
    > lightwave, oder wenns kostenlos
    > sein soll, mit
    > blender. aber poser und bryce
    > sind wirklich zu nix
    > zu gebrauchen...
    >
    > Die Bedienung von Poser ist das letzte. Keine
    > Frage. Aber Du willst mir nicht wirklich erzählen
    > dass Du in Handarbeit Personen in c4d, maya,
    > 3dsmax oder lightwave baust. Nicht ohne
    > Zusatzsoftware oder Plugins. Poser ist mit den von
    > Dir genannten programmen überhaupt nicht
    > vergleichbar.
    >

    Tatsächlich werden Character (Personen, Tiere, Monster) in diesen Programmen (für den Fall dass noch kein anderer Kollege sich die Arbeit gemacht hat, und den Chacter für die allgemeine Benutzung freigegeben hat) per Hand erstellt, aus Grundformen wie Zylinder, Kugeln, etc. Diese Grundformen werden dann immer weiter mit Poligonen unterteilt (Surface-Subdivision) bis man diese Formen wie Ton kneten und in jede beliebige Form bringen kann. Das geht runter bis zur individuellen Form der Fingernägel. Alternativ können auch 3D-Scans angefertigt werden, aus Tonfiguren, 2D-Vorlagen, oder eines kostümierten Mitarbeiters der Firma.
    Zum Schluss werden alle Teilformen zusammen"genäht" und mit einem Animations-Skelett versehen (den sogenannten "Bones").
    Plugins für die eigentliche Charcter-Erstellung gibt es meines Wiseens nicht.
    Allerdings gibt es welche für die Animation von Gesichtern (Facial Animation).

    Tja die Jungs und Mädels bei Lucas-Arts, bzw. Pixar, usw. müssen für Ihre Endprodukte wirklich arbeiten....;)

  14. Re: Endlich

    Autor: Bumsmarie 06.09.06 - 15:56

    Du verstehst den Unterschied einer Software für 70 EUR zu einer für 8000 EUR?

    Wenn Du z. B. semiporfessionell im Videoberecih arbeitest lohnt u. U. die Anschaffung eines Cube oder Avid einfach nicht. Genausowenig lohnt es sich für ein junges Startup Software für 20.000 EUR anzuschaffen wenn die Aufträge ihrer Kunden eine solche Anschaffung weder erfordern noch rechtfertigen.

  15. Re: net übertreiben

    Autor: konsti 06.09.06 - 16:01

    (Alternativ: kostenlos registrieren) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > konsti schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich will Dich ja nicht entmutigen, aber
    > Freaks
    > arbeiten mit Maya 7.0, Softimage XSI
    > 5.11,
    > Autodesk 3D Studio Max 8.0 oder Cinema
    > 4D 9.5 mit
    > optionalen Spezial-Renderern, um
    > nur mal ein paar
    > zu nennen.
    > Allerdings
    > ist zu erwähnen das die Lizenzen dafür
    > sich
    > im Preissegment von Klein- bis
    >
    > Mittelklassewagent liegen, je nachdem auf wie
    >
    > vielen Rechnern man gleichzeitig rendern
    >
    > möchte.
    >
    > Also die Schulversion von C4D gibts afaik für 99
    > Euro
    > und selbst die Vollversion mit allen Modulen
    > kostet
    > nur irgendwas um die 4000 Euro. Inklusive
    > unlimitierte
    > Net-Renderer-Lizenzen.
    >
    > K.A. wie es bei Maya & Co. preislich aussieht,
    > aber
    > auch da gibts sicherlich Renderfarmen zu
    > mieten.
    >


    Für Maya gibt es auch sogenannte PLE-Lizenzen (PLE-> Private Learning Edition) die kostenlos sind. Allerdings ist sie Auflösung der Resultate begrenzt und der Schriftzug "Maya-PLE-Edition" prangt über jedes gerenderte Bild.
    Ich habe das für c4d speziel jetzt nicht genau geprüft, aber es sollte mich sehr wundern, wenn es bei denen anders sein sollte.

    Hast Du denn bei der Vollversion die Servicepakete auch in der Rechnung? Sobald Du nämlich wirklich mit dem Teil arbeitest und sich die Beschaffungskosten auch mal gegenrechnen sollen, kommst Du früher oder später gar nicht an den Support vorbei, vor allem wenn Dir dein Kunde und der Termindruck im Nacken sitzen. Und der Support ist ein mächtiger Kostenfaktor.

  16. Re: Endlich

    Autor: konsti 06.09.06 - 16:11

    Bumsmarie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du verstehst den Unterschied einer Software für 70
    > EUR zu einer für 8000 EUR?
    >
    > Wenn Du z. B. semiporfessionell im Videoberecih
    > arbeitest lohnt u. U. die Anschaffung eines Cube
    > oder Avid einfach nicht. Genausowenig lohnt es
    > sich für ein junges Startup Software für 20.000
    > EUR anzuschaffen wenn die Aufträge ihrer Kunden
    > eine solche Anschaffung weder erfordern noch
    > rechtfertigen.

    Darum ging es mir eigentlich als ich den Thread aufnahm gar nicht sondern darum, dass sich meiner persönlichen Meinung nach in der Branche nur derjenige als Freak bezeichnen sollte, der in der "Oberliga" mitspielt und auch die hier verwendete Software verwendet. Poser und, mehr noch, Bryce haben ihre Daseinsberechtigung, und man kann eine Menge schöner Sachen damit produzieren, die ihren Lohn auch wert sind. Nur mit der Arbeit der Freaks in diesm Gewerbe hat das meiner Ansicht nach nichts zu tun. Mehr wollte ich eigentlich nicht sagen.

  17. Re: Endlich

    Autor: master chief 06.09.06 - 16:23

    also, ich mache das tatsache. und was soll ich dir sagen: es ist gar nicht schwer... ;)



    Bumsmarie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Aber Du willst mir nicht wirklich erzählen
    > dass Du in Handarbeit Personen in c4d, maya,
    > 3dsmax oder lightwave baust. Nicht ohne
    > Zusatzsoftware oder Plugins. Poser ist mit den von
    > Dir genannten programmen überhaupt nicht
    > vergleichbar.
    >


  18. Re: Endlich

    Autor: master chief 06.09.06 - 16:26

    du sprichst mir aus der seele. - die meisten mac-user sind aufgeblasene nichtskönner.


    Bumsmarie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Ich würde ja für derartige Programme
    > einen
    > gesetzlichen
    > Warnhinweis für die
    > Packung vorschlagen: "Talent
    > nicht
    > enthalten". :)
    >
    > Sehr schön gesagt.
    >
    > Ich kann auch keine Emporkömmlinge mehr ertragen
    > die sich einen Mac kaufen und meinen sie hätten
    > damit plötzlich ein Gespür für (Grafik-)Design.


  19. Re: Endlich

    Autor: master cheif 06.09.06 - 16:29

    bullshit. - bei maya gibt´s die learning edition, bei max game max... wer in die branche will, der arbneitet zwangsläufig damit. alles andere ist kinderkacke. die programme sind so komplex, dass es keinen sinn amcht, sich ein anderes gui in die birne zu dücken... - das braucht monate!


    Bumsmarie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Professionelel Firmen arbeiten damit. Oft stellen
    > sie dafür 3D-Freaks ein. Aber je nach Definition
    > wirst Du Freaks finden die nicht mit diesen Tools
    > arbeiten, sondern im Kämmerchen mit ganz anderen
    > Produkten, weil Maya und Co. für solche Freaks
    > viel zu teuer sind.
    >
    >


  20. Re: net übertreiben

    Autor: master chief 06.09.06 - 16:31

    ihr habt alle keine ahnung, sorry. das ihr trotzdem zwanghaft antworten müsst, finde ich seltsam, aber durchaus amüsant...



    konsti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > (Alternativ: kostenlos registrieren) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > konsti schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    >
    > > Ich will Dich ja nicht
    > entmutigen, aber
    > Freaks
    > arbeiten mit
    > Maya 7.0, Softimage XSI
    > 5.11,
    > Autodesk
    > 3D Studio Max 8.0 oder Cinema
    > 4D 9.5 mit
    >
    > optionalen Spezial-Renderern, um
    > nur mal ein
    > paar
    > zu nennen.
    > Allerdings
    > ist zu
    > erwähnen das die Lizenzen dafür
    > sich
    > im
    > Preissegment von Klein- bis
    >
    > Mittelklassewagent liegen, je nachdem auf
    > wie
    >
    > vielen Rechnern man gleichzeitig
    > rendern
    >
    > möchte.
    >
    > Also die
    > Schulversion von C4D gibts afaik für 99
    >
    > Euro
    > und selbst die Vollversion mit allen
    > Modulen
    > kostet
    > nur irgendwas um die
    > 4000 Euro. Inklusive
    > unlimitierte
    >
    > Net-Renderer-Lizenzen.
    >
    > K.A. wie es bei
    > Maya & Co. preislich aussieht,
    > aber
    >
    > auch da gibts sicherlich Renderfarmen zu
    >
    > mieten.
    >
    > Für Maya gibt es auch sogenannte PLE-Lizenzen
    > (PLE-> Private Learning Edition) die kostenlos
    > sind. Allerdings ist sie Auflösung der Resultate
    > begrenzt und der Schriftzug "Maya-PLE-Edition"
    > prangt über jedes gerenderte Bild.
    > Ich habe das für c4d speziel jetzt nicht genau
    > geprüft, aber es sollte mich sehr wundern, wenn es
    > bei denen anders sein sollte.
    >
    > Hast Du denn bei der Vollversion die Servicepakete
    > auch in der Rechnung? Sobald Du nämlich wirklich
    > mit dem Teil arbeitest und sich die
    > Beschaffungskosten auch mal gegenrechnen sollen,
    > kommst Du früher oder später gar nicht an den
    > Support vorbei, vor allem wenn Dir dein Kunde und
    > der Termindruck im Nacken sitzen. Und der Support
    > ist ein mächtiger Kostenfaktor.


  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HOHENFRIED e.V., Bayerisch Gmain
  2. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden
  3. AVL List GmbH, Graz
  4. Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chaos Computer Club: Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte
Chaos Computer Club
Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte

Der Chaos Computer Club hat einmal durchgespielt, welche Möglichkeiten ein böswilliger Ausrüster im 5G-Netz wirklich hätte. Dies wird vom IT-Sicherheitsgesetz aber ignoriert.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Wochenrückblick Durch die Hintertür
  2. Kritische Infrastruktur Massive Probleme im europäischen Stromnetz
  3. rC3 Neue Tickets für den CCC

Hybrid-Flugzeug: Wie Faradair Kurzstreckenflüge umweltfreundlich machen will
Hybrid-Flugzeug
Wie Faradair Kurzstreckenflüge umweltfreundlich machen will

Der kastenförmige Boxwing von Faradair sieht etwas seltsam aus, soll aber Fliegen auf kurzen Strecken umweltfreundlich und zugleich bezahlbar machen.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Brennstoffzellenflugzeug DLR stellt neuen Brennstoffzellenantrieb für Hy4 vor
  2. Peter Salzmann Elektrischer Wingsuit erreicht 300 km/h
  3. Überschallflugzeug Boom stellt Überschallprototyp XB-1 vor

Gamestop-Blase: Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen
Gamestop-Blase
Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen

Der Börsenrausch um die Gamestop-Aktie hat weder Kapital umverteilt noch wurde der Finanzmarkt dadurch demokratisiert. Vielmehr gewannen wie bei jeder Blase die großen Investoren.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Trade Republic EU will Trading-Apps wegen Gamestop-Aktie untersuchen
  2. Wallstreetbets Gamestop-Aktie steigt massiv - Handel zeitweise gestoppt
  3. Wallstreetbets Finanzchef von Gamestop tritt zurück